Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Was Läuse mit Nagellack zu tun haben – Lanzarote RED

Opuntienfeld auf Lanzarote
Nicht mehr bewirtschaftetes Opuntienfeld bei Tahiche

Es war einmal eine Laus. Die hieß Conchilla und war eine erstklassige Cochenille-Schildlaus. Sie lebte auf einer dicken, grünen Opuntie im Herzen der Insel Lanzarote und ernährte sich von ihrem süßen Saft. Mit der Zeit wurde sie dick und rund und verliebte sich in Conchito, einen durchtrainierten Schildlausboy mit Endlosbeinen. Er hatte es schon länger auf Conchilla abgesehen und becircte sie mit seinen Pheromonen. Conchilla war hin und weg. Das Ergebnis nach einer leidenschaftlichen, aber kurzen Affäre waren viele tausend kleine Eier, aus denen sich eine stattliche Cochinelle-Schildlaus-Kolonie entwickelte.

Conchilla war eine sehr hilfsbereite kleine Schildlaus. In diesem Sinn erzog sie auch ihre Nachkommenschaft und diese widerum ihre Nachkommen. Sie alle stellten ihren Körper für die Schönheit zur Verfügung. Im Fettkörper der kleinen Laus reifte nämlich ein kostbarer Stoff, der Karmin genannt wird und ein dunkles rot ist.  Ausgereift und sattgefressen sammelte sie eines schönen Tages der Opuntiengärtner von ebenjener Opuntie ab und kochte sie mit vielen anderen 1000 Conchille-Läusen zu einem roten Sud. Den natürlichen Farbstoff verkaufte er an einen klugen Geschäftsmann, der daraus Lippenstifte und Nagellacke herstellte.

Opuntie mit Schildläusen auf Lanzarote
Conchille-Schildläuse und Larven auf einem Opuntienblatt. Sammelt man sie nicht ab, zerstören sie den Kaktus, auf dem sie leben und der sie ernährt.

Bis heute kann man die kleine Kollektion Lanzarote-Red-Produkte auf der Insel kaufen. Von Deutschland aus könnt Ihr es versandkostenfrei in diesem Onlineshop bestellen.

Ein schönes, frisches Sommerrot aus der Kollektion habe ich mir aus dem Urlaub mitgebracht. Es heißt „Teguise“, wie eine kleine Stadt auf der Insel. Ich werde es mit schönen Erinnerungen verbinden, wenn ich es durch den nahenden Sommer trage.

Hier die INCI-Liste und Tragebilder:

Teguise INCI - Inhaltsstoffe des roten Nagellacks


Lanzarote Red - DER rote Nagellack überhaupt

Lanzarote Red auf den Nägeln
…und so toll sehen die lackierten Nägel aus!
perfektes ROT auf den Fingernägeln mit dem Lanzarote RED Nagellack
…und noch einmal das fertige Ergebnis: Lanzarote RED
Alles Liebe, Eure Anja

Share this article

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

6 Comments
  • Sunny
    April 10 2015

    Echt jetz. Ich dachte meine Oma würde mich auf den Arm nehmen. Sie hat mir als Kind erzählt, Lippenstift würde aus Läusen gemacht. Aber logisch, irgendwas muss die Farbe ja abgeben. LG

    • Uschi aus Aachen
      April 10 2015

      Ja, für Lippenstift kannte ich das auch von meiner Oma. Für Nagellack ist es mir neu… Heute glaube ich beides nicht mehr, auch nicht auf Lanzarote – es ist doch viel billiger, Chemie zu nehmen als händisch Läuse einzusammeln und für den Zweck zu präparieren.

      • schminktante
        April 12 2015

        Liebe Uschi,
        das kleine Kosmetiklabel produziert auf Lanzarote und wird auch nur dort verkauft. Es führt eine extrem kleine Linie und in Arrecife, der Inselhauptstadt, gibt es tatsächlich noch eine Läusefarm mit Karminproduktion. So unvorstellbar ist das Ganze also nicht.
        Alles Liebe
        Anja

    • schminktante
      April 12 2015

      Liebe Sunny,
      naja…heutzutage gewinnt man die Farbstoffe ja auch anders. Die Karminproduktion aus Läusen ist eher selten geworden, was auch ganz gut so ist. Purpurschnecken verarbeitet man ja auch nicht mehr zu Kosmetik. 😉
      Alles Liebe
      Anja

  • Rose Maier
    Januar 31 2017

    Eigentlich muss dann auf der Zutatenliste doch E 120 draufstehene wenn wirklich Cochenilleläuse in dem Lanzarote Red Nagellack drin ist ???!
    Gruß Rose

  • Marita
    April 20 2017

    Die Überschrift hat mich sofort in den Bann gezogen!

    Schön erzählt und ich erinnere mich auch, davon schon mal gehört zu haben. Schildlaus und Lippenstift … man darf es sich nach dem Auftragen nicht zu genau vorstellen 😉