Nagellack vom Herrn der roten Sohlen


02
Als ich vor vielen Jahren meine krummen Füße am Hallux Valgus operieren ließ, posaunte ich laut heraus, mir zur Belohnung für all die Quälerei  ein paar der Schuhe zu gönnen, für die Carry Bradshaw („Sex and the City“) gemordet hätte: Louboutins!  Genau. Die mit den roten Sohlen.

Nunja. Beim Posaunen ist es geblieben, denn die OP ging daneben und ich mag seither nicht mehr gern auf hohen Hacken stehen. Trotzdem drängt der Herr Louboutin in diesen Tagen massiv ins Licht der Öffentlichkeit:

Mit Nagellack!

Ganz genau.

Im Vogue Interview sagt er: „Mir wurden schon eine Menge Projekte vorgeschlagen, zum Beispiel Düfte. Aber ich habe nie eines davon gemacht, weil mir der Bezug dazu fehlte. Farben habe ich allerdings schon immer geliebt, und es fing ja schließlich auch mit den roten Sohlen an, die zu meinem Markenzeichen geworden sind…“

Das mit dem Nagellack ist denn auch umso weniger verwunderlich, wenn man die legendäre Geschichte um die Entstehung der roten Sohlen kennt. An einem Entwurf für ein Paar Schuhe störten Herrn Louboutin nämlich plötzlich die dunklen Sohlen. Er schnappte sich kurzerhand den Nagellack einer Mitarbeiterin und bemalte sie rot. Tata, die roten Schuhsohlen als Markenzeichen waren geboren.

20 Jahre später startet Louboutin seinen Einstieg in die Beautybranche denn auch mit dem Herzstück der Kollektion, dem „Rouge Louboutin“. Es ist exakt die gleiche Farbe, wie sie auch unter den Schuhen zu finden ist. Auch das Design der Flasche ist außergewöhnlich. Weil er etwas Künstlerisches entwerfen wollte, einem Flakon gleich, sieht das Nagellackfläschchen denn auch aus wie eine Kreuzung aus dem berühmten Louboutin-Stiletto („The Ballerina Ultima“) und Duftflakon.

Nude-Group
 Noir-Group

Mehr als 2 Jahre hat es gedauert, bis alle Farben perfekt waren. Zur Louboutin Nagellack-Kollektion gehören 30 Farbnuancen, die in 3 Farbfamilien aufgeteilt sein werden:

Pop-Group„The Nudes“ orientieren sich wie die gleichnamige Schuhkollektion an Hauttönen.

„The Noirs“ sind, wie der Name vermuten lässt, sehr dunkle Töne, 10 an der Zahl.

„The Pops“ sind leuchtend bunte Farben. Auch hier belieh er seine Schuhkollektion zur Inspiration.

Am 1.August starte der Verkauf der Luxuslacke mit dem „Rouge Louboutin“. Alle anderen Farben folgen ab September. Mit 45 € kein ganz günstiger Nagellack, aber im Verhältnis zu den Schuhen glatt ein Schnäppchen, oder? 😉

Bestellen könnt Ihr unter anderem im Apropos Concept Sore.

13135 Total Views 3 Views Today
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestShare on StumbleUponShare on Google+Share on RedditEmail this to someoneShare on Tumblr

3 comments

  • Naja … der Preis mag für die Branche ein Schnäppchen sein , Und wenn der lack dafür Wochen lang fabelhaft auf den Nägeln leuchtet ist der Preis auch sicher gerechtfertigt . Aber ansonsten wär mir der einfach schlicht und ergreifend zu hoch :))

    LG Heidi

    Reply
  • Hello Anja, dieser Nagellack begegnet mir gerade überall … ob das ein Zeichen ist? Die dunklen Töne würden mir schon arg gefallen… aber 45 Euronen…. Gut, ich könnte dann ja immer sagen, ich habe Louboutins im Schrank… :-) :-)
    Und noch was offtopic: Der Artikel in der myway ist total sympathisch…
    Lieber Gruß, Conny

    Reply
    • Ach Conny, Du glaubst ja gar nicht, wie mich das freut. :-)
      Und mit den Louboutin Lacken…. naja, seit meinem Tom Ford-Lippenstift-Massaker bin ich vorsichtig mit teuren neuen Sachen. Ich habe mit den Lacken von Treat Collection super Erfahrungen gemacht. Sind alle 5-free, also ohne die 5 schädlichsten Inhaltsstoffe, die in anderen Lacken verarbeitet sind und dürfen sich deshalb ’non-toxic‘ nennen. Außerdem eine sehr schön und erwachsene Farbpalette und kosten nur einen Bruchteil der Louboutins…;-)

      Reply

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *