Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Bloggerprojekt: Harmonie in der Mode oder die Kombimöglichkeiten für ein Boyfriendhemd

*Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Ich habe passend zu den Outfits die identischen bzw. ähnliche Teile ausgesucht, die ihr kaufen könnt, wenn sie euch gefallen. Einfach auf das jeweilige Stück klicken und der Link leitet euch direkt zum jeweiligen Shop weiter.
Boyfriendhemd, Hemd, Bluse, weiß, Outfit, Nerdbrille
alle Fotos: Manuela Clemens

Ich habe mir noch nie groß Gedanken darüber gemacht, wie ich meine Outfits auswähle und warum ich sie so zusammenstelle, wie ich sie zusammenstelle. In den 45 Jahren meines Lebens habe ich einige Trends mitgemacht. Nicht alle so ganz zu meinem optischen Vorteil (erinnern wir uns nur mal an Strechröcke und Overkniestiefel a la Pretty Woman…oje).
Je besser ich mich in den Jahren selbst kennenlernte, umso klarer definierte ich meinen Stil. Allerdings ergab sich das einfach. Ich weiß, was mir steht und was ich besser lasse. Worin ich mich wohlfühle sowieso.

Kleidung ist für mich nicht nur praktische Körperhülle sondern auch Stilmittel. 

Diese Erkenntnis habe ich Stephanie aka Die Modeflüsterin zu verdanken, in deren Serie „Harmonie in der Mode“ es heute im 3. Teil um STIL geht. Ich habe für diese Serie gemeinsam mit Annette ein Outfit beigesteuert.
Stephanie analysierte mein Wesen anhand dieses Outfits und ich bin wirklich sprachlos, was sie aus einem meiner aktuell liebsten Looks alles herauslesen kann. Vielleicht sollte ich bemerken, dass ich gemeinsam mit Stephanie zwar dem neuen Netzwerk LADY.BLOGGERS angehöre und wir in ständigem Austausch stehen, wir uns aber noch nie persönlich begegnet sind.
Krass!
Wer also wissen möchte, was man anhand meines Kleidungsstil über mein Wesen erfahren kann, der möge bitte bei der Modeflüsterin nachlesen. Noch mehr: Ihr erfahrt dort ebenfalls, wie ihr selbst mit Stilmitteln spielen und sie harmonisch zu euren Outfits kombinieren könnt.

Teil 1 der Serie beschäftigte sich übrigens mit Farben. Stephanie erklärte mit Hilfe von Valérie’s und Cla’s Outfits, wie man sie harmonisch kombiniert.

Im 2. Teil ging es um Proportionen. Susi und Conny standen Modell und zeigten ihre liebsten Outfits zum Thema.

 

Mein persönlicher Kleidungs-Stil

Ich mag es bequem. Schick, aber bequem. Ich muss mich in meinem Outfit zu 110% wohlfühlen. Zu viel Schnickschnack am Outfit macht mich verrückt. Genauso wie zu viele Muster oder zu viele Farben auf einmal. Ich mag klare Linien und klare Schnitte. UND: ich liebe es, ein Kleidungsstück vielfältigst zu kombinieren, so dass daraus immer wieder ein etwas anderer Look entsteht.

Mein absolutes Highlight ist der Style, den die Kostümbildner Robin Wright als Claire Underwood in „House of Cards“ designed haben. Nur ein bisschen bequemer….in flachen Schuhen vielleicht. 😉

Das Boyfriendhemd

Ich gestehe: ich habe einigermaßen viele Blusen.
Allerdings trage ich nur einen Bruchteil von ihnen. Die ohne viel Drumherum sind meine Lieblinge. Seit ein paar Monaten gehören auch 2 Boyfriendhemden in die Sammlung. Sie sind lässig und ungeheurer gut kombinierbar. Für die Harmonie-Serie der Modeflüsterin habe ich das Hemd mit 7/8-Hose, Schnürschuhen und großer Kette kombiniert. Ohne Schmuck war mir das Ganze fast zu maskulin, deshalb musste ein bisschen „Gebammel“ um den Hals. Allerdings sind filigrane Schmuckstücke eher weniger meins. Es darf groß und plakativ sein, muss aber auch da eine gewisse Geradlinigkeit beibehalten:

Boyfriendhemd, Hemd, Bluse, weiß, Outfit, Kette lila

Boyfriendhemd, Hemd, Bluse, weiß, Outfit,

Boyfriendhemd, Hemd, Bluse, weiß, Outfit, Detail mit Kette

So ein Boyfriendhemd kann man auch ganz streng tragen. Obersten Knopf zu, manchmal noch eine große Nerdbrille auf der Nase. Haare streng und relativ sleek gekämmt. Dazu unbedingt roter Lippenstift – der bringt die weibliche Note in den strengen Look. Und auch gern einen großen Ring. Das Folgende ist eines meiner absoluten Lieblingsbilder aus der Fotoserie, die (wie immer) mit Manuela Clemens entstanden ist:

Boyfriendhemd, Hemd, Bluse, weiß, Outfit, Claire Underwood,

Boyfriendhemd, Hemd, Bluse, weiß, Outfit, Brille, Look, Fashion

Sobald der Sommer endgültig vorbei ist und die Tage nach einer Jacke verlangen, werde ich das Hemd mit meinem neuen Wollcardigan kombinieren. Als Unterteile funktioniert dann die 7/8-Hose auch noch. Denkbar wären ebenfalls Jeans mit Stiefeln. Und noch später im Herbst eine tolle Mütze…

Boyfriendhemd, Hemd, Bluse, weiß, Outfit, Cardigan

Boyfriendhemd, Hemd, Bluse, weiß, Outfit, Detail

Weil wir aber noch Sommer haben (oder das, was davon übrig ist) und manche Tage doch noch angenehm warm, krempele ich die Ärmel auf und trage das Boyfriendhemd einfach als leichtes Oberteil über ein Tanktop. Sportlich, bequem und aktiv wirkt das. Dazu unbedingt Sneakers, Modell „Rennsemmel“. Meine weißen adidas Superstars sind mein Allrounder 2016. Ich bekomme sie fast nicht mehr von den Füßen.

Boyfriendhemd, Hemd, Bluse, weiß, Outfit, Tanktop, kombination

Boyfriendhemd, Hemd, Bluse, weiß, Outfit,

Jetzt seid ihr wieder an der Reihe: Was sagt ihr zu den Looks? Gefallen sie euch? Habt ihr ein Boyfriend-Hemd? Oder mögt ihr den Trend so gar nicht? Fragen über Fragen! Ich bin gespannt auf eure Antworten!

Hier noch fix meine Outfits übersetzt in Marken. Die Affiliate-Links sind nicht genau die gleichen Modelle, da es die teilweise schon nicht mehr zu kaufen gibt. Aber es sind ähnliche Sachen, die ihr so wie ich super kombinieren könnt.

Hemd: Boden Clothing
Hose: More & More
Schuhe: Melvin & Hamilton bzw. adidas
Tasche: Marc Cain
Strickcardigan: Mango
Tanktop: H&M

Alles Liebe, Eure Anja

Share this article

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

7 Comments
  • Elke V
    August 21 2016

    Liebe Anjam

    toll. Was soll ich sagen, ich bin ja so mehr der Typ wie Du. Bequem, eher keine Muster, also keine die kribbelig machen. Lieber schlicht und einen schönen Loop oder Tuch dazu.
    Ja, das mit den Proportionen… da muss ich bei noch dran arbeiten. Oder vielleicht bin ich einfach auch nur zu kritisch. Ich weiss es nicht. Ich finde ,ich habe unmögliche Proportionen. 🙁 oben wenig, ( da habe ich bei der Verteilung damals wohl nicht laut genug hier gerufen ) 😉 und dann leider ein breites Becken und nur 1,67 cm. Was soll man da strecken ! Wie das so bei uns Frauen ist. An einem Tag fühlt man sich wohl, dann hat man immer wieder etwas zu bemängeln. Kurz und gut. Dein Blog hat wieder voll in schwarze getroffen. Mach weiter so.
    lg, Elke

  • Alexandra
    August 22 2016

    Liebe Anja,
    Ich schwirr ja seit geraumer Zeit alle paar Tage auf deinem Blog herum, heute muss ich ich meinen Senf dazu geben .
    Ich hatte nämlich schon gehofft, mal dein Styling, also das klamottentechnische grnauer zu sehen .
    Genau meins . Ich bin auch nach 42 Jahren bei meinem Stil angekommen und er hat nach etlichen Umwegen an einem ruhigen, entspannten Look sein (momentanes ☝️) Ende gefunden.
    Mir gefallen deine Sachen so, es wäre so schön, wenn du öfter mal dich als Ganzes zeigen würdest, aber auch die Marken oder Kauftipps verraten würdest …..
    Schönen Abend

    • schminktante
      August 23 2016

      Liebe Alexandra,
      das ist ein guter Tipp, vielen Dank! Dann mache ich doch öfter mal Mode ;-). Ich baue unter meinem Post später gleich mal noch ein paar Kauftipps ein, damit Du weißt, welche Marken ich trage.
      Liebe Grüße
      Anja

      • Alexandra
        August 23 2016

        vielen lieben Dank

  • julia
    August 23 2016

    Sehr schön. Dein gesamtes Outfit gefällt mir. Und tolle Photos. Durch dich habe ich die modeflüsterin lesen gelernt. Seither bin ich häufiger auf ihrer Seite. Danke für den Tip.

    • schminktante
      August 23 2016

      Sehr gern geschehen liebe Julia!
      LG
      Anja