Ein WOW! für Sam Jinks

Die Schwiegermutter ist (von allgemeinem Aufatmen begleitet) wieder aus unserem trauten Heim in Richtung Bayern abgerückt und ich wundere mich wieder einmal darüber, wieviel Arbeit tatsächlich in einer so kurzen Woche liegenbleiben kann. Wo ich doch normalerweise mit dem Köfferchen losziehe und Menschen mit Haarspray und Make up glücklich mache.

Was ich Euch heute zeigen will, steht schon eine Weile auf meiner To Do Liste. Ich experimentiere gerade noch mit dem ersten flüssigen Lippenstift von Lancôme herum, prüfe die neue Augenpflege von Clarins auf Herz und Nieren und ebenso das neue Comfort-Make up der gleichen Marke. Es gibt noch keine Fotos davon und deshalb dachte ich, bis ich wieder brauchbare Testberichte für Euch veröffentlichen kann, versüße ich Euch die Wartezeit zwischendrin einmal wieder mit ein bisschen Kunst. Das folgende Filmchen bedarf keiner Worte. Sam Jinks ist ein australischer Künstler…mehr will ich hier einmal nicht vorweg nehmen, sonst ist der ganze Effekt hinüber.

Ich war sprachlos, begeistert und zugleich auch tief berührt von der Kunst und seiner Fähigkeit Menschen bis ins letzte Detail genauestens zu beobachten und diese Beobachtungen so minutiös und milimetergenau wiederzugeben….aber was erzähle ich wieder – schaut selbst:

1180 Total Views 1 Views Today
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestShare on StumbleUponShare on Google+Share on RedditEmail this to someoneShare on Tumblr

1 comment

  • Hallo Anja,

    wirklich beeindruckend, danke. Bei den Nahaufnahmen dachte ich, die alte Dame öffnet jeden Moment ihre Augen… LG Ramona

    Reply

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *