Sonnenschutz 2.16 – Die 5 besten Tipps fürs Sonnenbad

 

Sonnenlicht, LSF, Lichtschutz, Schatten, Beautyblogger, Schminktante

Na? Seid ihr wieder dabei oder habe ich euch in meinem letzten Artikel zum Thema Sonne & Vitamin D-Mangel reichlich verwirrt?

Hab ich?

Macht euch mal keine Sorgen – im Grunde ist es ganz einfach. Heute bekommt ihr 5 gute Tipps für den richtigen Umgang mit der Sonne.

Unser natürliches Sonnenschutzschild

Je nach Haut- und Sonnentyp verfügen wir über einen körpereigenen Sonnenschutz, der uns zwischen 10-20 Minuten vor gefährlicher UV-Strahlung beschützt. Wichtig ist, dass ihr euren eigenen Sonnentyp kennt und euch darauf einstellt, wie lange ihr ungeschützt in der Sonne bleiben könnt. Bei Beyer & Söhne gibt es eine Tabelle, mit der ihr herausfindet, welcher Sonnentyp ihr seid!

Trotzdem: Sonnenschutz ist ein MUSS!

Wer täglich länger als 10-20 Minuten draußen ist (egal ob Sonne oder Schatten), der sollte ausreichend Sonnenschutz auftragen. Der angegebene Lichtschutzfaktor schützt uns um den angegebenen Wert über unsere Eigenschutzzeit. Bei Faktor 20 kann man also theoretisch 20x länger in der Sonne sein, als die Haut uns Eigenschutz bietet.

Sonnenschutz, Sonnencreme, Creme, Hände, Ü40Blogger, Beauty, Hautschutz

Viel hit viel

In diesem Fall ausnahmsweise JA!
Ein Lichtschutz kann nur dort wirken, wo er auch in ausreichender Menge aufgetragen wurde. Die auf einer Sonnencreme aufgedruckten Lichtschutzfaktoren wirken mit Mengen, die von Labors mit 2g Creme pro Quadratzentimeter Haut festgelegt sind. Das ist eine ordentliche Portion. Aber im Sinne von gesunder Bräune gilt: Niemals mit Sonnencreme geizen! Und nicht vergessen: auch unterm Sonnenschirm oder im Schatten ist bei längeren Aufenthalten im Freien ein ausreichender Sonnenschutz ratsam!

Nachcremen ist Pflicht!

Es genügt bei Weitem nicht, sich vor ausgiebigem Sonnengenuss einmalig einzucremen!
Wenn wir schwitzen, uns an- oder ausziehen und dabei Kleidung über die Hautstreifen, baden gehen und uns danach abtrocknen, nehmen wir durch den Abrieb an Kleidung  bzw. Badematte oder Handtuch der Sonnencreme die Möglichkeit uns ausreichend zu beschützen. Also in regelmäßigen Abständen von ungefähr 1,5-2 Stunden immer nochmal ordentlich eincremen!

Computer, Laptop, Schatten, Sonne, Sonnenschutz, Beautyblog, Schminktante

Sonne meiden

Zwischen 11-15 Uhr steht die Sonne im Sommer am höchsten und ist damit für unsere Haut am gefährlichsten. Sich genau dann in die pralle Sonne zu brezeln, ist höchst ungesund! Verkriecht euch in dieser Zeit lieber in den Schatten. So vermeidet ihr nicht nur Sonnenbrand, sondern gönnt der Haut auch eine kleine Sonnenpause.
Wer doch Pech hatte und sich verbrannt hat, sollte vernünftig sein und eine Pause vom Sonnenbaden einlegen. Bedeckt die sonnenverbrannten Körperstellen oder haltet euch (gut eingecremt) im Schatten auf. Krebsrot einfach weiterzumachen (ich erlebe das hier auf Kreta gerade täglich) und darauf zu hoffe, dass aus dem Krebs irgendwann doch vielleicht eine Sonnengöttin wird ist nicht nur unvernünftig und gesundheitsschädlich sondern auch nicht gerade sehr clever.

Im nächsten Beitrag erfahrt ihr mit welchen Produkten ich meine Haut in diesem Jahr schütze und verwöhne und wie ich meinen Tag in der Sonne einteile.

Hier gelangt ihr übrigens zum letzten Beitrag, in dem ich mir Gedanken zum Sonnenschutz 2.16 gemacht habe.

2735 Total Views 1 Views Today
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestShare on StumbleUponShare on Google+Share on RedditEmail this to someoneShare on Tumblr

2 comments

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *