Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Deodebatte: sebamed Deo Sensitive for Men

Deo, aluminiumfrei, Aluminium, Deodorant, Draufsicht, Beauty, Körperpflege, Achselfrische, Frische, Schweiß,

Ich habe ein neues Deo.

Ja, schon wieder!

All die Diskussionen um Aluminium in Deodorants haben mich in den vergangenen Jahren schwer verunsichert. Mittlerweile traue auch den Stimmen nicht mehr wirklich, die sagen alles sei nicht nachzuweisen und eventuell ganz harmlos. Möglicherweise ja doch auch nicht?
In jedem Fall gehe ich seit längerem den für mich sichereren Weg und benutze aluminiumfreie Deos.

Der Nachteil: keines war bisher so wahnsinnig zuverlässig, dass ich gesagt hätte: DAS ist das Non plus ultra für mich. Nein, auch mein Korres-Deo nicht, das ich neulich so warm angepriesen habe. Es hält zwar länger durch als alle, die ich vorher hatte. Aber da wäre zum Einen der Preis: Mit knapp 12 € ist es ordentlich teuer für ein Deo finde ich. Zum Anderen lässt es mich dann doch irgendwann im Stich. Viel später als die Kollegen, aber eben doch.

Meine Anti-Alu-Deo-Routine!

Meine tägliche Deo-Routine sieht eine Mindestmenge an Produkten vor. Nämlich immer die Kombination aus Feuchttüchern und Ersatzdeo für die Handtasche.
Ich bin geruchsempfindlich und hasse nichts mehr, als beißenden Schweißgeruch. Okay Mundgeruch ist auch scheiße! Oder altes Pipi *würg*. Oder wenn jemand einfach nur ungewaschen riecht, bzw. nach jahrelang ungewechselter Bettwäsche *örks*. Aber der stinkt dann meist auch nach Pipi und Schweiß.

Kopfkino für die Geruchssensorik….

Ich achte peinlich auf meinen Körperduft. Weshalb ich immer dann das Feuchttuch zücke, wenn ich der Meinung bin, das Deo gibt den aluminiumfreien Geist auf. Die Achseln werden sauber gewischt und geruchs- wie altdeo-befreit und das Ersatzdeo darf den Achselbakterien für die nächsten Stunden den Garaus machen. Schließlich haben meine Mitmenschen eine gut duftende Schminktante verdient!

Nachteilig bei der ganzen Sache ist, dass aluminiumfreies Deo ja die Schweißporen nicht verengt und alles fließen kann, was fließen will. Ergo fallen im Sommer blaue Blusen aus. Denn kein Kleidungsstück zeigt Schweißflecken so deutlich wie blaue Oberteile. Dazu noch das Gefrickel mit den Feuchttüchern und dem Ersatzdeo…. *augenroll*
Nervig!

Aluminiumfreies Deo, Deodorant, Achselgeruch, Schweiß, schwitzen, Schweißgeruch, Parfüm, Deodorant

Der heilige Gral: sebamed – Deo sensitive for men

Der Mann brauchte neulich neues Deo. Auch aluminiumfrei versteht sich. Weil Männer und Frauen offenbar unterschiedliches Schwitzverhalten an den Tag legen, hatten wir für ihn noch nicht das richtige Produkt gefunden und testeten wild durch die Regale. Ich griff dann zu oben erwähntem Produkt. Der Mann benutzte es ohne zu murren.
Dann unterwegs… Ich stellte fest: Deo vergessen. Also: her mit des Ehemannes Deo und dann:

Die Überraschung!

Angenehmer Duft. Aluminiumfrei. Alkoholfrei. Ohne Konservierungsstoffe.

Hält.

Und hält.

Und hält.

Nervöses nesteln an der blauen Bluse…

Hält immernoch.

Und nach einem ganzen Tag stellte ich fest:

Tag zuverlässig desodoriert überstanden!

Deo sensitive, Deodorant, Achsel, Schwitzen, Schweiß, Schweißgeruch, Deoroller, Sebamed, for men

Mein Fazit

Zum jetzigen Zeitpunkt möchte ich behaupten, meinen heiligen Deogral gefunden zu haben. Ab morgen sind ja überall in Deutschland wieder tropische Temperaturen angesagt, da wird sich zeigen, was der Kollege wirklich drauf hat. Aber bisher: TOP!
Wohltuend wenig Inhaltsstoffe finden sich in der INCI-Liste und entgegen dem Korres-Deo ist der sebamed-Roller mit 2,49€ wohltuend preiswert.
An manchen Tagen brennt er ein bisschen unter den Achseln – das aber auch nur direkt nach dem Auftrag und auch nur kurz. Die Poren werden offensichtlich etwas abgedeckt oder verengt, denn ich verliere achseltechnisch weniger Flüssigkeit als mit anderen alufreien Deos. Finde ich nicht sooo schlecht!
Ansonsten duftet er angenehm neutral, so dass ich nicht verstehe, warum es ein „for men“-Deo ist. Kann Frau nämlich auch supergut mit!!

Laut Kosmetikanalyse der Inhaltsstoffe sind von 10 Inhaltsstoffen 6 empfehlenswert, 1 neutral und 3 (im hinteren Bereich–> ergo wenig davon drin) eher nicht empfehlenswert.
Im Einzelnen sind es:
Aqua, Talc, Squalane, Caprylyl Glycol, Zinc Ricinoleate, Parfum, Xanthan Gum, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Sodium Malate, Disodium EDTA

Meine Empfehlung

Kaufen! 🙂

Alles Liebe, Eure Anja

Share this article

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 Comments
  • nicole
    September 2 2016

    Das finde ich doch mal spitze. Eine Deo-Empfehlung, der ich mal nachgehen werde. Ich bin ebenfalls sehr geruchsempfindlich und achte peinlich genau darauf, dass ich nicht rieche. Wie du schon beschrieben hast, kann das in Stress ausarten. Wird gekauft beim nächsten Budni-Besuch. Danke!

    • schminktante
      September 3 2016

      Dann viel Erfolg und fröhliches Ausprobieren!
      LG
      Anja

  • Marcy
    September 19 2018

    Hallo Anja!
    Dein Blogbeitrag ist ja jetzt schon ein paaaar Tage alt und mich würde interessieren, ob Du bei dem Deo geblieben bist? Ich bin auch noch auf der Suche nach einem neuen Alu-freiem Deo bin, bei dem man nicht nach 2 Std. das müffeln anfängt.
    Aber die Suche ist nicht so einfach, vor allem wenn man auch noch auf Mikroplastik verzichten will!! Das ist ja in der Auflistung auch mit drin (Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer). Würde mich auf eine Antwort von Dir freuen!!

    LG
    Marcy

    • schminktante
      September 23 2018

      Liebe Marcy,
      ich habe beim Sebamed Deo noch gar nicht auf die INCi geschaut, um ehrlich zu sein. Ich verwende es aber noch. Schaue mich demnächst mal nach Deocremes von Ponyhütchen und Wolkenseifen um, die sollen super und „sauber“ sein.
      LG
      Anja