Locken& Wellen mit Philips Beauty

*Werbung: dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Philips Beauty.

Um Locken und Wellen geht es in meinem aktuellen Tutorial. Denn am Wochenende ist erster Advent und spätestens jetzt geht sie los, die Zeit der Weihnachtsfeiern und Glühweinparties. Wollen wir uns doch also heute mal um Euren Partylook 2016 kümmern, oder?

Model mit dunklen Locken im Styling Tutorial für Wellen und Locken.

Also nur für den Fall, dass ihr noch keine Ahnung habt, wie ihr eine wallende Lockenmähne zur Megasilvesterparty hinbekommen sollt. Oder falls ihr schon immer mal wissen wolltet, wie man mit einem Glätteisen tolle Wellen macht.

Das Thema Lockenstyling habe ich hier ja kürzlich erst in einem Blogpost behandelt. Weil sich das in Worten immer so schwer erklären lässt und viel Interpretationsspielraum lässt, habe ich ein kleines Videotutorial für euch gedreht. Ich weiß doch, wie gern ihr meine Tutorials schaut :-).

Katharina und Sophie haben Modell gestanden. Beide haben -im Gegensatz zu mir- schönes, langes Haar. Philips hat mich mit den angesagtesten Tools versorgt, mit denen man heutzutage Wellen und Locken dreht und so haben wir hier einen ganzen Tag lang Beautyparadies gespielt und uns mit allen Sachen intensiv auseinandergesetzt.
Gepaart mit meiner Expertise als ausgebildete Friseurin und Make up Artistin haben wir für Euch praktische Tipps zusammengestellt, wie ihr eure Haare optimal vorbereitet und mit welchen Tools ihr welches Ergebnis erzielen könnt. Das Beste: nicht ICH habe die beiden frisiert, sondern Katy und Sophie haben das unter meiner Anleitung ganz alleine gemacht. Und super hinbekommen, wie ihr sehen werdet!

Model mit Glätteisen beim Haarstyling.

Hier nochmal ganz kurz zusammengefasst die besten Tipps fürs Styling:

Haare vorbeiten

  • waschen
  • Schaumfestiger gleichmäßig vom Ansatz bis in die Längen einarbeiten
  • kopfüber trocken föhnen für mehr Ansatzvolumen

Locken

  • mit dem ProCare Curler machen sich Locken fast von alleine
  • Temperatur und Zeit wählen
  • dünne Strähnen abteilen und in den Curler einfädeln
  • Knöpfchen drücken und langen Piepston abwarten
  • fertig

Wellen

  • (je nach Gerät) Temperatur einstellen (von 160°C für feines Haar bis max.230°C für kräftiges Haar)
  • empfindliche Haarlängen und -spitzen sind dankbar für einen aufgesprühten Hitzeschutz
  • Haarsträhne abteilen und am Haaransatz ins Glätteisen einlegen
  • in einer Drehbewegung Glätteisen drehend vom Ansatz zur Haarspitze bewegen
  • auf Wunsch bearbeitete Strähne aufwickeln und zum Auskühlen feststecken

Extra Volumentipp

  • Volumenpuder oder Toupage helfen immer
  • Geheimtipp sind gekreppte Haaransätze unter dem Deckhaar
  • das Kreppeisen erzeugt ein Zick-Zack im Haar, das automatisch mehr Fülle gibt (schonmal jemand seine Mähne komplett gekreppt? Dann wisst ihr, was ich meine)

Weibliches Model mit gestylten Wellen im Haar.

Jetzt denkt ihr sicher wieder „Boah, was schreibt sie denn wieder einen halben Roman dazu?“

Ihr habt recht – ich hör schon auf! Und überlasse euch dem neuen Tutorial. Klappe…uuuuuuund Action:


werbebutton, kooperationsbutton, werbung, ü40blogger, schminktante

*Sponsored Post in Kooperation mit Philips*
6360 Total Views 3 Views Today
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestShare on StumbleUponShare on Google+Share on RedditEmail this to someoneShare on Tumblr

7 comments

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *