Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Make up Tipps für heiße Tage & 2 tolle Hochsommer-Looks

Information: Dieser Make up – Beitrag enthält WERBUNG. Die erwähnten Produkte wurden zum Teil als PR Sample kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

+ + +

36 Grad und es wird noch heißer…..

Wer erinnert sich an den Sommerhit von 2Raumwohnung? Man glaubt es kaum, dass dieser Song schon 11 Jahre alt sein soll. Jedes Jahr, wenn der Sommer uns dauerhaft mit so schönen Temperaturen verwöhnt, kommt mir diese Zeile in den Sinn. Und so grundsätzlich ist ja am Sommer auch so ziemlich alles schön. Außer, dass auf der Körperhülle auch so ziemlich alles zu viel ist, was man draufgibt: Kleidung, Pflege, Make up… wären nicht gesellschaftliche Konventionen, Schamgefühl und Contenance – viele würden bei so einer Affenhitze doch am liebsten den ganzen Tag nackt und ungeschminkt durch den Sommer hüpfen, stimmts?

Okay. Machen wir mal das Kopfkino aus und denken nicht an Kleidung sondern an Pflege:
Oftmals fühlt sich auch Pflege auf der Haut zu dick und zu viel an. Und wenn wir noch einen Schritt weitergehen und an Make up denken…. ich habe mir mal ein paar Gedanken zum Thema gemacht und möchte euch heute ein paar kleine Tipps mit auf den heißen Sommerweg geben. Einfache Make ups, die den ganzen Tag halten, euren teint frisch und strahlend leuchten lassen und mit denen ihr euch wohlfühlen könnt, ohne euch zugekleistert zu fühlen. Darüberhinaus ein paar nette Tricks, wie ihr auch in der Sommerhitze einen kühlen Kopf bewahrt.

Wie immer gilt: alles kann – nichts muss! Pickt euch einfach die Tipps heraus, die euch hilfreich erscheinen und probiert sie aus. 😉

.

Beautytipps für die Sommerhitze. Hautpflege und Make up im Sommer 2018. Zusammengestellt von Schminktante Anja Frankenhäuser.

.

Hautpflege im Sommer

Sie ist so wichtig wie in jeder anderen Jahreszeit auch. Denn die Haut braucht es jetzt vielleicht etwas weniger fettreich, dafür umso mehr Wasser. Wem die Kombination aus Serum plus Augen- und Gesichtscreme plus ggf. Sonnenschutz zu pappig wird, für den habe ich diese Tipps:

  1. Bereits über Nacht etwas für die Feuchtigkeitsversorgung tun. Sogenannte Sleepingpacks (z.B. TheSaem) bewahren den Feuchtigkeitsgehalt der Haut. Diesen Dienst tun aber auch Feuchtigkeitsmasken bzw. Overnight Masken ziemlich gut. Sie nähren und durchfeuchten die Haut bereits wenn ihr schlaft (z.B. cicé “Hydromaske”, Clarins “SOS Hydra Intensive Feuchtigkeitsmaske” oder COSRX “Ultimate Nourishing Rice Overnight Spa Mask”). So hat die Haut bereits am Morgen ein hübsches kleines Depot aufgebaut und ihr braucht gff. eine Schicht weniger.
  2. Erfahrungsgemäß benötigt meine Haut im Sommer viel weniger intensive Pflege – ich starte mit feuchtigkeitsspendender, milder Reinigung (aktuell Oliveda F38-Clenasing Gel), schließe eine Serum an (derzeit Oliveda F59-Hydroxytyrosol Gesichtsserum, Tiefenlifting von cicé oder 1.85 HA Booster von Skin Regimen) und mache mit Sonnenschutz (Beyer & Söhne “Dayshade” oder Skin Regimen “Urban Shield” weiter. Bleibe ich drinnen, benutze ich nach dem Serum gleich meine CC Cream von Frau Williams oder schaue, ob die Haut sehr spannt und mehr Pflege will. Dann bekommt sie eine leichte Tagespflege (derzeit probiere ich die Tripeptide Cream von Skin Regimen aus – brauche die aber nicht täglich).
    Lange Rede – kurzer Sinne: meine Empfehlung an alle, die weniger Pappigkeitsgefühl auf der Haut wollen. Probiert feuchtigkeitsspendende Reinigung, Essenz und Serum. Dann Make up mit Sonnenschutz oder nur Sonnenschutz.
  3. Auch im Sommer verhornt die Haut. Durch das Schwitzen habe ich manchmal das Gefühl, dass das jetzt noch schneller geht. Deshalb gibt es 2x pro Woche den Perfect Skin Refiner von Teoxane als Nachtpflege. Der löst nicht nur abgestorbenes Hautmaterial sondern schickt auch ganz viel Hyaluron in die tieferen Hautschichten, so dass die Haut am nächsten Morgen schön weich und schön gepflegt ist.
  4.  Ich kein Fan von Thermalwassersprays. Ich habe immer das Gefühl, die trocknen meine Haut letztlich eher aus, als dass sie ihr den Extrakick an Feuchtigkeit geben. Pflegende Feuchtigkeitssprays hingegen sind immer willkommen. Meine Lieblinge: das Hydrospray von HighDroxy und das Eau de Beauté von Caudalie.

.

Beautytipps für die Sommerhitze. Hautpflege und Make up im Sommer 2018. Zusammengestellt von Schminktante Anja Frankenhäuser.

.

Speckschwarte adé

Diejenigen von euch, die unter sehr öliger Haut leiden, haben im Sommer einmal mehr mit ölig glänzender Haut zu tun. Ihr müsst jetzt unbedingt auf richtig gute, aber milde Reinigung und regelmäßiges Peeling achten. Meine Empfehlung ist da über Nacht der oben schon erwähnte Perfect Skin Refiner von Teoxane oder das schöne Peelingserum von cicé. Beide arbeiten sanft, aber effektiv. Achtet tagsüber auf Sonnenschutz. Wer ölige Konsistenzen auf der eh schon öligen Haut nicht mag, probiert mal den Sonnenschutz von Skin Regimen. Der ist leicht und liegt nicht so schwer auf der Haut. Ein umfangreiches Review zur Marke ist in Arbeit – aber ich muss noch ein bisschen herumprobieren. 
Auch für euch ist intensive Feuchtigkeit über Nacht sehr wichtig – tagsüber eher mit Essenz und Serum arbeiten.

Damit der Teint tagsüber lange mattiert bleibt, helfen euch mattierende Pflegen. Eine, die seit Monaten mit Begeisterung in meinem Profi-Equipment mit mir reist, ist die Erborian “Matte Créme”. Sie ist eine 5-in-1-Pflege: bewahrt die Haut vor Feuchtigkeitsverlust, mildert das Erscheinungsbild vergrößerter Poren, verschafft euch einen mattierten Teint, gleicht Farbunterschiede sanft aus und gibt dem Gesicht einen leichten Weichzeichner. Ideal auch als Make up- Unterlage.

Apropos Make up: wer ölige Haut hat, setzt jetzt auf pudrige Texturen. Für leichte Deckkraft empfehle ich Mineralpuder, die ihr schön in die Haut einarbeiten könnt. Aber auch Kompaktpuder leisten gute Dienste. Mein Favorit und eine kleine Wiederentdeckung ist das “Total Finish” von Sensai. Tragt ihr am besten mit einem feuchten Beautyblender auf oder mit einem festgebundenen Kabukipinsel. Die pudrigen Texturen haben den Vorteil, dass Puderpartikel in der Lage sind, überschüssiges Öl einfach aufzusaugen und auch dann noch mattierte Teints zu gewährleisten, wenn flüssige Texturen längst den Dienst versagen. 

Puderpapierchen sorgen auch unter tags für ölfreie oder mattierte Zonen im Gesicht. Sie wirken wie ein Löschpapier. Einfach auflegen und Hauttalg aufsaugen lassen. Gibt es von Muji, Art Deco, MAC, Sensai, Shiseido und vielen anderen Marken.

.

Beautytipps für die Sommerhitze. Hautpflege und Make up im Sommer 2018. Zusammengestellt von Schminktante Anja Frankenhäuser.

.

Sommer Make up

Wenn es so richtig arg heiß ist, habe ich recht wenig Lust, auf ausgedehnte Schmink-Arien. Da muss es leicht sein, soll gut halten und trotzdem gut aussehen. Selbst so natürliches Make up wie ich es bevorzuge, kann da schonmal zu viel sein. Allerdings finde ich es ausschließlich mit Mascara auch etwas langweilig.

Hier ein paar Tipps für alle Fälle und zwei Make up Vorschläge, die schnell gehen und garantiert trotzdem die wohlwollenden Blicke auf sich ziehen:

  • Weniger ist mehr – nach Reinigung und Serum (plus ggf. Augenpflege) mit einer CC Cream auf die Haut. Viele CC Creams enthalten zusätzlich zu ausgleichenden Farbpigmenten pflegende Eigenschaften und sogar einen leichten Sonnenschutz (z.B. Judith Williams “Magic Beauty Balm” , it Cosmetics CC Cream).
  • Wen das trockene Gefühl pudriger Texturen nicht stört, der weicht jetzt selbige aus. Kompaktpuder mattieren und nehmen Feuchtigkeit deutlich besser auf als flüssige Kollegen. Ich erwähnte es oben bereits.
  • Wer weder Foundation noch Puder mag, aber noch ein bisschen blass um die Nase wirkt, der kann in die Tagespflege ein paar Tröpfchen Selbstbräuner mischen. Gute Erfahrungen habe ich da mit dem Selbstbräuner-Konzentrat zum Mischen “Addition Concentré Eclat Corps” von Clarins. 
  • Wer ein ebenmäßges und klares Hautbild hat (und natürlich auch alle anderen, für die es so okay ist), kann getrost alle Foundation und Foundation ähnlichen Produkte weglassen. Einen schönen Teint bekommt ihr mit Bronzer. Wenn er einen Schimmer hat (wohlbemerkt SCHIMMER – keinen Glitzerkram), habt ihr obendrauf auch gleich noch einen schönen Glow. Achtung: für glowige Teintprodukte solltet ihr dann doch ein einigermaßen ebenmäßiges Hautbild haben. Schimmer betont große Poren und Erhebungen oft nicht so ganz schön.
  • Mascarafarben in Dunkelblau, Aubergine, Violett oder Tannengrün beleben den Blick, wenn euch selbst ein Kajalstift too much ist bei der Hitze. Benutzt wasserfeste Formulierungen oder fixiert herkömmliche Mascara (z.B. Double Fix Mascara von Clarins) – einfach über die angetrocknete Mascara geben und schon habt ihr wasserfestes Augen-Make up.
  • Für einen strahlend wachen Blick gebt ihr einfach etwas roségoldenen, champagnerfarbenen oder goldenen Lidschatten in den Augeninnenwinkel.
  • Weniger ist mehr. Aber manchmal darf es auch ein Statement sein! Wer sich traut, zeigt sich mit einem kräftigen frischen Farbton auf den Lippen. Wer zwar Farbe mag, aber keine dicke Textur auf den Lippen, der muss unbedingt mal die Lip Tints von Clarins anschauen. Den Beitrag dazu habe ich hier nochmal für euch verlinkt.
  • Trotzdem volle Ladung Make up? Dann gern fixieren. Es gibt allerhand Fixiersprays, die man einfach über das fertige Make up gibt. ^Mein Alltime Favorit hier ist und bleibt das Fix+ von MAC.

2 Make ups zur Inspiration

Natürlich lasse ich euch hier nicht nur mit Buchstaben allein. Ich habe zwei Vorschläge für euch, die ihr in Nullkommanix nachgeschminkt habt. Ihr werdet Augen machen!

.

Beautytipps für die Sommerhitze. Hautpflege und Make up im Sommer 2018. Zusammengestellt von Schminktante Anja Frankenhäuser.

.

Für den ersten Look habe ich Statement-Lippen mit blauer Mascara kombiniert. So bunt kennt ihr es von mir gar nicht, gell? Dadurch, dass beide Farbtöne eher in der kühlen und bläulichen Farbfamilie zu finden sind, wirken sie harmonisch miteinander. Als Softener, der Augen und Lippen miteinander verbindet habe ich statt farbigem Rouge einen matten Bronzer aufgetragen und einen Hauch Highlighter in den Augeninnenwinkel gesetzt, den man nur ahnt. Keine Foundation, kein Concealer.

.

Beautytipps für die Sommerhitze. Hautpflege und Make up im Sommer 2018. Zusammengestellt von Schminktante Anja Frankenhäuser.

.

Details im Folgenden:

Brauen: Jane Iredale “Retractable Brow Pencil” – Brunette

Highlighter Augeninnenwinkel: Clarins “Ombre Iridescente” – Aquatic Rose (leider nicht mehr lieferbar)

Mascara: Sisley “So Curl” – Deep Blue

Bronzer: Mac “Bronzing Powder” – Matte Bronze

Lippen: Clinique “Pop Lip Colour and Primer” – Raspberry Pop

.

v

.

Für den zweiten Look habe ich ausschließlich warme Farbtöne gewählt. Sie sind besonders schön, wenn der Teint schon ein bisschen von der Sonne geküsst ist. Die Bronze-, Gold- und Peachtöne sind eine ideale Kombination und wirken auf sanft gebräunter Haut wie ein Beautybooster. Rund um die Augen habe ich mit Tönen aus einer einzigen Palette gearbeitet – das ist ziemlich ideal, wenn man nicht den halben Hausstand an Make up mit in den Urlaub schleppen mag.

.

Beautytipps für die Sommerhitze. Hautpflege und Make up im Sommer 2018. Zusammengestellt von Schminktante Anja Frankenhäuser.

Beautytipps für die Sommerhitze. Hautpflege und Make up im Sommer 2018. Zusammengestellt von Schminktante Anja Frankenhäuser.

.

Details hier:

Pflege: Beyer & Söhne “Dayshade”

Brauen: Clinique “All About Shadow Quad” – Morning Java -> Dunkelbraun (ganz außen)

Lidschatten: Clinique “All About Shadow Quad” – Morning Java -> Goldton neben dem Dunkelbraun auf dem kompletten beweglichen Lid

Highlighter im Augeninnenwinkel: Clinique “All About Shadow Quad” – Morning Java -> hellster Ton ganz außen

Mascara: Clarins “Supra Volume” + “Double Fix Mascara”

Bronzer: Sisley “Phyto Touche Illusion d’été” auf den Wangenhöhen und auf dem Nasenrücken

Lippen: Clarins “Eclat Minute Baume Embellisseur Lèvres” – Orange  (es handelt sich hierbei um eine getönte Lippenpflege!)

Wie immer bin ich an dieser Stelle sehr gespannt, wie eure perönliche Sommerroutine aussieht. Ist es euch ganz wurscht und ihr schminkt euch weiter wie immer oder reduziert ihr an besonders heißen Tagen eure Make up Routine? Schreibt es mir sehr gern in die Kommentare. 😉

Alles Liebe, Eure
signature
No tags

Share this article

10 Comments
  • Astrid
    Juli 22, 2018

    Vielen Dank für Deine Tips!
    Für meine sonst normale Haut die bei heissen Temperaturen zur Mischhaut wird, benutze ich abends das Vitamin Tea Water Gel von der koreanischen Marke I’m From. Ich trage dieses Gel in ganz dicker Schicht auf (man darf natürlich nicht ganz sofort ins Bett gehen, sonst “trinkt” das Kopfkissen und nicht die Haut ). Dieses super feuchtigkeitsspendende Gel benutze ich nur abends, da es etwas “sticky” ist. Am nächsten
    Morgen ist meine Haut dann schön “plumpy” , gut mit Feuchtigkeit versorgt, so dass ich tagsüber bei dieser Hitze nur Lotion (diese asiatische Lotion, die etwas dicker ist als “normale” Lotionen) und ein Serum. Keine Crème, ich habe den Eindruck dass meine Haut dann “erstickt”
    Mein Make-up an heissen Tagen: Concealer von Sisley (für mich der beste!), kein Mascara, ich lasse mir die Wimpern einmal im Monat färben), ein bisschen Puder Candleglow von Laura Mercier (1 Ton dunkler als im Winter). Und unbedingt unbedingt eine knallige Farbe auf die Lippen! Mein absoluter Liebling ist im Moment der Lipstick von Ilia in der Farbe Strike it up. Knallige Farbe auf den Lippen macht mir sofort gute Laune und gibt Peps!

    Vielen Dank an alle die mein laaaanges Posting lesen, und Entschuldigung für Fehler, nach fast 40 Jahren in Frankreich ist mein Deutsch nicht mehr perfekt .
    Bisous an alle

    • schminktante
      Juli 22, 2018

      Liebe Astrid,
      Dein Deutsch ist perfekt und diese asiatischen Sachen werde ich mir demnächst mal ganz genau anschauen.
      LG
      Anja

  • Ulrike
    Juli 22, 2018

    Hallo liebe Anja, schon das Lesen hat mich gerade sommerlich und fröhlich gestimmt und so richtig Lust auf noch mehr Sommer gemacht. Finde beide Make up Vorschläge so schön. Momentan würde ich die erste Version bevorzugen, da noch der Hauch Farbe bei mir fehlt. Es sieht bei Dir einfach toll aus. Warum nimmst Du Bronzer statt Rouge? Nur zu meinem Verständnis, Nach oder vielleicht auch schon während meines Urlaubs werde ich auf jeden Fall zu Deinem zweiten Vorschlag wechseln. Das ist für mich dann nochmal die Steigerung des Sommers. Ganz herzlichen Dank und einen sonnigen Sonntag.

    • schminktante
      Juli 22, 2018

      Liebe Ulrike,
      mir wird ein Geicht einfach zu bunt, wenn ich zu einem Statementlippenstift in Rot, Orange, Pink oder Burgunger noch ein rosafarbenes bzw. peachiges Rouge ergänzen würde. Selbst ein Rosenholzton, der ja bekanntlich zu allem gut macht, wäre mir zu viel. Deshalb einfach lieber ein Bronzer für den hauch an Frische.
      LG
      Anja

      • Ulrike
        Juli 23, 2018

        Danke für Deine Antwort. Freue mich schon auf Deine Meinung zu den asiatischen Sachen.

  • Sylvia
    Juli 25, 2018

    Hallo Anja, dein sommerlook gefällt mir so gut, dass ich mir gleich den Orangen Clarins lippenstift geholt habe, ich bin von der Konsistenz sehr enttäuscht, der ist ja wie ein libello so fettig, und dadurch hält der auch nicht.
    Hast du einen Tip, wie ich den haltbarer machen Kann?
    Danke

    • schminktante
      Juli 27, 2018

      Liebe Sylvia,
      vielleicht hast Du im Beitrag überlesen, dass es sich bei dem Clarins Produkt um einen Lip Balm handelt. Die sind nunmal weich und cremig und geben nicht zu viel Farbe,dafür aber zur Pflege auch einen schönen Glanz ab. Konntest Du denn nicht vor dem Kauf ausprobieren? Im Zweifel umtauschen und mal den Clarins-Lippenstift Joli Rouge 761 von Clarins ansehen. Ein intensives Orange, das in 3 Texturen erhältlich ist.
      LG
      Anja

      • sylvia
        Juli 30, 2018

        nein, hab`s nicht überlesen…es steht nirgendo!!! da ich auf einem Dorf wohne habe ich nie die Möglichkeit zu testen, so muss ich auf`s Internet zurück greifen, schade dass du dieses wichtige Detail nicht erwähnt hast.

        • schminktante
          Juli 30, 2018

          Liebe Sylvia,
          es tut mir leid, aber im Text steht sehr wohl, was ich auf den Lippen trage. Mir war nur nicht klar, dass es nicht allgemein bekannt ist, dass ein Baume IMMER ein Balm (engl.) bzw. ein Baslam, also eine Pflege ist. Ich werde künftig besser darauf achten, damit das sofort klar ist, worum es sich tatsächlich und habe es nachträglich gleich noch im Text ergänzt.
          Du hast mit der Lippenpflege allerdings keinen Fehlkauf gelandet. Warte mal ab, bis es wieder kälter wird. Deine Lippen werden es Dir danken, ist eine sehr gute Pflege.
          LG
          Anja

  • Manu
    Juli 26, 2018

    Hallo Anja,

    Ich lese schon eine Weile bei dir und wäre mich mal aus der Deckung… 😉

    Ich bin ein sehr natürlicher Typ und fange gerade erst an (mit fast 38!) Das ein bisschen zu unterstreichen. Früher als Teenie gern Mascara getragen bis ca. Anfang 20, als ich Mascara plötzlich nicht mehr vertragen habe (juckende Augen). Sonst nix ausser mal Lippenpflege. Seit ein paar Jahren trage ich Concealer/Corrector unter den Augen (durchscheinende Äderchen, recht heftig leider). Mit dem Concealer experimentiere ich noch, nutze derzeit NARS im Pöttchen. Der ist mir leider etwas zu trocken und zu matt, da bin ich wohl noch nicht angekommen.

    Jetzt bin ich kürzlich für was Wichtiges professionell geschminkt worden und ein bisschen auf den Geschmack gekommen. Wenn ich Lust habe betone ich meine Augenbrauen mit Puder (wobei ich mich immer noch frage ob ich später noch Gel probiere), da meine Augenbrauen hell sind und ich Brille trage. Ich kann auch endlich wieder Mascara tragen (MAC Extended Play Lash oder Upward Lash, die Bürstchen sind auch ganz toll), dazu wenn ich Lust habe getönte Feuchtigkeitspflege (NARS, so schön, der Knaller). Ich besitze auch einen Clinique Pop Matte in Blushing Pop, trage aber am liebsten immer noch nur Lippenpflege wenn ich was trage (Bepanthol im Tübchen, besonders für über Nacht ganz toll). Mit Kajalstift (weiß, nude, dunkelgrau) wollte ich auch anfangen (Wasserlinie, Augeninnenwinkel, Teil Oberlid bzw. Wimpernkranz), komme aber noch nicht wirklich zurecht. Ich habe noch einen Clinique Lid Pop in Vanilla, den nutze ich manchmal für den Augeninnenwinkel. Ich mag weder Foundation, noch Lidschatten oder Blush, obwohl es mir an anderen Frauen oft gefällt. Aber es ist mir irgendwie zu viel an mir und zu unnatürlich. Foundation brauche Ich auch nicht weil meine Haut mittlerweile sehr gut ist.

    LG

    Meine normale Pflege besteht aus HighDroxy ONE Hydro Gel im Sommer, das reicht aus. Dazu ggf. Sonnenschutz oder eben die Getönte von NARS. Wenn es kälter wird ist die Softcreme von HighDroxy noch mit dabei. Reinigung ist das Mizellenwasser von Bioderma Sensibio und bei Bedarf das Gel Moussant, ebenfalls Bioderma Sensibio.
    Ich habe empfindliche Mischhaut.

    What do you think?

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.