Caudalie Hautpflege – eine Zusammenfassung

Lange ist es her, aber vielleicht erinnert Ihr Euch? Im vergangenen Jahr hab ich Euch erzählt, dass ich einige Produkte der Marke ausprobieren durfte. Ich war ja auf der Suche nach DER Pflege, die meine unruhige und extrem feuchtigkeitsarme Schrumpelhaut klärt und ihr das frische Strahlen zurück gibt, das sie vor 20 Jahren hatte.
Mit Produkten von Caudalie hatte ich immer wieder geliebäugelt, aber nie was gekauft. Denn niemals konnte mich in einer Apotheke ein Mitarbeiter so kompetent beraten, dass ich mich hätte überzeugen lassen. Und Sätze wie „Dies und das wird ganz oft gekauft“ oder „Ich liebe ja dieses oder jenes“ überzeugen mich halt einfach wenig.
Im Onlinestore chattete ich mit einer netten Dame, die mir per Ferndiagnose einige Produkte empfahl und daraufhin auch gleich einen großen Umschlag mit verschiedenen Tübchen zum Test zuschickte.
Natürlich habe ich mich ein bisschen über das Unternehmen und seine Produkte informiert:
Mathilde Thomas und ihr Mann ernten Trauben im Weinberg aus dem Familienbesitz… und machen seit 1995 daraus hochwertige Kosmetik. Sie arbeiten Hand in Hand mit Apothekern und Experten der Hautforschung zusammen. Aus der Weinrebe kann man nämlich so ziemlich alles verwursten, was die Pflanze hergibt.
Das Resveratrol aus der Weinrebe ist eine Revolution in der Anti-Aging-Pflege, es verstärkt auf natürliche Weise die Festigkeit und die Jugendlichkeit Ihrer Haut.
Die Weintrauben-Polyphenole sind die stärksten Antioxidantien der Pflanzenwelt und ausgezeichnete Schutzschilder, um das jugendliche Aussehen der Haut zu bewahren.
Der Saft aus den Weinranken ist das leistungsfähigste natürliche Molekül gegen Pigmentstörungen und wirkt auf die Ausstrahlung des Teints.
Aus frischen Weintrauben gewonnen wird das biologische Eau de Raisin. Es ist wie Thermalwasser reich an beruhigenden Spurenelementen (Kalium, Kalzium) und Feuchtigkeit spendenden Zuckerstoffen. Es versorgt die Haut intensiv mit Feuchtigkeit und wirkt wie ein natürliches Pflaster, das das Wasser einschließt und es im Inneren der Zellen speichert. Es regt das natürliche Versorgungssystem der Epidermis an, um das Wasser kontinuierlich und bis in die Tiefe zu verteilen. Es hilft gegen die Austrocknung an der Hautoberfläche.
Als echtes Gold der Weinrebe besitzt das an Omega 6 und Vitamin E reiche Traubenöl einzigartig nährende und reparierende Eigenschaften.
Aus der Zellwand der Weinhefe während der Weinzubereitung gewonnen besitzt das Vinolevure natürlich stärkende und schützende Eigenschaften. Es nimmt das Wasser auf und hält den Feuchtigkeitsgehalt der Haut aufrecht.
Zusätzlich zu den wertvollen Stoffen aus der Weinrebe werden Caudalie-Produkte ergänzt durch Inhaltsstoffe, wie z.B. Arganöl aus fairem Handel, Borretsch-, Nachtkerzen-, Hibiskus-, Sesamöl), natürliche Feuchtigkeit spendende Aktivstoffe (Cassia Angustifolia, Erbsen), Karité-Butter aus fairem Handel. Außerdem Salbei, Kamille, Leinen, Aprikosen- und Avocado-Butter, Ginseng, Ingwer, Echinacea, pflanzliches Wasser aus Orange und Zitrone oder auch Extrakte aus Eisenkraut aus Indien, aus Zitrone, Wachholder, Ginster, Geranie, Rosmarin, Minze und Pfefferminze. Ein breites Spektrum also. Parabene, Mineralöle, Phtalate, Paraffin oder Stoffe tierischen Ursprungs sucht man vergeblich. Also eine rein vegane Kosmetik.
Klingt ja alles erstmal super, oder?
Und dann habe ich getestet. Im Folgenden fasse ich mal kurz zusammen:
Vinosource Sérum S.O.S. – Serum für feuchtigkeitsarme Haut (30 ml ca. 30 €)


Caudalie dazu:

Spendet Feuchtigkeit, fängt das Wasser auf und verteilt es kontinuierlich und in der Tiefe, so wird der Wasserhaushalt der Haut wiederhergestellt.
Ich so:
Ich hatte 6 Tübchen zum Probieren. Eigentlich wollte ich aus jeder Tube 2 Anwendungen rausholen, musste aber feststellen, dass meine Haut das Zeug trank wie verrückt, wonach ich dann den Inhalt einer ganzen Tube auf dem Gesicht verteilt habe. Es hat mich nicht überzeugt. Die gelige Textur ist schnell weg. Und zwar komplett. Ergebnis: Spannungsgefühl nach kurzer Zeit wieder da.

Vinexpert Créme Bonne Mime – Tagescreme für frisches Aussehen  (40 ml ca. 40 €)
Vinexpert Créme Tisane de Nuit – Kräutercreme für die Nacht (40 ml ca. 40 €)

Caudalie dazu:

Tagescreme – Diese zartrosa und geschmeidige Creme LSF15 nährt, schützt die Haut, korrigiert Falten und Straffungsverlust und bringt in einem Pflegeschritt den Teint zum Strahlen. Die sichtbar jüngere Haut erscheint fest und glatt, die Falten sind von Innen gefüllt. Sofort frisches Aussehen.
Nachtcreme – Diese aufbauende Creme regeneriert die Haut intensiv für ein schönes Erwachen: die Gesichtszüge erscheinen erholt und glatt, die Haut ist fest und prall, der Teint ist strahlend.
Ich so: 
Die Cremes duften beide ganz herrlich frisch, aber sehr dezent. Die Tagescreme hat eine reichhaltige Textur, wobei die Nachtpflege dazu leichter wirkt, eher wie ein sehr reichhaltiges Fluid. Beide Produkte ziehen schnell ein und hinterlassen die Haut mit einem tollen Wohlgefühl.
Vielleicht hätte ich länger testen müssen, aber so richtig frisch, erholt und gestrafft bin ich dem Bett morgens leider auch mit dieser Creme nicht entstiegen. Eine Empfehlung gebe ich trotzdem, weil sich die Haut einfach gut anfühlt und weil die Cremes auch für extrem empfindlicher Haut gut vertragen werden (Schwiegermuttertest :-) ).

Premier Cru La Crème (50 ml ca. 95 €) und La Crème Yeux (15 ml ca. 50 €)

Caudalie dazu: 
Diese wunderbare und gleichzeitig wirksame Creme bietet eine komplette Anti-Aging Lösung für eine sichtbar jünger aussehende Haut. Ihre geschmeidige Textur hinterlässt eine Haut wie Samt. Die mit Feuchtigkeit perfekt versorgte Haut wird in der Tiefe regeneriert und neu gestärkt. Die Falten werden geglättet, die Gesichtskonturen wirken straffer und definierter, der Teint strahlt wieder und ist ebenmäßiger.
Ich so:
Das ist also der Rolls Royce der Caudalie Produkte. 7 Jahre hat es gedauert, die das Beste aus der Anti Aging Forschung verbinden soll. Mittlerweile gibt es diese Creme ja auch für sehr trockene Haut. Sie kann morgens und abends verwendet werden. Die Fab Forties haben sich schon intensiv damit beschäftig. Könnt Ihr gern HIER nachlesen.
Mit Augencremes werde ich einfach nicht so richtig warm. Ich benutze sie hin und wieder am Abend, wenn ich meine, die Haut um die Augen könne eine extra Portion Pflege vertragen. Leider sieht die Haut um die Augen morgens weder mit noch ohne Creme sonderlich erfrischt aus. Ich klettere leider immer mit Knautschgesicht aus dem Bett und es braucht die ein oder andere Tasse grünen Tee, frische Luft und die morgendliche Pflege, um daraus ein tageslichttaugliches Gesicht zu machen. Allein die Textur der Augencreme mag ich, sehr leicht doch im Auftrag spürbar reichhaltig. Auch sie duftet sehr angenehm und dezent und hinterlässt entspannte Haut. In La Crème hätte ich baden können. Der Duft allein gab dem ganzen Geschmiere etwas ungemein luxuriöses, die leichte Sahnetextur verwandelt sich auf der Haut in ein pflegendes Vergnügen. Morgens war ich zwar leider auch noch zerknautscht, aber die Haut wirkte tatsächlich ein bisschen erfrischter als normal. Leider hielt dieses Vergnügen nicht den ganzen Tag über an, so dass ich ein kleines bisschen enttäuscht war und keine Lust hatte, 95 € für eine Creme auszugeben, die mir nicht den ganzen Tag eine spannungsfreie Zone im Gesicht garantiert. Wahrscheinlich wäre genau die reichhaltige Creme was für mich.
Fazit:
Ich mag Caudalie nach wie vor. Allerdings ist es bei dem Test des vergangenen Jahres geblieben. Keine Creme konnte mich so überzeugen, dass ich sofort losgerannt wäre, um meine Pflegeserie umzustellen, obwohl ich in der Testphase alle Produkte unglaublich gern benutzt habe.
Nicht getestet, aber trotzdem ein Lieblingsprodukt geworden ist das Eau de Beauté. Ich benutze es zum Erfrischen der Haut, vor oder über dem Make up. Es duftet herrlich nach Kräutern. Auch alle meine Kundinnen lieben es, wenn ich damit arbeite.
41297 Total Views 33 Views Today
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestShare on StumbleUponShare on Google+Share on RedditEmail this to someoneShare on Tumblr

5 comments

  • Pingback: Mitbringsel - schminktantenblogschminktantenblog

    • Keine Ahnung. Ich habe ja damals nur die Pröbchen aufgebraucht und die Sachen nicht nachgekauft.
      LG
      Anja

      Reply
  • Sehr geehrte Frau Fankenhäuser,
    ich haber mir das erste Mal ein Produkt von Caudalie (Eau de Beauté Jugendelexier) gegönnt.
    In der Hoffnung, dass ich ein Naturprodukt gekauft habe, mußte ich leider im nachhinein lesen,
    das folgende Inhaltsstoffe enthalten sind. POTASSIUM ALUM, … dies ist doch Aluminium und krebserregend. Wie vereinbart sich das mit dem angeblichen Verkauf von Naturprodukten????
    Über eine Nachricht würde ich mich freuen.
    Viele Grüße Kerstin

    Reply
    • Liebe Kerstin,

      Potassium Alum zählt zu den natürlich gewachsenen Alaunen und ist deshalb auch rein natürlich. Es hat eine adstringierende Wirkung und wird in Kosmetik (u.a. in Deos) als nicht gefährlich eingestuft. Die Zertifizierungsstandards erlauben als Deo-Wirkstoff z. B. den Einsatz von Alaunen. Alaune sind chemisch inert. Das heißt, sie spalten kein freies Aluminium ab.
      Die syntetische Variante wird als Ammonium Alum bezeichnet.

      Ich liebe das Eau de Beauté sehr und benutze es gern.

      LG
      Anja

      Reply

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *