Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Gedankensalat: Sylt und Syltglück, das geteilt werden will

Sylt.

Ich sitze im Zug Richtung Hamburg. Schaue gedankenverloren auf die letzten Wasserflecken der Nordsee, die in der Sonne funkeln und mir von Ferne her zu winken scheinen. Nächster Halt: Festland.

Machs gut Sylt! Du wunderbare Insel!

Du, von der ich immer dachte, ich müsse ein vielstelliges Jahreseinkommen nachweisen, um Dir gerecht werden zu können. Ich hatte alle Klischees im Kopf, die man nur haben kann. Voreingenommen wie man nur sein kann. Und Du hast mich gleich zweimal hintereinander so freundlich empfangen, dass mir fast die Luft wegblieb.

Ohne Fragen zu stellen. Ohne über mich zu urteilen. Ohne Wertung.

.

Zum zweiten Mal hat mich Sylt ganz ohne Voreingenommenheit empfangen. Es war sofort wieder da, dieses große Syltglück. Und es sagte: trag mich hinaus in die Welt...

.

Du hast mich ganz ohne erhobenen Zeigefinger gelehrt, dass Du gar kein Klischee bist. Dass die Menschen, die auf Dir leben keine großkotzigen Neureichen sind, sondern zum größten Teil freundliche und tiefenentspannte Insulaner. Du hast mich mit Menschen zusammengeführt, die mich beeindrucken und inspirieren. Menschen, die einfach machen und damit etwas bewegen und vorwärts bringen. Menschen, die eine Geschichte haben und sie mit mir teilen. Menschen, die mich viel lehren einfach nur durch ihre Präsenz, Offenheit und ihre Liebe. Menschen, die mich im Herzen so tief berühren und dabei so viel auslösen, dass ich es kaum in Worte kleiden kann.

.

Zum zweiten Mal hat mich Sylt ganz ohne Voreingenommenheit empfangen. Es war sofort wieder da, dieses große Syltglück. Und es sagte: trag mich hinaus in die Welt...

.

Schon zum zweiten Mal verlasse ich Dich ganz erfüllt und zufrieden. So fühlt sich Glück an, glaube ich. Ich lasse es zu, dieses Glück. Lasse zu, dass es sich in mein Herz und in meinen Kopf schleicht. Ganz leise und sanft. Und sich dort ausbreitet. Während ich aus dem Fenster schaue , rollt eine dicke Träne über meine Wange. Löst sich der Druck auf meinem Brustkorb und macht Platz für ein breites Grinsen auf meinem Gesicht und ich denke: ‚Wie gut, dass ich zwei Ohren habe. Sonst würden sich die Mundwinkel auf meinem Kopf treffen und alle würden komisch gucken.‘

Diesen Zustand nenne ich: #SYLTGLÜCK !

Und weil sich Glück verdoppelt, wenn man es teilt, möchten wir unser SYLTGLÜCK schon bald mit euch teilen. Dafür war ich auf Sylt. Dafür haben tage- und nächtelang die Köpfe geraucht.Schon ganz bald werdet auch ihr an diesem #syltglück teilhaben können.

Stay tuned!

Alles Liebe, Eure
signature

Share this article

9 Comments
  • Andrea Winkler
    Mai 27, 2018

    Guten Morgen liebe Anja,
    das kommt mir so bekannt vor… Jedesmal, wenn wir die Insel verlassen, kullert mir diese Träne die Wange herunter . Sie ist halt eine ganz besondere Insel und man muss erlebt haben… dann kann man die Vorurteile los lassen.
    Wenn man dann, wie du, so tolle Menschen trifft und so spannende Projekte plant, dann ist das #SYLTGLÜCK perfekt. Ich bin gespannt, was da kommt und wünsche dir einen fantastischen Sonntag. Liebe Grüße Andrea

  • Barbara
    Mai 27, 2018

    Oh wie schön, ich freue mich mit ‍

  • Helga Junk
    Mai 27, 2018

    Liebe Schminktante!
    So wunderschön beschrieben, so tief empfunden!
    Die Fotos – perfekt eingefangene Momente!
    ❤️lichen Dank, Helga

  • Clara
    Mai 28, 2018

    da sagt die Sylterin in mir: Alles richtig gemacht! <3 Meine alte Heimat ist einfach schön – unabhängig von jeglichen Klichées…

    Alles Liebe
    Claretti

    P.s. meine Schwester und ich gehören zu den wenigen bei denen Westerland als Geburtsort im Ausweis steht. Seit es keine Geburtenstation mehr gibt, sind wir eine aussterbende Rasse!

    • schminktante
      Mai 28, 2018

      Ach Du liebe Zeit!
      Dagegen muss man doch was tun…. also her mit einer neuen Geburtenstation 😉 !!!
      Liebe Grüße
      Anja

  • Me
    Mai 28, 2018

    jetzt sitze ich mit einer kullerträne hier, mitten auf dem flughafen in leipzig… ich bin unendlich stolz ein teil dieses glücks zu sein!

    • schminktante
      Mai 29, 2018

      Ach Bine, wir alten Heulsusen….. :-)))
      Ich drück Dich fest!
      Alles Liebe
      Anja

  • Nicole V
    Mai 29, 2018

    Ein berührender Bericht liebe Anja! Danke, dass du uns teilhaben lässt und Lust darauf machst, vielleicht doch mal den Weg dorthin zu finden. Liebe Grüße, Nicole

  • […] mit unserem #syltglück. und je sichtbarer das #syltglück wurde, umso mehr wurde uns klar, dass wir unser glück teilen wollen, damit das glück wachsen kann.  wir haben uns oft getroffen und überlegt, wie man das glück teilen […]

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.