Schminktante goes Karlsruhe: Update Dezember 2016

Vor einigen Monaten traf mich die Nachricht wie ein Schock: Karlsruhe!

Immer wenn mein Mann mich anruft und darum bittet mich zu setzen, kommt irgendwas… Dieser Schock war positiv und negativ zugleich. Denn nach harten Kämpfen und noch mehr fleißiger Arbeit wurde mein Göttergatte zum Professor berufen, Lehrstuhl inbegriffen. Ich bin auf ihn stolz wie verrückt und freue mich so sehr, dass er das endlich geschafft hat! Leider befindet sich der Lehrstuhl in Karlsruhe.

Karlsruhe!

650 km entfernt in Baden-Württemberg. Oder in Worten: mindestens 6 Stunden auf der Autobahn oder im Zug, mit Glück 5 Stunden via Flieger und Zug. Nicht gerade eine Strecke, die man so ganz easy wöchentlich pendeln möchte.
Langsam hieß das Zauberwort…. wir wollten alles ganz langsam angehen lassen. Mein Mann bezog im Dozentengästehaus der Uni ein Appartement, die die besten Zeiten bereits hinter sich hat und von der ich euch in meinem ersten Karlsruhe-Post erzählt habe.

Update mit Vorwarnung

Es ist einiges passiert seitdem und es wird allerhöchste Zeit, dass ich euch ein update verpasse. Seid ihr bereit?
Ich muss euch warnen! Was jetzt folgt, ist eine kleine Lobeshymne. Begleitet von einem Dauergrinsen, das mein Gesicht seit Tagen nicht mehr verlassen mag.

Dieses Dauergrinsen kommt daher, dass ich mich so ein ganz kleines bisschen in diese Stadt verliebt habe. In Karlsruhe und seine Menschen. Sicherlich ist Karlsruhe lange nicht so pittoresk wie Potsdam. Sicherlich auch nicht so elegant und preußisch blau. Sicherlich hat Karlsruhe kein Sanssouci und keine Hauptstadt um die Ecke. Und an den Dialekt muss man sich wirklich gewöhnen.
Aber all das ist so egal! Die Menschen haben große Herzen. Und die zeigen sie! Offenbar liegt mir die badische Mentalität total gut. Überall komme ich leicht ins Gespräch. Ich verliere den Eindruck nicht, dass man hier sehr mitmenschlich miteinander umgeht.

Das gefällt mir extrem gut!

Neue Bekanntschaften

Eva ist Leserin meines Blogs und hatte angeboten, mir die Stadt ein bisschen näherzubringen, wenn ich mal da sei. Dieses nette Angebot wollte ich mir keinesfalls entgehen lassen und so haben wir uns vorgestern getroffen und 2 sehr angenehme Stunden verplaudert, als würden wir uns bereits seit langem kennen.

Schminktante trifft Blogleserin.
Mit Katja von Frl. K. sagt Ja plante ich seit längerem ein Partyfotoshooting. Meinem Facebookaufruf nach Models sind total viele Karlsruher extrem hilfreich gefolgt und haben mir ewig viele Vorschläge und Kontakte gesendet (die Facebook mir eine ganze Woche zu spät endlich in mein Postfach spülte). Gestern hatten wir einen unfassbar tollen und produktiven Tag. Ich habe Maren und Mara kennengelernt, die sich uns als Models zur Verfügung gestellt haben. Und ganz nebenbei erfahren, dass Mara DIE MARA vom Blog Life is full of Goodies ist.

Wie toll ist das bitte?????

Silvestershooting

Silvestershooting1
Na jedenfalls hatten wir enorm viel Spaß. Erste Ergebnisse wird es kommenden Montag bei Katja auf dem Blog zu sehen geben, denn sie war Fotografin und Setdesignerin zugleich. Alle Dekosachen kann man nämlich in ihrem Onlineshop kaufen!!

Neue Wohnung

Auch das.
Wir haben nämlich vom ersten Tag im Dozentengästehaus an (trotz aller Dekomaßnahmen) nach einer anderen Bleibe für meinem Mann (und sporadisch auch mich) gesucht und wurden relativ schnell fündig. Im Stadtteil Durlach hat Familie Paulick in einem alten Fachwerkhaus, das früher Bäckerei war, 5 wunderbare Businessappartements eingerichtet. Schlicht, modern, gemütlich. Seit vergangenen Freitag bewohnen wir dieses Appartement und sind überglücklich in unserer kleinen Puppenstube. Jetzt fühlt es sich langsam wie „Zuhause“ an. Der weihnachtliche Dekowahnsinn hat auch bereits eingesetzt und hier brennen allabendlich Kerzen auf dem Tisch und ein schöner Stern im Fenster, so wir nicht auf einem der zahlreichen Weihnachtsmärkte unterwegs sind.

Fachwerk in Karlsruhe-Durlach.

Weihnachtsdeko im neuen Zuhause in Karlsruhe.

Wohnzimmer im Durlacher Puppenstübchen.

Schlafzimmer im Appartement in Durlach.

Weihnachtliche Deko im Durlacher Appartement.

Noch mehr neue Wohnung

Ganz unverbindlich haben wir auch mit der Wohnungssuche begonnen. ‚Erstmal nur gucken‘, dachten wir uns.

Aus ‚erstmal nur gucken‘ sind bereits 2 Wohnungsbesichtigungen geworden. Beide in den von uns bevorzugten Stadtteilen, obwohl man uns vor dem knappen Wohnungsmarkt hier gewarnt hatte. Beide Wohnungen sind echte Traumwohnungen: die Eine klassizistisch elegant mit hohen Decken und Fischgratparkett. Die Andere eine sehr sehr individuelle Maisonettwohnung mit Loftcharakter und (haltet euch fest!) einer 30qm großen Dachterrasse, die einerseits auf den Durlacher Turmberg schaut, andererseits über viele kleine mittleralterliche Ziegeldächer. Und mit Daumendrücken, Glück und einer Unterschrift des Denkmalamtes bekommt sie im Lauf des nächsten Jahres noch ein Zimmer mit Gästebad dazu. Das Beste: die Vermieter sind zum Umarmen nett!

Durlach_Gasse1

Durlach_Gasse2

Lebenswert

Ach ja…und dann wären da noch all die Sachen, die wir hier schon entdeckt haben und die ich nicht unterschlagen möchte:

Da wäre zum Einen das Schloss. Mitten in der Stadt laufen die Hauptverkehrsstraßen fächerförmig davon weg. Dahinter öffnet sich ein riesig grünes Areal, darunter ein schöner Schlossgarten, die Orangerie und durch all das schnauft die hübsche kleine Schlossgartenbahn die lauffaulen Besucher.

Das Musikerviertel ist ein sehr ruhiges und gediegenes Stadtviertel mit klassizistischen Häusern, hübschen Vorgärten und direkter Anbindung an die Innenstadt.

Die Schauburg wird wohl unser präferiertes Kino werden. Ein altes Lichtspieltheater im wahrsten Sinne des Wortes. Goldene Wände und Balustraden, dicke blaue Teppiche und Kinosessel, ein mega Treppenaufgang und natürlich ein Kronleuchter, der Seinesgleichen sucht.

Von der badischen Küche hörten wir schon viel Gutes. Erste gastronomische Ausflüge bestätigen das und ich befürchte ernsthafte Konsequenzen für meine Linie. Wo ich doch so gern schlemme und mich so schwer zurückhalten kann….Dagegen hilft nur Sport. Laufstrecken erkunden wir gerade und Fitnesstempel hat es hier ja auch…

Durlach_Tuer

Durlach, Wohnungssuche, Ich fasse zusammen:

Alles gar nicht so schlimm wie anfangs befürchtet. Ganz im Gegenteil. Mein Rundumlächeln und ich strahlen um die Wette und jetzt muss ich fix nochmal den Schlüssel zu einer der oben schon erwähnten Wohnungen holen…. Wände messen und überlegen, wo welches Möbel Platz finden kann.

Findet ihr das eigentlich spannend? Ich will euch ja hier auf dem Blog nicht mit Privatgeschichten langweilen und umgezogen sind ja schon so viele Leute… Also immer raus mit der Sprache! Soll ich euch regelmäßig berichten, wie sich unsere Lebenssituation so entwickelt oder euch damit lieber verschonen?

 

3553 Total Views 2 Views Today
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestShare on StumbleUponShare on Google+Share on RedditEmail this to someoneShare on Tumblr

33 comments

  • Liebe Schminktante,

    Ich bin vor kurzem auf deinen wundervollen Blog gestoßen und verfolge als Karlsruherin ganz besonders deine Posts über euren Umzug.
    Ich freue mich, dass es euch genauso gut in Karlsruhe gefällt wie mir aber eines muss ich doch loswerden.
    Das Kino heißt Schauburg 😉

    Herzlich willkommen und liebe Grüße aus Stupferich,

    Dagi

    Reply
    • Liebe Dagi,
      genau…die Schauburg… wieso sage ich bloß immer Schaubude??? :-))) Wird gleich geändert!!
      Alles Liebe
      Anja

      Reply
  • Ich finde das total spannend, wenn Du uns updatest und so erfährt man nebenher auch noch etwas über Karlsruhe! Ich freue mich sehr, dass alles so geschmeidig läuft für Euch und drücke nun die Daumen, dass Ihr Eure Wohnung (bitte berichten, welche es wird) bald beziehen könnt!!
    Alles Liebe,
    Jule

    Reply
  • Ich finde es immer schön die Person hinter dem Blog kennen zu lernen und dazu gehören auch private Dinge. Diese natürlich wohl dosiert, wobei jeder für sich entscheiden muss wie öffentlich er wird. So halte ich es jedenfalls auch auf meinem Blog. Schön das du dich in deiner neuen Stadt wohl fühlst.
    Herzliche Grüße Petra

    Reply
  • Freut mich sehr, daß Du langsam hier ankommst. Vor allem interessiert mich und bestimmt alle anderen hier im Süden und der Pfalz, ob Du auch arbeitsmäßig dann hier ein Zimmer haben wirst in den neuen Behausungen? Wir wollen uns doch auch mal von Dir schminken lassen.
    Herzliche Grüße
    Angela

    Reply
    • Also momentan suchen wir ja ersteinmal eine Wohnung. Wenn die genug Platz hat, wird es dort auch ein kleines Atelier für Schminksessions und Beautycoachings geben. 😉
      LG
      Anja

      Reply
  • Hallo,
    ja, bitte mehr über Karlsruhe schreiben, ich kenne nach 40 Jahren auch nicht alles, obwohl ich in Durlach lieber shoppe als in KA.
    Aber bitte zuerst das Wort „Karslruhe!“ (nach der Überschrift) ändern, das passiert mir auch immer beim schnellschreiben.
    Liebe Grüße
    Birgit (Landkreis KA)

    Reply
    • Huch….. da waren wohl die Finger zu schnell. Meine Finger liiiiieeeeben Wechsstabenverbuchsler :-). Ändere ich sofort!

      Alles Liebe
      Anja

      Reply
  • Liebe Anja,

    durch Deine kurzweilige Art zu berichten können selbst Umzugsgeschichten interessant werden :-) Ich fände es also toll, wenn Du uns weiter auf dem Laufenden hälst!
    Momentan klingt ja alles fast zu gut um wahr zu sein, ich drücke die Daumen dass alles weiterhin so positiv bleibt.

    Liebe Grüße aus der ehemaligen Nachbarschaft (Teltow),
    Evi

    Reply
  • Oh ja – bitte weiter berichten.
    Bei dieser Gelegenheit: Zeit für ein Riesen-Lob für deinen Blog aus dem ich schon so so soooo viel gelernt habe.
    Viel Glück!!!!

    Reply
  • Liebe Anja,

    Ich freue mich für Dich, dass du so gute erste Erfahrungen gemacht hast. und ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass auch Dein weiterer Weg in dieser Richtung weitergeht.
    Ich bin selbst vor mehr als 15 Jahren aus dem Norden (Braunschweig) in den Süden (Ostalb) gezogen und kann sehr gut Deine Gefühle nachvollziehen.
    Es wird nicht immer so positiv bleiben. Aber einen großen Teil zum guten Gelingen kannst Du selbst beitragen. Und das traue ich Dir zu.
    Viel Erfolg am neuen Platz wünscht Dir
    Claudia

    Reply
    • Liebe Claudia,

      sicher wird nicht immer alles Friede, Freude, Eierkuchen sein. Dann wäre es ja auch langweilig. Aber solange der Grundtenor stimmt, ist alles bestens. :-)
      LG
      ANja

      Reply
  • Liebe Anja, ich freue mich für euch, dass es nun mit der Arbeitsstelle von Harald geklappt hat und das ihr euch in eurer neuen Heimat wohl fühlt! Ich lese gerne darüber, weil ich euch so in Gedanken begleiten kann. Alles Liebe aus der noch etwas seeeeeehr grünen Steiermark. Maria

    Reply
    • Liebe Maria,

      ja, es fühlt sich irgendwie alles so richtig an und wir trauen uns noch gar nicht so recht, uns richtig laut zu freuen. Wahrscheinlich sollten wir das aber.
      Allerliebste Adventsgrüße zu Euch!!
      Anja

      Reply
  • Ich bin 2003 mit zwei kleinen Kindern nach Mannheim gezogen, mein Mann hatte an der Uni eine Post Doc Stelle. 2009 ging es wieder in die Heimat nach Wien und seit Oktober pendelt er nach Innsbruck weil es auch für ihn eine Professur gabdie mittlerweile aber nicht mehr kleinen Kinder nicht mit wollten.egal, in zwei Jahren macht die Jüngste Abitur und wir werden weiter sehen.
    Ich habe mich in BW so wohl gefühlt, so viele nette Freunde und Kollegen kennen gelernt und mit einigen haben wir immer noch Kontakt. Mannheim und seine Bewohner haben mein Herz zwar nicht im Sturm erobert, dafür aber nachhaltig!
    Liebe Grüße in die alte Heimat und viel Freude beim Entdecken und kennenlernen!
    Astrid

    Reply
  • Ja bitte, weitere Berichte aus Karlsruhe! Mich interessieren solch persönliche Schilderungen und Einblicke hinter den touristischen Kulissen immer sehr.
    Ich wünsche euch weiter so positive Erlebnisse am neuen Wohnort, wobei ich sicher bin, es liegt immer viel an der eigenen Einstellung. So freudig neugierig, wie ihr euch auf das Neue einlasst, kann es nur gut werden.
    Schönen 3. Advent und viele Grüße aus EF! myladydewinter

    Reply
    • Naja. Das kann man so und so sehen. Ich weiß mittlerweile, dass einem ein Menschenschlag liegt oder nicht. Hier in Brandenburg habe ich hart gekämpft und habe aktuell das Gefühl, dass mir die Sympathien in Baden ganz einfach zufliegen. Aber wir werden sehen, wie sich alles entwickelt und natürlich hast auch Du Recht: Einstellung ist alles! :-)
      LG
      Anja

      Reply
  • Eine spannende Geschichte liebe Anja,
    ich kann mir gut vorstellen, das das Eingewöhnen in Karlsruhe leichter fällt als anderswo. Ich habe mich diesen Sommer, beim ersten Besuch in die Stadt verliebt. Hinzu kommt, dass es die wärmste Ecke in Deutschland ist. Da beginnt der Frühling früher und der Winter kommt, wenn überhaupt später. Ich drücke die Daumen, dass es mit der Dachterassenwohnung klappt und wüsche Dir alles Gute in der neuen Heimat.
    Lieben Gruß
    Sabine

    Reply
  • Hallo Anja! Ich lese schon ewig bei dir mit, weiß aber gar nicht mehr genau, ob ich schon mal nen Kommentar hinterlassen hab… hm… Egal. Ich lese gern mehr über deinen Umzug. Karlsruhe mag ich auch. Ich verbinde die Stadt mit meinem (furchtbar netten) Ex-Chef und 2 ganz tollen Kollegen. Und dieser verdammt niedlichen Weinstube in nem Hinterhof. :-) Also immer her mit den Berichten über Wohnungssuche, Umzug usw. 😉

    Reply
  • Hallo Anja,

    da bist du ja fast in meiner Nähe und in Karlsruhe bin ich öfters mal.

    Alles GUte für euren Umzug und einen tollen Start hier im Süden.

    LG Sabine

    Reply
  • Hallo Anja,
    bin gerade auf deinen Blog gestossen und bin schon nach 5 Minuten total begeistert. All diese Make Up Tipps etc. Wunderbar! Und auf jedenfall solltest du uns mit deinen Privatgeschichten auf dem Laufenden halten. :)
    Gute Zeit in Karlsruhe,
    liebe Gruesse Marion

    Ps: Im Fruehjahr/Sommer ist es am Rheinkiosk in Neuburgweier/Rheinstetten total schoen, da kann man sie Seele baumeln lassen. Nur als kleiner Tipp am Rande. 😉

    Reply
  • Hallo!
    Wie schön ist das denn, hier ganz zufällig von einem Neuanfang in meiner alten Wahlheimat zu lesen!
    Mich hatte es vor gefühlten hundert Jahren beruflich nach Bretten (gar nicht weit weg!) verschlagen, das sich sofort in mein Herz geschlichen hat.
    Nach wunderschönen sieben Jahren mit Bretten und Peter& Paul – Fest und Kässpätzle und Maultaschen und Weihnachtsbrödle zog es mich wieder in die fränkische Heimat zurück, aber- man kann es wohl rauslesen- der badische Zauber wirkt noch immer und lässt mich nicht los!
    Du hast ein solches Glück, diese wunderbare Region entdecken und unter diesem ganz besonders liebenswerten menschenschlag verweilen zu dürfen!
    LG
    Daniela

    Reply
  • Pingback: Schminktante goes Karlsruhe: Update März 2017 - Neues von der SchminktanteNeues von der Schminktante

  • Hallo liebe Anja,
    ich verfolge deinen Blog schon etwas länger als“stille“ Leserin und habe gelesen das du nach Karlsruhe umziehst, sehr schön, da ich auch hier wohne villeicht sieht man sich ja mal.
    Wenn du dir wegen deiner Figur Sorgen machst ( was du nicht solltest)und ein wirklich gutes Sportangebot zu einem vernünftigen Preis suchst, dann kann ich dir die SG Siemens (Siemensallee 73) empfehlen.
    Es wäre schön dich mal zu treffen.

    Liebe Grüße
    Karin

    Reply
    • Oh, wie lieb von Dir! Hab ganz vielen Dank!
      Ich schau mal, was ich so an Sportmöglichkeiten finde. Dieser Tipp ist auf alle Fälle sehr hilfreich. 😉
      LG
      Anja

      Reply

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *