Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Merry Christmas 2017!

MERRY CHRISTMAS!

Ihr Lieben,

ich wünsche euch ein ganz zauberhaftes Weihnachtsfest mit allem drum und dran! Liebe Menschen, ein blinkendes Bäumchen, ein gutes Mahl und ganz viel Besinnlichkeit. Damit meine ich die einkehrende Ruhe. Wenn die Straßen langsam leer sind und die Straßenzüge ganz still. Wenn man den ein oder anderen Weihnachtsmann um die Häuserecken traben sieht und warmes Kerzenlicht durch die Fenster scheint.

Vielen lieben Dank all Denjenigen, die bereits so liebe Weihnachtsgrüße geschickt haben! Ich freue mich wie ein kleiner Weihnachtskeks darüber!!

Ich weiß, dass Weihnachten wohl das fest im Jahr ist, in das die meisten Erwartungen gesetzt werden. Alles soll stimmen und muss perfekt sein. Die Kinder lieb, die Schwiegermutter nicht streitsüchtig, der Ehemann hilfreich und die Gans weich wie Butter. Dass das selten klappt, ist wohl auch allen klar. Deshalb nehmt einfach ein bisschen Gas raus. Lasst es rollen. Freut euch auf die, mit denen ihr das Fest verbringt. Lasst euch nicht unter Druck setzen von den Zwängen, die sich andere auferlegen.

Bis zu dieser Erkenntnis habe ich einige Jahre gebraucht. Ich wollte es immer perfekt. Vom Baum angefangen, über die festliche Tafel, den traditionellen süßen Weihnachtsteller, die Bescherung, die Gäste. Alles sollte wunderbar und perfekt sein. Ihr wisst, wie die Geschichte jedesmal ausging:

Der Schwiegervater trabte morgens um 6 Uhr mit der ersten Weinschorle durch die Küche. Der Großvater ging des nächtens 4x mit der Taschenlampe zur Toilette und war allerspätestens um 7 Uhr fertig angezogen und gekämmt und verlangte nach Kaffee. Ich war immer Diejenige, die zuletzt herausgeputzt war, weil ich bis zur letzten Minute geputzt und dekoriert habe, um es nur ja perfekt zu haben. Ich wollte immer die gesamte Familie um mich haben.

Wir zogen nach Potsdam und meine Großeltern konnten diese Strecke nicht auf sich nehmen. Ich hatte nicht mehr alle Strippen in der Hand und in meinen Augen nahm das Chaos seinen Lauf. Nach einem ziemlich verunglückten Heilig Abend bei meinem Vater beschlossen wir, Heilig Abend ab sofort in Potsdam zu bleiben…mit der Schwiegermutter.
Die mich in einem Jahr so sehr zur Weißglut trieb, dass ich am 23.12. während des Abendessens mit einem lauten Brüller vom Tisch aufsprang, der Stuhl hinter mir zu Boden fiel und ich fluchend die Wohnung verließ. Mit lautem Türknall versteht sich. Total filmreif!
Und da stand ich dann nach meinem Brüller… in Socken im Treppenhaus und dachte nur: “Na ganz großartig!” Immernoch vor Wut zitternd landete ich bei unseren Freunden und Nachbarn im Erdgeschoss, die mich mit einer halben Flasche Grappa ruhig stellten, bevor ich wieder nach oben schlich und in die schuldbewussten Gesichter von Ehemann und Schwiegermutter blickte, die sich artig bei mir entschuldigten.

Nach diesem Abend beschloss ich, dass sich was ändern muss. Leben und leben lassen. Es muss nicht alles perfekt sein, Weihnachten schon gar nicht. Okay, ein paar Dinge brauche ich dringend, um dieses Festtagsgefühl in mir heraufzubeschwören. Aber diese Dinge brauchen andere vielleicht nicht und das sollte ich akzeptieren. Bis zu einem gewissen Grad… In diesem Jahr wird sowieso alles etwas anders. Mein Opa ist nicht mehr da, wir werden den Heilig Abend mit meinem Papa, seiner Lebensgefährtin und mit meiner lieben Omi verbringen. Lecker essen. KEINE Geschenke verteilen. Einfach nur nett beieinanderhocken, das Bäumchen bestaunen und Frieden einkehren lassen. Vielleicht schaffen wir es zur Kirche, die ich erfahrungsgemäß mit meinem Geheule unter Wasser setzen werde wie in jedem Jahr. 🙂

Was ich dazu anziehen werde, weiß ich jetzt noch nicht. Aber für die Frisur hätte ich eine Idee – könnt ihr ganz easy nachstylen, falls ihr auch noch keinen blassen Schimmer habt, wie ihr Weihnachten aussehen wollt.

Mit diesem kleinen Videotutorial verabschiede ich mich in eine  kleine Blogpause. In der kommenden Woche erwartet euch noch ein kleiner Jahrsrückblick mit einer Linksammlung zu den beliebtesten Beiträgen des Jahres. Schön zusammengestellt, damit Ihr nicht lange suchen müsst.
Genießt die Feiertage. Streitet nicht! Atmet durch! Und wenn alles Kacke ist, dann springt auf, knallt die Tür und sucht euch einen Freund, der euch mit Grappa, Wodka oder Gin abfüllt, bis es euch wieder besser geht.  Hauptsache, eure Friese sitzt:

In diesem Sinne:

FROHE WEIHNACHTEN FÜR EUCH ALLE

!!!

Alles Liebe, Eure
signature

Share this article

10 Comments
  • Petra Neundorf
    Dezember 24, 2017

    Guten Morgen liebe Anja,

    auch ich wünsche Dir und Deinen Lieben schöne, ruhige Weihnachtstage und alles liebe für das Jahr 2018.
    Deinen Blog fand ich auch heute wieder Spitze. Ich habe mich dich etwas wieder erkannt. Nächstes Jahr werde ich daran denken. Für dieses ist es zu spät. Unsere Kinder gaben gebaut und in den nächsten Tagen steht der Umzug an. Also das Fest läuft bei Mama und Papa ( wie immer) und danach halt Umzug. Aber im nächsten Jahr nehme ich einen Gang raus.

    Ich wünsche allen nochmals eine schöne Weihnachtszeit und ein tolles Jahr 2018.

    Lg von Petra
    P.S. Ich habe Dich in der MyWay 04/2017 gefunden.

  • Dian
    Dezember 24, 2017

    Schöne, friedliche Weihnachten!

    Und noch viele wundervolle Beiträge. Du könntest auch das Telefonbuch zitieren, ich würde dir trotzdem an den Lippen hängen.

    Liebe Grüße
    Dian

    • schminktante
      Dezember 24, 2017

      Hach…. das ist ja mal ein Kompliment..lieben Dank! 🙂
      LG
      Anja

  • Kerstin
    Dezember 24, 2017

    Ich muss mir die Haare wachsen lassen 😉
    Oh ja, ich fühlte mich auch angesprochen von deinem Beitrag und versuche, daran zu arbeiten. Hab schöne Feiertage!
    LG aus Karlsruhe, Kerstin

  • Claudia
    Dezember 24, 2017

    Was lernen wir daraus??? Niemals in Socken an den Tisch denn man weiß ja nicht was so passiert!
    Ein wundervolles, besinnliches Weihnachtsfest allen die hier lesen
    Liebe Grüße
    Claudia

  • Sabine
    Dezember 24, 2017

    Frohes Weihnachtsfest.

  • Ellen
    Dezember 24, 2017

    Liebe Anja,
    ich (eine Deiner stillen Leserinnen) möchte Dir ganz herzlich für all die vielen tollen Beiträge danken
    und wünsche Dir, Deinen Lieben und allen Mitlesern wunderschöne Weihnachten und ein paar besinnliche Tage.
    Liebe Grüße

  • Vroni
    Dezember 25, 2017

    Liebe Anja,
    Ja, das sind Weihnachtsgeschichten, die das Leben schreibt… 🙂
    Frohe Weihnachten!

  • Jule
    Dezember 25, 2017

    Sitz gerade im Räuberzivil auf dem Sofa,drei Katzen drum herum, lese Deinen Post und nicke durchgängig… ja einfach entspannter sein täte uns Frauen sehr sehr gut. Der Baum leuchtet schön, alle sind satt geworden gestern und den Whisky gab ich mit meinem Liebsten zusammen getrunken, ohne Stress
    Und das Video ist super…tendier nur gerade wieder zu Pixie,daher schlecht..
    Dir und Deinen Lieben noch wunderschöne entspannte Tage mit Baumgefunkel !

  • Claralydiana
    Dezember 25, 2017

    Liebe Anja,

    da heißt es für uns Haare wachsen lassen, damit es auch was wird mit der Weihnachtsfrisur 2018.
    Ich wünsche dir wunderschöne Feiertage mit der Familie.

    LIebe Grüße
    Claralydiana

    What do you think?

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.