Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Haarentfernung mit dem Lumea Essential von Philips

Es gibt Sachen, die braucht man genauso dringend, wie einen Kropf – nämlich gar nicht. Haarwuchs auf dem Kopf schön und gut, aber in Achseln, an Beinen…ich will nicht weiter ins Detail gehen.

Bzw. ich MUSS!

An das Rasieren habe ich mich über die Jahre gewöhnt. Allerdings stachelt es nach kurzer Zeit wieder erheblich und der Rasierer muss erneut zum Einsatz kommen. Irgendwann (und jetzt alle Männer, die mich anhimmeln oder mal angehimmelt haben bitte anständigerweise NICHT weiterlesen…Ihr gefährdet meinen Status) piekste es am Kinn.

AM KINN…MITTEN-IM-GESICHT!

Waaaaaaahhhhh! *ohnmachtsanfall*

Hexe Kaukau im Anmarsch.

Her mit der Pinzette!

Das ging ein paar Jahre gut. Aber auch ans Kinn musste die Pinzette eines schönen Tages alltäglich ran.

Und dann war ich doch im April auf dieser tollen Bloggerkonferenz „The Hive“ und entdeckte dort an der Philips Beauty Bar ein Ding, das die Wende im Kampf gegen die unerwünschte Behaarung bringen sollte.

.

Lumea Essential, Philips, Haarentfernung

LUMEA ESSENTIAL.

Ladies, merkt euch diesen Namen!!!

Ich nenne es sehr liebevoll mein „BLITZDINGS“ und möchte es aus meinem Badezimmer nicht mehr wegdenken. Denn der Lumea bringt Eure Haarwurzeln mittels Lichtimpuls zum Einschlafen. Jaaaaa, wie die böse Fee aus Dornröschen mit ihrer Spindel. Nur, dass die böse Fee in diesem Fall eine seeeehr Hilfreiche ist und die Spindel mein geliebtes Blitzdingens. Die Härchen wachsen erst langsamer, dann weniger und schließlich gar nicht mehr nach.

Verspricht Philips. Hält Philips!

Und das sagt Philips zum Lumea Essential:
„Haarentfernung mit Licht ist eine der wirksamsten Methoden für eine langanhaltende Entfernung von unerwünschtem Körperhaar… Dieses Verfahren ist das Ergebnis von mehr als 15-jähriger gemeinsamer Forschungs- und Entwicklungsarbeit zwischen Philips und führenden Dermatologen. Dieses Gerät wurde speziell für Frauen entwickelt und optimiert, kann jedoch ebenso von Männern verwendet werden…Lumea Essential arbeitet mit einer lichtbasierten Technologie namens „Intense Pulsed Light“ (IPL), die bereits seit 15 Jahren in der Kosmetikbranche zur Haarentfernung eingesetzt wird.“

.

Lumea Essential, Philips, Haarentfernung

Lumea Essential, Philips, Haarentfernung.

Wie funktioniert das Ganze?

Zunächst solltet ihr wissen, dass unser Haar verschiedene Wachstumsphasen durchläuft. In der Wachstumsphase wird das Haar über die Wurzel ernährt wird und den höchsten Anteil an notwendigem Melanin hat, den man für die IPL-Methode benötigt. In der Abbauphase wächst das Haar nicht mehr und die Haarwurzel schrumpft zusammen. Schlussendlich die Ruhephase: das Haar fällt aus und der Haarfollikel ruht, bis er durch biologische Rhythmen wieder aktiv wird und das Ganze von vorn losgeht.

„Zum Entfernen von Haaren erhitzt das Gerät das Haar und die Wurzeln unter der Haut. Das Melanin im Haar und in der Haarwurzel absorbiert die Energie der Lichtimpulse. Je dunkler das Haar, desto mehr Licht kann aufgenommen werden. Dieser Vorgang regt das Haar dazu an, in die sogenannte Ruhephase überzugehen. Zwischen den Behandlungen fällt das Haar aus.“

Heißt also, dass ein Haar dauerhaft nur dann entfernt werden kann, wenn es sich in seiner aktiven Aufbauphase befindet und reichlich Melanin hat. Blondinen und Weißhaarige unter Euch muss ich jetzt leider enttäuschen. Bei euch wird das nicht klappen, euer Haar hat zu wenig bzw. kein Melanin, ergo kann es nicht genug Lichtenergie aufnehmen, um einen Effekt auf die Wachstumsphase des Haares auszulösen. Aber tröstet euch: blondes und weißes Haar fällt ja an Beinen & Co. sowieso viel weniger auf. 😉

.

Lumea Essential, Philips, Haarentfernung.

Wie wendet man Lumea Essential an?

Das Gerät sieht aus, wie ein großer Reiseföhn, nur dass keine Luft rauskommt, sondern viel Licht. Je nach Hautton und Farbe der Körperbehaarung kann man bis zu 5 Stufen einstellen, mit denen unterschiedlich starke Lichtimpulse abgegeben werden. In der beiliegenden Bedienungsanleitung wird die sichere und genaue Anwendung wirklich idiotensicher gleich in mehreren Sprachen erklärt. Man kann also eigentlich nur dann etwas falsch machen, wenn man A) ein absoluter Vollhonk ist oder B) nicht lesen kann oder C) meint, man müsste die Anleitung nicht studieren.
Alle 14 Tage darf das Blitzdings ran an die Haut. Es gibt einen Körper- und einen Gesichtsaufsatz. Man schmeißt das Maschinchen an, welches fröhlich vor sich hinschnauft und schnell einsatzbereit ist. Dann setzt man den Aufsatz auf die Haut auf. Wenn der Aufsatz das zu blitzdingsende Hautareal komplett abschließt, leuchtet die Kontrolllampe auf, man betätigt einen Knopf….

und…..

….. hat alles vergessen: seinen Namen, sein Alter, was vorher geschah und was für ein komisches Blitzdings man da gerade auf sich richtet….

QUATSCH. Späßle g’macht! 😀

Ein Lichtimpuls wird auf die Haut abgegeben und ehe man „Aua“ sagen kann, ist der winzig zwiebelnde Schmerz auch schon vorbei. Zumindest in Bikinizone und Achselhöhle. Am Kinn tut es gar nicht weh. Ein Lichtimpuls ausreichender Stärke genügt.
Danach heißt es warten, denn man darf ja nur alle 2 Wochen blitzdingsen.
In dieser Zeit tut sich aber auch schon etwas. Einige Haare am Kinn lassen sich total easy auszupfen. Nach 4 Wochen sieht der Nachwuchs aus, wie der Milchbart bei einem männlichen Teenager: löchrig. Denn die Haare wachsen ja nicht alle gleichzeitig gleich schnell. Jedes Haar hat seine eigene Wachstumsphase.

.

Lumea Essential, Philips, Haarentfernung.

Ich teste das Lumea-Gerät jetzt seit gut 8 Wochen, habe also 4x geblitzdingst und bin restlos begeistert!!! Ich werde das geliebte kleine Gerät an mich ketten, damit es mir nie wieder jemand wegnehmen kann. Ein ganz wunderbarer neuer Schatz und ihr ahnt schon:

KAUFEMPFEHLUNG!!

Womit wir bei den harten Fakten angekommen wären. Den Lumea Essential könnt ihr direkt bei Philips zum Preis von 349,99 € bestellen. Das ist sicherlich kein Schnäppchen, allerdings lohnt die Anschaffung unbedingt!!

Alles Liebe, Eure
signature

Share this article

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 Comments
  • Valérie von Life 40up!
    August 28, 2015

    Ich muss das Teil unbedingt testen. Nicht, dass ich Haare am Kinn hätte, aber… DOCH, ich habe auch so ätzende Haare am Kinn und die müssen WEG!

    Also danke für diese unterhaltsame Kaufempfehlung. Ich habe sehr gelacht, kann mich aber nach diesem Blitz nicht mehr erinnern, warum 😉 *singt nanana men in black*

    Liebste Grüße,
    Valérie

    • schminktante
      August 28, 2015

      Du bist sehr nett, kenn ich Dich *blitz*?
      🙂

  • Bianca von Babyblue
    August 29, 2015

    Ich hatte das Ding auch schon im Visier. Daher danke für Deinen Post. Ist schon eine recht teure Anschaffung. Aber wenn es sich denn lohnt, ist es ja super. Am Kinn hab ich zum Glück keine Haare, aber wenn ich meine Beine nicht mehr ständig rasieren müsste, wäre das ne feine Sache. Ich fürchte nur, man muss es lange anweden, oder? Bin nicht so gut darin 😉

    • schminktante
      August 31, 2015

      Für die Beine brauchst Du natürlich etwas Geduld, weil der Aufsatz nicht wirklich groß ist. Aber hey!, denk an das Ergebnis, das ist doch eine echte Motivation, oder?

      LG
      Anja

  • Katie
    November 26, 2016

    Habe sehr gute erfahrung mit der Lumea von Braun schon. Benutze es seit September 2014 und bin fast haarlos. Vor allem hält es echt min. 6 Wochen bis einige wieder anfangen zu wachsen, sie werden immer weniger, feiner und heller!! Einfach toll.