Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Karlsruhe Update: Ein Tisch für’s Schminktanten-Atelier

Werbung für meinen Tisch – mit ganz viel Herz fürs Handwerk und in freundlicher Zusammenarbeit mit der Schreinerei Weichenberger.
+ + +

Das Internet ist ab und zu voller kleiner Wunder. Auch wenn es manchmal nervt. Im Großteil meiner Zeit (die ich ja tatsächlich in diesem Internet verbringe), erfahre ich viel Gutes. Von einer dieser tollen Sachen, die übers Internet passieren, erzähle ich euch heute.

Im Artikel, in dem ich euch mein fertiggestelltes Atelier gezeigt habe, habe ich auch davon erzählt, dass ich den Raum an sich schon so schön fand, dass es mir unfassbar schwer fiel, ihn irgendwie zu möblieren. Was ja sinnvoll ist, wenn man darin arbeiten möchte. Möglicherweise hatte ich deutlich zu viele Ideen und war am Ende dadurch deutlich zu unsicher, mich für eine der vielen Varianten zu entscheiden. Fragt nicht, wie meine Pinterest-Boards zu diesem Thema aussehen 🙂 .

Irgendwann saß ich mit meinem Mann auf unserem Turmberg bei nem Sonnenuntergangs-Getränk und bestaunte die massiven Eichenholztische auf der Terrasse dort. Neuer Gedanke: DAS wäre doch was fürs Atelier?? Ein Tisch, der sowohl Schreibtisch als auch Beautyplatz als auch Besprechungstisch sein kann und dennoch wohnlich und weder nach kitschigem Schönheitssalon noch nach sterilem Büro aussieht. Ich habe ein Foto gemacht und es auf meinem Instagram-Kanal gepostet:

.

Tisch, Schreinerei, Einrichten, Möbel, Home&Living, Lifestyle, Living, Handwerk, Holztisch, Massivholztisch, Eiche, Eichenholztisch, Arbeitstisch, Schminktante, Atelier, Schminktantenatelier, Anja Frankenhäuser, Karlsruhe
Musterstück. Gespottet im Turmbergbistro in Karlsruhe.

.

Ganz kurze Zeit bekam ich eine E-Mail:

…ich folge dir schon eine Zeit auf Instagram und habe gestern deinen „Wunschtisch“ gesehen. Wir sind Inhaber einer Schreinerei und solch eine Art Tische zu bauen ist für uns kein Problem. Wir haben sogar einen ähnlichen in unserer Ausstellung stehen und diese auch schon öfter für Kunden gebaut. Habe dir mal Bilder unseres Tisches beigefügt. Es sind massive Dielen aus Eiche und die werden in Ihrer natürlichen Art belassen oder man kann das Holz natürlich auch etwas mehr bearbeiten, damit er nicht ganz so markant ist.
Da wir eine Manufaktur sind, ist der Tisch in fast jeder Größe und Ausführung (Farbe bzw. Öl und Beize, Art des Tischuntergestells….) von uns zu bauen. Du kannst auch gerne mal auf unsere Internetseite schauen, dann siehst du was wir so machen. Ich bin aktuell mehr als Besucher auf Instagram unterwegs und kenne mich bzgl. Kooperation usw. nicht aus. Aber vielleicht können wir hier etwas machen? Melde dich einfach per Mail oder auch telefonisch bei mir.

Birgit Weichenberger, Schreinerwerkstätte Weichenberger

Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie emotional ich immer bei solchen E-Mails reagiere… Nicht nur, weil das ein fast unglaubliches Angebot zu sein schien, sondern weil ich echt berührt davon bin, wie sehr Leser und Follower doch Anteil nehmen können.
Jetzt war mir nicht klar, was Birgit mit Kooperation meinte und rief kurzerhand bei ihr an. Als sie sagte, das sie schon so viel von meinen Tipps gelernt hätte und gern etwas zurückgeben wolle, hätte ich direkt wieder anfangen können zu heulen (erwähnte ich, dass ich eine ganz schlimme Heulsuse bin?). Schluckte aber den dicken Kloß in meinem Hals herunter. Gemeinsam haben wir überlegt, wie man eine Zusammenarbeit auf einem Beautyblog umsetzen könnte und mir fiel dazu nur ein:

Ich erzähle einfach, wie es ist. Also die ganze Geschichte. Und die beginnt hier:

Denn ich nehme euch jetzt gleich ein bisschen mit auf die Reisewie mein Tisch entstanden ist. Wie es dazu kam, wisst ihr schon.
Wir haben dann direkt Nägel mit Köpfen gemacht. Ich habe diesen Tisch natürlich bezahlt, wenn auch nicht den vollen Preis. Denn den Rest fülle ich mit meiner Arbeit, euch ein bisschen zu erzählen, wie so ein Tisch entsteht. Welche Arbeitsschritte nötig sind. Und warum ein handgefertigtes Unikat aus einer Schreinerei seinen Preis hat, dafür aber auch ein Stück fürs Leben ist.

.

Tisch, Schreinerei, Einrichten, Möbel, Home&Living, Lifestyle, Living, Handwerk, Holztisch, Massivholztisch, Eiche, Eichenholztisch, Arbeitstisch, Schminktante, Atelier, Schminktantenatelier, Anja Frankenhäuser, Karlsruhe

.

Brainstorming für einen Tisch

Nachdem ich also eine Nacht über den Vorschlag von Birgit nachgedacht hatte, etwas gemeinsam zu machen und gleichzeitig ein absolutes Unikat für mein Atelier zu bekommen, haben wir direkt losgelegt.

Denn es geht nicht nur darum, einen massiven Eichenholztisch zu ordern sondern herauszufinden, welche Größe genau in den Raum passt, in dem er stehen soll. Wie breit, wie lang, wie hoch? Auch wenn der Raum recht geräumig und ausreichend Platz vorhanden ist, soll so ein Unikat weder zu klein sein noch den Raum ob seiner Masse erschlagen. Macht man die Tischplatte aus einem Stück oder aus Zweien? Mit Baumkante oder ohne?

Ich war überrascht, was es bei der Entscheidung für so ein Stück alles zu bedenken gibt. Und sehr dankbar für die tolle Beratung und die Tipps, die mir Birgit in unserem Telefonat mit auf den Weg gab. Denn: rustikale Baumkanten sehen erst an einem richtig langen Tisch ab 3m so richtig stilvoll und gut aus… zum Beispiel. Außerdem riet sie uns, die Wunschgröße der Tischplatte mal auszumessen, aus Karton zusammen zu basteln und dann auf eine gewöhnliche Tischhöhe anzuheben und durch den Raum zu bewegen. Die Stellen auszuprobieren, an denen das Stück später stehen soll. Ich sag euch: da verschätzen sich die Augen aber mal ganz schnell. Pi mal Daumen sollte man sich da wirklich verkneifen. Denn auf dem Boden liegend sah das Ganze in unserem Fall noch recht „klein“ aus – angehoben aber wirkte unser Mustertischplattenkarton schon ganz anders. Insgesamt haben wir das Endmaß drei Mal verändert bis wir die richtige Größe hatten. Die Endmaße: 2,20 m lang, 1m breit und 75 cm hoch.

.

Tisch, Schreinerei, Einrichten, Möbel, Home&Living, Lifestyle, Living, Handwerk, Holztisch, Massivholztisch, Eiche, Eichenholztisch, Arbeitstisch, Schminktante, Atelier, Schminktantenatelier, Anja Frankenhäuser, Karlsruhe

.

In einem weiteren Telefonat durfte ich mit Tom Weichenberger sprechen, mit dem ich alle groben Eckdaten noch einmal verifiziert habe bevor es an die Absprache für die Oberfläche ging. Auch hier: Fragen über Fragen.
Wie stark gemasert darf die Tischplatte sein? Dürfen natürlich gewachsene „Macken“ drinbleiben oder sollen die völlig verspachtelt werden? Soll die Oberfläche gänzlich glatt und eben sein oder soll ein Rest „Natur“ drinbleiben? Das Holz im Naturton lassen oder lasieren? Scharfe oder gekappte Kanten?
Ich habe auf den Rat des Schreinermeisters gehört (der glücklicherweise einige meiner Wünsche auch direkt gut und umsetzbar fand): Maserungen wie Äste & Co. darf man sehen. Natürliche Macken (wie Risse, Äste und kleine Vertiefungen) dürfen drinbleiben – die größten Löcher werden verspachtelt, damit sich Staub, Krümel und anderer Dreck nicht darin einnisten können, die Oberfläche an sich darf ruhig etwas uneben bleiben. Die Kanten der Tischkanten werden gekappt. D.h. es gibt keine gänzlich scharfe 90°-Tischkante, sondern die scharfe Kante wird nochmal „entschärft“. Der Tisch bekommt eine weißliche, transparente Lasur damit der klassische Eichefarbton ein bisschen gedämpft wird.

Da guckt ihr, was? Hab ich nämlich auch.

Und dann war ein paar Wochen lang Ruhe. Ich dachte zuerst, die Schreinerei Weichenberger hätte zu viele Aufträge gleichzeitig und käme nicht hinterher. Was sich als gänzlich falsch herausstellte. Denn Tom Weichenberger sucht für seine Kunden das „perfekte“ Stück Holz aus. In meinem Fall hat es eben ein paar Wochen gedauert bis ihm genau DIE Eichenholzplatte in die Hände fiel, deren Maserung ihm für meinen Tisch vorschwebten. Krass oder? Ich hätte einfach irgend ’ne Eichenplatte genommen und gut… und wäre am Ende vielleicht gar nicht richtig happy gewesen. So aber wurde es mit etwas Geduld und genauem Augenmaß genau die Richtige!

.

Tisch, Schreinerei, Einrichten, Möbel, Home&Living, Lifestyle, Living, Handwerk, Holztisch, Massivholztisch, Eiche, Eichenholztisch, Arbeitstisch, Schminktante, Atelier, Schminktantenatelier, Anja Frankenhäuser, Karlsruhe
Links: das unbearbeitete Holz. Rechts: zugeschnitten und die Oberfläche plus Kanten begradigt.

.

Dann der erlösende Anruf:

„Morgen bekommen wir Dein Holz und dann geht Dein Tisch auch schon in die Fertigung.“

Birgit Weichenberger

Und damit begann ein spannender Prozess, den Birgit in der Schreinerei immer wieder festgehalten hat und mir jedesmal die kleinen Videosequenzen per Whatsapp zugeschickt hat. Die habe ich gesammelt und ein kleines Filmchen daraus gebastelt. Es zeigt euch wie bei der „Sendung mit der Maus“ den Weg von der Holzplatte zum Tisch, auf dem ich gerade in diesem Augenblick diesen Blogartikel schreibe.

.

Tisch, Schreinerei, Einrichten, Möbel, Home&Living, Lifestyle, Living, Handwerk, Holztisch, Massivholztisch, Eiche, Eichenholztisch, Arbeitstisch, Schminktante, Atelier, Schminktantenatelier, Anja Frankenhäuser, Karlsruhe
Geschliffen, gespachtelt, nochmal geschliffen und gebürtstet.
Tisch, Schreinerei, Einrichten, Möbel, Home&Living, Lifestyle, Living, Handwerk, Holztisch, Massivholztisch, Eiche, Eichenholztisch, Arbeitstisch, Schminktante, Atelier, Schminktantenatelier, Anja Frankenhäuser, Karlsruhe
Hier sind die Platten bereits lasiert und gepaddet und in der Endkontrolle von Schreinermeister Tom Weichenberger höchstselbst.
Tisch, Schreinerei, Einrichten, Möbel, Home&Living, Lifestyle, Living, Handwerk, Holztisch, Massivholztisch, Eiche, Eichenholztisch, Arbeitstisch, Schminktante, Atelier, Schminktantenatelier, Anja Frankenhäuser, Karlsruhe
Reisefertig verpackt und wohlbehalten in Karlsruhe angekommen.
Tisch, Schreinerei, Einrichten, Möbel, Home&Living, Lifestyle, Living, Handwerk, Holztisch, Massivholztisch, Eiche, Eichenholztisch, Arbeitstisch, Schminktante, Atelier, Schminktantenatelier, Anja Frankenhäuser, Karlsruhe
Fleißige Hände haben den Tisch nach oben getragen und nachdem die Platten auf dem Untergestell festgeschraubt sind, ist es vollbracht! 🙂

.

Nach knapp 2 Wochen war der Tisch fertig zugeschnitten, geschliffen, gebürstet, lasiert und reisefertig verpackt. Das 85 kg schwere Metallgestell und die beiden Holzplatten traten den Weg aus Bayern nach Karlsruhe an. Das Problem: der Mann (wie so oft in solchen Momenten) auf Dienstreise und Anja allein zuhaus. Glücklicherweise konnte ich sehr hilfsbereite Menschen aus der Nachbarschaft „motivieren“, mir die 3 schweren Teile nach oben zu tragen (die Badener eben – fast alle offen und hilfsbereit!). Alleine beim Zuschauen taten sie mir unendlich leid, aber es half ja nix… ganz alleine würde ich heute noch fluchend auf der Treppe stehen und hätte mir bereits mit den Holzplatten beide Füße zertrümmert.
Am Ende war alles schneller oben als erwartet und mir blieb am Ende die ehrenvolle Aufgabe, die Tischplatten noch am Untergestell festzuschrauben.

Und das war’s!

.

https://www.instagram.com/p/B6EbBVkntWO/

.

Jetzt steht hier ein unfassbar toller, massiver und dennoch leicht wirkender Tisch. Groß genug für Meetings, Beautycoachings und meine Schreibtischarbeit. Ich freue mich, wenn im nächsten Jahr die ersten Bräute hierher kommen, und ich sie in dieser schönen Umgebung für ihren „großen Moment“ hübsch machen kann.

.

Tisch, Schreinerei, Einrichten, Möbel, Home&Living, Lifestyle, Living, Handwerk, Holztisch, Massivholztisch, Eiche, Eichenholztisch, Arbeitstisch, Schminktante, Atelier, Schminktantenatelier, Anja Frankenhäuser, Karlsruhe

.

Jetzt geht es ans Stühle aussuchen. Da bin ich ähnlich unschlüssig wie bei der Möblierung. Und in die Schräge hinter mir lasse ich mir im kommenden Jahr eventuell auch noch etwas einpassen, um noch mehr Stauraum für meinen ganzen Krempel zu haben. Dafür muss ich dann aber noch ein bisschen sparen – denn Handwerk und Handarbeit mit so persönlicher Beratung haben ihren Preis. Und wenn ich meinen Tisch so anschaue, ist er jedes Geld wert. Der steht in 30 Jahren noch und wird wahrscheinlich auch dann noch so heiß und innig gebliebt! Und wenn das Board in der Schräge nur halb so gut wird wie es mein neuer Solitär von Tisch ist, dann bin ich die glücklichste Schminktante mit dem schönsten Schminktanten-Atelier weit und breit.

An dieser Stelle meinen allerherzlichsten Dank, dass Social Media soetwas möglich macht. Und natürlich an die lieben Weichenbergers und ihr Team, die mir ganz unkompliziert meinen Traumtisch gebaut haben!

Alles Liebe, Eure
signature

Share this article

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Comments Yet.