Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Das war mein Jahr: 2017

Was für ein Jahr!

Wo sind die vergangenen 12 Monate hin?

Als hätte jemand mit den Fingern geschnippst und PUFF!…weg war’s, das Jahr 2017.

Make up Artist aus Leidenschaft: Schminktante Anja Frankenhäuser.

Foto: Saja Seus

Die Zeit rennt ja immer, wenn viel passiert. Und so blicke ich sehr dankbar auf ereignisreiche 12 Monate zurück. Es war eine gute Mischung, die das Jahr 2017 für mich bereitgehalten hat: Spannung, Freude, Glück, Trauer, Inspiration, Begegnungen, Abschiede…

Abschiede

Verabschiedet haben wir und zum Beispiel nach fast 10 Jahren aus Potsdam. Viele Jahre lang war die brandenburgische Landeshauptstadt unser Basislager. Für mich nie ganz wirklich ein Zuhause, was ich erst so richtig im Lauf dieses Jahres realisiert habe. Dennoch habe ich viel gelernt und mich weiterentwickelt. Nach dem Motto: “Was nicht tötet, härtet ab”, bin ich meinen Weg gegangen und gewachsen. Auch wenn es gemein klingt, so über eine Stadt zu sprechen, die zumindest versucht hat, ein Zuhause zu werden. Sorry Potsdam, aber Du und ich… wir bleiben wohl nur auf der Touristenebene miteinander verbunden. Was absolut nicht für die Menschen gilt, die uns dort Freunde geworden sind und die wir in unseren Herzen bei uns haben!!

Mein Opa ist Ende November 2017 gestorben. Noch in der Adventszeit und knapp vor Weihnachten fand die Trauerfeier statt. Mein Großvater wurde 90 Jahre alt, ein schönes erfülltes und langes Leben. Er war nie ein besonders charmanter und liebenswerter Zeitgenosse, dennoch hinterlässt er eine Lücke. Ich werde nie den Augenblick vergessen, als er mich zu unserer Hochzeit über’s Parkett schob, wie noch nie jemand zuvor!

Ein Möbelwagen, eine enge Gasse und jede Menge Spannung - die Umzugsgeschichte der Schminktante.

Foto: privat

Neuanfänge

Im März ein chaotischer Umzug mit haufenweise Ärgernissen und einem riesigen Versicherungsschaden. En Detail habe ich die ganze Story ja schon einmal erzählt. Letztlich haben wir all das auch überstanden und die Wohnung wird immer schöner, je vollständiger sie wird. Immer noch gibt es ein paar Entscheidungen zu treffen, was wohin soll oder ob etwas Neues angeschafft wird. Und so entwickelt sich unser neues Zuhause mit uns. Im kommenden Jahr wird hoffentlich auch das Dach nebenan endlich ausgebaut (wir sprachen mit den Vermietern bereits letztes Jahr darüber – aber die Badener haben’s nicht so mit der Hektik, weshalb der Antrag zum Ausbau erst dieses Jahr im November rausging – bleibt zu hoffen, dass wir nun nicht noch 2 Jahre auf den Ausbau warten müssen). Dann nämlich bekommen wir noch ein Zimmer dazu und wenn ihr mögt, nehme ich euch wieder ein bisschen mit durch den Entstehungsprozess.

Als Selbstständige bedeutet so ein Umzug fast immer auch geschäftlich das Drücken der Reset-Taste. Berlin und Potsdam sind so weit von Karlsruhe entfernt, dass meine Stammkunden auf Kollegen vor Ort zurückgreifen. Aber das war mir bewusst, weshalb ich in diesem Jahr viel Zeit in den Blog investiert habe. Im Hintergrund laufen alle Vorbereitungen für ein kleines Makeover, ihr werdet es bald mit eigenen Augen bestaunen können und mögt es hoffentlich genauso sehr wie ich.

Make up Artist aus Leidenschaft: Schminktante Anja Frankenhäuser.

Foto: Anna & Johannes

Dass es hier viel einfacher werden würde, Fuß zu fassen, hatte ich nicht erwartet. Denn auch geschäftlich habe ich erste Kontakte geknüpft und tolle Menschen kennengelernt. Leute mit Ideen und Visionen. Menschen, die mit dem gleichen Herzblut hinter ihrem Business stehen wie ich. Und die absolut offen für noch mehr Ideen und Visionen sind, die man gemeinsam umsetzen kann. Dass ich nicht nur hier sondern auch an ganz vielen anderen Orten neue Kontakte knüpfen würde, hat mich zugleich gefreut und überrascht. Aktuell bastele ich an einer Beautycoaching-Tour, die mich 2018 in verschiedene deutsche Städte führen wird. Den Start macht ein besonderes Event auf Sylt im Februar, aber davon erzähle ich demnächst erst mehr.

Natürlich kümmere ich mich nach wie vor auch um Bräute und Hochzeitsgäste. Das lief in diesem Jahr schon ganz gut an und wird weiter ausgebaut. Viele Termine 2018 sind schon weg und in einem der nächsten Postings zeige ich euch ein paar wunderschöne Bräute, die ich in 2017 begleiten durfte.

.

Die FabForties sind wieder da: in neuer Besetzung und mit neuem Format!

Foto: privat

Großes Neuprojekt war für Irit und mich auch unser gemeinsamer Podcast. Wir haben den Fab Forties neues Leben eingehaucht und freuen uns jetzt schon wie die Kinder auf viele tolle neue Folgen, denen ihr hoffentlich mit der gleichen Freude folgt, wie wir sie für euch produzieren. Anfänglich hatten wir so unserer technischen Problemchen. Die sind aber mittlerweile behoben und ab 2018 klingen wir nicht mehr laut und leise und manchmal blechern, sondern kommen in einer guten Tonqualität auf eure Ohren! Schaut gerne mal auf unserem Soundcloud-Account vorbei 😉

Neues lernen und entdecken

Ich war reichlich unterwegs in den vergangenen Monaten. Allerdings weniger im Urlaub, sondern eher in beruflichen Dingen. So habe ich Workshops besucht, Messen und Konferenzen. Eines meiner Highlights war definitiv die BLOGST 2017. Bisher habe ich nie eine Karte ergattern könne, dieses Jahr hat es endlich geklappt! Knapp 200 Blogger und Bloggerinnen, jede Menge Wissen, Kreativität, Networking, Spaß, Ideen rund ums Bloggen und mit 2 Tagen deutlich zu wenig Zeit. Clara und Ricarda haben das hervorragend organisiert und ich freue mich jetzt schon auf’s nächste Mal!!

Jahresrückblick 2017 von der Schminktante: ein Highlight war die BLOGST Konferenz 2017 in Berlin!

Foto: Chris Santo

Apropos Reisen: das kam dieses Jahr deutlich zu kurz. Wir wollten einfach erstmal im neuen Zuhause ankommen und die neue Umgebung entdecken und kennenlernen. Also sind wir ganz oft mit dem Rad losgezogen und haben das wunderschöne Umland erkundet. Das Badische, die Pfalz, das Elsass – alles liegt vor der Türe und wartet darauf, ausgekundschaftet zu werden. Einfach weil’s schön ist. Natürlich nehme ich euch auch im kommenden Jahr wieder mit, wenn es auf Reisen geht.

.

Mit roten Lippen ins Jahr 2018 - ein Jahresrückblick der Schminktante.

Foto: privat

Danke!

Danke ihr lieben Leser! Ihr habt mich mit euren Kommentaren darin bestärkt, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Habt mir gezeigt, dass meine Tipps gut zu verwerten und anzuwenden sind. Habt mich getröstet und die richtigen Worte gefunden, wenn ich den Kopf hängen ließ. Ihr seid einfach die beste Community, die man sich als Blogschreiber nur wünschen kann. Deshalb auch an euch ein dickes Dankeschön für ein ganz großartiges Blogjahr! Toll, dass ihr alle da seid, denn ohne euch gäbe es diesen Blog gar nicht!!
Ich mache noch ein bisschen Blogferien und bin am 10. Januar mit einem neuen Fab Forties Podcast zurück. Bis dahin arbeite im Hintergrund an der Umsetzung meiner neuen Ideen und natürlich auch an neuen Blogbeiträgen.

Danke 2017, dass Du mir wohlgesonnen warst!

Lasst uns das alte Jahr würdig beenden und freudig in das vor uns liegende schauen. Ich wünsche euch einen fabelhaften Rutsch ins neue Jahr und alles erdenklich Gute für 2018!!

.

Mit Champagner ins neue Jahr - Die Schminktante wünscht alles Gute für 2018!

 

Alles Liebe, Eure
signature

Share this article

9 Comments
  • Petra
    Dezember 31, 2017

    Auch ein Dankeschön von mir, dein Blog ist einer meiner Top 5 Blogs, wo ich schon mehr als einen wertvollen Tipp ( und/oder auch das ein oder andere Produkt) aufgeschnappt und vor allem verwertet habe. Und eines Tages würde ich mich gerne mal von dir profimäßig schminken lassen. Grüße aus Freiburg – gell, soweit isses nüscht…. Petra

    • schminktante
      Dezember 31, 2017

      Also Freiburg ist ja nun wirklich fast um die Ecke ;-).
      LG
      Anja

  • Rike
    Dezember 31, 2017

    Dein Rückblick klingt schon etwas traurig und auch nachdenklich. Abschied nehmen heisst aber auch immer sich für Neues öffnen und vieles probieren. Und ich findet, dass ist Dir in 2017 sehr gut gelungen und ich freue mich schon auf die nächsten Bloggs von Dir hier und auf FB. Einen guten Start in das neue Jahr wünscht Dir Rike

    • schminktante
      Dezember 31, 2017

      Liebe Rike,
      so traurig war es gar nicht – wirklich nicht. Ich hatte ein wunderbares Jahr und freue mich riesig, dass ich mich in Karlsruhe endlich wieder zuhause fühle. Das zieht ganz viel nach sich: die Gedankenfließen wieder, Ideen sprudeln, Kräfte kehren wieder zurück. Beste Voraussetzungen also für 2018. 🙂
      Alles Liebe auch für Dich!
      Anja

  • Ann
    Dezember 31, 2017

    Das Leben ist Bewegung und an deinem Rückblick auf 2017 sieht man schon, wie gut der Umzug mit allem Drum und Dran dir/ euch auch getan hat.
    Die Kunst besteht darin sein eigenes Lebensnetz immer fortzuspinnen. Das mit deinem Opa tut mir leid. Ich hatte auch so einen Großvater, der vom Leben ganz bös gebeutelt war und außer zu mir zu niemandem so richtig nett…Ich liebte ihn sehr.
    Alles Glück!
    Anette

  • Claudia
    Dezember 31, 2017

    Liebe Anja,
    Was ich Dir wünsche : weiterhin so viel Lebensfreude, viel Glück im Privaten wie im Beruflichen, Spaß am Blog und an unseren Kommentaren 😉 und..und..und..:-)
    Einen guten Rutsch Dir,Deinen Lieben und allen die hier kommentieren wùnscht
    Claudia

  • Michaela Grieser
    Januar 1, 2018

    Liebe Anja,
    Für Dich und Deinen Mann, ein frohes, gesundes und lebendiges neues Jahr und wir begleiten Dich auf diesem Blog. Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel, man weiss nie ….
    Viele herzliche Grüße,
    Michaela

  • Mrs Unicorn
    Januar 2, 2018

    So ein schöner Rückblick. Für 2018 wünsche ich dir viel Erfolg und alles Gute.

    Viele Grüße und eine fantastische Woche.
    Celine

  • Patricia
    Januar 8, 2018

    I Think … du machst alles unheimlich sympathisch & wunderbar

    Es macht Spaß
    ❤️

    What do you think?

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.