Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Beautyinterview im Oktober 2022: Meeta K. Wolf

Manchmal fühlt man sich Menschen nahe, obwohl man sie gar nicht persönlich kennt. Internet macht’s möglich. Und na klar läßt sich in Bilder, Worte und kurze Filmschnipsel viel hineininterpretieren… aber es gibt auch die Fälle, in denen einfach passt, wie man sich eine Person so vorgestellt hat. Im Fall von Meeta K. Wolff war das genau SO! Ich habe sie über eine gemeinsame Bekannte „gefunden“. Erster Bonus: sie lebt in Weimar – der Stadt, die über 16 Jahre ein sehr geliebtes Zuhause für mich war! Zweiter Bonus: sie liebt gutes Essen und veranstaltet in regelmäßigen Abständen in meiner Heimatstadt einen coolen Suppe Club zu den verschiedensten Themen. Dritter Bonus: sie hat echt „Feuer unterm Hintern“.
Im August habe ich Meeta live kennengelernt. Trotz schlimmer Nackenschmerzen, die sich als Bandscheibenvorfall entpuppten, saßen wir mit ihr in einem gemütlichen Weimarer Café und lachten über unsere Zipperlein… ja, so ging das los. Ich wusste, daß ich euch DIESE FRAU hier unbedingt im Beautyinterview vorstellen muss. Weitgereist ist sie und viele Einflüsse prägen ihren Lebensstil – freut euch auf das heutige Beautyinterview mit einer echten Powerfrau:

.

Beautyinterview, Beautytalk, Interview, Meeta K.Wolff, Anja Frankenhäuser, Schminktante
Foto: Achim Neumann

.


Sag doch mal Meeta…


Stellst Du Dich bitte kurz vor? Was sollen/dürfen die Leser*innen über Dich erfahren? 

Hi, ich bin Meeta.
Meine Wurzeln liegen in Indien. Ich bin in den USA, Asien und dem Nahen Osten aufgewachsen. In den letzten 28 Jahren habe ich in verschiedenen Teilen Deutschlands gelebt. Ich trage die Kultur, die Werte, die Erfahrungen und die Ideen von jedem Ort, an dem ich gelebt habe, und von Menschen, denen ich begegnet bin mit mir, was mich zu einem neugierigen, offenen und toleranten Menschen macht. 

Vor 24 Jahren habe ich meinen Mann hier in Deutschland kennengelernt, einen echten Vogtländer. Seit 2003 bin ich in der schönen Stadt Weimar zu Hause. Wir haben einen 20-jährigen Sohn … „and just like that“ … dieses Jahr bin ich 50 geworden!

Mein Lebensmotto heißt „Der Weg ist das Ziel“, und so möchte ich alle Abenteuer genießen, die das Leben mit sich bringt und versuchen, so viel wie möglich von den gegenwärtigen Momenten aufzusaugen und dabei monumentale Erinnerungen zu schaffen. 

.

Wie definierst Du für Dich den Begriff Schönheit? Was empfindest Du als schön? 

Ich bin Fotografin und sehe Schönheit nicht nur mit meinen eigenen Augen, sondern auch durch das Objektiv meiner Kamera. 

Die Fotografie zeigt mir, dass ich nach Schönheit jenseits der Oberfläche Ausschau halten muss. Vielleicht in etwas Skurrilem, oder tiefer in den Augen, oder in der Einfachheit einer Tomate. Wenn ich diesen Moment finde, möchte ich ihn festhalten und mit den Menschen um mich herum teilen.
Schönheit ist für mich etwas, das tiefer geht als die Haut. Es kann das sein, was ich sehe, aber oft ist es auch die Dynamik des Augenblicks und wie er sich auf einer tieferen Ebene widerspiegelt.

.

Bist Du eher ein Beautyjunkie oder hältst Du es im Badezimmer eher pragmatisch? 

Meine tägliche Hautpflege- und Make-up-Routine muss schnell, aber effektiv sein. 

Um die Haut geschmeidig und strahlend zu halten, habe ich eine Tages- und eine Nachtroutine. Trotzdem bin ich offen für neue Beauty-Produkte und -Methoden. In meiner eigenen Routine wende ich nur Produkte an, die mir helfen gepflegt und erfrischt auszusehen und meine Haut und mein Haar zu optimieren.

Unsere Haut hat in verschiedenen Lebensphasen unterschiedliche Bedürfnisse, und im Laufe der Jahrzehnte hat sich in Sachen Schönheitsprodukte viel getan. Vieles ist oft „schmoo“, aber da ich „pragmatisch“ denke, habe ich gelernt, was meine Haut und Haare richtig pflegt. 

Es müssen für mich nicht die teuersten Cremes und Seren sein. Ich versuche bei Hautpflegeprodukten genau zu wissen, was drin ist, was meine Haut braucht und dann natürlich darauf zu achten, dass die Inhaltsstoffe auf meiner Haut wirken. 

Obwohl meine Haut mit 50 anspruchsvoller geworden ist, habe ich einen Weg gefunden, meine tägliche Pflegeroutine einfacher zu gestalten.

.

Beautyinterview, Beautytalk, Interview, Meeta K.Wolff, Anja Frankenhäuser, Schminktante

.

Worauf achtest Du bei der Wahl Deiner Beautyprodukte? 

Soweit ich mich zurückerinnern kann, habe ich immer Hautpflegeprodukte verwendet und eine ganz gezielte Routine gehabt. Meine Mutter hat mich seit meinem 16. Lebensjahr angeleitet und ich kann mich noch gut daran erinnern, wie sie mir sagte, wie wichtig eine richtige Hautpflege ist – Tag und Nacht – um die Haut „lebendig“ zu halten.
Ich bin jetzt 50 und meine Mutter wird 76 Jahre alt und hat immer noch die elastischste und schönste Haut – es war also goldrichtig ihrem Rat zu folgen. 

Im Laufe der Jahre habe ich gelernt, die sich ständig ändernden Bedürfnisse meiner Haut zu verstehen. Meine 50-jährige Haut und Körper haben ganz sicher andere Bedürfnisse als noch mit 20 oder 30.

Wenn es um Beauty-Produkte geht, wähle ich sorgfältig aus, informiere mich und bleibe dann bei meiner Wahl, bis meine Haut Anzeichen für andere Bedürfnisse zeigt.
Das beste Beispiel ist die Umstellung, die ich in diesem Jahr vorgenommen habe, als ich merkte, dass meine Hormone mich in eine neue Phase brachten. Meine Haut war noch nie anfällig für Akne, seit meiner Teenagerzeit habe ich eine relativ reine Haut. Aber seit Anfang dieses Jahres neigt meine Haut dazu, mehr Pickel zu bekommen. Ich habe mich informiert und verstanden, was in dieser Phase mit meinem Körper und meiner Haut passiert. Ich habe meine Hautpflegeroutine so optimiert, dass sie mir hilft, die spezifischen Probleme dieser Phase zu bewältigen.

Mit ist eine sanfte aber gründliche Reinigung sehr wichtig – morgens UND abends. Außerdem pflege ich meine Haut morgens und abends anders und gebe ihr kraftvolle Wirkstoffe, damit sie noch lange schön aussieht und elastisch bleibt.

Einmal pro Woche bekommt sie ein Peeling und eine Maske und dreimal im Jahr gönne ich mir mit einem Jetpeel eine Intensivbehandlung bei der Fachfrau.

.

Wir werden ja alle nicht jünger. Wie gehst Du damit um, dass sich auch Deine Haut mit zunehmendem Alter verändert?

Mein Ziel ist nicht diese makellose Schönheit, die uns in den Medien oft suggeriert wird. Ich möchte mit Grazie altern – verstehen, was Haut, Body und Seele brauchen, damit ihre Ausstrahlung voll zur Geltung kommt. Dieser Glow stammt definitiv aus unserer inneren Energie. Wir müssen lernen mit dieser Energie umzugehen – uns mit Liebe und Selbstachtung zu behandeln, damit sie ganz an die Oberfläche gelangen kann und uns diesen fantastischen Glow gibt. 

Dieses Mindset ist die Basis für meinen kompletten Alltag. Ich nenne es „My Wellbeing“. Dieses Wohlbefinden besteht aus vielen kleinen Routinen und Schritten. Sei es tägliche Fitness, Ernährung, Meditation, Lesen und kreativ sein, alles, was ich im Laufe der Jahre gelernt habe, meinem „Inner Glow“ eine positive Kraft zu verleihen. Die tägliche Hautpflege ist ein Teil dieses Wohlbefindens.

Schönheit geht viel tiefer als nur die Pflege der Haut – oder unserer äußeren Hülle. All die vielen Cremes, die wir uns ins Gesicht schmieren, werden nicht die gewünschten Ergebnisse bringen, wenn wir unseren Körper mit Junkfood ernähren. Es geht darum, ein gutes Gleichgewicht zwischen unserem inneren und äußeren Wesen zu halten.  

.

Beautyinterview, Beautytalk, Interview, Meeta K.Wolff, Anja Frankenhäuser, Schminktante
Foto: Daniela Müller

.

Welche Einstellung hast Du zu schönheitsästhetischen Eingriffen?

Ich denke, das ist eine sehr persönliche Entscheidung, und jeder muss für sich selbst entscheiden, wie viel oder wie wenig solche Methoden angewendet werden sollen. Ich bin ziemlich fasziniert davon, wie sich die Schönheitschirurgie in den letzten Jahren entwickelt hat und welche Methoden heute möglich sind. Extreme jeglicher Art sind nie eine gesunde Lebensweise. Selbst in diesem Fall können Extreme dazu führen, dass man das Gegenteil von dem erreicht, was man sich erhofft hat. 

Persönlich möchte ich Körper, Geist und Seele respektiere und sie alle ohne chirurgische Maßnahmen in Würde altern dürfen. Zur Erhaltung einer gepflegten und elastischen Haut arbeite lieber mit Maßnahmen wie Gesichtsyoga und -massage und achte, wie oben erwähnt, auf ein gesundes, ausgeglichenes Leben.

.

Hat sich Deine Einstellung zu Hautpflege und Make up über die Jahre verändert? 

Ich achte jetzt mehr auf die Inhaltsstoffe in den Produkten die ich benutze.
Als ich jünger war, habe ich Produkte von Dermalogica und Clinique verwendet und bin dann zu Reviderm und Shiseido übergegangen. In den letzten 8 Monaten bin ich von Shiseido auf Madara-Produkte umgestiegen. 

Für meine Reinigung bin ich jedoch immer bei den Produkten von Dermalogica geblieben, da ich mit diesen immer fantastische Ergebnisse erzielt habe. Ich bin auch sehr glücklich darüber, dass dort inzwischen mehr auf die Inhaltsstoffe geachtet wird. Ich bin total verliebt in die Hautpflegeprodukte von Madara, da sie mir einfache Lösungen bieten, um meiner Tages- oder Nachtcreme wirklich spezifische Konzentrate hinzuzufügen. 

 Sie haben meine Haut fettfrei und strahlend gemacht und das alles ganz unkompliziert.

.

Welche Produkte bzw. Tools dürfen in Deiner täglichen Make up Routine nicht fehlen?

Mein Look: ein natürlicher Glow für den Tag und ein leichter, eleganter, dramatischer Look am Abend zum Ausgehen.

Mein Concealer für die Augen, ein wenig mattes Puder und etwas Rouge. Diese drei genügen für einen frischen Glow. Obwohl ich mich gerne schminke, habe ich ein paar sehr einfache Schritte, die ich je nach Anlass oder Tageszeit verwende. Ich bin jedoch nicht diejenige, die sich tonnenweise Farbe ins Gesicht schmiert. 

.

Beautyinterview, Beautytalk, Interview, Meeta K.Wolff, Anja Frankenhäuser, Schminktante

.

Hast Du einen persönlichen Beautyfavoriten? 

Ich liebe das Dermalogica Daily Microfoliant! Es ist eines der Produkte, die ich seit Anfang 30 verwende und in meiner täglichen Morgenroutine nicht mehr missen möchte. Es ist ein sanftes Peeling, das die Haut weich macht, sehr erfrischt und sie auf die nächsten Schritte vorbereitet.

.

The worst case: Du strandest ohne jegliches Gepäck in einer fremden Gegend. Auf welche 3 Beautyprodukte kannst Du keinesfalls verzichten und musst diese unbedingt besorgen? (wenn wir mal davon ausgehen, dass Du im Hotel Zahnpflegekit, Duschgel und Shampoo bekommst) 

Das wären mein Daily Microfoliant, ein guter Sonnenschutz und mein Augenserum.

.

Was hält Dich jung? 

Die Unterstützung und Liebe meiner Familie. Mein Mann und mein Sohn, meine großartigen Eltern und mein Bruder, die in Dubai leben. 

Meine tägliche Meditation, gesundes Essen und guter Wein, meine Fitness und jeden Tag kreativ sein und viel Schlaf.

.

Hast Du ein Schönheitsideal? Jemand, von dem Du sagen kannst, dass er Dich beautytechnisch inspiriert? 

Meine Mutter, die in meinen Augen den Weg zur Quelle der Schönheit gefunden hat, die anmutig altert und mir gezeigt hat, wie ich meinen Körper von innen heraus respektieren und lieben kann. 

Auch die großen Schönheiten der alten Bollywood-Filme haben mich sehr inspiriert. 

Und die Frauen im Allgemeinen, die sich keine Gedanken darüber machen, wie alt sie sind und wie sie „das Altern vermeiden“ können. Sie akzeptieren den Zyklus des Lebens, in dem sie sich gerade befinden, und zeigen, wie wunderbar jede Lebensphase sein kann. 

Es ist ein Teil unseres Lebenszyklus. 

Jennifer Lopez, Julia Roberts, Helen Mirren, Meryl Streep, Gal Gadot, Kate Winslet gehören alle zur Liga der Naturschönheiten und jede von ihnen ist eine Powerfrau von innen heraus.

.

Beautyinterview, Beautytalk, Interview, Meeta K.Wolff, Anja Frankenhäuser, Schminktante
Foto: Daniela Müller

.

Welchen Rat würdest Du Deinem jüngeren Ich mit auf den Weg geben?

Verwende immer eine Creme mit hohem Lichtschutzfaktor.

.

Was wünschst Du Dir für die Beauty-Zukunft? 

Ich wünsche mir, dass die jüngere Generation zu mehr Selbstvertrauen und Charakterstärke findet.
Die sozialen Medien haben durch den Hype mit bestimmten, in meinen Augen falschen Vorbildern einige schlechte Auswirkungen auf diese Generation gehabt. Es ist eine so wunderbare Zeit der Vielfalt und es passiert derzeit so viel, trotzdem habe ich das Gefühl, dass die leichten, authentischen und spielerischen Elemente verloren gegangen sind.

Ich würde mir wünschen, dass die natürliche Leichtigkeit zurückkommt.

.

Hach liebe Meeta…. ich würde jetzt am liebsten mit einer Tasse Tee und einem saftigen Stück Kuchen neben Dich rutschen und weiter mit Dir über Beauty und das Leben philisophieren… und irgendwann machen wir das? Okay?
Bis dahin ein ganz dickes Dankeschön an Dich für dieses wunderbare Interview!

Alles Liebe, Eure Anja

Share this article

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 Comment
  • Lydia
    Oktober 16 2022

    Liebe Anja, liebe Meeta – was für eine frischleichte Begleitung zum Sonntagsfrühstück – vielen Dank für die frische Inspiration und gute Laune! Einen freundlichen Sonntag wünsche ich Euch!