Netzfundstück: Shooting mit „Zombieboy“ Rick Genest

Es ist doch immer wieder schön, alte Fundstücke im Netz aufzustöbern. In meinem Portfolio findet Ihr dieses Foto:

zombie

Es enstand auf einem Shooting für das Magazin „74Mag-The Hair Bible“. Ich durfte meinem Kollegen Heiko Palach assistieren und habe mich für dieses Foto selbst um Ricks Make up gekümmert, weshalb es auch mein Portfolio ziert. Auf Youtube gibt es ein kleines Making of Video zu sehen und wer genau hinschaut, sieht mich auch mal durchs Bild huschen :-).

3402 Total Views 12 Views Today
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestShare on StumbleUponShare on Google+Share on RedditEmail this to someoneShare on Tumblr

4 comments

  • Hi, wie, der ist geschminkt? Ich dachte, der sei so tätowiert? Erinnere mich hauptsächlich an das Video, in dem er für Camouflage Werbung macht. Überhaupt – von dem hat man schon lange nichts mehr gesehen oder gehört. Was ist eigentlich aus dem geworden? Lg, Annemarie

    Reply
    • Liebe Annemarie,
      natürlich ist Rick komplett tätowiert. Wir haben Details seiner Tattoos richtig schwarz gemacht, um an einigen Stellen einen 3D-Effekt zu erzielen. Wenn Du genau hinschaust, sihst Du’s. 😉
      Rick arbeitet international ziemlich erfolgreich als Model. Er ist auf vielen Laufstegen zu sehen.

      Reply
  • Das sieht so echt aus, ich kriege Gänsehaut! Da ich aber Werwölfe, Zombies, Vampire und sonstiges Gruselzeug sehr liebe (das bleibt aber unter uns), finde ich es einfach nur TOLL TOLL TOLL!

    Gruselige Grüße,
    Valérie

    Reply
    • Liebe Valerie,
      natürlich sinds alles echte Tätowierungen, die wir teilweise verstärkt haben. Es war wirklich außergewöhnlich, ihn als Model vor der Kamera zu haben.

      Reply

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *