Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Blogger gegen Mikroplastik: Die Sammelaktion

Vor nicht allzu langer Zeit habe ich Euch von der Aktion „Blogger gegen Mikroplastik“ erzählt. Die Mädels der Hauttatsachen hatten deutschlandweit zu dieser Bloggeraktion aufgerufen. Für jeden Blogger, der über diese Aktion berichtete, wollten sie 15 Minuten Plastikmüll einsammeln. Dazu boten Sie jedem Leser die Gelegenheit, für jeden Kommentar unter dem jeweiligen Blogpost noch einmal 1 Minute zusätzlich sammeln zu gehen.

4 Stunden und 30 kg Mikroplastik

Alle, die hier mitgemacht haben, haben mit ihren zahlreichen Kommentaren mitgeholfen, die Sammelzeit auf stolze 23 Minuten zu heben. Und das nur alleine für den Schminktantenblog. Insgesamt waren die Damen knapp 4 Stunden mit Schlauchbooten auf und in der Nagold unterwegs, die durch den schönen Schwarzwald fließt. In den dichten, braunen Algenteppichen verfängt sich gerne allerhand Müll und Dreck und nach 4 eifrigen Sammelstunden hatten die Mädels nicht nur Quietscheentchen, Plastiktüten, Plastikflaschen & Co. in ihren Netzen…nein, ganze Fahrräder befanden sich darin. Insgesamt 30 kg (!) Müll. Achtlos weggeworfen.

Dokumentiert haben sie das Ganze natürlich auch in einem kleinen Filmchen. Wollt ihr sehen? Klar wollt ihr!

Bitteschön:

Blogger gegen Mikroplastik Highlights 2015 from Hauttatsachen on Vimeo.

An dieser Stelle auch mein ganz persönliches herzliches Dankeschön an alle, die sich beteiligt und fleißig kommentiert haben! Vielleicht gibt es ja im nächsten Jahr eine Wiederholung. Schön fände ich das auf alles Fälle!

Alles Liebe,
Eure Schminktante
Anja

Alles Liebe, Eure Anja

Share this article

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 Comments
  • Klasse Aktion, ich habe letztes Jahr auf einer meiner journalistischen Reisen nach Fuerteventura einen Italiener kennengelernt der dorthin ausgewandert ist und eine Art Eremitenleben mit anderen Neuzeithippies in Wohnwagen führt. Er fährt jeden Tag mit seinem Hund von Strand zu Strand und sammelt Müll ein. Das ist eine schöne Aktion aber leider auch nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.

    Es gibt aber eine wunderschöne Geschichte & grandiose Erfindung von dem niederländischen Jungunternehmer Boyan Slat, welcher eine simple, einfache Vorrichtung konstruiert hat, welche völlig autark Plastikmüll in den Weltmeeren einsammeln soll, mit Solarstrom. The Ocean Cleanup: http://www.theoceancleanup.com/ Gibt auch ein tolles Video auf youtube von ihm https://www.youtube.com/watch?v=ROW9F-c0kIQ

    Aber egal wie, das Mikroplaste muss raus aus den Ozeanen!

    Gruß,
    Alex

    • schminktante
      August 26 2015

      Dieses Video kenn ich. Weiß man eventuell, was aus der Sache geworden ist?

      LG
      Anja

  • Die Kampagne hat mittlerweile einen riesen Erfolg. Er hat innerhalb von einem Jahr viele Investoren überzeugt, ein großes Team aufgebaut. Das alte Design in Trichterform wurde gegen einen schwimmenden Turm ersetzt, auf dessen Dach Solarpanals für den Strom sorgen. Es wird gerade die erste kleinere Testanlage gebaut. Auf der Website gibt es immer aktuelle Infos. Ich finde es grandios wie solch relativ simple Erfindungen so viel bewirken können. Mal schauen. Vielleicht schwimmen bald wirklich mehrere km lange Müll-Auffangstationen durch die Weltmeere.

    • schminktante
      August 26 2015

      Das wäre so toll!