On the road: aus dem Leben eines Make up Artist

Make up

Sommerzeit ist für einen Make up Artist immer Arbeitszeit. Wenn andere ihren Urlaub planen und in selbigen fahren, packe ich meine Siebensachen und rolle los. Shootings, Hochzeiten und Events. Viele Menschen dort warten dann auf Frisur & Make up aus meinen Händen. Neben der ganzen Bloggerei bin ich momentan enorm viel unterwegs.

Vergangene Woche um diese Zeit war ich beispielsweise auf dem Weg zu den Lookproben für die Fashionweek und ganz froh, aus unserem Backofen in einen klimatisierten Raum zu kommen. Mittwoch und Freitag nehme ich euch rückblickend auf eine kleine Backstage-Tour mit und zeige euch meine liebsten Looks der Fashionweek, die gefühlt nun auch schon wieder ewig zurückliegt, ob wohl sie am Freitag erst zuende war.

Vorher aber noch ein paar Eindrücke anderer Events, für die ich als Make up Artist gebucht war. Für den Deutschen Filmpreis habe ich die Gewinner einer Gewinnspiels gestylt:

Filmpreis4

Filmpreis3

So schöne Blumendeko :-)

 

Außerdem wird im Sommer immer ordentlich geheiratet. Ich durfte in diesem Jahr bereits mehr als 20 Bräute an ihrem großen Tag begleiten. Hier ein kleiner Schnappschuss von Lauras Hochzeit im Gut Wendgräben. Sobald ich Fotos der Bräute habe, zeige ich sie euch natürlich in der Kundengalerie:

Hochzeit

Manchmal sind es ganz stille Aufträge, bei denen man immer wieder nachpudert oder Gäste betreut, wie neulich bei einem Event für das Führungskräftetreffen der e.on Deutschland GmbH in Berlin:

e.on2015

…oder etwas lautere Events, bei denen es etwas mehr sein darf, weil man die Prominenz für das Schaulaufen auf dem roten Teppich vorbereitet. Kürzlich für den Rafaello Summerday in Berlin. Ich durfte u.a. Verena Wriedt, Simone Ballack und diese beiden bezaubernden Damen betreuen:

Lilly Becker

sabrinasetlur

2069 Total Views 2 Views Today
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestShare on StumbleUponShare on Google+Share on RedditEmail this to someoneShare on Tumblr

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *