Beautyinterview: Im Bad mit Serena Goldenbaum

Heute rolle ich mal ein bisschen den roten Teppich aus und streue Flitter!
Es ist Interviewzeit und mir eine riesengroße Freude, eine wahnsinnig tolle und charismatische Frau zu befragen, deren Arbeit ich extrem schätze, weil sie meinen eigenen Ansichten zum Thema Beauty und Make up so aus dem Herzen sprechen und meiner eigenen Arbeitsweise so nahe sind.

Wie ich ist sie Make-up-Artistin, Hairstylistin, Beauty-Coach. Buchautorin ist sie obendrauf. In ihrer Hamburger Make-up & Style Bar zeigt sie Frauen, wie Sie sich noch schöner schminken und stylen können. Sie stylt Prominente wie Silvie Meis oder Helene Fischer für Fernsehauftritte, Fotosshootings und RedCarpet Events und liebt es Bücher und Ratgeber über Beautythemen zu schreiben.

Wisst ihr schon, von wem die Rede ist? Klar wisst Ihr es. Kommt mit!

Beautyinterview mit Serena Goldenbaum.

Welche Einstellung hast Du zum Thema Beauty? Bist Du eher ein Beautyjunkie oder hältst Du es im Badezimmer eher pragmatisch?

Ich liebe es Frauen noch schöner zu stylen und zu schminken. Die Transformation reizt mich und das, was mit Make-up und Styling möglich ist und wie Menschen dadurch noch selbstbewusster, stärker und schöner auftreten können. Deshalb probiere ich viel Neues aus, immer auf der Suche nach den ultimativen Superprodukten oder -tools.

Make up Artistin Serena Goldenbaum.

Beschreibe die für Dich perfekte Hautpflege?

Die perfekte Hautpflege sollte für mich vor allem effektiv sein und die Hautgesundheit fördern, herstellen und/oder schützen. Bei Duft und Textur lasse ich mich sehr emotional je nach meinem Geschmack leiten. Ich liebe es mit verschiedenen Seren und einer sehr guten Feuchtigkeitscreme der Haut genau das zu geben, was sie in diesem Moment, Jahreszeit oder Bedürfnis gerade braucht. Eine wöchentliche Intensiv Reinigung durch ein Peeling und eine anschließende Maske sind bei mir Pflichtprogramm.

Thema Make up: Welche Utensilien dürfen in Deiner täglichen Make up Routine nicht fehlen?

Ich trage jeden Morgen nach einer reichhaltigen Tagespflege ein Make-up von HOURGLASS auf meine Haut, benutze Concealer von RODIAL unter meinen Augen, einen Lidschattenstift in Bronze von EYEKO auf meinen Augen, viel schwarze Wimperntusche von EYEKO, etwas Bronzer von RODIAL auf meinen Wangen, Schimmercreme und Rouge von Rodial auf meinen Frischepunkt und etwas Lipgloss von ILIA auf meine Lippen.

Verrätst Du Dein Alter?

Ich habe letztes Jahr meinen 50 Geburtstag gefeiert.

Serena Goldenbaum und Silvie Meis.

Erzählst Du uns eine Anekdote aus Deiner Jugend? Wann und wie bist Du mit Make-up in Berührung gekommen?

Ich habe schon immer mit Make-up herum probiert.
In den 80gern waren ja schon mal blaue oder türkisfarbene Kajalstifte und farbige Wimperntusche in, da war ich voll dabei.
In meiner Ausbildung zur Friseurin, mit 17, war ich immer perfekt geschminkt und hatte immer den neuesten Haarschnitt.
Während meiner Ausbildung zur Make-up-Artistin in London mit 21 war ich in meiner „ only black „ Phase. Kurze schwarze Haare und rote Lippen.
Als ich in Miami gelebt habe, mit 26, hatte ich eine absolute Natur-Phase: no Make-up und lange herausgewachsene Naturlocken. Das lag wahrscheinlich daran, das es einfach viel zu heiß war. Jetzt liebe ich es einfach mich immer unterschiedlich zu schminken, ganz wie ich Lust habe.
Meine Naturlocken brauchen einen sehr guten Schnitt, dann lasse ich sie an der Lufttrocken. Mit einer sehr guten Pflege in den Haarlängen ist das alles, was ich mache.

Wie hat sich Deine Einstellung zu Hautpflege und Make up über die Jahre verändert?

Ich liebe einfach Beauty und Make-up, aber am meisten, um an anderen Frauen zu zeigen, wie „ the magic of make-up“ wirkt und wie man Menschen und vor allem das Selbstbewusstsein damit verändern kann. Meine Einstellung hat sich da nicht verändert, ich habe es schon immer geliebt Menschen noch schöner zu machen und Ihnen zu zeigen, wie sie es selbst hinbekommen.

Serena Goldenbaum schminkt für Catrice.

Der schlimmste Fehlkauf in Sachen Beauty? Oder ein ganz besonderes Beautyerlebnis?

Schlimm fand ich damals schon meine lockigen Haare. Mit 15 habe ich mir da sehr viele Gedanken darum gemacht. Ich wollte lieber glatte Haare oder einen Pony und das ging einfach nicht mit meiner Naturlocken. Jeden morgen habe ich meine Haare eine Stunde geföhnt und geglättet. Ich habe sehr viel herum probiert und hatte viele Haarschnitte. Klar, als Friseur probiert man viel rum, es war aber niemals das Richtige und ich brauchte viel Zeit zum Stylen. Irgendwann habe ich meine Haare einfach mal wachsen lassen und akzeptiert, das meine Haare lockig sind. Ich habe sie stufig geschnitten und liebe es jetzt, das ich meine Haare nur waschen und eine Pflegespülung machen brauche und sie dann an der Luft trockenen lasse. Wenn ich mein Haus verlasse habe ich meist noch nasse Haare und wenn ich dann irgendwo ankomme sind sie trocken. Einfacher geht es nicht. Jetzt bin ich so froh, das ich Locken habe und meine Hairstyling so easy ist. Warum bin ich nicht schon früher dahinter gekommen ??

Wie stehst Du zum Thema Schönheits-OP oder –eingriffe?

Ach, das soll jeder selbst wissen, solange er/sie sich damit wohl fühlt. Ich habe einige tolle Beauty- Optimierungen gesehen, aber auch einige wunderschöne Gesichter, die natürlich älter geworden sind. Auf jeden Fall sollte man sich an absolute Fachleute wenden, wo man auch immer in die Natur eingreifen möchte.

Serena Goldenbaum mit Tatjana Patitz.

Hast Du ein Schönheitsideal? Jemand, von dem Du sagen kannst, dass er Dich beautytechnisch inspiriert?

Mich inspirieren besonders ältere Frauen, wie Lauren Hutton, Sophia Loreen, Diane von Fürstenberg, Jane Fonda, Iris Apfel. Ich finde, diese Frauen sind auf sehr individuelle und stylishe Art älter geworden. Diese Frauen haben alle Tipps und Tricks ausprobiert, aber sie sind ihrem Typ treu geblieben und haben sich auch im Alter nicht verbiegen lassen. Ich bewundere das sehr und würde mir noch viele solcher Beispiele vom Älterwerden wünschen. Dann hätten viele andere Frauen nicht so viel Angst davor.

Hast Du ein Beautygeheimnis, das Du verraten möchtest?

Oh, habe ich eins ??? Gute Pflege von Haut, Haar, Körper,Seele und Psyche – viel lachen, Spaß, guten Schlaf und gesunde Ernährung, aber ist das ein Geheimniss ??

Liebe Serena,
hab 1000 Dank für Deine Zeit und dieses tolle Interview!

Und hier geht’s zu allen anderen Beauty-Interviews im Schminktanten-Blog

2400 Total Views 1 Views Today
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestShare on StumbleUponShare on Google+Share on RedditEmail this to someoneShare on Tumblr

2 comments

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *