Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Capsule Wardrobe – 6 Basics, die jeder im Schrank haben sollte

Capsule Wardrobe – wie oft habe ich diesen Begriff schon gehört und gelesen. Eigentlich ist „Capsule Wardrobe“ ein Trend, der aus der Minimalismus-Ecke kommt. Heißt: Reduziere Deine Garderobe auf das Nötigste. Eingefleischte Minimalisten erstellen ihre Capsule Wardrobe für das gesamte Jahr aus 27-37 einzelnen Teilen incl. Accessoires und Schuhe, ausgenommen Wäsche und Strümpfe. Nachtwäsche wahrscheinlich auch – dazu habe ich aber bei der Recherche nicht wirklich etwas Brauchbares gefunden.

Obwohl ich auch eher zu denen gehöre, die lieber kombinieren als ständig tütenweise neue Fummel anzuhäufen, freue ich mich doch sehr, wenn ich mich modisch nicht allzusehr einschränken muss. Denn Eins ist ja mal klar: wir Frauen haben irgendwie nie das Richtige zum Anziehen. Ist doch so….

.

 

Capsule Wardrobe - 6 Basics, die jeder im Schrank haben sollte.

.

Basics – Eine Grundausstattung

Dennoch gebe ich die Hoffnung nicht auf. Im Lauf der Jahre habe ich gelernt, wie super es klappt, wenn man klassisch-schlichte Basics als Grundausstattung hat.

Klassische und schlichte Teile haben den entscheidenden Vorteil, dass sie seeeeehr zeitlos sind. Was bedeutet: ihr habt sie lange und könnt sie immer wieder mit modischen Stücken kombinieren. Das wird dann im gesamten Outfit nie langweilig. Die Basics dürfen dann gern von erlesener Qualität sein. Die hat zwar ihren Preis, aber dafür habt ihr ja lange was davon.
Wer den nötigen Groschen einfach so gar nicht locker machen kann, der findet eine Vielzahl preiswerterer Alternativen, wie ihr heute gleich mal sehen werdet.

In der Farbpalette lege ich den Fokus ebenfalls auf zeitlose Klassiker: Dunkelblau, Weiß, Nude, Grau.
Kann man ebenfalls alles mögliche an Farben dazu kombinieren. Und selbst untereinander funktionieren diese Farbtöne ganz hervorragend.

.

Capsule Wardrobe - 6 Basics, die jeder im Schrank haben sollte.

.

6 Teile für jeden Kleiderschrank

Jetzt kommts: in einer Kooperation mit KLINGEL Fashion habe ich für diesen Beitrag eine Basisgarderobe für euch zusammengestellt, die aus vernünftigen Materialien besteht, klassiche Schnitte und Farben zeigt und insgesamt bezahlbar bleibt.
Die folgenden Kleidungsstücke finde ich absolut praktisch und untereinander genauso hervorragend kombinierbar wie mit modischen Teilen und plakativeren Farben. Allrounder sozusagen, die euch überallhin und immer wieder begleiten können.

Die Jeans

Es sollte eine dunkelblaue Jeans sein. Klassischer Schnitt bedeutet: je nach Figur Skinny (schmal) oder Straight (gerades Bein). Eine einheitliche Waschung, keine Destroyed-Effekte (also Löcher, Schlitze, etc.). So könnt ihr sie lässig, sportlich oder auch mal seriöser stylen. Alle möglichen Schuhe passen dann auch drunter.

Das Shirt

Ein weißes T-Shirt ist ein weißes T-Shirt ist ein weißes T-Shirt. Passt unter kratzige Pullis oder wärmt unter selbigem an kalten Tagen. Macht sich prima ohne Kombi und unter einem Cardigan genauso gut wie unterm Blazer. 

Die Bluse

Ebenfalls in weiß. Ebenfalls ein Schnitt ohne Schnick-Schnack. Keine Muster, keine Stickereien, keine außergewöhnlichen Kragenlösungen. Eine schlichte weiße Bluse. Nicht mehr, aber eben auch nicht weniger. Klappt ausgezeichnet unter Pullis, Cardigans, Blazer oder ganz pur.
Modisch kombiniert mit Tuch, Brosche, Kette, Gürtel. Eine weiße Bluse geht einfach immer!

Der Pulli

Ein leichtes Kaschmirgarn ist immer von Vorteil. Weich, anschmiegsam und bietet eine edle Optik. Außerdem wärmt er wunderbar. Einen Kaschmirpulli hat man bei guter Pflege ein Leben lang. Passt auf Shirt wie Bluse, unter den Blazer, über die Schulter und um die Hüfte. Ein zuverlässiger Begleiter!

Der Cardigan

Ein leichtes Jäckchen macht sich in allen Lebenslagen gut. Wenn die Klimaanlage in Zug oder Flugzeug pustet, es am Abend auf der Terrasse kühl wird oder die zu besichtigenden alten Gemäuer im Urlaub einfach drinnen immer a…kalt sind. Ein leichtes Jäckchen kann man sich im Zweifel sogar um den Hals binden und zum Schal umfunktionieren, wenn es wirklich sein muss.

Der Blazer

Na aber logisch! Und auch hier bitte darauf achten: nix super Ausgefallenes. Weder in Schnitt, noch in Farbe oder Verzierung. Das mag ein bisschen fade klingen, ist aber unerlässlich, wenn ihr ihn als Basisteil in eure Dauergarderobe integrieren möchtet.
In meinem Fall habe ich einen Strechblazer ausgesucht. Ich kann ihn sportlich und etwas eleganter stylen. Er passt zur Jeans genauso wie auf ein schmales Kleid oder zum Rock. 

.

Die Kombinationen aller Basisstücke

So. Jetzt könnt ihr euch gleich mal ein Auge holen. Ich habe nämlich keine Mühen gescheut, euch alle Teile in allen erdenklichen Kombinationen vorzuführen. So seht ihr, dass sich schon die Basisteile untereinander prima kombinieren und stylen lassen. Theoretisch bräuchte man gar keine superhippen Extras mehr dazu. Macht zwar mehr Spaß mit, ginge aber auch ohne.
Falls Fragen wegen der Farben von Cardigan und Pulli kommen: die kühlen Farbtypen haben sicher mehr  von Stricksachen in grau, die warmen Farbtypen eher von einem schönen Nudeton. Ich zeige euch hier mal beide Varianten.

Jetzt aber mal los. Hier kommt eine leine Bilderflut:

.

Shirt & Jeans 

Capsule Wardrobe - 6 Basics, die jeder im Schrank haben sollte.

.

Shirt – Blazer – Jeans

Capsule Wardrobe - 6 Basics, die jeder im Schrank haben sollte.

 

Jeans – Shirt – Kaschmirpulli

Capsule Wardrobe - 6 Basics, die jeder im Schrank haben sollte.

.

Jeans – Shirt – Kaschmirpulli – Blazer

Capsule Wardrobe - 6 Basics, die jeder im Schrank haben sollte.

.

Jeans mit Kaschmircardigan und Bluse bzw. Shirt

Capsule Wardrobe - 6 Basics, die jeder im Schrank haben sollte.

.

Capsule Wardrobe - 6 Basics, die jeder im Schrank haben sollte.

.

Jeans – Bluse – Blazer

Capsule Wardrobe - 6 Basics, die jeder im Schrank haben sollte.

.

Jeans – Bluse – Blazer

Capsule Wardrobe - 6 Basics, die jeder im Schrank haben sollte.

.

Und jetzt mal ehrlich: sieht doch klasse aus, so eine Basisgarderobe… oder? Was sagt ihr?? Habt ihr soetwas auch oder hattet ihr mit diesem Beitrag gerade eine Erleuchtung? 😉

Alles Liebe, Eure
signature

Share this article

29 Comments
  • Ute
    April 8, 2018

    Ganz toll gemacht ,liebe AnjaWir sollten uns immer mal wieder daran erinnern, dass weniger mehr ist.
    Dir einen sonnigen Sonntag
    Lg von Ute

  • Andrea
    April 8, 2018

    Eine Jeans habe ich natürlich auch. Das war es dann auch schon! Weiß steht mir nicht, einen Blazer brauch ich nicht, genauso wenig wie einen Kaschmirpulli. Einen Cardigan hatte ich mal in den 90 ern. Ich wusste gar nicht, dass es sowas noch gibt!
    Nein, das ist absolut nichts für mich.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!

    • schminktante
      April 8, 2018

      Alles kann – nichts muss. Jeder wie er mag.
      Diese Basisgarderobe ist ein Vorschlag für alle, die mit wenigen Kleidungsstücken in den verschiedensten Situationen passend angezogen sein möchten. Weiß kann jeder tragen im Übrigen – es kommt immer darauf an, was man farblich dazu kombiniert. Aber wie gesagt: es ist ein Vorschlag und wenn es Dir nicht gefällt, musst Du es nicht tragen.
      LG
      Anja

  • AndreaB
    April 8, 2018

    Hallo Anja,
    die Idee finde ich sehr gut und auch deine Basic Teile gefallen mir richtig gut. Ich mag da auch eher Klassiker und auch immer die gleichen Farben, wobei Grau ganz hoch im Kurs steht und ich niemals schwarz trage, weil ich dunkelblau viel schöner finde. Für mich sind so ein paar Teile allerdings nicht möglich. Bis vor einem Jahr musste ich zur Arbeit (Bank) noch Hosenanzug tragen. Für mich Horror, weil ich immer Probleme mit passenden Stoffhosen habe und lieber Jeans, T-Shirt und Blazer trage. Seit einem Jahr dürfen wir nun genau das anziehen. Ein Traum wurde wahr Seitdem tummeln sich diverse Blazer (am liebsten auch Jersey) in meinem Schrank, vornehmlich in blau, grau, aber auch rot und altrosa. Dazu eigentlich immer ein weißes Shirt – ich liebe es – und eine blaue oder graue, nicht ausgewaschene Jeans. Moregns dann auch schön einfach zu kombinieren und das trage ich auch privat, wenn ich mal unterwegs bin. Deine Kleidung finde ich immer sehr schön, vieles geht halt leider beruflich bei mir nicht. Aber du hast einen sehr guten Geschmack LG und einen schönen sonnigen Sonntag

    • schminktante
      April 8, 2018

      Lieben Dank für Dein liebes Kompliment. Ich bin sehr dankbar, dass ich in einem Feld arbeite,auf dem ich zwar auch auf meine Kleidung achten muss, aber in der Zusammenstellung der Outfits doch recht frei bin. 😉
      LG
      Anja

  • Hanne
    April 8, 2018

    Die Kleidungsstücke gefallen mir allesamt sehr gut, fehlen tut mir nur mein Basisteil: eine schwarze Hose . Ich bin seit einiger Zeit dazu übergegangen lieber weniger dafür qualitativ höherwerig einzukaufen. Vielen Dank für die Fotos der Kombinationsmöglichkeiten.
    Sonnigen Sonntag und liebe Grüße
    Hanne

    • schminktante
      April 8, 2018

      Du kannst ja für Dich die Jeans durch eine schwarze Hose ersetzen. Ich mag persönlich gar kein Schwarz an mir. Deshalb die Jeans.
      LG
      Anja

  • Caro
    April 8, 2018

    Liebe Anja,

    ganz ganz toller Artikel. Genau meins. Ich finde die Vorstellung toll, dass ich mit nur einem Basisteil mehr (Bleistiftrock) nochmals unzählige Kombinationsmöglichkeiten dazu bekomme. Mir persönlich würde noch (m)ein geliebtes Ringelshirt fehlen und eben ein Rock.
    Danke, dass du dir mit den Bildern so viel Mühe gemacht hast.
    Liebe Grüße, Caro

    • schminktante
      April 8, 2018

      Dann kannst Du das alles ja um Ringelshirt und Bleistiftrock ergänzen 😉
      LG
      Anja

  • Constance
    April 8, 2018

    Liebe Anja
    Ein ganz toller Beitrag. Ich liebe blau/weiss/grau. Auch auf Reisen gut umzusetzen, weil weniger Gepäck
    Wäre evt. mal ein Beitrag für versch. Basics wie z.B. Städtetripp/Wochendende/Strandurlaub was?
    Herzliche Grüsse
    Constance

    • schminktante
      April 8, 2018

      Ja, mal sehen. Danke für den Ideentipp!
      LG
      Anja

  • Maria
    April 8, 2018

    Grüß dich!
    Ich finde das toll. Ich habe meine Basics und es wirklich super, ohne einen überfüllten Kleiderschrank immer wohlfühlgemäß angezogen zu sein.
    Bei den Farben bin ich ein wenig „Frühlingshafter“ unterwegs.
    Dank dir für deine tollen Berichte!
    Lieben Gruß vom erblühenden Eichberg!
    Maria

    • schminktante
      April 8, 2018

      Dafür nenne ich sie ja Basics. Man kann rote Schuhe dazu kombinieren, alle möglichen Tücher, Taschen, Sonnenbrillen. 😉
      Liebe Grüße in die Steiermark
      Anja

  • Minka
    April 8, 2018

    Hallo Anja,

    ich finde die Auswahl der Kleidungsstücke sehr gelungen. Besonders der Pullover hat es mir angetan, den suche ich gleich raus. Ich hoffe, es gibt ihn auch noch in einer anderen Farbe. 😉
    Die Capsule Wardrobe Idee fand ich interessant und habe daraufhin das Buch „The Curated Closet“ gelesen. Meine Garderobe richte ich jetzt langsam nach diesen Prinzipien aus. Das Ergebnis gefällt mir. Ich habe jetzt auch tatsächlich immer „das Richtige zum Anziehen“, bzw. weiß was fehlt. (Pullover!!) Man kann damit auch seine Nachtwäsche organisieren.

    Ein schönes Wochenende

    Minka

  • Silvia
    April 8, 2018

    Hallo Anja,

    tolle Basics, super kombiniert! Verrätst du uns wo es deinen Blazer zu kaufen gibt?

    Mit besten Grüßen
    Silvia

    • schminktante
      April 8, 2018

      Alle Artikel gibt es bei Klingel zu kaufen. Der Artikel entstand in einer Kooperation mit dem Modeversand. Alle Kleidungsstücke sind im Text verlinkt.
      LG
      Anja

  • Nicole
    April 8, 2018

    Juhu, ich finde die Basis Garderobe auch schick, aber teilweise etwas tantig von den Schnitten her. Insbesondere die Form der Cardigan. Aber da gibt es ja jede Menge Alternativen… Aber den Blazer finde ich toll mit den sportlichen Bündchen. Wo ist der der? Alles von Klingel?

    • schminktante
      April 9, 2018

      Ja. Alles von Klingel.
      LG
      Anja

  • Uschi
    April 8, 2018

    Liebe Anja,
    Ich finde die Basics eben Basic, beliebig und nichtssagend, die tun keinem weh und tun auch nix für dich! Damit macht man sich als berufstätige Frau unscheinbar, fast unsichtbar! Nett aber normal! Unsere Frau Dr. Merkel lebt uns das mit ihren Blazern vor…..wir sollten uns nicht daran orientieren!
    LG
    Uschi

    • schminktante
      April 9, 2018

      Ich wollte ja auch nur zeigen, dass man sogar schon die Basics alle miteinander kombinieren kann. Klar sind die alle zusammen ein bisschen farblos. Aber dafür sind es ja auch Basics. Plus ein paar modische Teile, die man immer wieder austauschen kann und dann sieht das Ganze schon wieder anders aus. 😉
      LG
      Anja

    • Astrid
      April 10, 2018

      Unsichtbar – nein! Nicht mit diesem Lachen und dem tollen Lippenstift 🙂
      Lieber Gruss Astrid

  • Uschi aus Aachen
    April 9, 2018

    Bis auf die Tatsache, daß sich – zumindest auf meinem Monitor – das Blazer-Blau mit dem Jeans-Blau beißt und ich damit an mir nicht leben könnte, liebe ich die Idee der Capsule Wardrobe! Ich mache das ähnlich, es sind allerdings „ein paar“ mehr Blazer beteiligt. 🙂 Danke für den schönen Beitrag…

  • Brit
    April 9, 2018

    Liebe Anja,
    Ein toller Artikel! Frau braucht tatsächlich nicht von jedem alles in allen Farben. Ich liebe ebenfalls dunkelblau, weiss, grau, beige und dazu noch oliv oder khaki. Als Farbkick habe ich nun rot für mich entdeckt-das habe ich mich früher nicht getraut!

    Deine tollen Looks lassen sich mit Pumps oder Sneakern ja auch noch in die eigene einbinden oder andere Richtung drehen.

    Hab einen tollen Tag!
    Liebe Grüße, Brit

  • Milli
    April 11, 2018

    Guten Morgen liebe Anja , vielen Dank für diesen tollen Post ! Fantastisch kombiniert , du hast mich wahnsinnig inspiriert . Ausgemistet habe ich im Febr. jetzt ist mein Schrank luftig leer ! Ich werde mir jetzt in Ruhe ein paar schöne , neue Basics zusammen kaufen . Ich mag grau , blau und weiß . Dazwischen evtl. mal eine Farbe die zum kühlen Sommertyp passt . Und 1x Ringel darf nicht fehlen bei mir .

    Mir gefällt dein weißes Basic Shirt sehr gut , würdest du mir verraten ,von welchem Hersteller es ist ?

    Ich schicke dir sonnige Grüße aus Hamburg , Milli

    • schminktante
      April 12, 2018

      Die Sachen sind komplettamente aus dem Angebot von KLINGEL-Fashion liebe Milli.

      Danke für Deine Grüße

      Anja

      • MILLI
        April 13, 2018

        Danke liebe Anja ! Gruß Milli

  • Nicole Frank
    April 12, 2018

    Liebe Anja,
    das Prinzip einer Capsule Wardrobe finde ich klasse, daran “arbeite“ ich zur Zeit für mich auch. Grau, blau und weiß sind meine Lieblingsfarben. Ich mag knallrot dazu. Oder rosa.
    Es ist weder tantig, noch unsichtbar. Und wer seit den Neunzigern keinen Cardigan mehr gesehen hat, lebt seitdem wohl hinter dem Mond und hat weder einen Klamottenladen betreten, noch in eine Zeitschrift geschaut. (Hier hätte ich gerne ein augenrollendes Emoji eingefügt.)
    Dein Stil ist meinem sehr ähnlich und die entsprechenden Blogbeiträge lese ich sehr gern.
    Danke für deinen Blog und liebe Grüße
    Nicole (queeninsilver auf Instagram)

    • schminktante
      April 12, 2018

      Wahrscheinlich meinten Deine Vorrednerinnen eher den „braven“ Ausschnitt. Runde Ausschnitte wirken an mir oft leicht bieder, weshalb ich den Cardigan auch eher oben offen trage. 😉
      LG
      Anja

  • Annette
    April 14, 2018

    Liebe Anja, vielen Dank für die Anregungen. Ergänzen würde ich noch ein schönes Kleid. Gerne in Etuiform – aber das ist mein persönlicher Geschmack. Das kann auch gewickelt oder ausgestellt sein. Und mit Schuhen verändert sich wieder alles. .. du siehst, das Thema ist endlos. Herzliche Grüße Annette

    What do you think?

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.