Lästerschwester: Einsingen für den ESC 2014

 Mimimimiiiiiiiii….. 
Hallochen liebe Lästerschwester- und ESC-Freunde,
ich habe mich gestern schon ein bisschen gewundert, was Fantomas da neben Heidi Klum auf dem Sofa wollte…bis mir erklärt wurde, das sei Wolfgang Joop. Na huch…wer hat denn dem im Gesicht rumgepfuscht??? Nur gut, dass ich gleich mal den Ton abgestellt habe, um das Gekreische nicht hören zu müssen. Als ich wieder aufgewacht bin, war der Spuk glücklicherweise vorbei und ich ganz froh, dass ich schon ein kleines Nickerchen machen konnte. Die morgige Nacht  wird nämlich lang…wisst Ihr ja.
Der Eierlikör liegt auf Eis und auch die aufgeregte Schwiegermutter, deren Wohnzimmergardine mal wieder spurlos verschwunden ist, wird morgen beruhigt sein, wenn sie sie an irgendeinem singenden, klingenden Sternchen wieder entdeckt. Wie in jedem Jahr werde ich hier live bloggen und meine kleine, aber feine Stilkritik sowohl bei Facebook als auch über den Twitter-Account der Schminktante in die Welt posaunen. Ich freue mich riesig, wenn Ihr vielleicht hier oder da mal vorbei schaut.
Wer die beiden Halbfinals gesehen hat, der weiß, wie bombastisch die Show morgen wird. Normalerweise meint man ja immer, da geht nix mehr drüber und dann geht da immer noch was. In diesem Jahr erwartet uns eine gigantische Bühne, die die 26 Nationen während ihres Auftritts mittels verschiedenster Projektionen in die verschiedensten Szenen oder Landschaften zu versetzen vermag. 
Ich freu mich schon sehr. 
Die ausgeschiedenen Kandidaten habe ich heute nochmal für Euch zusammen gefasst. Man, was hätte das morgen ‚Späßle gmacht’….. naja. Wird eben heute schon mal gelästert – die Teilnehmer habe ich übrigens alle zur offiziellen ESC-Deutschland-Seite verlinkt. Dort könnt Ihr die Titel in den Finals sehen und hören.

Nachdem Portugal im vergangenen Jahr mit dem Fado-Gejammer so unendlich auf die Nase gefallen ist, schickten sie einen blonden Shakira-Verschnitt mit muskulösen Trommlern auf die Bühne. Dass das seit der letzten Fußballweltmeisterschaft keiner mehr hören kann, wussten die Portugiesen wohl noch nicht? Da hat leider auch weder die Wallemähne noch das Nichts von Kleid geholfen.

Nix mit wilder Seele. Freilunda und ihre tanzenden Teutonen fand ich im original Video tausend Mal besser, als auf der Bühne. Das verhinderte Walküren-Kostüm wirkte wie Karneval für Wagnerfans, die Extensions saßen alles andere als gut (sah man da wirklich die angeclipsten Tressen????) und den Kommentar zum Gewusel der Sandalenjungs rundrum verkneife ich mir an dieser Stelle lieber.

Auweia! Hier könnte ich jetzt eigentlich bis Weihnachten 2018 lästern… aber diese schlechte Heintje-Kopie tut mir dann doch irgendwie leid. Warum haben die Belgier denn DEN zum ESC geschickt??? Angstschwitzend, sich verzweifelt hinterm Mikrophon zu verstecken suchend, das zarte Stimmchen in den Verstärker hauchend. Und Mutti hat er ja auch noch mitgebracht. Steht im dinklen Hintergrund und wedelt…hat nur das Staubtuch dazu vergessen. Und wie die Redakteure auf der Eurovision-Seite schon schreiben:“Das muss man sich ersteinmal trauen.“ Besser hätt ichs jetzt auch nicht sagen können.

Das tut mir fast noch mehr leid, als das schwitzende Muttersöhnchen. Hersi singt mit einer solchen Hingabe und so klar und sauber, dass es eine Freude ist, zuzuhören. Damit man sie gut sehen kann, muss sie auf nem schicken Hocker stehen. Das Liedchen ist leider eher ein Durchschnittsding. Schwiegermutter verneint die Frage, ob das Kleid aus ihrer Gardine gefertigt sei… hat wohl jemand anderes an. 

Amazing finde ich, dass sich die Dame traut, mit ner Stützstrumpfhose aufzutreten. Mensch, bei dem kurzen Fummel sieht man die doch. Ich wundere mich noch immer, warum Tanja bei dieser zirkusreifen Akrobatiknummer nicht aus der Puste kommt. Wahrscheinlich war das der Jury nicht Amazign genug – es geht halt nicht immer nur ums Rumgewackel.

Da ist der Kuchen wohl etwas angebrannt. Die lustig bunte Wir-Haben-Uns-Alle-Lieb-Truppe macht zwar gute Laune, kann aber mit dem leichtfüßig dahin plätschernden Heile-Welt-Geschrammel nicht punkten. Hätte auch nix genutzt, wenn sich der junge Mann, der als Biene Maja verkleidet kam, vor seinem Auftritt mal gekämmt hätte.

Was springen da denn dieses Jahr immer so halbe Hähnchen hinter den drallen Protagonistinnen rum? Erst dachte ich, Gollum hätte sich verkleidet, dann vermutete ich einen Fan, denn ein Flitzer ist ja nackt… also wenn da morgen nicht noch ’n paar knackige Muskelmänner loslegen oder Windmaschinen oder Flying Extension die Bühne rocken, bin ich wahrscheinlich schon nach dem 3. Song eingeschlafen. 

Na guck mal da…Helene Fischer auf irisch. Isse das sogar?? Kinder, ist die Dame ne Augenweide! Der Song lali-lala radiotauglich, eingängig. Aber sobald der letzte Ton verklungen ist, hat man ihn auch schon wieder vergessen. Wahrscheinlich hat es deshalb nicht bis ins Finale gereicht.

Klang erst nach nem Typen, dann nach „Hatschi“, dann ganz lustig, dann wieder rockig…konnten sich wohl im Tonstudio nicht entscheiden. Wenigstens zog sich das bis zum Kostüm durch, wie eine Ballerina im Neoprentütü. Hat auch das laut ins Mikro gebrüllte „Attention“ nix genutzt.

Was bin ich froh, dass ich DAS nicht nochmal hören muss. Was war DAS?? Verkleidete Außerirdische??? Oder doch Mutter Flodder im Nachthemd mit aufgemalten Blümchen im Gesicht, ein Trommler mit Fallschirm, ein bisschen freejazzhymnische Erdanbetungs-Arie. Das ist selbst mir zu viel. Da wünscht man sich, dass diese Invasion ihr Ziel in 3 Minuten zur Erde um einige Millionen Kilometer verfehlt.

Ich fand das Originalvideo total toll. Auch, dass Mei in hebräisch singt. Das sie schon vor dem Finale rausgeflogen ist, ist schade. Lag wohl aber an der eher mäßigen Live-Performance. Und was der Choreograph geraucht hat, als er diese Tanzeinlage erdacht hat, finde ich auch noch raus…
Jetzt muss ich mich noch ein bisschen auf morgen vorbereiten. Mein Outfit abstimmen, Likörnachschub besorgen und so… wir sehen uns morgen Abend ab 21 Uhr. NICHT VERGESSEN!!!
Bis dahin
PRÖSTERCHEN MEINE LIEBEN!
EURE LÄSTERSCHWESTER

Fotos: via www.eurovision.de

1144 Total Views 3 Views Today
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestShare on StumbleUponShare on Google+Share on RedditEmail this to someoneShare on Tumblr

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *