Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Das Tagebuch (m)einer Lidstraffung

Werbung – dieser Artikel erzählt von meiner Lidstraffung. Er enthält Werbelinks zur Villa Bella München. Meine Behandlung (für die ich einen Preisnachlass bekommen habe) habe ich selbst bezahlt.
+ + +

Ihr habt so lange gewartet, aber jetzt ist es endlich soweit – ihr erfahrt alle Details meiner Lidstraffung, die ich im Februar 2020 von Dr. Ludger Meyer in der Villa Bella in München habe machen lassen. Ich sag’s gleich: heute wird es sehr lang – also am besten gemütlich machen, Heißgetränk holen. In dieser Dokumentation findet ihr außerdem Fotos, die den Heilungsprozess nach der OP dokumentieren. Wer schwache Nerven hat, ist damit jetzt also auch vorgewarnt – die ersten Tage nach der OP hätte ich keinen Schönheitspokal gewonnen…. :-).

Bereit? Dann mal los:

Es war von ganz langer Hand geplant und angespart. Einige Praxen und Ärzte quer durch Deutschland habe ich mir angesehen und mich beraten lassen und am Ende doch gekniffen. Immer wieder habe ich diesen Termin verschoben. Es sollte schon mein Geburtstagsgeschenk an mich zum 45. sein. Und dann dachte ich: „ach, ich kann noch warten.“ Mit 46 saß ich zum ersten Mal in der Villa Bella München und ließ mich unverbindlich von Dr. Meyer zum Thema Lidstraffung beraten. Drei weitere Jahre hat es gebraucht bis ich endlich den Schritt gewagt habe und euch nun minütiös über den Eingriff und das komplette Drumherum berichten kann.

.

.

Warum eine Augenlidkorrektur?

.

Je nach Tagesform fand ich den Zustand auf meinen Lidern mal mehr und mal weniger erträglich. Auch Meinungen von außen hatten auf meine Entscheidung mehr Einfluss als mir lieb gewesen wäre. Einerseits bekam ich ganz oft die nervige Frage gestellt, warum ich denn meine Augenbrauen immer so hochziehen würde. Meine flapsige Antwort „Weil ich’s kann…“ war mehr Trotz als Tatsache. Denn ziehst Du die Braue nach oben, strafft sich die Haut am Oberlid und das Auge geht auf. Ich machte das jahrelang und irgendwann ganz unbewusst.
Weil ich ja mit meinen Behandlungen bisher immer sehr offen umgegangen bin, habe um mein Vorhaben, mir eines Tages das Augenlid operieren zu lassen, auch nie ein Geheimnis gemacht. Und eben entsprechende Kommentare kassiert.

„Wo willst Du denn was straffen lassen?“

„Wieso lässt Du denn jetzt auch noch an Dir herumschnippeln?“

„Da hast Du doch gar nicht nötig.“

Aber auch:

„Oh wie mutig. Erzählst Du davon, wenn Du es hast machen lassen?“

und:

„Ich würde ja auch gern, aber ich traue mich nicht.“

Möglicherweise war es eine Kombination aus dem täglich wechselnden Eindruck meinerselbst vor dem Spiegel, eigener Hasenfüssigkeit und dem unterschwelligen Vorwurf von außen es nicht nötig zu haben, dass ich fast bis zu meinem 50. Geburtstag gewartet habe.

Weil ich weiß, wieviele von euch ähnlich hadern, habe ich in den für euch alle eine Art Tagebuch geführt. Jeden Schritt aufgezeichnet, jede Gefühlsregung protokolliert. Denn die OP alleine ist es ja nicht. Ich hoffe, ich kann mit dem heutigen Beitrag meinen klitzekleinen Teil zur Aufklärung leisten:

.

.

Lidstraffung, Augenlidstraffung, Lid-OP, Augen-OP, Blepharoplastik, Schlupflidkorrektur, Lidkorrektur, Schlupflid-OP, OP, Schönheitsoperation, Villa Bella, Dr. Ludger Meyer, Schminktante, Anja Frankenhäuser
Aufklärung und Beratung. Brauchte ich mehr als einmal. Habe ich auch bekommen. Weil Beratung auch für Dr. Meyer ultra wichtig ist. So weiß jede/r Patient/in worauf er/sie sich einlässt und was auf ihn/sie zukommt.

.

Der Tag davor

.

Eigentlich spreche ich hier von Wochen. Denn immer wieder lag der Finger auf der Tastatur um den ganzen Prozess zu stoppen. Wäre da nicht die innere Stimme gewesen, die flüsterte „und dann stehst Du 2 Tage später wieder vor dem Spiegel und ärgerst Dich, dass Du so eine Pflaume bist.“. Auch als ich mit meinem Mann bereits auf dem Weg nach München war, habe ich mich gefragt, ob das wirklich sein muss. Immer wieder das Pro gegen das Contra abwägend. Immer wieder zum gleichen Schluss gelangt:

Seit Jahren schreibe ich hier von Schrumpellidern. Seit Jahren kaschiere ich hier und da und dort. Mal gelingt es gut, mal weniger. Seit Jahren will ich genau DAS: eine Augenlidkorrektur. Und immer wieder zischeln da auch fiese dünne Stimmchen, was dieses eitle Getue eigentlich soll. Und dass nunmal normal sei, mit fast 50 Schrumpellider zu haben.
Allerdings ist es im 21. Jahrhundert genauso normal, sich dafür zu entscheiden, die modernen Möglichkeiten der Medizin zu nutzen und etwas gegen die ungeliebten Schrumpellider zu tun! Jedem Tierchen sein Plaisierchen!

Also los. Ich habe Gedankentagebuch geführt, Fotos gemacht und jetzt erfahrt ihr alle Details. Schonungslos offen.

.

.

Lidstraffung, Augenlidstraffung, Lid-OP, Augen-OP, Blepharoplastik, Schlupflidkorrektur, Lidkorrektur, Schlupflid-OP, OP, Schönheitsoperation, Villa Bella, Dr. Ludger Meyer, Schminktante, Anja Frankenhäuser
Außen cool – innerlich tobte ein kleiner Sturm. Auch in diesem Moment wäre ich am liebsten von der Liege gesprungen und hätte laut STOPP gerufen – frag mich heute einer, wieso…. 🙂

.

Der OP-Tag

.

Mir ist flau im Magen und ich bin sehr wortkarg. Mein Mann kennt das wenn ich aufgeregt bin und ich bin ihm extrem dankbar, dass er einfach nur da ist, mich aber in keinster Weise begrängt. Ich darf ordentlich frühstücken (was sich als schwieriger erweist, als es sich anhört) und stehe um kurz nach 9 Uhr in der Villa Bella. Den netten Empfang bekomme ich vor lauter Aufregung nur halb mit. Kurz darauf bittet Dr. Meyer gewohnt herzlich mit einem breiten Lächeln in sein Sprechzimmer. Ihm zur Seite sitzt Dr. Dozan, der uns als Assistenzarzt in der Villa Bella vorgestellt wird.
Wir sprechen noch einmal ganz ausführlich über plastische Eingriffe im Allgemeinen und die Blepharoplastik im Speziellen. Den Fragebogen zur Anamnese und eine ausführliche Aufklärung über OP-Verlauf und Nachbehandlung habe ich zwar vorab postalisch bekommen, allerdings gehen wir Punkt für Punkt noch einmal all das durch, was auf den Zetteln steht. Jede Frage wird beantwortet, jeder noch so kleine Zweifel ernst genommen und besprochen.

.

Lidstraffung, Augenlidstraffung, Lid-OP, Augen-OP, Blepharoplastik, Schlupflidkorrektur, Lidkorrektur, Schlupflid-OP, OP, Schönheitsoperation, Villa Bella, Dr. Ludger Meyer, Schminktante, Anja Frankenhäuser
Vor der OP: Dr. Burda Meyer zeichnet das „Schnittmuster“ auf die Lider.

.

Als nächstes gehts in den Behandlungsraum. Auf meine Lider wird ein kleines Schnittmuster aufgemalt. Ich finde es riesig und hoffe, der Doc weiß, was er da tut :-). Dann machen wir Fotos, damit auch die Villa Bella eine Vorher-Nachher-Dokumentation hat. Nachdem Entkleiden mache ich es mir auf der Behandlungsliege bequem und bekomme mein schickes OP-Mützchen aufgesetzt. Also eitel darf man vor so einer OP wirklich nicht sein. Ungeschminkt, fragwürdige Zeichnungen auf den Augen und ein grünes bauschiges Etwas auf’m Kopf… 🙂 .

.

Lidstraffung, Augenlidstraffung, Lid-OP, Augen-OP, Blepharoplastik, Schlupflidkorrektur, Lidkorrektur, Schlupflid-OP, OP, Schönheitsoperation, Villa Bella, Dr. Ludger Meyer, Schminktante, Anja Frankenhäuser
In der Villa Bella bleiben keine Wünsche offen. Ich wollte die Super-Doc-Haube – ich bekam die Super-Doc-Haube! 🙂

.
Während Dr. Meyer sich in sein OP-Outfit schwingt (ich habe mir die „Super-Doc-Haube“ gewünscht), legt Dr. Dozan bereits den Zugang für das Narkosemittel. Es wird mich für die Dauer der OP in einen Dämmerschlaf bringen, das kann man als Zwischending zwischen örtlicher Betäubung und Vollnarkose sehen. Man schläft, aber braucht keinen Tubus und keine Beatmung, weil die Muskulatur nicht außer Kraft gesetzt wird. Ich spüre die Flüssigkeit warm durch meine Adern fließen, sage „Gute Nacht“ und schließe die Augen. Was ich nicht mehr mitbekomme ist, dass ich in Liegeposition gebracht werde und immernoch munter drauflos plappere. Dass ich mit grünem OP-Tuch abgedeckt werde und zappele und immernoch plappere. Verrücktes Zeug kommt aus mir, das keiner versteht, Dr. Dozan verpasst mir vorsichtshalber gleich noch eine zweite Ladung und dann ist endlich Ruhe. So bin ich …. gnihihihiii!

.

Lidstraffung, Augenlidstraffung, Lid-OP, Augen-OP, Blepharoplastik, Schlupflidkorrektur, Lidkorrektur, Schlupflid-OP, OP, Schönheitsoperation, Villa Bella, Dr. Ludger Meyer, Schminktante, Anja Frankenhäuser
Hier bin ich gerade aufgeweckt worden und gebe durch Handzeichen zu verstehen: die Patientin hat überlebt. 🙂 Die Kühlmaske soll dafür sorgen, dass die Augenpartie nicht zu stark anschwillt.

.

35 Minuten später ist der Spuk vorbei und ich werde sanft geweckt. Auf meinen Augen liegt eine Kühlmaske. Ich darf langsam zu mir kommen und wechsele später in einen anderen Raum, wo ich solange warten darf, bis ich stabil und sicher genug bin, die Praxis in Begleitung meines Mannes zu verlassen.

.

Lidstraffung, Augenlidstraffung, Lid-OP, Augen-OP, Blepharoplastik, Schlupflidkorrektur, Lidkorrektur, Schlupflid-OP, OP, Schönheitsoperation, Villa Bella, Dr. Ludger Meyer, Schminktante, Anja Frankenhäuser
Erstes Selfie, ungefähr 45 min nach OP. Extra für euch!

.
Meine Augen fühlen sich schwer an, was durch die Pflasterchen kommt, mit denen die Schnitte sicher abgedeckt sind. Schmerzen habe ich keine. Es geht mir erstaunlich gut. Allerdings gibt Dr. Meyer meinem Mann die Tipps für Zuhause mit, denn nach so einem Dämmerschlaf brauche das Gehirn einen Moment um sich zu regenerieren. Folglich bin ich rein geistig auch noch ein bisschen durcheinander und frage immer wieder die gleichen Fragen. Was aber nicht schlimm ist (das mit ‚verwirrt‘ kennt der Gatte schon). Ich muss mich ja nur ins Auto setzen und werde nach Hause chauffiert. Einmal mehr bin ich froh, dass mein Mann so einen langen Geduldsfaden hat!
Die erste Nacht verbringe ich -wie empfohlen- in einer etwas aufrechteren Position als normal. Damit sollen Einblutungen und grobe Schwellungen reduziert werden.

.

.

Lidstraffung, Augenlidstraffung, Lid-OP, Augen-OP, Blepharoplastik, Schlupflidkorrektur, Lidkorrektur, Schlupflid-OP, OP, Schönheitsoperation, Villa Bella, Dr. Ludger Meyer, Schminktante, Anja Frankenhäuser
Tag 1 nach OP.

.

Danach: Tag 1

.

Was nur so semi geklappt hat. Aber darauf war ich vorbereitet. Ich schwelle schon bei kosmetischen Behandlungen immer ziemlich stark zu und kenne mein schwaches Bindegewebe. Außerdem wurde ich ja mehrfach umfassend über alle Eventualitätewn aufgeklärt. Weshalb ich auch nicht in Panik ausbreche, dass ich am nächsten Morgen meine Augen gefühlt nur halb aufbekomme und sich unter ihnen bläuliche Beulen gebildet haben. Der Lidrand ist rötlich-violett angelaufen und ich sehe aus wie ein Preisboxer nach seinem großen Kampf. Am Vormittag habe ich mit der Villa Bella telefoniert und meinen aktuellen Zustand durchgegeben, wie gewünscht und mir weitere Infos abgeholt. Den Tag verbringe ich also halb sitzend, mit wechselnden Kühl-Akkus auf der Couch. Handy, Laptop & Co. sind heute noch untersagt. Ich darf ein bisschen lesen und widme mich endlich den Podcastfolgen, zu denen ich lange nicht gekommen bin. Mit ist noch ein bisschen schwindelig und ich habe wenig Appetit, aber keine Schmerzen und bereits am Abend stehe ich in der Küche und koche Pasta.

.

.

Lidstraffung, Augenlidstraffung, Lid-OP, Augen-OP, Blepharoplastik, Schlupflidkorrektur, Lidkorrektur, Schlupflid-OP, OP, Schönheitsoperation, Villa Bella, Dr. Ludger Meyer, Schminktante, Anja Frankenhäuser
Tag 2 nach Lidstraffung.

.

Danach: Tag 2

.

Wieder habe ich etwas erhöht geschlafen und weil ich die Augen wegen der Pflaster nur halb aufbekomme und deshalb den Kopf immer leicht in den Nacken lege, ist selbiger ordentlich verspannt. Heute sind die Beulen unter meinen Augen etwas weniger dick, fangen an sich zu verfärben und auch die Augen lassen sich besser öffnen als gestern. Da sich eins weiter öffnen lässt als das Andere, sehe ich ein bisschen aus, als hätte ich einen Silberblick. Soll ja sexy sein…
Ich muss ein paar Stunden ans Laptop, um E-Mails zu beantworten und einen Artikel fertigzustellen – das mache ich häppchenweise. Immer unterbrochen von der Kühlakkupause.

.

.

Lidstraffung, Augenlidstraffung, Lid-OP, Augen-OP, Blepharoplastik, Schlupflidkorrektur, Lidkorrektur, Schlupflid-OP, OP, Schönheitsoperation, Villa Bella, Dr. Ludger Meyer, Schminktante, Anja Frankenhäuser
Tag 3 nach Lidstraffung.

.

Danach: Tag 3

.

Damit ich vernünftig schlafen kann, muss ich wohl letzte Nacht das Zweitkissen aus dem Bett geschmissen und recht flach gelegen haben. Mein Gesicht bedankt sich mit wenig hübschen Beulen, die wie Tropfen unter den Augen hängen. Kein schöner Anblick. Die Farbvariation ist hoffentlich heute auf ihrem Höhepunkt angekommen. Das linke Auge hat in der Nacht ein bisschen nachgeblutet, habe ich bemerkt und ich hoffe, dass das keine nachteiligen Auswirkungen auf den Heilungsprozess hat. Wieder wird gekühlt, was das Zeug hält. Es fühlt sich trotzdem so an, als könne ich die Augen wieder ein Stückchen weiter öffnen als gestern.

.

.

Lidstraffung, Augenlidstraffung, Lid-OP, Augen-OP, Blepharoplastik, Schlupflidkorrektur, Lidkorrektur, Schlupflid-OP, OP, Schönheitsoperation, Villa Bella, Dr. Ludger Meyer, Schminktante, Anja Frankenhäuser
Tag 4+5 nach Lidstraffung.

.

Danach: Tag 4 & 5

.

Jeden Tag wird es ein kleines bisschen besser. Ich helfe mit Arnika Globulis nach und bemerke deutlich, wie die Heilung Schub aufnimmt. Auch die Migränemaske zum Umschnallen ist total praktisch (viel besser als die Akkus, die ich festhalten muss). Nach dem Kühlen sind die geschwollenen Tränensäcke immer fast weg. An Tag 5 ist es dann wirklich richtig bunt und morgen muss ich nach München zum Fäden ziehen… mit-dem-Zug! :-)). Das wird lustig.

.

.

Lidstraffung, Augenlidstraffung, Lid-OP, Augen-OP, Blepharoplastik, Schlupflidkorrektur, Lidkorrektur, Schlupflid-OP, OP, Schönheitsoperation, Villa Bella, Dr. Ludger Meyer, Schminktante, Anja Frankenhäuser
Knapp eine Woche nach der Lidstraffung und nach dem Fäden ziehen. Mit Concealer und Sonnenbrille im Zug auf dem heimweg aus München.

.

Danach: Tag 6

.

Es geht zum Fäden ziehen. Knapp eine Woche nach der Lidstraffung. Ich habe mich heute das erste Mal an Make up gewagt und die Hämatome unter den Augen mit reichlich Concealer (Thank god an den Concealer von it cosmetics!!) abgedeckt. Plus ordentlich Rouge und mit Brille muss es gehen. Morgens um kurz nach 7 ist es für Sonnenbrille im Februar leider noch zu dunkel. Also bin ich todesmutig und reite so verorgelt wie ich aussehe in den Karlsruher Bahnhof ein. In Berlin würde das keinen Menschen interessieren – is ja Balin, wa? In Karlsruhe ist das …. nun ja…. anders. Ich komme mir unter all den Blicken schon ziemlich komisch vor. Am Bäckerstand fragt mich die Verkäuferin ob das ein Lifting sei, was ich bejahe. Sie will alles wissen und ich antworte bereitwillig alles über eine Lidstraffung bis sich hinter mir ein Herr räuspert… :-)))). Weil alle Menschen mich immernoch ganz schön doof angucken, wechsele ich nun doch zur Sonnenbrille. Dadurch gucken sie nicht etwa weniger doof, aber immerhin könnte man jetzt von mir denken, ich sei völlig bekloppt oder ein Promi incognito. Denn ich trage zu meiner riesigen schwarzen Brille auch noch eine fette Strickmütze (ja, ein bisschen wie Kenny).
In München angekommen, werde ich deutlich weniger streng beäugt und lande wieder auf dem Behandlungsstuhl von Dr. Meyer. Assistenzarzt Dr. Dozan zieht mir die Fäden. Pro Auge wurde ein einziger Faden vernäht, damit man eben auch nur eine dünne Naht sieht, wenn alles verheilt ist und nicht auch noch die Einstiche. Das zwickt ganz schön und ich befürchte, die Nähte reißen direkt wieder auf. Aber dann ist die Schrecksekunde vorbei und Dr. Dozan ergießt sich freudestrahlend in Zufriedenheitsbekundungen. Es würde top aussehen und sei richtig gut geworden…

.

Lidstraffung, Augenlidstraffung, Lid-OP, Augen-OP, Blepharoplastik, Schlupflidkorrektur, Lidkorrektur, Schlupflid-OP, OP, Schönheitsoperation, Villa Bella, Dr. Ludger Meyer, Schminktante, Anja Frankenhäuser
Dr. Meyer ist zufrieden mit der Lidstraffung. Fräulein Ming guckt noch ein bisschen „schief“ aus der Wäsche, kann aber auch schon wieder lächeln.

.

Was ich mit dem Blick in den Spiegel überhaupt nicht bestätigen kann. Ich denke nur: wenn das so bleibt…. Die Nähte sehen unterschiedlich aus. Eine ist schon viel besser verheilt als die Andere. Eine sitzt über der Lidfalte, die Andere richtig drinnen. Ich bekomme Panik.
Natürlich schaut auch Dr. Meyer himself nochmal drauf und beruhigt mich. Die Schwellungen seien noch deutlich zu sehen (sehe ich später auf den Fotos auch) und auch dass eine Naht anders heile als die Andere sei nach einer Lidstraffung jetzt nicht so ungewöhnlich. Das verändere sich jetzt von Woche zu Woche noch sehr deutlich.
Meine Freundin Bianca hat mich aus der Praxis abgeholt und versteht meine Hysterie überhaupt nicht. Sie findet’s super und auch wenn alles noch echt dick sei, sähe man schon, wie toll das Endergebnis mal wird…. na gut. Daran will ich jetzt mal glauben. Fotos gibt es auch – macht euch selbst ein Bild von „Madame Ming“.

.

.

Aufnahme vom 13.02.20, 11 Tage nach der Lidstraffung – trage Make up, Concealer und habe mich an ein erstes Tightlining gewagt.

.

Woche 2

.

Der Heilungsprozess zieht sich. Das rechte Auge verheilt nach wie vor besser, das Linke nur innen. Die Außenseite sieht aus, als wäre sie nach dem Fadenzug wieder etwas aufgegangen. Es hat sich ein tiefer Krater gebildet. Mein Mann nennt ihn „deine Ablage“. Wie witzig…. (nicht). Immer wieder bildet sich Grint, der abfällt. Dann nässt es wieder und vergrintet aufs Neue. Das gefällt mir überhaupt nicht. Deshalb fotografiere ich den IST-Zustand und sende eine (wahrscheinlich etwas hysterische) Mail an Dr. Meyer.
Ich habe übrigens bisher keine Produkte auf die Augenlider gebracht und maximal die bereits geschlossenen Stellen mit einem fusselfreien Bambuspad und Wasser abgetupft. Das spüre ich jetzt langsam deutlich, werde aber jetzt zumindest am rechten Auge etwas Narbengel von WALA auftragen und tagsüber mal die Augenpflege von cicé antesten.
In dieser Woche habe ich im Übrigen bereits wieder zwei Jobs. Unter anderem als Model bei PETER HAHN. Ich präsentiere die Kollektionsteile für die FashionxFriends-Party. Da mein Auftraggeber umfassend informiert ist, darf ich meine Brille auflassen und muss die Augen nicht schminken. Auch das anschließende Fotoshooting am Tag drauf klappt richtig gut (Photoshop und sehr talentierten Händen sei dank bekomme ich in der Postproduktion ein bisschen Kontur an die Augen gebastelt).
Gegen Ende der Woche drehe ich auch wieder ein erstes Make up Tutorial. Natürlich gibt es für die Augen lediglich eine Lidrandverdichtung (Tightlining) an der oberen Wasserlinie. Ich sag euch: das fühlt sich vielleicht komisch an… den die beweglichen Lider sind total taub. Das ist ganz normal und soll sich in den nächsten Monaten langsam wieder geben. Ich bin darüber gut informiert und deshalb nicht ansatzweise am Rande eines Nervenzusammenbruchs :-).
Was mich irritiert: eine Narbe will nicht so zuheilen, wie ich das gern hätte. Ich spreche Dr. Meyer auf den AB und bin gespannt auf seine Meinung dazu.

.

.

Lidstraffung, Augenlidstraffung, Lid-OP, Augen-OP, Blepharoplastik, Schlupflidkorrektur, Lidkorrektur, Schlupflid-OP, OP, Schönheitsoperation, Villa Bella, Dr. Ludger Meyer, Schminktante, Anja Frankenhäuser
Woche 3 nach Lidstraffung. Ungeschminkt.

.

Woche 3

.

Dr. Meyer hat sich gemeldet. Mich beruhigt es total, dass er mich nicht direkt nach München einbestellt. Sondern mir mit ruhiger Stimme erklärt, dass es durchaus nicht ungewöhnlich sei, dass manchmal soetwas passiert. Möglicherweise hat es bei der OP ein winzig kleines Blutgefäß getroffen. Und weil die Heilung nunmal auch eine gute Blutversorgung benötigt, die gerade nicht gewährleistet ist, gibt es an der betreffenden Stelle Verzögerungen. „Einen Schluckauf in der Wundheilung“ nennt er das. Ich muss mich also weiter in Geduld üben. Geduld…. eine meiner herausragendsten Tugenden. Aber hej – wir sind ja auch erst in Woche 3.
Zum Wochenende hin gibt es dann auch nocheinmal einen kleinen Schwung nach vorn.
Was mir auffällt: aktuell verliere ich verstärkt Wimpern. Ich kann nicht erkennen, dass am Wimpernkranz schon Lücken wären und gehe jetzt mal davon aus, dass alte Wimpern aufgrund der temporären Unterversorgung (ist ja immernoch alles taub) ausfallen und sicher auch neue nachwachsen werden.

.

.

Lidstraffung, Augenlidstraffung, Lid-OP, Augen-OP, Blepharoplastik, Schlupflidkorrektur, Lidkorrektur, Schlupflid-OP, OP, Schönheitsoperation, Villa Bella, Dr. Ludger Meyer, Schminktante, Anja Frankenhäuser

.

Woche 4

.

Die Schwellungen haben sich zum Großteil verzogen, die Blutergüsse sind längst weg. Die beweglichen Lider -besonders das Linke und besonders am Morgen- sind nach wie vor geschwollen.
Ich habe mich an den Zustand gewöhnt, kein Augen Make up tragen zu können (sieht auch mit kräftigen Lippen irgendwie cool aus!). In den letzten Tagen habe ich ein weiteres Fotoshooting absolviert. Mit ganz wenig Mascara. Den Rest muss die Retusche besorgen und ich bin froh, dass meine liebsten Fotografen Anna & Johannes so geduldig sind und das Beste aus den Bildern herausholen.

.

.

Lidstraffung, Augenlidstraffung, Lid-OP, Augen-OP, Blepharoplastik, Schlupflidkorrektur, Lidkorrektur, Schlupflid-OP, OP, Schönheitsoperation, Villa Bella, Dr. Ludger Meyer, Schminktante, Anja Frankenhäuser
5 oder 6 Wochen nach Lidstraffung. Neuer Signature-Look: Foundation, Rouge und Contouring, natürlich Augenbrauen und ein Hauch Mascara. Dazu ein plakativer Lippenstift. Brille lenkt zusätzlich ab. Gefällt mir echt gut.

.

Woche 6

.

Daran, dass die Absätze hier immer kürzer werden, könnt ihr sehen, dass der Heilungsprozess jetzt langsamer vonstatten geht und sich weniger stark etwas verändert. Die Narben sind gerötet, aber auf beiden Lidern geschlossen und heilen vor sich hin. Ich trage noch immer kein Make up auf den Lidern, habe mich aber inzwischen wieder an Mascara gewagt. Das Ergebnis gefällt mir ausgesprochen gut. Durch die Hautstraffung kommt es mir so vor, als wäre da auch gleich ein Wimpernlifting dabei gewesen. Mit ganz wenig Wimperntusche bekomme ich richtig viel Schwung und freu mich wie Bolle.
Ein kleiner Wermutstropfen betrübt mich: die Narbe auf der rechten Seite liegt teilweise ein kleines bisschen über der Lidfalte und wird wohl auch dort bleiben, wenn kein Wunder passiert. Schließlich ist ja Woche 6 und da kann ich doch wohl gefälligst von meinem Körper erwarten, dass alles bittschön wieder ganz normal ausschaut – nur schöner!
Was für ein Glück, dass ich jederzeit in der Villa Bella anrufen und die hysterische Patientin heraushängen lassen darf. Und wie gut, dass der Dr. Meyer ein Gemüt wie ein Elefant hat und meine Panik an ihm abprallt. Hat er nämlich in 30 Jahren OP-Erfahrung alles schonmal gehört. Er hält mir einen Vortrag und beruhigt mich, erklärt mir das mit der Wundheilung und den Regenerationsprozessen in Körpern nochmal ganz von vorn. Es sei völlig normal, dass der Körper eine Weile braucht bis sich tatsächlich auch optisch die wahrgenommene „Normalität“ einstellt und auch bei mir würde dieser Fall noch eintreffen. Die Narben würden ganz glatt und hell und unsichtbar – dafür könne er garantieren. Solange ich mich an kleine Pflegeregeln halte und mich in Geduld übe… da isses wieder dieses Wort, dessen Eigenschaften offenbar nicht in mein Wesen gepackt wurde…

Ach und wisst ihr was? Insgesamt hat natürlich außer mir niemand auch nur irgendwas von einer Narbe bemerkt, die angeblich irgendwo rausguckt (wie immer).

.

.

Lidstraffung, Augenlidstraffung, Lid-OP, Augen-OP, Blepharoplastik, Schlupflidkorrektur, Lidkorrektur, Schlupflid-OP, OP, Schönheitsoperation, Villa Bella, Dr. Ludger Meyer, Schminktante, Anja Frankenhäuser
Oktober 2020.
Lidstraffung, Augenlidstraffung, Lid-OP, Augen-OP, Blepharoplastik, Schlupflidkorrektur, Lidkorrektur, Schlupflid-OP, OP, Schönheitsoperation, Villa Bella, Dr. Ludger Meyer, Schminktante, Anja Frankenhäuser
8 Monate nach Lidstraffung.

.

Über ein halbes Jahr später…

.

Geduld ist ja wohl etwas, das ICH erfunden haben muss! Jawohl!

Jetzt ist Anfang Oktober und auch wenn ich es an manchen Tagen fast nicht glauben wollte, hat Dr. Meyer Recht behalten (natürlich!). Die Narben sind babypopo-glatt. Sie sind fast unsichtbar und haben sich so in die Lidfalte verkrümelt, dass selbst ich manchmal genau hinschauen muss, um sie noch zu identifizieren. Die beweglichen Lider haben wieder Gefühl und alle Wimpern sind auch wieder da. Und mehr noch…. jeden Morgen begrüßt mich ein wach aussehendes Gesicht mit offenen Augen. Das ist wirklich seit der OP jeden Morgen (auch wenn die Nacht noch so kurz war) eine wahre Freude. Das mit dieser Geduld hat sich wirklich gelohnt und ich bin super happy mit dem Ergebnis meiner Lidstraffung! 😉

Hier seht ihr nochmal vorher und nach 8 Monaten:

.

Lidstraffung, Augenlidstraffung, Lid-OP, Augen-OP, Blepharoplastik, Schlupflidkorrektur, Lidkorrektur, Schlupflid-OP, OP, Schönheitsoperation, Villa Bella, Dr. Ludger Meyer, Schminktante, Anja Frankenhäuser

.

Wer noch Fragen dazu hat, der kann gern in meinem ersten Beitrag zu diesem Thema nachlesen. Dort habe ich ein Interview mit Dr. Meyer über die meistgestellten Fragen zur Lidstraffung veröffentlicht.

UPDATE (18.5.22):
Mich erreichen zu diesem Artikel, der nunmehr über 2 Jahre alt ist, viele Fragen. Eine der Meistgestellten ist die nach einem Wunderprodukt, das bei der Wundheilung hilft.
Zunächst: Geduld ist die Wunderwaffe schlechthin! Beratet euch mit dem Arzt, der operiert hat bzw. klärt vorher ab, wie die „Betreuung“ nach der OP abläuft und ob er für euch da ist, wenn Fragen aufkommen sollten. Ich war mit dem Rundum-Sorglos-Service in der Villa Bella und speziell dem Support von Dr.Meyer mehr als zufrieden.
Bitte fragt mich nicht nach einer Creme, die am besten hilft. Ich weiß, dass man mithelfen will, damit die Narben so schnell und so gut wie möglich verheilen. Ich war auch so drauf und hatte dreierlei Sachen im Haus. Am Ende hat Geduld und dem Körper Zeit geben am besten geholfen. Spezielles Narbengel wird oft sehr fest auf der Narbe und fühlt sich gerade auf dem Augenlid sehr unangenehm an. Andere Cremes bergen Reizpotential und da jede Haut anders ist, reagiert auch jede anders auf etwas, das von außen kommt. Ich habe nach 2 Anläufen einfach alles weggelassen, was letztlich am besten funktioniert hat. Bitte habt dafür Verständnis, dass ich keine Fragen diesbezüglich mehr beantworten werde. Vertraut eurem Arzt, der euch behandelt und fragt bei ihm nach.

Alles Liebe, Eure Anja

Share this article

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

65 Comments
  • Annette
    Oktober 4 2020

    Danke für Deinen ehrlichen Bericht, Anja! Das Ergebnis ist einfach toll.
    Meine hängenden Lider sind deutlich stärker ausgeprägt als Deine vorher, der bewegliche Teil des Oberlids ist bei mir quasi nicht sichtbar.
    Geduld ist beim Heilungsprozess sicher eine große Herausforderung… das verstehe ich.
    Irgendwann möchte ich diese Behandlung auch gerne machen lassen. Dann müßte ich mich ja wohl endlich an kräftigen Lippenstift gewöhnen 😉

    Nochmal danke und liebe Grüße,
    Annette

  • Nicole
    Oktober 4 2020

    Liebe Anja,
    eines vorweg: Ich fand dich vorher hübsch und für mich hättest du nichts ändern müssen ;).
    Aber ich verstehe zu gut, dass du es für DICH gemacht hast. Gut finde ich, dass das, was du Hasenfüssigkeit nennst, dazu geführt hast, dass du dich so richtig mit dem Thema auseinandergesetzt hast.
    Richtig gut finde ich dieses Tagebuch, weil es zeigt, bei allem, was es am Ende gebracht hat, dass so eine OP trotz allem kein Spaziergang ist und du nicht sofort wie neugeboren aussahst.
    Ich finde das Ergebnis gelungen und natürlich. Und das Schönste ist, dass du damit so zufrieden bist.
    Für mich ist das nichts, das weiß ich. Obwohl es immer Ausnahmen geben kann, die diese Regel wiederlegen.
    Meine Freude für dich ist dir jedoch sicher und das Tagebuch ist toll geschrieben, was sicher auch etwas Überwindung gekostet haben dürfte.
    Am Ende ist es total egal, was andere sagen: Du hast dich getraut und du fühlst dich wunderbar. Mehr geht nicht.
    Alles Liebe
    Nicole

  • Christine
    Oktober 4 2020

    Hallo liebe Anja,
    ich bin schon lange eine stille Leserin deines tollen Blogs und hab mich erstmal gewagt dir zu schreiben, da ich eine Frage hätte:
    mit welchen Kosten muss ich rechnen bei der Oberlidstraffung?
    Ich hab nämlich auch schon solche Schlupflider dadurch und finde auch, dass ich dadurch müde aussehe. Wäre meine erste Beauty-OP.

    Ganz liebe, herzliche Grüße aus Wien!
    Christine

  • Hana Mond
    Oktober 4 2020

    Eine Lidstraffung ist der einzige Schönheits-Eingriff, die ich mir für mich vorstellen könnte …. daher danke für deinen Beitrag, auch wenn für mich das Thema noch hoffentlich eine lange Weile nicht akut wird mit meinen 35 Jahren (und wer weiß, wie hasenfüßig ich sein werde, wenn ich wirklich konkret drüber nachdenke!), sehr aufschlussreich! Und wirklich ein tolles Ergebnis.

  • rosalili
    Oktober 4 2020

    Auf jeden Fall Mission geglückt! Ich habe auch im Januar diesen Jahres eine Oberlidstraffung machen lassen, bei Dr. Frantzen in Berlin und bin super zufrieden. Den Heilungsverlauf kann ich komplett nachvollziehen, die Narbe des einen Auges verlief bei mir komplett schräg, weil da mehr Haut wegzuschneiden war, jetzt ist aber wirklich nichts mehr zu sehen.
    Danke für deinen Bericht!
    Liebe Grüße
    rosalili

  • Simone
    Oktober 5 2020

    Liebe Anja,

    ich bin gerade auf dem Weg zur 50 und seit einiger Zeit stille Blog-Leserin und Instagram-Followerin. Ich habe das Thema Lidstraffung in Deinen Posts mit all den schönen und unschönen Kommentaren verfolgt und als ich heute Deinen Artikel gelesen habe, dachte ich, jetzt schreibe ich Dir mal, um Dir zu sagen, wie toll ich Deinen Umgang mit dem Thema finde. Ich bin übrigens auf Deinen Blog gestoßen, weil ich Anregungen für Make-Up suchte, das mich nicht älter aussehen läßt, als ich eigentlich bin ;-). Ich habe Deine Tipps auch direkt ausprobiert. Jetzt besitze ich auch eine BB-Cream und finde es super.

    Mich hat von Anfang an Deine Offenheit und Ehrlichkeit begeistert und ich finde es wunderbar, dass Du das mit der Welt geteilt hast. Und wenn wir ehrlich sind, hat doch fast jede/r von uns im Zeitalter von all den kosmetischen und chirurgischen Möglichkeiten schon mal darüber nachgedacht, etwas zu verändern. Besonders ab Mitte 40.

    Auch ich denke seit längerem über eine Straffung meiner Augenlider nach. Die Idee, sich das zum Geburtstag zu schenken, finde ich großartig! Vielleich traue ich mich zu meinem 50. Geburtstag :-)). Hasenfuss ist nämlich mein zweiter Vorname. Besonders, wenn es um OPs geht. Deine Doku hat mir auf jeden Fall ein bißchen Mut gemacht. Bei Dir ist es einfach toll geworden!

    Liebe Grüße,
    Simone

  • Rheinesherzblut
    Oktober 5 2020

    Liebe Anja, ich hab es kurz vor Weihnachten „getan“ und definitiv nicht bereut!

    Der wache Blick am Morgen, der Lidstrich, den man auch sieht, genau wie die Wimpern!
    Auch Dir steht es ganz wunderbar!

    Liebe Grüße Andrea

    P.S. eine Kollegin hat sich auch vor einigen Wochen operieren lassen. Sie hat es wie Du ewig verschoben, aber aus Angst, hinterher vllt nicht mehr die Augen schließen zu können. Auch sie ist total happy!

  • Ute
    Oktober 12 2020

    Liebe Anja,

    vielen Dank für den ehrlichen Bericht und die ehrlichen Bilder. Ganz ehrlich? Am Anfang der Bilder dachte ich: Oh Gott! und am Ende denke ich – well done!

    Supi!

    LG Ute

  • Diana
    Oktober 13 2020

    Liebe Anja,

    wow, das war wirklich interessant – danke dir!

    Ich selbst habe Schlupflider, nicht altersbedingt, schon immer. Fast schon asiatisch wirkende Augen. Wie Charlotte Rampling oder Renee Zellweger (wobei die zwischendurch ja auch mal was machen ließ). Ich würde meine Lider jetzt nicht verändern wollen, weil es ja mein ganzes ursprüngliches Gesicht total verändern würde ( äh – kann man verstehen, was ich meine?). ABER: Wenn die Lider irgendwann altersbedingt (mit 46 noch alles im grünen Bereich) der Schwerkraft nachgeben sollten, bin ich auch dabei.

    Liebe Grüße
    Diana

    • Anita
      Februar 15 2021

      Ähm, warum eigentlich? Ist doch klar, dass alles, wirklich alles sich weiter verändert, in Gesicht und Körper. Wir altern! Dann hat man die Augenlieder gestrafft, aber die Falten an den Augen und der Stirn und dem Hals sind noch da. Dann macht man das eben auch. Man gewinnt das Rennen nicht! Und am Ende hat man ein vom Chirurg erschaffenes Gesicht ohne Lebensspuren. Und ja, auch das Alter „schenkt“ uns ein neues Gesicht, mit Falten und Furchen, irgendwann.
      Wir wollen heute doch so individuell sein – und geben uns dann mit einem designten Hollywood (jahaa) Durchschnittsgesicht zufrieden?! Werde ich nie verstehen.

      Jeder soll selbst entscheiden, ja. Aber sich auch immer bewusst machen, das hier einem auch ein Traum verkauft (!) wird, nämlich sein jugendliches Gesicht zu behalten. Das ist aber Fake News. Das Jugendliche Gesicht ist weg, wenn die Jugend weg ist. Und kein Chirurg der Welt kann das wiederherstellen.
      (Siehe Cathrin Zeta Jones z.B., eine gänzlich andere Frau heute, alles modelliert) Man bekommt eben ein neues Gesicht. Wenn man damit kein Problem hat, okay. Ich frage mich nur wie das im Inneren aussieht. Wenn man täglich erlebt, dass das Gesicht im Spiegel nicht das der versprochenen Jugend ist, sondern ein fremdes.

      Dass Anja hier so mutig ist, nötigt mir Respekt ab, auch so offen darüber zu berichten statt es heimlich zu machen, finde ich gut. Geht hier auch nicht gegen sie, sondern ich wollte einen Aspekt einbringen, der mir immer zu kurz zu kommen scheint. Und mir ist klar, dass das auf einer Schmink- Seite
      (sorry für das blöde Wort,) wahrscheinlich eh niemand hören will oder gar berücksichtigen, da es ja um schönen Schein geht. Und Schönheitschirurgie verkauft genau das par excellence.

      • Jane
        April 19 2021

        Ich finde es toll und auch mutig, dass du deine Bedenken schreibst!

        Das muss sich frau wirklich sehr gut überlegen, ob sie diesen Eingriff machen lassen möchte. Genau wie du schreibst, es geht von dem durch das Altern veränderten Gesicht ein wenig verloren. Die Sorge hatte ich vor dem Eingriff und jetzt im Heilungsprozess habe ich auch Gefühle wie Wehmut. Meine Gefühle gehen rauf und runter.

        Der Bericht hier hat mich sehr beruhigt, da ich nun weiß, dass ich sehr viel Geduld brauche…

        Vielen lieben Dank für deine Zeilen 🙂

  • ombia
    Oktober 16 2020

    Ich hätte gleich auch Unterlidstraffung mitgemacht :-)) dann wäre das gute Ergebnis noch besser!

    • schminktante
      Oktober 18 2020

      Das darf ja glücklicherweise jeder selbst entscheiden. Ich bin mit meinen Unterlidern sehr zufrieden.

  • Christa Lassen
    Oktober 17 2020

    Hallo und danke für deinen Bericht und vor allem für die Fotos. Ich habe mir die Lider auch vor einigen Jahren straffen lassen – in einer Augenklinik meines Heimatortes ( norddeutsche Provinz ).
    OP und Heilungsprozess waren komplikationsfrei – keine Gefühlslosigkeit, Wimpernausfall etc. – aber mein Aussehen entsprach mindestens deinem….OMG….schminken konnte ich mich ganz schnell wieder. Ich freue mich heute – mit 72 Jahren – immer noch über wache Augen, die mit Lidstrich, viel Wimperntusche und hin und wieder Lidschatten über den Mund- und Nasenschutz hinwegblitzen.
    Es gibt übrigens einige Krankenkassen, die die Kosten für die OP ( bei eingeschränktem Gesichtsfeld) übernehmen.
    Herzlichen Gruß aus dem hohen Norden
    Christa

    • Veronika
      Februar 13 2022

      Liebe Anja,

      vielen Dank dafür, dass du dir die Mühe gegeben hast diesen tollen Bericht zu schreiben.
      Meine Fäden sind seit zwei Tagen weg und ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
      Die Oberlieder müssen noch abschwellen und die Narben müssen/ werden sich noch fügen und glätten.
      Ich lese deinen Bericht jedes mal, wenn ich eine leise, innere Hysterie bekomme und Sorge habe, dass das Endergebnis ist ( noch nicht so ganz wie in meinem Kopf ) und sich eventuell nichts mehr ändert.
      Dank deinen ausführlichen Bericht werde ich meinem Arzt einige Telefonate oder Besuche in der Praxis ersparen 🙂
      Deine geteilte Erfahrung ist eine tolle Hilfe bei den Unsicherheiten anderer Frauen die gerade selbst Geduld und Zuversicht haben müssen.
      Du siehst übrigens toll aus!

      Danke

      Veronika

  • Iridia
    Dezember 3 2020

    Liebe Anja,

    als dein Beitrag erschien, hatte ich schon meinen Beratungstermin, in der letzten Woche hab ich es auch gemacht und bin superglücklich! Ich will dir herzlich für deinen Beitrag hier danken und dafür, dass du jeden Tag ein Bild gemacht hast. Mir hat das sehr geholfen. Bei mir war nach 4 Tagen kaum noch was zu sehen, nur einige gelbliche Bereiche, Schwellungen sind aber alle weg. Morgen gehe ich Fäden ziehen und kein Mensch sieht, das da was war. Die Naht ist von der Oberlidfalte gerade verdeckt. Ich bin gespannt, wie sich das in den nächsten 6 Monaten noch verändert und bin froh, dieses Abenteuer auch mit dir gemacht zu haben.

    Herliche Grüße und ewige Dankbarkeit!

    • schminktante
      Dezember 3 2020

      Liebe Iridia,

      das freut mich aber sehr, dass die Zeilen eine Hilfe für Dich waren. Ich wünsche Dir eine gute und schnelle Genesung und beste Wundheilung!

      Alles Liebe
      Anja

  • Bettina Behrens
    Januar 15 2021

    Hallo Anja, 😉

    habe mit viel Interesse Deinen Artikel gelesen. Ich hatte vor 6 Wochen ebenfalls eine Lidstraffung, allerdings mit einem Laser. Da ich zu überschüssiger Narbenbildung neige, kam nur das für mich in Frage. Ich bin jetzt (einmal musste nachgelasert werden) ebenfalls sehr zufrieden.

    Liebe Grüße
    B.

  • Michaela
    Januar 31 2021

    Liebe Anja,
    vor 3 Wochen hatte ich dein Tagebuch entdeckt. Meinen Beratungstermin zur Lidkorrektur hatte ich da schon gemacht und 6 Tage später den OP Termin bei Dr. Pfefferkorn in Schwabach.
    Nach der OP habe ich immer wieder deine Fotos verglichen und immer wieder bei dir nachgelesen.
    Du hast alles so schön geschrieben. Bei mir ist auch alles gut verlaufen. Meine Fäden sind letzten Dienstag raus gekommen. Die Blutergüsse sind auch weg. Morgens sind die Lider immer etwas geschwollen, legt sich aber über den Tag. Taubheit ist auch noch da und wird wohl auch noch dauern….
    Ich bin auch so froh, daß ich mich mit 51 dazu entschlossen habe und finde jetzt schon, nach noch nicht mal 2 Wochen, ein tolles Ergebnis.
    Auch bei mir finde ich es plötzlich schön, nur Lippenstift zu tragen ohne die Augen zu schminken. Das hätte ich mir vorher nie vorstellen können.
    Dir ganz lieben Dank für deinen Bericht.

    Liebe Grüße aus Bamberg
    Michaela

  • Corinna Trompetter
    Februar 7 2021

    Hallo liebe Anja ,
    Nachdem ich deinen Bericht und die Fotos über deine Lidstraffung auf Pinterest gelesen habe, bin ich jetzt auch bereit dafür!
    Ich habe dieses Problem auch schon seit mehreren Jahren, habe vor 2 Jahren schon versucht, es über die Krankenkasse laufen zu lassen, was natürlich bzw. l eider nicht genehmigt wurde. Und ich auch noch immer eine Restzweifel und etwas Angst davor hatte.
    Letzte Woche war ich jetzt hier in Köln zu einem Beratungsgespräch, was sehr nett, aufklärend und positiv war und nun im März in „Angriff“ genommen wird.
    Liebe Grüße
    Corinna

  • Naine
    Februar 10 2021

    Echt mutig, mir wurde als Teenager mal ein hagelkorn am unteren Lidrand rausgeschnitten und die Op war nicht unter Vollnarkose, habe also gemerkt wie das blut zwischendurch mal runterlief. Ich hätte das Korn auch dalassen können aber konnte damit nicht leben. Natürlich war auch danach alles dick, grün und blau. Aber danach war ich sehr sehr happy und habe seit 25 jahren kein Korn mehr bekommen!

  • Melina
    Februar 24 2021

    Liebe Anja,

    Bei mir ist die OP nun 2 Wochen her. Wann hast du dich denn wieder getraut, Lidschatten zu tragen?

    Liebe Grüße,
    M

    • schminktante
      Februar 26 2021

      Ich habe mir damit viel Zeit gelassen. Bestimmt 2 Monate. Mascara war nach 3 Wochen das erste Mal vorsichtig möglich – lt. Arzt hatte ich auch eher die Erlaubnis, wollte aber kein Risiko eingehen.

  • Babs
    Februar 25 2021

    Hallo Anja,

    ich bin bei Tag 2 nach der Op und sehe aus wie nach einem Unfall. Die freundliche Nachtschwester hat mich nach der Op gefragt, wie ich nach Eingriffen beim Zahnarzt aussehe. Dies könne man vergleichen und hat mir den Schreck etwas genommen.

    Im Moment sehe ich etwas verschwommen, was wohl durch die Lidschwellung entstehen kann. Ich hoffe, dass sich dies bald legt.

    Auf der Suche nach Fotos „danach“ bin ich bei Deinem Blog gelandet. Super! Genau die Unterstützung, die ich gebraucht habe. Danke!!

  • Claudia Loers
    Februar 25 2021

    Hey,
    beim Stöbern ganz zufällig auf deine Seite gestoßen.
    Bin kurz vor OP
    Heute morgen noch zur Begutachtung (bei der Operateurin gewesen (Kostenvorschlag hab ich schon)
    Bin 51 Jahre, weiblich und denke schon seit mindestens 3 Jahren darüber nach diesen Schritt nach.
    Danke für deine ausführliche Beschreibung in Wort und Bild. Bestärkt mein Vorhaben.
    Witzigerweise habe ich früher in meiner Ausbildung beim Augenarzt gearbeitet und bei sowas assistiert
    Jetzt muss ich selber dran glauben……aber ich will es und freue mich auf das ( hoffentlich gute ) Ergebnis.
    Grüsse aus dem Dreiländereck
    Claudia

  • Jasmin
    März 3 2021

    Wow einfach toll! Das schiebe ich auch vor mir her wie du davor. Jetzt hab ich mehr Mut bekommen, danke! Du siehst wirklich gut aus mit den neuen Augen, dem neuen Look! Vlg

    Jasmin

  • Karin
    März 13 2021

    hallo Anja

    danke Dir für den ehrlichen und ausführlichen Bericht. Das Ergebnis der OP ist prima geworden und es wäre eigentich nicht nötig gewesen. Das finden Aussenstehende aber immer 😉

    Er besträrkt mich darin, mir endlich einen weiteren Beratungstermin zu machen. Den Ersten hatte ich, nach langer Überlegung, schon Anfang d. Jahres. Nur war mir der Arzt zu hektisch und wenig Aufklärungsfreudig

    Nun werde ich es noch einmal wagen.

  • Melanie
    April 21 2021

    Hallo Anja,
    erst einmal Kompliment für deinen offenen Umgang mit dem Thema.
    Finde es auch sehr detailliert u sympathisch erklärt.
    Ich hatte vor 9 Tagen ebenfalls eine Oberlidstraffungs OP.

    Daher meine Frage an Dich. Du schreibst du konntest die Augen nicht gut vollständig öffnen und hast den Kopf in den Nacken gelegt. Genauso geht es mir aktuell auch. Ich kann die Augen nicht ohne großen Gegendruck vollständig öffnen bzw. mit geradem Kopf nach oben schauen.
    Wenn ich das mache, sehen meine Augen unmöglich verschoben aus.
    Kennst du das auch, oder ähnlich? Das verunsichert mich gerade sehr u ich habe Angst, dass es sich nicht gibt bzw. wieder normal wird.
    Lieben Gruß
    Melanie

    • schminktante
      April 22 2021

      Liebe Melanie,

      ich wollte meine Augen einfach direkt an den ersten tagen nach der OP nicht vollständig öffnen, weshalb dieser „Kopfhaltungsprozess“ automatisch einsetzte. Wenn Du Probleme hast oder unsicher bist, würde ich immer den behandelnden Arzt kontaktieren. Jeder Arzt arbeitet ein winzges bisschen anders und ich kann aus der Ferne überhaupt keine Beratung hinsichtlich des Heilungsfortschrittes abgeben.
      Nur ein Tipp: Du brauchst sehr viel Geduld. Jeder Körper heilt anders. Gib ihm ein bisschen Zeit!
      Alles Gute und liebe Grüße
      Anja

  • Lilly
    Juni 24 2021

    Liebe Anja!
    Danke auch von mir für deine Offenheit und deine ehrlichen Bericht über deine Lid – OP! Auch ich habe mich vor 2 Monaten mit 43 Jahren getraut. Die ersten 2 Wochen verlief, ähnlich wie bei dir, die Heilung sehr flott. Aber auch ich habe jetzt das Gefühl, da muss noch was gehen. Beim rechten Auge, ist die Narbe Richtung Nase, dick und etwas wulstig. Mein Operateur sagt natürlich auch- Geduld, Geduld, Geduld… und hat mir noch eine Creme verschrieben. Ich bin (dank deinem Bericht) auch zuversichtlich, manchmal werde ich aber schon nervös. Auch fühlt sich die Naht sehr gespannt an.
    Ich würde es nicht mehr im Sommer machen. Aber jetzt muss ich da durch und bleibe zuversichtlich! Ich hoffe das ich wie du, in ein paar Wochen/ Monaten auch so happy bin. Das das hängende schwere Lid weg ist, macht meine Augen jetzt schon offener. Der Operateur musste 1,8 mm wegschneiden
    Alles in allem bin ich jetzt schon zufrieden, hoffe einfach das die Narben unsichtbar werden und die Spannung etwas nachlässt.

    Bei dir sieht es toll aus und deine Homepage gefällt mir auch sehr!
    Alles liebe
    Lilly

  • Diana
    Juli 27 2021

    Liebe Anja, ich hatte dich zufällig auf Instagram entdeckt und mich gerade zu einer Oberlidstraffung entschieden. Lieben Dank für deine ehrlichen Beiträge und Fotos, dadurch war meine Angst nicht ganz so groß. Nach der OP habe ich immer wieder dein Tagebuch aufgerufen und konnte meinen eigenen Verlauf besser einschätzen (ich kenne ja sonst niemanden, der sowas schon miterlebt hat…und einfach googeln lässt einen ja eher panisch werden). Ich bin jetzt am Tag 15 und immer wieder beruhigt, wenn ich lese, dass es bei dir ähnlich verlaufen ist. Alles Gute und vielen Dank!
    Diana

  • Lissette
    Januar 1 2022

    I would so love to do this. I am 48 and feel and see them drooping more.
    I think your before and after is amazing! The problem is to find a good dr.
    Thank you for sharing your process!

  • Neslihan
    Januar 7 2022

    Hello dear Anja,

    I’m writing you from Turkey. I had this operation 6 weeks ago. I am currently very happy with the result my eyelids. However, my biggest problem is the loss of some of my eyelashes. As far as I understand, you have also experienced this problem. (I tried to translate what you wrote into english) Did you lose eyelashes too? How many months did this loss last? When did the loss stop? Have your new lashes come out?

    I’m looking forward to your reply. Because I am very worried about my eyelashes. And because of this sadness, I can’t even feel the happiness of my eyelids.

    Thank you very much
    Nesli

    • schminktante
      Januar 8 2022

      Hi Nesli,
      thank you for this comment. I’ve lost a few lashes indeed. But they came back after a while. It needs time. And patience. Wait for 6 months and you’ll see that everything ist going on better and better. Also the return of your lashes! 😉

  • Petra
    Februar 11 2022

    Liebe Anja, vielen Dank für diesen ausführlichen Bericht. Ich befinde mich gerade an Tag 3 nach dem OP-Tag. Ich kann Heparinsalbe mit 60000iE empfehlen. Die Schwellungen sind nicht ganz so ausgeprägt und ich bin fast gar nicht bunt. Sobald etwas schimmert, kommt gleich die Salbe drauf. Natürlich nur unterhalb der Augen. Ich musste so lachen… mir ging es beim Kontrolltermin 1 Tag nach der OP mit der Sonnenbrille genauso. Auch jetzt ist Februar und wirklich gar kein Anlass für eine Sonnenbrille. Zum Glück haben wir das in unserer Stadt und ich kann mich ins Auto wagen für die paar Meter. Ja, auch die Narben sehen viel zu weit oben aus- umso beruhigender, daß Du das auch aufgegriffen hattest. Ich bin Krankenschwester und habe leider nur 14 Tage freischaufeln können. Aber mit Maske werde ich mich dann zumindest zur Nachtschicht wieder auf Arbeit wagen. Dein Bericht ist mein Begleiter jetzt. Liebe Grüße aus Thüringen! Petra (ich bin 42, länger habe ich den „Schlabberlook“ um die Augen nicht ausgehalten. )

  • Pauline
    Februar 17 2022

    Lieben Dank für Dein Tagebuch. Habe auch eben eine OL-Straffung hinter mir (5 Wochen nach OP) und habe genau die gleichen Sorgen, dass die Naht nicht in der Falte liegt… :(. Außerdem vertrage ich überhaupt keine Schminke, sobald ich diese wieder abschminke, habe ich stundenlang rote Augenlider. Welche Pflegetipps hast Du beachtet, wie Du in Deinem Blog meintest? Ich vertrage nicht einmal einen Narbencreme…
    Danke für eine Antwort und liebe Grüße,
    Pauline

    • schminktante
      Februar 18 2022

      Liebe Pauline,
      meine Narben lagen an einem Auge auch die ersten 2-3 Monate über der Lidfalte, haben sich dann aber etwas gesenkt, so dass sie jetzt nicht mehr sofort sichtbar sind. Mit Narbengel wollte ich auch direkt ran und das ging nach hinten los. Ich hatte eines von WALA und ein sehr teures Produkt von TomorrowLabs. Die brannten oder wurden zu einer Art Film auf der Narbe, der unangenehm spannte. Ich befragte meinen Arzt und der riet mir, alles in RUhe zu lassen und dem Körper die Zeit zu geben die er braucht. Als die Narben richtig zu waren, habe ich hier und da ein bisschen mit Bepanthen Wund- und Heilsalbe gearbeitet. Das war aber bestimmt frühestens 8 Wochen danach.
      Ich bekomme viele ähnliche Nachrichten. Die Personen wollen immer alle sofort mit irgendwelchem Zeug an die Narben. Und meist funktioniert es nichts. Irreführend wirken dabei wohl auch die Versprechen der Praxen, dass man nach kurzer Zeit wieder salontauglich ist und diese Zeitspanne jeder anders auslegt. Man muss verstehen, dass es seine Zeit braucht und dass man Geduld haben muss. Und dass man seinem Körper und den Selbstheilungskräften auch ruhig vertrauen darf. Das habe ich im Nachgang gelernt. Und dass es Monate braucht bis alles so ist, wie man es sich vor dem Eingriff geüwnscht hat.
      Wenn Du Dich schminkst (Mascara), bitte abends nicht am Auge reiben (zu starke Reizung) sondern einen ölhaltigen Augen Make up Entferner benutzen und dann nur über die Wimpern gehen (Wattepad oder Wattestäbchen).
      Bei Veränderungen und/oder Rötungen, Schwellungen, Schmerzen bitte unbedingt immer den Arzt aufsuchen und im Zweifelsfall eine Zweitmeinung einholen.
      Alles Gute und viele Grüße
      Anja

  • Ruth
    März 22 2022

    Liebe Anja,

    ich habe Deinen Bericht zufällig entdeckt. Ich habe vor drei Wochen eine Ober- und Unterlidkorrektur machen lassen. Mit dem Ergebnis der Oberlider bin ich sehr zufrieden. Nur leider sehe ich bei den Unterlidern keinen so großen Erfolg. Für mich sieht es fast so aus, wie vor der OP. Bin ich da zu ungeduldig? Am Anfang, als die Pflaster noch drüber waren, da war alles schön glatt und eben. Zwar bunt aber glatt. Seit die Pflaster nach ziehen der Fäden ab sind, habe ich das Gefühl, dass die Schwellungen immer dicker werden. Ich fühle mich sehr unwohl gerade.

    Bei Dir sieht es sehr toll aus.

    Liebe Grüße
    Ruth

    • schminktante
      März 22 2022

      Liebe Ruth,
      ich habe ja nur die Oberlider machen lassen und gar keine Erfahrung mit Unterlidern. Deshalb bitte einfach beim Arzt nachfragen.
      LG
      Anja

  • Marion
    März 29 2022

    Liebe Anja, herzlichen Dank für diesen ausführlichen Bericht. Ich stehe kurz vor meinem Eingriff. Darauf warte ich tatsächlich schon seit über zwei Jahren. Ich kann es kaum glauben, dass es nun endlich soweit ist. Ein bisschen Angst oder sollte ich sagen Respekt vor der Operation habe ich schon, aber ich denke, das ist ganz normal. Ich habe volles Vertrauen in die Ärzte! Leider hat es etwas länger gedauert, bis ich eine Klinik in der Nähe gefunden habe, in der ich mich wirklich wohlfühle und die meinen Ansprüchen entspricht, aber ich denke, das war es wert. Jetzt steht meiner Augenlidstraffung nichts mehr im Wege.
    Eine Frage habe ich aber dennoch. Dieser Artikel ist ja schon etwas älter. Könntest du mir vielleicht ein kleines Update geben? Sehen deine Augenlider immer noch so schön aus wie nach 8 Monaten oder hat sich etwas verändert? Das würde mich sehr interessieren!
    Liebe Grüße!

    • schminktante
      April 1 2022

      Ich bin immernoch happy und drücke Dir die Daumen!
      LG
      Anja

  • Vanessa
    April 11 2022

    Hatte vor 5 Tagen meine Lidstraffung und bin, genauso wie du, ungeduldig. Tapes sind noch drauf und ich sitze nun hier und Google nach Post-OP Ergebnissen und bin auf deinen Bericht gestoßen. Ich kann dir ja garnicht sagen, wie glücklich mich das macht, dein tolles Ergebnis zu sehen. Vielen Dank dafür

    • Katharina
      April 13 2022

      Liebe Anja,
      was für eine super Idee, dass Du den kompletten Verlauf Deiner OP und Heilung dokumentiert hast. Du glaubst nicht, wie oft ich mir das durchgelesen und mit meinem Heilungsverlauf verglichen hab….es beruhigt so sehr! Ich wurde am 04.04. operiert, hatte ein sehr ähnliches Ausgangsbild wie Du, bin 47 Jahre alt und wollte den Schrumpellidern auch endlich zu Leibe rücken. Das Abheilen verläuft gut, ich denke an Ostern kann ich auch mal wieder ohne Sonnenbrille unter die Menschheit. Bin gespannt, ob es wer merkt, denn im Bilde sind nur mein Partner und meine allerbeste Freundin. Nochmal ganz lieben Dank für Deine Doku!!!
      Liebe Grüße Katharina

  • Katrin
    April 15 2022

    nicht gut geworden

    • schminktante
      April 19 2022

      Oh, ich finde schon. Und dass ich zufrieden bin, ist wohl die Hauptsache. Nicht wahr?

  • Stefanie
    April 26 2022

    Hallo Anja,
    keiner wird gerne alt. Die Falten kommen, da geht kein Weg dran vorbei. Durch deine Schminktips kann man auch harmonisch ein paar Jahre gut weg schminken. Das finde ich auch völlig o.k. Aber eine OP??? Steht denn das jugendliche Aussehen über allem? Kann man nicht trotz Falten auch im Alter schön aussehen? Ohne dir zu nahe treten zu wollen: ich finde, dass die Lidstraffung unnatürlich aussieht und jetzt der Fokus auf die unteren Augenfalten gelenkt wird. Wo fängt man an und wo hört man auf? Man kann den Alterungsprozess nicht aufhalten! Es gibt Frauen, die im Alter eine unglaubliche Ausstrahlung haben, sollte man nicht daran arbeiten? Selbstliebe, Achtsamkeit, die Vorzüge des Alters schätzen? Das ist nicht böse gemeint. Aber wenn du hier schreibst rechnest du ja auch mit Resonanz …
    Liebe Grüße einer 50-jährigen
    Stefanie

    • schminktante
      April 27 2022

      Liebe Stefanie,
      Es gibt einen schönen Spruch: leben und leben lassen. Jeder darf für sich selbst Entscheidungen treffen. Und ich denke, es steht niemandem zu, irgendeine Entscheidung ungefragt zu bewerten. Dass das Ergebnis dem Einen gefällt und dem Anderen nicht, steht dabei auf einem ganz anderen Zettel. Aber das ist eben dann auch die Meinungen anderer und die ist mir -ohne das böse zu meinen- herzlich egal. Ich gefalle mir mit wachem Blick und das zählt. Wobei ich die Vorzüge der Reife schätze und auch die Achtsamkeit Platz in meinem Leben hat.
      Viele Grüße
      Anja

      • Stefanie
        Mai 2 2022

        Liebe Anja,
        du antwortest mir: „Und ich denke, es steht niemandem zu, irgendeine Entscheidung ungefragt zu bewerten.“
        Also sorry, ich bin nur der Aufforderung in deinem Blog gefolgt, die da lautet: „ What do you think?“
        Dann darf ich doch wohl auch meine Meinung äußern oder darf man hier nur positive Kommentare abgeben?
        Viele Grüße
        Stefanie

        • schminktante
          Mai 4 2022

          Hallo Stefanie,
          ja, da hast Du mich wohl auf dem falschen Fuß erwischt. Der Beitrag vom Oktober2020 ist ein paar tage alt und ich habe nicht nachgelesen. Mein Fehler. Natürlich darf man auf eine Frage auch seine Antwort aufschreiben. War nicht so gemeint.
          Alles Gute
          Anja

  • Barbara Marchler
    Mai 11 2022

    Liebe Anja!
    Ich habe auch gerade eine Lid-OP hinter mir. Ich bin 55 Jahre alt, und ich fühle mit dir.
    Ich finde, du siehst wirklich sehr, sehr gut aus!
    Herzlichen Glückwunsch!
    Bei mir ist auch alles gut verlaufen, fühle mich ausgezeichnet!
    Danke für das Tagebuch!
    Liebe Grüße und alles erdenklich Gute!
    Barbara

  • Julia
    Mai 15 2022

    Hi Anja,
    Vielen Dank dass du deine Erfahrungen so offen geteilt hast.
    Ich hab meine oberlidstraffung seit 3 Tagen hinter mir. Seitdem lese ich deinen Beitrag immer wieder, wenn ich mir mal wieder zu viele Sorgen um das Ergebnis mache. Und das beruhigt mich.

    Kannst du dich eventuell noch daran erinnern wie schmerzhaft das Fädenziehen war ?
    Das steht in einigen Tagen bei mir an und es graut mir sehr vor diesem Tag.
    Viele Grüße
    Julia

    • schminktante
      Mai 16 2022

      Liebe Julia,
      das Fädenziehen hat ein bisschen geziept, das wars aber. Ist wirklich nicht schlimm.
      LG
      Anja

      • Gabi Widmaier
        Juni 13 2022

        Ja, so habe ich das auch empfunden 🙂 Es ziept schon sehr, aber nicht lange….

  • Stefanie
    Mai 18 2022

    Liebe Anja, beim ( nun schon mehrmaligen ) lesen deines Tagebuchs hatte ich einige „deja vu s“ … vor allem bei der Feststellung , dass allgemein in Foren und Praxen für „ kleinen unkomplizierten Eingriff , den man nach ein paar Tagen vergessen hat“geworben wird . Ich habe die oberlidstraffung nun auf den Tag heute vor 4monaten hinter mich gebracht und die Wundheilung komplett unterschätzt… ok, ist ja auch sehr individuell . Wie du neige ich auch zu Schwellungen und auch Hämatomen ( das einzig gute an Corona : könnte ich bei der Arbeit unter dem Mundschutz super tarnen ) und selbst jetzt ist am linken Aussenlid eine kleine Schwellung, die das Auge noch nicht 100% in die richtige Position bringt. Das liegt einfach an den individuell verschiedenen Gegebenheiten, nicht am Operateur , denn : das Ergebnis ist – wie man absehen kann – und wie bei dir einfach super , größere wache Augen ! Bin froh, dass ich s ( nach ewigem abwägen ) gemacht habe ! Liebe Grüße stefanie

  • Heike
    Juni 10 2022

    Liebe Anja, bin auf Deinen blog gestoßen, da ich auch mit der Idee einer Oberlidstraffung “schwanger“ging…habe es gewagt, bin nun , 2 Monate nach OP superglücklich und freue mich jeden Morgen im Spiegel über die verschwundenen Röllchen über dem Wimpernkranz .
    Habe heute in der Donna von Deinem neuerlichen Wagnis gelesen, was wohl nicht so rundum gelungen war, aber die Fotostrecke von Dir sieht doch toll aus, entweder sehr guter make up Artist*in oder aber ich denke, das Ergebnis ist gelungener als beschrieben, kein Grund, sich zu verstecken liebe Grüße Heike, 58Jahre mit strahlendem Augenaufschlag, nun ohne hochgezogene Brauen 😉

  • Gabi Widmaier
    Juni 13 2022

    Hallo, bei mir ist es gerade mal 10 Tage her, dass ich das habe machen lassen, ich hatte allerdings wesentlich stärkere Hängelider, das bewegliche Lid war vollkommen verschwunden. Ich bin jetzt 63 und fühle mich wie neugeboren. Die Wundheilung war bisher bei mir ähnlich, nur dass ich an einem Auge ein mords Hämatom hatte, ich sah aus wie Zorro.
    Jetzt ist es so, dass ich FAST wieder normal aussehe und auch einen Lidstrich mache, sogar schon Lidschatten nehme, den man jetzt sogar SIEHT.
    Liebe Grüße
    Gabi

  • Nadine
    August 23 2022

    Das Ergebnis nach Deiner Operation ist sehr schön geworden. Ich hatte vor 11 Tagen eine Oberlidstraffung und auf der linken Seite zusätzlich eine Levatorraffung, da das Augenlid gehangen hat. Momentan bin ich recht verzweifelt. Nach 2 Tagen hatte ich plötzlich eine Blutung auf dem linken Auge, die wir aber dann durch Kompression und Kühlung gut in den Griff bekommen haben. Da auf dem Auge in den tieferen Schichten hantiert worden ist, ist das wohl nicht ungewöhnlich. Mein PC hat mich schon während der OP darauf hingewiesen, dass dieses Auge länger brauchen würde um zu heilen. Das linke Augenlid ist leider noch immer sehr geschwollen, das Auge geht gefühlt nur halb auf und ich sehe täglich kaum eine Veränderung. Rechts sieht soweit alles gut aus, aber das Lid wirkt etwas „faltig“ und die Narbe sitzt wie bei dir anfangs auch etwas zu hoch, ich hoffe, dass das noch besser wird und es einfach an der Restschwellung liegt. Naja, ich bin kein sehr geduldiger Mensch und schätze, dass ich jetzt einfach abwarten muss. In zwei Wochen habe ich meinen nächsten Kontrolltermin. Leider findet man garnicht so viele Erfahrungsberichte über den Heilungsverlauf, aber Deinen fand ich super interessant. Liebe Grüße, Nadine

    • schminktante
      August 26 2022

      Hi Nadine,
      aus meiner Erfahrung (und „nur“ mit Oberlidstraffung) kann ich Dir sagen: 11 Tage sind NICHTS!
      Du brauchst Geduld. Wie ich in meinem Beitrag schrieb: es dauert. Vertrau Deinem Arzt und konsultiere ihn, wenn Dir etwas „komisch“ vorkommt.
      Alles Gute und viele Grüße
      Anja

  • Nina
    September 23 2022

    Liebe Anja, vielen Dank für deine ausführliche und ehrliche Dokumentation. Sie hat mir sehr dabei geholfen, mich mit dem Thema Schlupflidkorrektur auseinanderzusetzen
    und diese schlussendlich auch zu wagen. Ganz herzliche Grüße aus Wien.

  • Julia
    Oktober 10 2022

    Hallo Anja, ganz toller Bericht und das Ergebnis sieht auch toll aus. Wie war es eigentlich mit den Schmerzen in den ersten beiden Wochen nach der Operation? Ich will es nun endlich auch wagen. Ich habe im Ausland eine sehr gute Klinik gefunden und wollte es einen Tag vor Abflug machen. Die Ärztin wäre einverstanden, wenn ich hier einen Arzt finde,der mir die Fäden zieht. Ich hoffe, dass sowas möglich ist..Darf man direkt nach der Operation ein wenig schwimmen, solange kein Wasser rankommt oder in die Sonne mit Sonnenbrille? Sonst wäre es vielleicht besser, es doch alles im Urlaub zu machen..aber dan würde ich wahrscheinlich 1 Woche eingeschränkt sein, zumal ich nicht weiss, wie es mit den Schmerzen sind bzw ob man normal laufen usw darf..wäre toll, wenn du mir da ein paar Erfahrungsberichte zu den Achmerzen usw senden könntest

    • schminktante
      Oktober 11 2022

      Liebe Julia,
      Deine Fragen zur Behandlung, ob man frisch operiert schwimmen, in die Sonne oder sogar fliegen darf, besprichst Du am besten mit der Ärztin/dem Arzt, bei dem Du Dich behandeln lassen möchtest.
      Bitte bedenke, daß eine Blepharoplastik eine Operation ist. Also ein Eingriff in den Körper. Er muss mit der Narkose klarkommen, mit Schnitten und Nähten. Auch wenn es zu Routineeingriffen gehört, halte ich diese Behandlung nicht für einen Spaziergang in der Mittagspause. Lass Dich bitte gut beraten – Du trägst die Ergebnisse nach dem Eingriff jeden Tag im Gesicht mit Dir herum. Vielleicht findest Du auch in diesem Beitrag noch ein paar hilfreiche Tipps: https://schminktante.de/2020/03/11/lidstraffung-alle-infos-zu-einer-blepharoplastik/

      Alles Gute für Dich,
      Anja

  • Sandra
    Oktober 11 2022

    Hallo Anja, ich finde deinen Bericht ganz toll denn er hilft wirklich weiter. Habe vor 6 Tagen eine Oberlidstraffung gehabt und ich sehe mir deine Bilder immer wieder an zum Vergleich wie es bei dir aussah. Gestern wurden bei mir die Fäden gezogen und bin heute schon ein bisschen verunsichert da meine Augen noch nicht sehr Asymmetrisch aussehen. Und neben der Narbe kleine stellen härter und geschwollen sind. Aber dank deinen Fotos fühle ich mich besser und habe weniger bedenken. Wüsche dir alles Gute weiterhin.

  • Birgit
    Oktober 20 2022

    Liebe Anja,

    dein Artikel ist ja nun schon etwas älter. Ich bin aber gerade eben erst darauf gestoßen.

    Am 1. November ist es auch bei mir soweit. Ich lasse mir meine Oberlider korrigieren. Warum? Ich glaub, weil ich eitel bin :-).

    Mir hat dein „Tagebuch“ sehr gefallen. Endlich mal jemand der ehrlich und ungeschminkt – im wahrsten Sinne des Wortes – die Wahrheit schreibt.

    Ich hoffe, dass auch bei mir alles klappt und der Heilungsprozeß gut verläuft.

    Liebe Grüße

    Birgit

    • schminktante
      Oktober 21 2022

      Liebe Birgit,
      ich drücke Dir fest die Daumen! Immer schön geduldig bleiben!
      Liebe Grüße
      Anja