Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Kommt mit in meine Heimat Thüringen: Kulinarisch unterwegs im Weimarer Land (1)

Wenn einer eine Reise macht (zum Beispiel nach Thüringen), dann kann er was erzählen – ganz besonders dann, wenn die Reise in sehr vertraute, weil heimatliche Gefilde geht!

Wer mich schon ein bisschen besser kennt oder hier schon eine Weile zum Lesen kommt der weiß, dass ich ein Kind Thüringens bin. Auch wenn ich mich seit mehr als 10 Jahren in der Weltgeschichte herumtreibe und nicht mehr in Thüringen lebe, halte ich die Flagge vom grünen Herzen Deutschlands doch immer ganz nach oben und merke wie stolz ich auf meine Heimat bin! Auch wenn man uns Thüringer immer ein bisschen belächelt und uns manchmal sogar etwas Hinterwäldlertum nachsagen möchte. Wir sind ein freundliches Volk, wir ziehen gern durchs Land und vor allem: wir lieben unsere Heimat und erzählen stets und ständig davon, wo wir her sind und was es in Thüringen alles zu entdecken gibt! Jawohl!!

Ich habe mich riesig gefreut als der Verein Weimarer Land Tourismus anrief und mich fragte ob ich nicht Lust hätte, meine Heimat mit neuen Augen und von der kulinarischen Seite zu entdecken. Und noch besser: ob ich eventuell auch ein paar Bloggerkollegen dazu einladen würde. 

Kinder, was hab ich mich gefreut!!!

Schminktante & Co. im Weimarer Land

Was auf den Anruf folgte, ist recht schnell zu erzählen: ich schrieb eine Ideenskizze, ein Angebot und schlug einige liebe Kolleginnen von mir vor, denen ich gern meine Heimat ein bisschen näherbringen wollen würde. Aus der Idee, dem Angebot und der Bloggerliste wurde eine Kooperation und so reiste ich Ende April mit meinen 3 Bloggerkolleginnen Andrea, Denise und Desiree ins Weimarer Land.

.

Unterwegs im Weimarer Land - Die Schminktante aud kulinarischer Genussreise in Thüringen.

.

Und um das Fazit dieser Reise mal vorweg zu nehmen: 

THÜRINGEN IST SCHÖN –

und das Weimarer Land unbedingt eine extra Reise wert!! 

Jenseits von Bratwurst und Klößen, von Goethe & Schiller, von Dom und Krämerbrücke gibt es nämlich mal richtig viel zu entdecken. Und von wegen Hinterwäldler…tssss. Ich bin an 2 Tagen so vielen Menschen begegnet, die mit noch ganz viel mehr Herzblut ein großes Stück Thüringen mit Leben und mit Begeisterung füllen. In jedem Wort und jedem Produkt spürt und schmeckt man die Liebe zur Heimatregion. Das war mir nie so bewusst, als ich noch dort lebte. Und hat mich nachhaltig beeindruckt.

Aber mal ganz langsam … sonst kommt ihr möglicherweise gar nicht mit. Ich versuche meine Begeisterung etwas zu sortieren und euch -Station für Station- nachträglich nocheinmal mitzunehmen ins WEIMARER LAND! Schnürt die Schuhe und packt gute Laune in den Rucksack, denn es wird was länger – Proviant werdet ihr nicht brauchen: es gibt überall reichlich zu Naschen! 

.

Das Weimarer Land

Zu den platten Fakten:
Der Landkreis Weimarer Land liegt in der östlichen Mitte Thüringens. Er erstreckt sich von der Landeshauptstadt Erfurt östlich bis zur Landesgrenze nach Sachsen-Anhalt. Die kreisfreie Stadt Weimar wird vollständig vom Landkreis Weimarer Land umgeben. Ungefähr 82.000 Einwohner bevölkern die Gegend mit ihren grünen Wiesen und sanften Hügeln (is so!!). Verwaltungssitz ist Apolda – man kennt das kleine Städtchen auch als Glockengießerstadt und als Stadt der Stricker. Ursprünglich gab es in Apolda mal um die 200 (!) Strickereien. Zu diesem Industriezweig habe ich als Schmink- und Modetante einen ganz besonderen Bezug. Aber wenn ich jetzt davon anfange, habt ihr bis übernächstes Jahr was zu lesen. Deshalb hebe ich mir das Thüringische Modethema für einen späteren Zeitpunkt auf und kehre zur touristisch sehr reizvollen Gegend zurück.

Ich habe ein kleines Reisetagebuch für euch geschrieben, in das ich alles Erlebte und all meine Gefühle und Gedanken niedergeschrieben habe. Aber das kennt ihr ja von meinen Reiseerzählungen. Seid ihr bereit? Also dann los:

.

Unterwegs im Weimarer Land - Die Schminktante aud kulinarischer Genussreise in Thüringen.

.

Es geht los – Tag 1 im Weimarer Land

Startpunkt der kulinarischen Reise ist die Denkerstadt Weimar. Von diesem hübschen Städtchen sehen wir allerdings nur den Bahnhof, an dem wir in Empfang genommen werden. Unser kleines Grüppchen ist ganz schön aufgeregt, denn noch wissen wir kaum, was uns erwartet.
Petra Hermann kennt das Weimarer Land wie ihre Westentasche. Sie hat die Tour für uns zusammengestellt und wird uns sattelfest durch einen straff organisierten Zeitplan führen. Im Gepäck hat sie für jeden von uns einen reizenden Shopper aus Filz. Am Henkel ist eine Einkaufsliste befestigt, die verrät, was uns die nächsten beiden Tage erwartet: ein Imker, eine Försterin, eine Ziegenflüsterin, ein Müller… es geht aufs Rad und durch Weinberge… wir besuchen eine Ölmühle und ein schwimmendes Dorf, wir schlafen in einem Schloss und dürfen Wein verkosten. Was für ein Programm … Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, als ich zu Petra ins Auto steige. Unser erster Weg führt und Richtung Erfurt, ins

.

Unterwegs im Weimarer Land - Die Schminktante aud kulinarischer Genussreise in Thüringen.

.

Historisches Forsthaus Willrode

Ich kenne es aus Kindertagen. Wenn die Familie zum Wochenendausflug los zog oder mein Papa zum Pilze sammeln. Ich erinnere mich dunkel an rote Fassbrause und Fettbrot. Aber so genau kann ich es nicht sagen. Wir befinden uns in einem 1A restaurierten Anwesen, das alles hat, was man so von einem historischen Forsthaus erwartet: ein Forsthaus, eine alte Backstube und einen Wildladen mit hervorragenden Wildgut.

.

Unterwegs im Weimarer Land - Die Schminktante aud kulinarischer Genussreise in Thüringen.

.
Revierförsterin Uta Krispin begrüßt uns herzlich und bittet gleich mal zum heißen Kaffe. Denn leider muss die Kräuterwanderung ausfallen, weil es regnet. Macht aber nix! In der altdeutschen Backstube bekommen wir Coppa vom Wildschwein, Salami vom Reh, frisches hausgebackenes Brot und duftenden Kaffe, frisch gepflückten Bärlauch und ganz frische Lindenblätter aufs Butterbrot und sind damit sofort versöhnt. Uta erzählt uns vom Wild und vom Wald und all das so herrlich erfrischend, das wir alle gleich im Gespräch sind, als kämen wir jede Woche hierher. Für mich ist das keine große Überraschung.
So herzlich sind se nämlich, die Thüringer 🙂 !

.

Unterwegs im Weimarer Land - Die Schminktante aud kulinarischer Genussreise in Thüringen.

.
Wir erfahren etwas über die Herstellung der Wildwurst, darüber dass Rehe manchmal ganz schöne Vielfraße sein können – gerade wenn es um frisches Grün geht und ganz viel über all die vielen Aktivitäten, die hier angeboten werden: von Waldführungen über Kräuterwanderungen, Vogelstimmenspaziergänge bis hin zur Waldschule.

.

Unterwegs im Weimarer Land - Die Schminktante aud kulinarischer Genussreise in Thüringen.

.
Als Petra auf die Uhr schaut, ist im Handumdrehen eine Stunde vergangen und wir würden am liebsten alle noch viel länger sitzen und mit Uta über Wild und Wald quatschen, aber der Zeitplan ruft…. schnell stürmen wir den Wildladen und decken uns mit Köstlichkeiten ein. Thüringer Wurscht ist einfach großartig! Ich habe nirgends bessere Wurstwaren gegessen, auch wenn die Badener hier echt was drauf haben in Sachen Kulinarik – an Thüringer Wurst kommt nix ran und wer nach Willrode fährt, der tut gut daran, sich ein paar Rehknacker einzupacken oder die deliziöse Wildleberwurst!

.

Unterwegs im Weimarer Land - Die Schminktante aud kulinarischer Genussreise in Thüringen.

.

Weingut Zahn

Wenn man auf einer kulinarischen Reise ist, gibts natürlich an jeder Station etwas zu essen. Der erste Abend fand seinen Ausklang im Weingut Zahn. Das Weingut, das im kleinen Örtchen Kaatschen direkt am Dachsberg und damit direkt an der Grenze zu Sachsen-Anhalt liegt, ist noch gar nicht so alt. Dabei bietet die Region mit 1600 Sonnenstunden im Jahr und einem niederschlagsarmen Klima hervorragende Bedingungen. Der Betrieb ist fest in Familienhand. Gründer Hartmut Zahn mit Frau Christina mischt ebenso noch mit wie zwei der drei Zahn-Kinder: André als Kellermeister und Elvira managt zusammen mit ihrem Mann Thorsten General (ein cooler Name, oder?) das Wein-Restaurant und sorgt für die Vermarktung der Weine (und zwar ziemlich gut, denn ich habe ordentlich eingekauft).

.

Unterwegs im Weimarer Land - Die Schminktante aud kulinarischer Genussreise in Thüringen.

.

„Der dritte Spross wurde von einem Pfälzer Winzer weggeheiratet.“, verrät uns Thorsten General bei einer kleinen Tour durch die Weinberge (was mich unumwunden freut, denn ich brauche nur 20 Minuten bis in die Pfalz, höhö). 
Ich glaube nicht, dass es am hervorragenden Secco gelegen hat, dass wir Herrn General so an den Lippen hingen. Mit Charme, Unternehmergeist und einer guten Prise Humor erzählte er von den vielen kreativen Ideen im Unternehmen und wir alle wollten sofort Tickets für das jährliche Krimidinner (das alles andere als alltäglich ist – wann wird schonmal eine Leiche am Ufer des Restaurants angespült??) oder in eines der geplanten Chalets einziehen, die dort entstehen sollen. 

.

Unterwegs im Weimarer Land - Die Schminktante aud kulinarischer Genussreise in Thüringen.

.

„Wein soll schmecken!“, so das Credo bei Zahn’s. Denn für viele sei Wein immernoch viel zu elitär besetzt, weshalb sich manche Menschen einfach nicht an ihn herantrauten. Um den Zugang zu erleichtern bietet Familie Zahn einiges an Veranstaltungen: ob eine Hunderunde durch den Berg mit Hofhund Wilma (die wir alle auch gleich gern mal adoptiert hätten), die immer am Mittwoch stattfindet oder Sunset Yoga mit dem anschließendem Gläschen. 

.

Unterwegs im Weimarer Land - Die Schminktante aud kulinarischer Genussreise in Thüringen.Unterwegs im Weimarer Land - Die Schminktante aud kulinarischer Genussreise in Thüringen.

Wilma, der entspannteste Hund aller Zeiten… Hofhund im Weingut Zahn.

.

Die Liebe zum Beruf und für ihre Gäste war von dem Moment an spürbar, als wir den wunderschönen Hof betraten und bereits mit köstlichem Flammkuchen und einem Gläschen Secco empfangen wurden. Über die kleine Weinbergtour bis hin zur Weinverkostung und dem mehr als großartigen Essen ist hier wahre Gastfreundschaft zu erleben, die man sieht, spürt und schmeckt!

Für mich ein absolutes Highlight dieser Reise und definitiv nicht mein letzter Besuch dort!!

.

Unterwegs im Weimarer Land - Die Schminktante aud kulinarischer Genussreise in Thüringen.

.

Hotel Resort Schloss Auerstedt

Angefüllt von den ersten Eindrücken aus dem Weimarer Land chauffiert man uns zur ersten Herberge der Reise: ins Hotel Resort Schloss Auerstedt
Sofort werden Erinnerungen wach…. viele Jahre ist es her, da haben wir hier mitten im Winter Katalogaufnahmen für eine Strickkollektion gemacht. Damals war hier alles, aber kein Hotelbetrieb. Alles steckte in den Anfängen und wir haben uns 3 Tage lang ganz schön den Allerwertesten abgefroren und uns eine dicke Erkältung geholt.
Heute verfügt die Anlage über modern eingerichtete Hotelzimmer und Appartements. Im Schloss selbst verbindet sich mit „Reinhardts“ Restaurant das Flair alter Schlossmauern mit innovativer und moderner Küche.
Wir erleben eine kleine Schlosstour und erfahren einiges über die Geschichte des Hauses, bewundern die hauseigene „Maloca“, die für Festivitäten aller Art einen besonderen Rahmen bietet. Dass hier kunstsinnige Feingeister am Werke sind, ahnt man in jedem Winkel und ich freue mich ganz heimlich total darüber, wie sich hier Geschichte, Kunst und Moderne begegnen und ein ganz angenehmes Ambiente für den Gast entsteht. 

.

Unterwegs im Weimarer Land - Die Schminktante aud kulinarischer Genussreise in Thüringen.

.

In meinem riesigen Maisonnette-Appartement falle ich sofort in einen tiefen Schlaf. Ich träume davon, wie ich Wildschweine aus den Weinbergen vertreiben will und dabei in die Saale falle, während meine Kolleginnen und die Wildschweine am anderen Ufer schallend über meine Tollpatschigkeit lachen. Kaum setze ich zu einer Schimpftirade an, klingelt der Wecker und Tag 2 unserer Reise beginnt…

Allerdings nicht jetzt und hier, sondern übermorgen. Damit es ein bisschen spannend bleibt… 🙂
Im nächsten Beitrag radeln wir mit dem immer gut gelaunten Dietmar zu einem Erlebnisdorf mit schwimmenden Häusern, besuchen einen Müller, ich überwinde meine Aversion gegen Ziegenkäse und kaufe tonnenweise Honig.

Ich hoffe, ihr begleitet mich dabei??

Hier findet Ihr die Reiseeindrücke von Fräulein Ordnung

Alles Liebe, Eure
signature

Share this article

2 Comments
  • Cora
    Mai 9, 2018

    Danke für den tollen Bericht. Bin Tochter einer echten Thüringerin und war als Kind ab und an bei Oma und Opa auf dem Land. Das waren aber DDR Zeiten. Bin begeistert zu lesen, was diese Gegend zu bieten hat und wie sich vieles entwickelt hat.

  • me
    Mai 11, 2018

    das sind ja tolle tipps für eine kleine landpartie mit dem cabrio! ich muss schnell zu teil 2 hüpfen!

    What do you think?

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.