Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Modetrends für Frühjahr/Sommer 2018

Ich hatte mit milden Temperaturen gerechnet, um euch heute mit den aktuellen Modetrends für Frühjahr und Sommer 2018 vertraut zu machen. Nun liegt vielerorts Schnee und selbst hier im Badischen ist der Winter mit eisigen Temperaturen zurück. Ich hoffe auf ein kurzes Intermezzo.

Und mal ehrlich: stört uns das?

Hey, wir lassen uns doch von diesem Wetter da draußen nicht irritieren, stimmts? Es kann nur helfen und hebt außerdem die Laune, wenn man sich zumindest gedanklich schonmal mit den schönen leichten Kleidungsstücken auseinandersetzt, die garantiert auf uns zukommen. Wenn nicht heute und morgen, dann doch schon in allernächster Zeit.

.

Die aktuellen Modetrends für Frühjahr und Sommer 2018 bei der Schminktante.

.

Schön ist, was gefällt

Auf meine Recherche nach den neuen Modetrends fiel mir eines auf: wie auch schon in den vergangenen Saisons scheint es, als wollten sich die Designer nicht wirklich festlegen. Die Moderedakteure und Redakteurinnen von Harpers Bazaar haben meine Überlegungn ziemlich perfekt zusammengefasst:

Für Designer gilt es in der Frühjahr/Sommer Saison 2018, Modetrends zu kreieren, die die Persönlichkeit ihrer Konsumentin in den Fokus rücken, statt sie mit Mode-Diktaten zu beschneiden. Die Laufstege in New York, London, Mailand und Paris funktionieren längst nicht mehr nach den vereinfachten Kategorien „In“ und „Out“. Die Modebranche möchte uns heute nicht mehr diktieren, ob wir lange oder kurze Röcke, Schwarz oder Rot, Karos oder Blumenprints zu tragen haben. Vielmehr bietet die Prêt-à-Porter in ihrer immer größer werdenden Vielfalt einen bunt-gemischten Pool an Modetrends, aus denen sich Frauen ihren ganz individuellen Look fischen können, der das eigene Ich bestmöglich in Szene setzt.

So treffen und vermischen sich verschiedene Trends: Rüschen an Denim, Traparente Blumenprints, bedruckte Trenchocats…. überhaupt gibt es eine erschlagende Vielzahl an unterschiedlichsten Richtungen, dass da für jeden etwas dabei sein dürfte. Ich habe mir die angesagtesten und wichtigsten Stilrichtungen herausgepickt. Meine liebsten natürlich auch. Und gegelentlich habe ich für euch eine kleine Trendcollage gebastelt (die mit Affiliatelinks bestückt ist – die Weltherrschaft will finanziert sein). 

.

Plastik, Vinyl & Co.

Tja, was soll ich sagen? Die Designer wollen uns tatsächlich in atmungsunfreundliche Klamotten packen. Bei Plastik, Vinyl und Gummi fallen mir maximal Regenmäntel ein, die ich aus so einem Material tragen würde. Ich möchte mir auch nicht vorstellen wie man im Hochsommer bei 30 Grad riecht, wenn man sich nach einem langen Tag aus seinem Plastikoutfit schält. 
Definitiv nicht mein Trend!

.

Transparenz

Ich will die Trends, die ich persönlich für ziemlich schlimm halte, gleich hinter mich bringen. Merkt ihr auch, gell? 🙂
Überall lese ich gerade von diesem Trend. Ich denke an Chiffonblusen und zu enge Oberteile. Es drängen sich mir Bilder in den Kopf, an die ich gar nicht denken mag und denke mir: wieso zum Geier…?
Aber da gibt es ja auch noch die wohltuende Transparenz auf den zweiten Blick. Ajourstrick, Transparente Materialien, die üppig bedruckt sind, lässige Blusen aus transparenter Baumwolle über einem coolen Tanktop. Transparenz ist eben doch nicht die Sexiness mit der Hammermethode, sondern kann auch lässig, cool und richtig trendig sein.

.

.

Farbexplosionen

Auch die. Ob Colorblocking oder ganz in Pastell: tragt, worauf immer ihr Lust habt. Hauptsache farbig! Die Kombintion Rot, Pink oder Rot mit Pink ist nicht neu, wird aber in der nahenden Saison erneut zum Trend erklärt. 

.

Rüschen

Sie machen jedes Kleidungsstück ein kleines bisschen romantisch und versetzen uns in Kindertage zurück. Bisschen ROmantik schadet ja nie und auch Diejenige, die so gar keine Rüschenladies sind (so wie ich z.B.) finden Kleidungsstücke mit Minirüsche, die durchaus auch zu uns eher sportlich-lässigen Typen gut passen.

.

.

Fransen & Federn

Wer es mit Rüschen nicht so hat, der mag ja vielleicht Federn? Oder Fransen? Hm??
In jedem Fall waren auf den Laufstegen rund um den Globus jede Menge davon unterwegs. Ich persönlich halte sie rein pflegetechnisch für wenig praktisch. Aber wer superhip sein will, dem kann das Praktische ja schnurz sein. Oder wie seht ihr das? 

.

.

Power-Blusen

Hauptsache auffallen! Die neuen Blusen halten nichts von Zurückhaltung oder irgendeinem Understatement. Sie wollen gesehen werden und und gleich mit in Szene setzen. Das gelingt ihnen durch auffällige Farben, extravagante Schnittführungen und Statementärmel. Sprach man im vergangenen Sommer noch von Off-Shoulder, kommen jetzt die Keulenärmel und machen uns ein breites Kreuz :-).

.

.

Athleisure Style

Jawoll! Absolut meins! Ich bin ja eher der sportliche Typ. es darf cool und trendig sein, aber ich habe auch nix gegen Bequemlichkeit. Der Athleisuretrend mit seinen sportiven Elementen gefällt mir richtig gut. Hoodies, Sneakers und elegante Hosen mit Ralleystreifen. Alles lässig übereinander kombiniert, roten Lippenstift dazu und PENG!

.

.

Denim

Jeans ist und bleibt Dauerbrenner in den Kleiderschränken. Als “neu” predigen die Designer den Dark-Denim-Trend. Und zwar gern von Kopf bis Fuß. Ich weiß noch nicht, ob mich das Uniformelle eines Komplettlooks in dunklem Denim richtig aus den Schuhen haut, aber einen Versuch ist es allemal wert, findet ihr nicht?

.

.

Pailletten und Glitzer

Hach!
Neben “Frau Adlerauge” (räupser) erfreue ich mich ja auch eines weiteren Synonyms als Erweiterung meines Namens: “Frau Elster”! Dass mir das nicht wirklich richtig gut steht, weiß ich auch und in der Einrichtung geht es bei uns auch wenig glitzerig zu. Allerdings habe ich immer sofort alle Dinge zwischen den Fingern, die glitzern und funkeln. Wenn es euch auch so geht, dann schaut doch mal, ob unter den Funkelteilchen in der Collage etwas für euch dabei ist? 
Ich würde mich im Zweifel für ein glitzeriges Detail auf einer Klamotten mit einem lässig-coolen Schnitt entscheiden.

.

.

Weite Hosen

Marlenehosen und Schlaghosen werden uns schon seit 2 Saisons angeboten. Obwohl ich ja sonst immer erst kaufe, wenn es alle anderen schon haben, bin ich mit dieser Trendrichtung absolut en vogue! Bereits vor 2 Jahren zog eine Marlenehose in den Kleiderschrank ein und im vergangenen Herbst eine Jeans mit Schlag. HA! 
Während Hosen mit Schlag die Beine optisch super länger machen können, trägt eine Marlenehose schnell mal auf. Auch bei weiten Hosen gibt es nicht nur den einen Schnitt – probiert ein bisschen aus. Wie toll das aussehen kann, seht ihr bei Annette auf dem Blog Lady of Style.

.

.

Flower- & Pop Art-Print

Mit Blumen und Blüten werden wir auch im kommenden Frühling und Sommer überhäuft. Sie blühen auf nahezu jedem Kleidungsstück. Mal ganz dezent und mal ganz plakativ. 
Zu den Blumendrucken gesellen sich außerdem Pop Art Prints. Andy Warhol und Comics aller Art schmücken ab sofort Sweatshirts, Kleider, Blusen und Hosen. Das muss man mögen. Ich beobachte und warte mal ab….

.

.

Cowboystiefel & Ugly Boots

Die 90er lassen grüßen. Meine Plateau-Turnschuhe von Buffalo habe ich damals sehr geliebt, aber ob ich den Trend nochmal mitmachen muss? Crocs kommen mir nicht an die Füße – auch dann nicht, wenn sie jetzt mit Plateausohlen locken und trend sein wollen. Und Cowboystiefel…… müssen wir darüber wirklich jetzt sprechen….????

.

Stickereien

Im vergangenen Jahr haben wir uns in den Folklorelook verliebt, der uns viele bestickte Blusen, Kleider und Röcke bescherte. Dieser Trend setzt sich weiter fort. Allerdings nicht als reiner Folklorelook, sondern fröhlich, bunt und trendig. Sie setzen den Flowerprint-Trend sehr schön fort. Wer Drucke also nicht so gern mag, der wird vielleicht mit fröhlich bestickten Blüten glücklich?

.

.

Trenchcoat

Oha! Zum Schluss habe ich noch einen gaaanz wichtigen Trend für euch. Trenchcoats sind in aller Munde. In einer schönen midi-Länge könnt ihr sie hervorragend zum Dark-Denim-Trend kombinieren, ebenso über einen sportiven Athleisure-Look. Angesagt sind alle Beigetöne. Auch bestickte und bedruckte Modelle wurden auf Laufstegen und Lookbooks gesichtet. 

.

.

So.
Und nun wie immer die Frage: Welche Trendrichtungen mögt ihr denn am liebsten? Verratet ihr es mir??

Alles Liebe, Eure
signature

Share this article

5 Comments
  • Marion
    März 18, 2018

    Guten Morgen du Liebe,

    Bin noch geflasht von deinem Modelfoto auf Instagram. Hammer!!!!!

    Ich liebe Trenchcoat, Blazer, Blusen , Jeans ….Athleisure ist nicht mein Fall, du siehst toll darin aus. In Marlenehosen komm ich mir vor wie eine wandelnde Tonne, Schlagjeans sind mein Ding! Und Cowboystiefel kommen mir nie mehr in den Schuhschrank. Gut gefällt mir der Trend mit Stickerei und da hab ich auch schon zugeschlagen! Ich ignoriere den Schnee, die Kälte und das Wetter und locke den Frühling in Jeans, Sneakers und Blüteblazer herbei!
    Übrigens….ich liebe deine Videos. Du hast eine wunderbare Mimik! Weiter so! Have a nice day!
    Liebe Grüße Marion

  • Andrea
    März 19, 2018

    Die Blumen finde ich schön und den Denim-Look. Das kann man toll kombinieren. Prinzipiell muss ich aber sagen, dass mir Trends schon immer ziemlich egal sind. Ich trage grundsätzlich, was mir gefällt! Damit bin ich fast 50 Jahre durchgekommen, das werde ich wohl auch in Zukunft schaffen. 🙂
    Liebe Grüße!

  • Diana
    März 19, 2018

    Ja: Rüschen, Athleisure, Blumen, Trenchcoats, weite Hosen.

    Nein: Plastik, durchsichtig, Fransen, Ugly Shoes, Glitzer, Stickereien.

    Maybe: Dark Denim, Power-Blusen, Farbe.

    Hach, mit 20 wäre mir die Übung nicht so leicht gefallen! Es hat doch Vorteile, wenn man sich schon ein bisschen besser kennt.

    Danke für die schöne Übersicht und liebe Grüße

    Diana

  • Wiebke
    März 20, 2018

    Guten Morgen…hier scheint die Sonne

    Bei Modetrends lasse ich mich gerne von euch Ladybloggers inspirieren. Ich hätte sicher niemals freiwillig eine Culotte angezogen.

    Ansonsten halte ich es wie Andrea…ich bin glaube ich ganz gut angezogen und habe deutlich mehr Mut als früher in einer Kleinstadt auch mal aufzufallen. Aber Trends hab ich vor 30 Jahren mehr beachtet. Heute kaufe ich was gefällt und mit 48 weiß ich das auch….aber die guten Sendra Cowboystiefel mit weiter Jeans…meine Tochter würde mich einweisen
    Aber danke fürs vorstellen. Dann weiß ich zumindest, was mich in den Geschäften erwartet

    Kannst du das IG Modebild nicht noch mal aufleben lassen…ich glaube ja immer noch, dass es meeega aussehen würde.
    LG Wiebke

    • schminktante
      März 20, 2018

      Liebe Wiebke,
      mal sehen…. immerhin war ich damals dem Trend mit den federn weiiiit voraus. 😉
      LG
      Anja

    What do you think?

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.