Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Leserinnen testen Clarins – Die Testergebnisse der Beautytesterinnen

Lasst uns doch heute mal über die aktuellsten Produkte von Clarins plaudern. Wir spielen mal das Szenario einer kleinen Beautynista-Kaffeerunde durch. 3 Frauen im allerbesten Alter und eine ahnungslose Schminktante treffen sich und sprechen über ein ganz spezielles Produktset, das Clarins für die Kundin um die Wechseljahre entwickelt hat. Bei allen Nebenwirkungen, die die hormonelle Umstellung in diesem Lebenszyklus mit sich bringt, ist es doch toll, wenn sich da jemand nicht nur Gedanken über die Faltentiefe und den Volumenverlust macht, sondern eben auch um reine Pflegebedürfnisse der Haut kümmert.

“Die Linie Multi-Intensive bietet dank ihres in allen Produkten enthaltenen Hauptwirkstoffs eine innovative Pflege auf dem Höhepunkt der aktuellen Forschung: Die Formeln wurden rund um den biologischen Haronga-Extrakt entwickelt, der aufgrund seiner außergewöhnlichen Wirkung zugunsten der Hautdichte ausgewählt wurde.”

Ein Set, bestehend aus einer cremigen Gel-Lotion und einer Vliesmaske mit straffender Wirkung war Gegenstand eines kleinen Beautytests, den 3 Leserinnen des Schminktantenblogs unabhängig voneinander durchgeführt haben. Sie heißen Heike J., Petra D. und Petra R. Alle über 50 und damit im allerbesten Alter für diesen schönen Produkttest.

.

Die Beautytesterinnen haben entschieden: so ist die neue 50+-Hautpflege von Clarins.

3 tolle Frauen: die Beautytesterinnen im Auftrag der Schminktante und Clarins.

.

Hier treffen wir uns jetzt alle virtuell wieder und natürlich will ich (wie wahrscheinlich alle anderen Schminktantenleser auch) wissen:

.

Wie war’s Mädels??

Petra D.:
Super! Jetzt weiß ich endlich, wie sich ein Beautyblogger wie Du sich fühlen muss. Aber wenn man tolle Produkte bekommt, macht es ja auch Spaß!

Heike:
Genau. Ich habe mich riesig gefreut, dass die Wahl auch auf mich gefallen ist.

Petra R.:
Toll! Ich bin ganz begeistert und würde das jederzeit wiederholen!

.

Fangen wir mal mit der Masque-Sérum Liftant an. Kanntet ihr vorher schon diese Art der Vliesmasken?

.

Petra R.:
Ich hatte davon gehört, aber selbst noch keine ausprobiert. Die Maske fühlte sich vom Augenblick des ersten Hautkontaktes pflegend und angenehm entspannend an. Gar nicht mochte ich allerdings das erste, kalte Gefühl am Hals und im Nacken, (Luxusproblem) daher habe ich das noch geschlossene Sachet bei meinem zweiten Test kurz auf die Heizung gelegt und alles war gut und angenehm. Mir hat die zunächst ungewohnte Art der Maske im Nachhinein ausgesprochen gut gefallen. Die Handhabung war für mich zunächst sehr ungewöhnlich wegen der Ohrenausschnitte und der zusätzlichen Halsmanschette. Das kannte ich so noch nicht, fand es jedoch äußerst praktikabel. Es hat nichts getropft und es fühlte sich (nach einem kurzen Moment) auch nicht nass oder unangenehm an. Ich konnte problemlos mit der Maske herumlaufen und andere Dinge tun. Das ist gut gelöst und gefällt mir sehr. Die Ausschnitte haben wunderbar gepasst.
Der pflegende und glättende Effekt ist wunderbar! Nach dem Abnehmen habe ich die Maske noch für mein Dekolleté und die Unterarme nutzen können indem ich die verbliebene Feuchtigkeit ein wenig ausgedrückt und auf meiner Haut verteilt habe. Auch hier fand ich die Wirkung überraschend deutlich und sofort sichtbar. Ein Teil der Trockenheitsfältchen wurden von der Maske tatsächlich aufgepolstert und für eine Weile “geschluckt”.
Das ist eine ganz wunderbare zusätzliche Luxuspflege!

Petra D.:
Stimmt, die Haut ist wirklich super durchfeuchtet und sieht proper und prall aus. Dieser Effekt hält bei mir sogar (ich habe die Maske jeweils abends benutzt) noch den ganzen nächsten Tag an. Allerdings ist es schon ein bisschen ein Gefummel bis man die Maske ordentlich im Gesicht und am Hals hat.
Ich weiß, dass diese Tuchmasken jetzt in sind, aber auch ich hatte tatsächlich bis jetzt noch keine getestet. Das war also mein erstes Mal :-). Irgendwie komme ich aber damit nicht so wirklich klar. Da stellt sich bei mir irgendwie nicht so das wohlige Entspannungs-Gefühl ein, wie bei einer schönen cremigen Maske im Gesicht. Von der Anwendung her ist mir dann doch eine klassische Maske aus dem Tiegel oder aus der Tube lieber. Aber vielleicht ist es auch nur Übungssache…
Vom Effekt her absolut Daumen hoch. Die zaubert einem wirklich ein paar Jahre aus dem Gesicht und man sieht frisch und proper aus. Für besondere Anlässe würde ich daher dann wahrscheinlich doch wieder das Gefummel in Kauf nehmen ;-).

Heike J.:
Was mir auffiel war, dass die Beschreibung auf der Produktverpackung nur auf Englisch und Französisch ist, was mich persönlich nicht so stört, aber vielleicht für manch andere Kundin vielleicht ein Problem ist.
Vliesmasken wie diese kenne ich schon. Das Entfalten einer Sheetmask ist ja immer etwas “fummelig” und auch bei der von Clarins nicht ganz einfach, da sie auch noch etwas größer ist, als die, die ich bisher kenne. Aber das Material ist schön fest, so dass man keine Angst hat sie zu zerreißen.
Gut finde ich, das sie den Hals mit einbezieht. Eine Körperpartie, die man bei der Pflege leicht vernachlässigt, aber in unserem Alter unbedingt Pflege benötigt. Die enthaltenen Befestigungshilfen für die Ohren und den Hals habe ich nicht verwendetet, da sie mir zu “fummelig” waren. Außerdem mag ich Pflege fürs Gesicht nicht in die Haare bekommen. Hat mich aber nicht weiter gestört, dass ich sie nicht befestigen konnte, da ich mich zum Einwirken einer Maske/Ampulle sowieso am liebsten hinlege, die Augen schließe und ein bisschen entspanne. Gefühlt wirkt die Pflege dann gleich noch einmal so gut! Angenehm ist auch, dass die Maske nicht tropft. Als ich die Maske abgenommen habe, war auch nicht mehr viel Pflege zum Einmassieren übrig. Ich habe die Maske dann noch verwendet, um mein Dekolletee damit einzureiben. Sehr angenehm.
Ich weiß ich nicht, ob ich die Vliesmaske nachkaufen würde, da ich die Handhabung nicht so mag, aber das trifft auf alle Sheetmasken zu. Da verwende ich lieber eine Ampulle, um meiner Haut etwas zu gönnen. 

.

Die Schminktante sucht Beautytesterinnen ab 50 für luxuriöse Hautpflege von Clarins.

.

Das klingt alles ganz schön großartig! Habt ihr ähnlich gute Erfahrungen mit der Lotion de Jeunesse Défroissante? Nennen wir sie hier doch der Kürze halber einfach “Essenz”. 

.

Petra D.:
Ich vertrage die Essenz super (trotz meiner momentan gereizten Winterhaut) und bin auch wirklich begeistert. Ich finde den Soforteffekt wirklich toll. Die Haut sieht sofort seidig-matt und „geploppt“ aus. Diese feinen Trockenheitsfältchen sind (zumindest optisch) weg. Um langfristig etwas über die Wirkung zu sagen, waren diese knapp zwei Wochen etwas zu kurz. Aber schon allein wegen der optischen Wirkung ist das für mich ein Kaufprodukt. Und die unnötig starke Parfümierung (für eine Essenz) verschwindet gottseidank sobald man nachfolgend eine Creme aufträgt. 

Heike J.:
Ich gebe Petra recht: bei der relativen kurzen Testzeit von 2 Wochen ist dazu schwer etwas zu sagen, aber mit den bisherigen Ergebnissen bin ich ganz zufrieden. Und natürlich weiß ich, dass man von Pflegeprodukten auch keine Wunder erwarten darf. Die Produkte fühlen sich auf der Haut sehr angenehm an. Sehr leicht, ziehen gut ein, hinterlassen keinen Film, aber ein trotzdem angenehm straffendes Gefühl.

Petra R.:
Die Handhabung der Essenz war sehr einfach. Das Produkt ließ sich wunderbar dosieren und angenehm leicht verteilen (kein ungewollt großer Klecks auf der Hand, kein mühsames Quetschen nötig). Schön fand ich die kurze Einziehzeit. Ich brauchte nur kurz zu warten, bevor es mit der Tages-, bzw. Nachtpflege weiter gehen konnte. Die Konsistenz hat mir sehr gefallen, es gab kein Tropfen oder Rinnen und das Verteilen auf Gesicht, Hals und Dekolletée war einfach und angenehm.
Auf der Haut mochte ich das Gefühl der Lotion sehr, durch die gelartige Struktur fühlte es sich zunächst leicht kühl und frisch, aber nicht unangenehm kalt an. Ich hatte keinerlei Spannungsgefühl, sondern schon vor dem Auftragen meiner Pflege ein angenehm weiches und zartes Hautgefühl.
Gleich beim ersten Auftrag hatte ich den Eindruck, dass sich meine Haut (besonders im Hals- und Dekolleté-Bereich, aber auch im Gesicht) tatsächlich weicher und gepflegter anfühlt. Am ehesten würde ich das Gefühl mit “gesättigt” und “seidig” beschreiben. Die verbliebene Feuchtigkeit habe ich anschließend auf meinen sehr trockenen Handrücken verteilt und fand auch hier die pflegende Wirkung sehr offensichtlich.
Einen langfristigen Effekt konnte ich nicht feststellen. Das Ergebnis der ersten Anwendung war sehr gut, konnte aber m.E. nicht gesteigert werden.
Ich mag die edle rot-goldene Farbgebung und bin sehr angetan von der wirklich perfekt möglichen Dosierung. Ich ärgere mich oft über spritzende Flaschen oder im Schwall austretendes Produkt. Das war hier wirklich perfekt. Optisch ist die Lotion  fast ein wenig unscheinbar, was aber bei der angenehmen Gel-Konsistenz nicht viel anders machbar sein wird.

.

Könnt ihr etwas zum Duft sagen??

.

Heike J.:
Der Duft ist sehr angenehm. Überhaupt nicht aufdringlich und angenehm frisch. Wobei die Essenz deutlich stärker parfümiert ist als die Maske. 

Petra R.:
Den Duft fand ich sehr zurückhaltend, kaum wahrnehmbar und somit weder besonders toll noch unangenehm. Für ein Gesichtsprodukt mag ich auch keine starke Parfümierung. Auch bei der Maske fand ich den Duft kaum wahrnehmbar und daher weder besonders angenehm noch unangenehm. Genau richtig aus meiner Sicht.

Petra D.:
Als ich die Essenz das erste Mal verwendete, dachte ich „oh-oh – die ist aber ziemlich „laut“ parfümiert, hoffentlich vertrage ich das“. Ich habe nichts gegen parfümierte Produkte in der Gesichtspflege, im Gegenteil – ich brauch das für das Wohlgefühl, aber dieser Duft erschien mir doch sehr kräftig. Duft ist ja immer Geschmackssache. „Meiner“ ist es nicht so, ich mag’s lieber sanft cremig vom Duft her, aber das ist jetzt kein Ausschlusskriterium.

.

Die Schminktante sucht Beautytesterinnen ab 50 für luxuriöse Hautpflege von Clarins.

.

Wie habt ihr die Clarins Produkte vertragen? Waren sie mit eurer herkömmlichen Hautpflege kompatibel?

.

Petra R.:
Es gab zu keiner Zeit die geringste Irritation. Weder bei der Maske noch bei der Essenz.
Beim Auftragen der anschließenden Creme hatte ich ein ganz klein wenig das Gefühl, dass diese auf der Lotion schwimmt (auch wenn sie gut eingezogen war), was mich aber nicht weiter gestört hat. Vielleicht hat das Auftragen dadurch geringfügig länger gedauert. Aber das wäre Jammern auf höchstem Niveau, das würde ich vernachlässigen. Außerdem ist meine aktuelle Tagespflege auch ein wenig fester in der Konsistenz.

Petra D.:
Ich kann auch sagen, dass die Produkte absolut mit meiner momentanen Hautpflege kompatibel waren. Das sind wirklich tolle Sachen die ich definitiv einer Freundin empfehlen und auch schenken würde. Also für beide Produkte Daumen hoch! 

Heike J.:
Sehr gut. Keine negative Reaktion der Haut. Sehr kompatibel. Kein Krümeln oder ähnliches, was ich befürchtet hatte, wenn zwei verschiedene Produkte innerhalb kurzer Zeit nacheinander aufträgt.

.

Würdet ihr die Produkte an eure Freundinnen (oder die Leserinnen des Schminktantenblogs) weiterempfehlen?

.

Petra D.:
Hab ich gerade schon gesagt – tolle Produkte. Ich würde sie verschenken und auch weiterempfehlen!

Petra R.:
Ja, ich würde das Set auf jeden Fall weiter empfehlen, weil die Haut sich einfach wunderbar weich und verwöhnt anfühlt und weil es sich für mich wie ein kleines Stück Luxus im Alltag anfühlt, das ich auch meiner Freundin oder Mama gönnen würde.

Heike J.:
Guten Gewissens weiterempfehlen ja! Beim Verschenken kommt es auch auf den Preis an, den ich nicht kenne, aber unabhängig davon: ja.

.

***

.

Na, liebe Leserinnen? Haben die drei das nicht ganz großartig gemacht?? Ich bin tatsächlich so ein ganz kleines bisschen neidisch, dass ich noch keine 50+ bin und dieses Set ausprobieren konnte. Neidisch natürlich im positiven Sinne! 🙂

Liebe Heike und liebe beide Petra’s: habt ganz lieben Dank, dass ihr den Schminktantenblog heute um diesen authentischen und ehrlichen Produkttest bereichert habt! Ich hätte es nicht besser machen können! 🙂

Alles Liebe, Eure
signature

Share this article

6 Comments
  • Isabelle
    Dezember 10, 2017

    Wie glaubwürdig kann ein Produkttest schon sein nach einmaliger Benutzung?

    • schminktante
      Dezember 10, 2017

      Die Damen hatten 2 Vliesmasken und ein ganzes Fläschchen Lotion plus 14 Tage Zeit. Wir sprechen hier also nicht von einmaliger Benutzung.

      • Isabelle
        Dezember 12, 2017

        Habe ich dann wohl falsch verstanden. Nichts für Ungut.

  • Petra R.
    Dezember 10, 2017

    Witzig , wie unterschiedlich die Wahrnehmung bzgl. des Duftes war 😉
    Hat Spaß gemacht. Danke an Anja und Clarins ♥

  • Andrea
    Dezember 11, 2017

    Könntest du mir/uns die INCI der Lotion verraten? Die Maske habe ich bei Codecheck gefunden, die Inhaltsstoffe der Lotion konnte ich leider nirgendwo entdecken. Danke!
    LG Andrea

    • schminktante
      Dezember 12, 2017

      Liebe Andrea,
      ich habe bei Clarins nachgefragt und diese Antwort bekommen:
      “Wir können leider offiziell keine INCI Liste rausgeben, weil Clarins mit offenen Formeln arbeitet. Das heißt, dass es je nach Produktionscharge ganz leichte Variationen geben kann. Deshalb empfehlen wir, besonders wenn Deine Leserin eventuell unter Allergien leidet, immer auf die jeweilige INCI Liste direkt auf dem Produkt zu schauen. Sie ist sowohl auf der Kartonage als auch auf dem Produkt selbst abgedruckt. Meine Kollegen beim Beauty Service beraten Deine Leserin gern, gerade bei Unverträglichkeiten oder Fragen zur Produktformel (service(ät)clarins(punkt)com ).”
      Hilft Dir das eventuell ein bisschen weiter?
      Liebe Grüße
      Anja

    What do you think?

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.