Cicé – Safer Skincare

Gruppenfoto ohne Spiegelung
Wenn es um Anti Aging Pflege geht, die die Bloggerkollegen (Konsumkaiser und FabForties) anpreisen wie warme Semmeln, werde ich hellhörig. Als Beautyblogger in fortschreitendem Alter will man ja nicht hinterherhängen. Also besuchte ich kürzlich Cicé im Internet. Ein Kosmetikunternehmen und Fachärzte für Ästhetische Chirurgie wollten ganz ursprünglich eine Kosmetiklinie entwickeln, die optimal für irritierte Haut und die Verwendung vor und nach Operationen geeignet ist. Das war 2007. Entstanden ist daraus cicé – eine besonders effektive Anti-Aging-Linie, die in ihrer Wirkung überzeugen soll. Seit 2010 sind die Produkte des Labels im freien Handel erhältlich.

Das Sortiment:
Die Produktpalette ist angenehm klein. Mit nur 8 Produkten konzentriert man sich auf das Wesentliche und das gefällt gut. Im Programm:
* Tagespflege * Nachtpflege * Augenpflege * Reinigungsschaum * Körperpflege * Hydromaske * Sofortlifting * Tiefenlifting.

Die Wirkweise:
Alle cicé-Produkte enthalten wirkungsvolle Pflanzenextrakte. Hochwertige Naturöle bilden die Basis aller cicé-Cremes. Alle Zutaten werden in hoher Konzentration eigesetzt. Kritische Inhaltstoffe wie Mineralöle, Paraffine, Silikonöle, Formaldehydabspalter oder Collagen sucht man vergeblich. Schaut unbedingt mal auf die Website. Die Wirkstoffliste liest sich wie das Who is Who der Luxusinhaltsstoffe und machen mir die Marke auf Anhieb noch viel sympatischer.

Die Verpackung:
Schlichtes Design, clevere Technik: Um die Wirkstoffe unserer Produkte vor dem Kontakt mit Sauerstoff und Bakterien zu schützen, verwendet man bei cicé innovative Spender mit Airless-System. Damit bleiben die Wirkstoffe stabil und können sparsam dosiert werden.

Der Preis:
Achtung, Schnappatmungsgefahr! Leider teuer! Den Reinigungsschaum bekommt man für 26 €, Tages- und Nachtpflege für 89 bzw. 95 €. Das sind wahrlich keine Schnäppchen. Allerdings gibt es auch immer angebotene Sets, in denen die Produkte dann einzeln etwas günstiger sind. Ebenso kann man für die Reise oder zum länger Testen auch Miniabfüllungen kaufen, die preislich sehr erschwinglich für so tolle Pflege sind.
Wer erstmal probieren möchte, schickt einfach eine email an cicé und bestellt ein Probenset. Das habe ich nämlich gemacht und bekam postwendend 5 Produkte zum Ausprobieren.

Foto 1Testergebnisse:
Mit großer Begeisterung habe ich die Döschen aufgeschraubt, um festzustellen, dass man sich an den Duft einzelner Sachen wirklich gewöhnen muss. Es erinnerte mich an die Hautpflege+ von Beyer & Söhne. Die konnte ich ja nicht benutzen, weil mich der Geruch wirklich sehr gestört hat. Es gibt keine Parfümstoffe in den Produkten (ich hatte nur welche fürs Gesicht). Und wie ich weiß, entwickeln verschiedene Vitamine, von denen reichlich in den Produkten vorhanden ist (A,B3,C,E) in Verbindung mit Sauerstoff einen Geruch, den nicht jeder mag. Egal. Wenns hilft: Augen zu und durch.
Das Sofort- und das Tiefenlifting habe ich noch nicht genügend probiert, um final etwas dazu sagen zu können. Allerdings habe ich einen Tipp von cicé befolgt und die Hydromaske unter der Nachtcreme aufgetragen. Mein Gesicht am nächsten Morgen sprach Bände: keine Schwellungen, keine Knitter, nichts! Die Haut wirkte erholt und frisch. Das fand ich natürlich toll und räume einen hohen Suchtfaktor ein.
Die Augencreme half mir in einer Woche, in denen die Haut um die Augen sehr empfindlich war, juckte und extrem spannte. Auch hier stellte sich quasi sofort eine Besserung ein, die Trockenheitsfältchen verschwanden, das Jucken besserte sich.

Fazit:
Eine neue Luxuskosmetik im Anti Aging Bereich, die hält, was sie verspricht. Ich werde mir definitiv die Hydromaske und die Nachtcreme ordern. Ich glaube, damit komme ich super durch den Winter.

UPDATE:
Eine Leserin hat darauf hingewiesen, dass in Cicé-Produkten Parabene enthalten seien und somit meine Behauptung nicht stimme, dass man bedenkliche Inhaltsstoffe hier vergeblich sucht. Ich selbst habe mit Parabenen keine Probleme. Allergiker schauen sowieso immer auf die Inhaltsstoffe. Und ehrlich: keine wissenschaftliche Studie belegt nachweislich, dass Parabene Krebs erzeugen. Die Behauptungen sind laut, die tatsächlichen Erkenntnisse eher schwammig. Ich habe trotzdem bei Cicé nachgefragt. Lest, was Bernadette  Brysch von Cicé dazu sagt:
„Es stimmt, dass drei unserer Produkte (Tages-, Nacht- und Augenpflege) mit einem gut verträglichen Parabenmix konserviert sind.
Parabene sind leider einmal sehr in Verruf geraten – zu Unrecht. Das Gerücht, Parabene würden Krebs auslösen, ist aber nicht mehr aus der Welt zu schaffen. Deshalb sind die meisten unserer Produkte inzwischen parabenfrei. Auch bei der Tages-, Nacht- und Augenpflege werden wir in den nächsten Monaten auf einen anderen Konservierungsstoff umsteigen, da wir die Diskussion um die angeblich gefährlichen Parabene leid sind.
Leider gibt es keine Konservierungsstoffe, die allen Argumenten standhalten….Aber für ein Unternehmen sind die Möglichkeiten halt irgendwo begrenzt, und wer effektive Wirkstoffe in hohen Konzentrationen einsetzen möchte, muss leider auch konservieren.“

10199 Total Views 3 Views Today
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestShare on StumbleUponShare on Google+Share on RedditEmail this to someoneShare on Tumblr

9 comments

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *