Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Februar 2019 auf Sylt: Syltglück geteilt durch 20

Werbung – in diesem Beitrag bedanke ich mich bei unseren Kooperationspartnern, die uns auf Sylt tatkräftig mit Manpower und Pressemustern unterstützt haben. 

+ + +

Als ich im Februar 2018 im Zug Richtung Westerland auf Sylt saß, ahnte ich nicht ansatzweise, welche Ausmaße dieser erste Besuch in Westerland annehmen würde. Das Treffen von 6 Frauen, die sich damals teilweise nur flüchtig oder aus dem Internet kannten, hat so viele von euch in ihren Bann gezogen. Wir haben so viel tolles Feedback von euch Frauen da draußen bekommen, dass für uns nach kurzer Zeit feststand: dieses Syltglück müssen wir teilen!

.

Erster Abend-alle bis zum Anschlag nervös, aber gut drauf. V.l. Uta, Bine, Bettina, ich, Denise

.

Wir haben fast ein Jahr lang unermüdlich daran gearbeitet ein Konzept zu entwickeln, das es uns ermöglicht noch mehr Frauen etwas von dem abgeben zu können, was wir damals erleben durften. Mit ganz viel Raum für Begegnung und Netzwerk, Raum für Erfahrung und Bildung, Raum um Sylt zu genießen, aber auch ganz viel Raum für euch selbst. Mal rauszukommen aus dem Alltag und mal durchzuatmen. Austausch unter Gleichgesinnten, Kräfte bündeln, Freundschaften schließen, ein bisschen näher zu sich selbst finden, Kraft tanken und mit neuen Impulsen und frischer Energie zurückkehren in den eigenen Alltag.

Nicht weniger war unser Anspruch und wenn ich auch heute noch all die Nachrichten lese und die Statements unter Instagram-Fotos entdecke, dann weiß ich, dass wir es geschafft haben, ein kleines Stück von unserem Syltglück weiterzugeben und zu teilen. Darauf bin ich ganz schön stolz!
Denn wir wussten ja nicht, welche Gruppendynamik sich in den zwei Durchgängen entwickeln würde – dafür sind wir Frauen einfach viel zu verschieden. Was wir von unseren Gästen zurückbekamen war weit mehr als das. Auf dem Programm standen Tage angefüllt mit Yoga, gemeinsamen Frühstück, Workshops und Beautycoachings.

.

.

Mit Vorfreude im Herzen und leichtem Kribbeln im Bauch sind nicht nur wir sondern auch unsere Teilnehmerinnen nach Sylt gekommen. Mit voll beladenen Autos und Koffern haben wir uns aus allen Regionen Deutschlands auf den Weg nach Sylt gemacht, wo uns Uta im Alten Konsumverein zwischen weiteren Kartons und Kisten mit duftendem, selbstgekochten Chili und frisch gebackenem Nachmittagskuchen empfing. Es war wie ein kleines Nach-Hause-Kommen. Es tat gut, so empfangen zu werden und hat am ersten Tag einiges von unserer eigenen Nervosität gelindert.Wenn monatelang aus Gründen nur eine Handvoll persönliche Meetings möglich sind und stattdessen viele, viele Skypekonferenzen stattfinden, ist man zwar eigentlich über alles informiert. Aber letztlich war dann trotzdem absolut überraschend zu erleben, wie unser kleines Syltglück in nur einem Jahr gewachsen ist. Zu sehen, wie die Fäden wieder zusammenlaufen:

Syltglück ist mittlerweile eine eingetragene Marke.

Christoph, mein Nachbar und ein wahrer Grafikkünstler, entwickelte das wunderschöne Logo.

Die Website folgte. In tage- und nächtelanger Arbeit mitten im Weihnachtsurlaub liefen zwischen Bettina, meinem Mann und mir die Drähte heiß.

Uta und Bine haben eine Syltglück-Edition ins Rollen gebracht: ein kleines, erlesenes Sortiment an zauberhaft schönen Urlaubsmitbringseln, das nun zur Verfügung steht.

.

.

Mit vereinten Kräften haben wir im Februar den gemütlichen Appartements mit kleinen persönlichen Willkommensgrüßen gemeinsam den allerletzten Schliff für unsere Teilnehmerinnen verpasst: Kaffee, Tee und Marmelade für den ersten Morgen. Hochwertigste Hautpflege zum Ausprobieren und ein paar herzliche Worte. Wunderbare Goodiebags wurden gepackt und das Appartement N°9 in eine Willkommensstätte verwandelt. Selbstverständlich ein Begrüßungsabend, an dem wahrscheinlich der gesamte Konsumverein vor Freude und Spannung flirrte und bebte. Nach den ersten Minuten war klar: das passt! Mit uns und unseren Gästen. Zwischen unseren Gästen! Das Wichtigste überhaupt! Die Neugier aufeinander. Kein wirkliches Fremdeln. Am ersten Abend bin ich ins Bett geplumpst wie ein Stein in die Nordsee, weil ich so erleichtert war. Dass alles genauso geklappt hat, wie wir uns das in unseren kühnsten Träumen nie hätten ausmalen wollen.

.

.

Was folgte, waren Tage voller Begegnungen. Alle Beautycoachings, die ich in den Zeitplan gepackt hatte, waren ausgebucht. Morgens rollte ich mit meinem Köfferchen los, um am Nachmittag zurückzukehren. Wie jedesmal, wenn ich ein Beautycoaching gebe, passiert irgendwie immer etwas Magsiches. Neben allem Fachwissen gebe ich jedesmal all mein Herzblut und meine Energie in so ein Beautycoaching. Damit wird aus den 2-3 Stunden weit mehr als eine klassische Schminkschule. Da ist Platz für neue Ein- und Ansichten, für Austausch sowieso. Fast jedesmal schaue ich in strahlende Gesichter und nehme mindestens so viel Energie wieder mit, wie ich gegeben habe. Für mich immer wieder etwas ganz Einzigartiges! 

.

"Einfach schöne Haut" - ein Workshop rund um das Thema Haut, Anti Aging und Pflege von und mit cicé und Schminktante Anja Frankenhäuser, Haut,Sylt, Syltglück, Workshop, cicé, Anja Frankenhäuser, Schminktante, Hautpflege, Anti Aging

 

Beautycoaching mit Bloggerkollegin Stephie, die sich mit einem ganz wunderbaren Beitrag für diese Reise bedankt hat *love* - Danke für das schöne Foto liebe Barbara!
Beautycoaching mit Bloggerkollegin Stephie, die sich mit einem ganz wunderbaren Beitrag für diese Reise bedankt hat *love* – Danke für das schöne Foto liebe Barbara!

.

Workshops vor größeren Gruppen hingegen sind nicht wirklich mein Ding. Ich sterbe bereits Wochen vor dem eigentlichen Termin wenigstens tausend Tode vor Aufregung. Weshalb ich total froh war, dass ich den Workshop „Einfach schöne Haut“ zusammen mit einem meiner absoluten Lovebrands cicé – safer skincare zusammen entwickeln konnte. Ritterschlag und Aufgabe zugleich. Wissen über Haut so zu gestalten, dass es interessant für alle ist, Spaß macht und jeder Teilnehmer am Ende ganz viel über seine eigene Haut erfahren hat. Ich denke, dass Bernadette (cice) und ich das ganz gut hinbekommen haben. Bernadette hat unseren Gästen ganz viel Fachwissen auf eine sehr unkomplizierte Art vermittelt, während ich neben ein bisschen Theorie für die praktischen Parts zuständig war. 
2 von diesen Hautworkshops haben wir gegeben und jedesmal sagte ich mir am Ende: war doch gar nicht so schlimm :-). Man wächst eben doch mit seinen Aufgaben, nicht wahr?

.

.

Ganz anders ging es im Workshop von Fräulein Ordnung zu. Es ging nicht ums Aufräumen, es ging um Glück. Deep Shit, meine Lieben, Deep Shit! Eine einstimmende Meditation führte alle ziemlich an ihr Innerstes. Was Worte für eine Kraft und Wirkung haben können, habe ich mehrfach erlebt und erfahren. Im Glücksworkshop war es der Anfang von ganz viel, das oft unter der Oberfläche schlummert und das am Ende immer raus will, um neue Perspektiven zu eröffnen. Was bedeutet Glück? Was macht uns glücklich? Wie können wir dafür sorgen, dass wir glücklich sind? Denise hat all diese Fragen in ihrem Workshop mehr als beantwortet und ich bin ganz sicher, dass viele Frauen regelmäßig lächelnd auf ihr Moodboard schauen…

.

.

Um Perspektivenwechsel geht es auch, wenn man mit Bine unterwegs ist. Bin ist unsere treibende Kraft. Sie gab vergangenes Jahr den Anstoß für das Syltglück. Überhaupt stößt Bine viel an. Einfach im Gespräch. Für alle die auf der Suche nach Veränderung sind, vielleicht im Umbruch oder alle, die vielleicht einfach gerade überhaupt nicht wissen, wohin sie ihr Weg führen soll. Bine hört zu, fragt nach, erzählt von eigenen Erfahrungen. Ohne Wertung. Ohne erhobenen Zeigefinger. Und stößt sie im Gespräch Gedanken an. Gedanken, die die Perspektive wechseln und Raum für neue Ansätze geben. 

.

Der Fotoworkshop mit Bettina Höchsmann bereicherte die Syltglück-Reise.

.

Und dann unsere Alltagsfeierin Bettina. Aus meiner Sicht hat Bettina unseren größten Quantensprung hingelegt. Vor einem Jahr ganz leise und mit dickem Lebensrucksack unterwegs, hat sie dieses Jahr die Initiative ergriffen und unseren Gästen in einem interaktiven Fotoworkshop die Geheimnisse bildhafter Perspektiven und Motive nahegebracht. Geduldig, selbstbewusst und immer mit einem Lächeln auf den Lippen schnappte sie sich nach einer kleinen theoretischen Einführung die Teilnehmerinnen, um das frisch Gelernte gleich mal am Sylter Strand umzusetzen. Dabei  ging es am Ende nicht allein um Fotografie sondern auch um die Geheimnisse von Social Media & Co. Noch am gleichen Abend ploppten auf unseren Handys neue Fotos und Instagram-Accounts auf.

.

.

Einfach herrlich, diese Entwicklung zu beobachten. Und das Wissen, dass all diese Frauen mit vollen Herzen und einer ordentlichen Portion Syltglück darin von Sylt wieder nach Hause gefahren sind. Die kleinen Gesten des Dankes, die wir von unseren Teilnehmerinnen bekamen, haben uns ganz tief berührt und uns bestärkt, dass diese Reise für jede von ihnen etwas ganz Besonderes gewesen ist – wie für uns vor einem Jahr. 

.

Vor wenigen Tagen hier eingetroffen: ein handgemachtes Dankeschön von Moni aus Berlin – Es haängt jetzt gut sichtbar an meiner Schreibtischlampe und bringt mich jeden Tag zum Lächeln!

.

Danke!

Hier muss natürlich auch unbedingt Platz sein für all unsere Partner, ohne die vieles auf diesen beiden Reisen nicht möglich gewesen wäre:

.

 

Ein dickes Dankeschön an all unsere Unterstützer und Sponsoren - das Syltglück-Team sagt Danke!

.

Danke cicé – Safer Skincare für Euer unerschütterliches Vertrauen in uns und für die mehr als großzügige Ausstattung für unsere Gäste!

Danke Gala von Eduscho für die vollständige Rundum-Sorglos-Ausstattung mit dem Lebenselixir Kaffee!

Danke Cupper Tea, GLÜCK Marmeladen, Landhaus Severins und Backstuuv Rantum – danke euch ist niemand verhungert oder verdurstet!

Danke Beyer & Söhne, Korres und it cosmetics für die großzügige Unterstützung unseren Teilnehmerinnen mit einer erstklassig gefüllten Goodiebag eine Freude zu machen!

Last but not least:
Danke an alle Teilnehmerinnen! Danke, dass Ihr dabeigewesen seid! Danke, dass Ihr uns Eure Herzen geöffnet habt! 

.

„Und zum Abschied sag ich leise Servus…“

Wenn es am schönsten ist, soll man aufhören, sagt ein Sprichwort.

Das vergangene Jahr hat mir gezeigt, wieviel Arbeit in so einem Projekt steckt und wie sehr es gepflegt werden muss, wenn es erfolgreich sein will. Viele Dinge und Aufgaben für mein eigenes Unternehmen habe ich dafür gern hinten angestellt. Jetzt hat das Baby Syltglück laufen gelernt und kann ganz sicher auch ohne meine helfende Hand weitergehen.  Mein „Servus“ gilt also dem Projekt Syltglück, dem ich aus der Ferne weiter die Daumen drücke.

Ich werde mich künftig wieder sehr viel intensiver um Schminktanten-Projekte kümmern und freue mich auf die Aufgaben, die mich bereits fest im Griff haben. Spätestens ab April wird es wieder ein bisschen lebendiger auf dem Blog und ich hoffe, da freut ihr euch genauso drauf wie ich. 

Fotos: Bettina Höchsmann

 

Alles Liebe, Eure
signature

Share this article

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 Comments
  • Bettina
    März 10, 2019

    Guten Morgen Anja,

    das hast du so zauberhaft auf den Punkt gebracht, dass ich hier jetzt mit Gänsehaut sitze und mich an diese unvergessliche Zeit zurückerinnere.
    *
    Ich danke dir für diese intensiven Tage und du bist die beste Zimmergenossin, die man sich vorstellen kann.
    *
    Bis ganz bald und bis dahin eine dicke Umärmelung und einen noch dickeren Knutscher.

    Sonntagsfeierliche Grüße

    Bettina

  • me
    März 10, 2019

    Liebe Anja,
    jetzt rollen die Tränen schon wieder, weil für mich das Loslassen gar nicht so einfach ist, obwohl es für mich ja weitergeht. Ich danke Dir aufrichtig für dieses unglaubliche Jahr und hoffe sehr, dass wir uns schon bald wiedersehen! Völlig verrückt wäre ein Skypetermin ohne Agenda 😉
    Für Deine anstehenden Projekte wünsche ich Dir vor allem gutes Gelingen, Leichtigkeit, Freude und wenig Nervosität! Das musst Du nämlich gar nicht sein, weil Du toll bist.
    Fast jeden Morgen, wenn ich mich schminke, denke ich an den magischen Moment vor einem Jahr auf Sylt. Dein Beauty Coaching ist mehr als nur eine Schminkstunde, wenn man sich einläßt und sich fallen lässt. Mich hast Du unglaublich aufgefangen, umarmt und dann wieder losgelassen. Dieses Bild trage ich mit mir.

    Du warst es auch, die mich immer wieder angestoßen hat und meine Perspektive verändert hat. Und Du hast mich auf dem Weg in die Selbstständigkeit begleitet. Wir werden sehen, was daraus wird. 😉

    Man sagt, um glücklich zu sein, muss man sich immer wieder verändern.

    Ich wünsche Dir Glück!

    Deine Bine

  • einfach Stephie
    März 10, 2019

    Wundervolle Worte hast du gefunden für das, was ihr geschaffen habt. Ihr habt nicht nur 20 Frauen, sondern auch euch selbst das Syltglück finden lassen. Hier und da hat dieser Sylttrip den Frauen neue Wege aufzeigt. Das war ein Teil des Ziels, das eben nicht nur die Teilnehmerinnen berührte. Chapeau! Du bleibst immer Teil des Syltglücks – wer einmal dabei war, der weiß das
    Herzlichen Dank fürs Verlinken und alles Liebe,
    Stephie

  • Kerstin Bienzle
    März 10, 2019

    Liebe Anja, toll zu sehen, was ihr da auf die Beine gestellt habt. Ich hatte immer gehofft, dass ich es mal schaffe, dabei zu sein. Na ja, aber wie das so ist, mit kleineren Kindern und einem Mann, der nicht immer Gewehr bei Fuß stehen kann, wenn die Mutti mal verreisen will. Jetzt bröckelt das ganze in alle Richtungen auseinander… Schade… Ich habe es immer sehr genossen, virtuell dabei zu sein und hoffe, dass ich vielleicht die eine oder andere Syltglück-Lady mal irgendwann live treffe. Mit Bettina habe ich schon ein weiteres Date. In diesem Sinne… Hab’s fein und danke fürs Teilhaben lassen… Viele Grüße aus Stuttgart von Kerstin

    • schminktante
      März 10, 2019

      Hallo liebe Kerstin,
      das mit dem Date zwischen uns lässt sich sicherlich realisieren, Stuttgart und Karlsruhe liegen ja nun nicht ganz so weit auseinander. 😉
      LG
      Anja

  • Karen
    März 10, 2019

    Liebe Anja,

    Deine Worte über das Syltglück, an dem ich teilhaben durfte, sind sehr treffend. Deine Beauty-Coachings waren für Jeden so, wie es jeweils benötigt wurde. Ich bin dankbar dafür, dass ich dieses Syltglück erleben durfte. Es werden andere folgen, die die Konstellation dann als die für sie richtige annehmen können. Ich kann Euch allen nur danken für das, was ich erleben durfte!!

    Ich weiß aus eigener Erfahrung, was für ein Aufwand hinter der Organisation ein solchen Eventes steckt – und was eben auf der Strecke bleibt.

    Für all Deine Planungen wünsche ich Dir weiterhin gutes Gelingen.

    Liebe Grüße aus dem Norden

    Karen

  • […] nun auch ganz offiziell da. unsere geschichte kann man gut bei anja nachlesen. sie beschreibt sehr schön, dass es uns sehr viel kraft gekostet hat all das auf die […]