Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Take the day off – Cliniques Antwort auf Gesichtsreinigung

Wer gesunde und schöne Haut haben möchte, der muss auf eine regelmäßige, gründliche und schonende Gesichtsreinigung achten. Denn nur wenn die Haut richtig sauber ist, ist sie optimal vorbereitet für die nachfolgenden Pflegeschritte.
Damit erzähle ich euch jetzt wahrscheinlich nicht wirklich etwas Neues, denn ihr seid ja hier immer bestens informiert und wisst ja, was die Schminktante immer so predigt :-). 

Dass Gesichtsreinigung am Morgen UND Abend essentiell ist, wissen zwar viele, aber manchmal schaue ich doch in erstaunte Gesichter, wenn ich auch die morgendliche Gesichtsreinigung mit einem milden Reinigungsprodukt empfehle. 
Denn unsere Haut arbeitet des nächstens wie ein kleiner Kraftwerk. Zellen regenerieren sich, Dreck und Gifte werden aus den Poren an die Hautoberfläche befördert und natürlich sondert die Haut auch Talg ab, wenn wir schlafen. Das Ganze Geglibsche liegt dann morgens als Film auf der Haut. 
Wer meint, dass allein Wasser dieses ölige Gift-Schlacken-Dreck-Gemisch wegbringt, der irrt. Probiert das mal 2 Wochen und ich garantiere euch fröhlich wachsende Pickel und verstopfte Poren.

Deshalb: auch am Morgen ein Reinigungsprodukt verwenden.

Meine Kooperationspartner versorgen mich regelmäßig mit Neuheiten oder interessanten Produktkombinationen. Vor ein paar Wochen trudelte hier ein Päckchen voll mit Reinigungsprodukten von Clinique ein.

.

Gesichtsreinigung mit Clinique und Tipps von der Schminktante.

.

Take the day off – Wasch den Tag ab

Eigentlich müsste es ja Take the dirt off heißen. Muss ja nicht nur der Tag runter…. 

Nichts desto trotz gibts bei Clinique eine ausgeklügelte Reinigungsserie, die sehr mild selbst hartnäckigstes Make up runterbekommt, ohne die Haut zu sehr zu reizen. Ich habe es selbst ausprobiert und verwende es inzwischen sehr gern für meine Kundinnen, um die Haut optimal auf Pflege und Make up vorzubereiten. 
Je nachdem wie intensiv man reinigen mag, kann man jedes Produkt mit einem anderen kombinieren. Ich stelle euch jetzt gleich die einzelnen Produkte der Serie vor und gebe zu jedem Produkt persönliche Tipps. 

Kann’s losgehen?

.

Gesichtsreinigung mit Clinique und Tipps von der Schminktante.

.

Eye Make up Remover

Immer mein allererster Schritt, wenn ich am Abend meinen Tag aus dem Gesicht wasche. Dieser Make up Entferner ist für Lider, Wimpern und sogar Lippen geeignet und entfernt auch wasserfestes Augen-Make up und kussfeste Lippenstifte. Besonders an der Augenpartie ist es ja wichtig, dass wir nicht zu arg herumrubbeln. Die Haut um die Augen hat weder Unterhautfett- noch Bindegewebe. Starke mechanische Beanspruchung (wie z.B. sattes Rubbeln) zahlt sie uns böse heim und hängt irgendwann ausgeleiert in der Gegend herum. Das braucht ja nun wirklich niemand!
AMU-Entferner also fein schütteln, aufs Wattepad und sanft das Make up von den Augen lösen. Ein bisschen Reibung muss da schon sein, aber eben nicht viel. Brennt nich t in den Augen und erledigt seinen Job zuverlässig! Auch für Kontaktlinsenträger geeignet.

.

Micellar Cleansing Towelettes

Reinigungstücher mit Mizellenlotion. Für alle Hauttypen geeignet.
Mizellen funktionieren sehr mild und wie kleine Schmutzmagnete. Sie nehmen Dreck, Talg und Make up von der Haut weg ohne dass man zusätzlich Wasser bräuchte.
Eine Reinigung ausschließlich mit Reinigungstüchern empfehle ich nie. Man bekommt zwar viel weg, aber nie restlos alles. Deshalb sehe ich Reinigungstücher immer als ersten Schritt der Reinigung, dem eine klassische Reinigung mit Mikrofasertuch und Wasser oder die klassische Reinigung mit Gel, Schaum, Balm oder Milch folgen sollte.
Für zwischendurch allerdings einfach unverzichtbar und perfekt! Praktischerweise könnt ihr hier mit Cleansingmilk oder Cleansing Balm anschließen. Oder natürlich mit eurem eigenen Lieblingsreinigungsprodukt. Gel ist super für Misch- ölige Haut, Schäume gibt es für alle Hauttypen und Milch ist eher etwas für dehydrierte oder trockene Haut. Im Zweifel einfach Verpackung studieren und auf Hauttypenempfehlung schauen. 

.

Gesichtsreinigung mit Clinique und Tipps von der Schminktante.

.

Cleansing Balm

Ich bin großer Fan der Doppelreinigungsmethode. Sprich: ein Balsam oder Öl zur Vorreinigung und anschließend mit einer Reinigungsmilch nochmal hinterher. 
Der Clanesing Balm (für alle Hauttypen geeignet)  ist zwar auch zur alleinigen Reinigung des Gesichtes ausgelegt – ich habe ihn aber gern als zweiten Schritt nach dem Augen-Make up-Entferner benutzt. Balm in den Handflächen verteilen (dann „schmiltzt“ er nämlich zu einer gefühlt öligen Emulsion), auf das trockene Gesicht auftragen und verteilen. Dann die Hände feucht machen und den Balm im Gesicht aufemulgieren. Das Ganze nehme ich dann mit Wasser ab (und mit einem Mikrofasertuch – wobei ich das nicht an den Augen verwende. Empfindliche Haut ist nur mit Wasser, mit einem Kosmetiktuch oder dem klassischen Waschlappen deutlich sanfter dran). 
Wem das schon ausreicht, der kann jetzt mit Gesichtswasser oder/und Pflege weitermachen. Bei mir kommt noch ein Schritt:

.

Gesichtsreinigung mit Clinique und Tipps von der Schminktante.

.

Cleansing Milk

Eine haselnussgroße Menge Cleansing Balm im Gesicht verteilen und mit lauwarmen Wasser abspülen. Das ist es dann aber auch mit reinigen. Ich benötigen danach kein Gesichtwasser mehr, sondern mache einfach mit Pflege weiter.
Ich mag Reinigungsmilch nicht, die so einen Film auf der Haut lässt. Zwar soll das Gefühl einer ersten Pflege erzeugt werden. Allerdings mag ich das überhaupt nicht. Die Clinique Cleansing Milk ist für normale bis trockene Haut geeignet und macht glücklicherweise diesen Film-Effekt auf der Haut nicht. 

.

Noch Fragen? Dann immer raus damit!

Wie reinigt ihr eure Haut? Morgens? Abends? Immer? Und wie? Habt Ihr Lieblingsrituale oder allerliebste Produkte? Sagt es mir – ich will alles wissen!! 🙂

 

Alles Liebe, Eure
signature

Share this article

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 Comments
  • Gabi Schmitz
    März 16, 2018

    Liebe Anja, ähnlich mache ich es auch. Ich starte ebenfalls mit dem Augenmakeup Entferner, anschliessend benutze ich den Pre Cleanser von Dermalogica, ich habe schon einige andere ausprobiert, aber dieser ist mein absoluter Lieblind. Im Anschluss daran das Reinigungsgel von COSRX Low ph Good morning Cleanser, habe ich bei Irit auf dem Blog gelesen, ist seit dem mein absoluter Lieblingsreiniger. Morgens benutzte ich allerdings gerne mal Bioderma Sensibio Reinigungsgel da immer COSRX etwas zu viel für meine Haut ist. Aber der jetzt überlege ich ob ich den Pre Cleanser mal mit dem Cleansing Balm tausche, mal sehen.
    Vielen Dank für deine tolten Tipps.
    LG
    Gabi

    • schminktante
      März 16, 2018

      Oh, das Pre Cleanse Oil von Dermalogica kenne ich auch und mochte es sehr!
      LG
      Anja

  • Cornelia
    März 16, 2018

    Ich liebe den Balm. Er reinigt super sanft und super gründlich. Bekommt jedes Augen Make up weg und reicht allein völlig aus.
    Ich habe sehr empfindliche und trockene Haut. Er brennt nicht und trocknet nicht aus.
    Ich bin begeistert und werde nichts Neues mehr verwenden.
    Gruß

  • Alexandra
    März 16, 2018

    Ich habe auch den Balm und er funktioniert sehr gut. Ich benutze ihn als ersten Schritt, trage allerdings auch kaum Make-up. Ich mag ihn nicht so gerne und hatte überlegt die Milk auszuprobieren. Nun habe ich eher fettige Haut, ist die Cleansing Milk dann zuviel?

    • schminktante
      März 17, 2018

      Definitiv! Die Milch ist eher etwas für trockene Haut und da der Balm zu einer gefühlt öligen Komponente auf der Haut schmilzt, kann ich verstehen, dass Du das nicht magst. Probier ein sanftes Waschgel, damit wirst Du besser zurechtkommen. Da gibt es bei Clinique eine gute Auswahl. Steht auch immer dabei, für welchen Hauttyp was geeignet ist.
      Liebe Grüße

  • Mrs Unicorn
    März 16, 2018

    So ein toller Beitrag. Vielen Dank für deine Eindrücke. Ich nutze aktuell dermalogica oder BABOR.

    Liebe Grüße und noch eine schöne Woche.
    Celine

  • Sabrina
    März 16, 2018

    Ich muss zugeben, mit dem Balm entferne ich nicht gern Augen Maek Up, zum Einen mag ich das Gefühl nicht und zum Anderen bekommt er das nicht so gut runter wie ein klassischer Augen Make Up Entferner meiner Meinung nach…..da nehm ich ihn lieber als zweiten Schritt und danach entweder Mizellenwasser oder mein Reinigungsgel.

    Apropo liebe Anja, ich bin bis dato die klassiche „Morgens nur Wasser ans Gesicht“ und habe leicht empfindliche Mischhaut. Möchte aber nun
    doch mal die morgendliche Reinigung versuchen. Was denkst du denn? Ist es besser wenn ich dies mit meinem milden Waschgel mache oder genügt das Bioderma Mizellenwasser oder ist sogar besser, weil schonender?
    Vielen Dank für deine stets tollen Beiträge!

    • schminktante
      März 17, 2018

      Liebe Sabrina,

      mit dem Mizellenwasser sollte das super klappen und Deine Haut nicht überstrapazieren. Eine extra Portion Wasser zum Aufwachen geht da natürlich auch noch. Vor oder nach den Mizellen – ganz wie Du magst ;-).
      LG
      Anja

      • Sabrina
        März 17, 2018

        Viiiiielen Dank für deine Antwort und noch ein schönes Wochenende =)

      • Sabrina
        April 10, 2018

        Liebe Anja,
        jetzt muss ich mich nach einer Testphase mit morgendlichem Mizellenwasser bei dir melden 😉 hatte vorher auch nciht wirklich unreine Haut, aber nun muss ich feststellen, dass meine Unterlagerungen und Unregelmäßigkeiten vor allen Dingen am Kinn weniger geworden sind. Und meine Haut hat die ganze Sache auch gut vertragen. Ich bin so happy, so langsam hab ich das Gefühl, mit HD Face Serum, BHA und Retinol und ner guten Reinigung und Pflege endlich bei nem funktionierendem System angekommen zu sein =) auch Dank Dir!
        Das neue Beyer Sonnenschutz Serum und Skinfusion stehen auch schon bereit, ich bin gespannt.

        • schminktante
          April 10, 2018

          Super! Da freu ich mich sehr, wenn Dir meine Tipps weitergeholfen haben.
          LG
          Anja

  • me
    März 17, 2018

    das kommt mir ja wie gerufen. inzwischen ist meine reinigung fast aufgebraucht und mein von dir empfohlenes mikrofasertuch im dauergebrauch.
    das liest sich echt gut und scheint wie gemacht für meine haut!
    danke für deine empfehlung, sobald das eingeschneite leipzig begehbar ist, werde ich mal ein fachgeschäft meines vertrauens besuchen mit deinem kleinen einkaufszettel!
    hab‘ es fein!

  • Selmima
    März 17, 2018

    Vielen Dank liebe Schminktante für diesen Bericht!
    Ich benutze seit Jahren schon die Produkte von Vichy.. mit dem Alter haben sich die einzelnen Cremes etc natürlich gewandelt.. ;)… ich sag‘ nur Anti-aging :)..
    Ich wasche mein Gesicht auch morgens immer unter der Dusche mit dem Reinigungsschaum.. und denke dass es sehr viel bringt wenn man diszipliniert reinigt & pflegt…
    Darf ich fragen was du von den Vichy Produkten so hältst?
    Liebe Grüsse!

    • schminktante
      März 17, 2018

      Liebe Selima,
      ich kenne Vichy-Produkte gar nicht so genau. Deshalb kann ich mich nicht wirklich dazu äußern. Wenn Du gut damit zurecht kommst und Deine Haut sich damit wohlfühlt, ist doch alles fein! 😉
      LG
      Anja

  • Claudia
    März 18, 2018

    Ich nutze das Reinigungsgel von Bioderma und liebe es! Ansonsten ab und zu die Cleansing Milk von Clinique oder Mizellenreiniger von Bioderma.
    Sollte ich mich mal schminken (selten) dann nutze ich den Entferner von Rival de Loop.
    Liebe Grüße Claudia

  • Ursula
    März 19, 2018

    Liebe Anja,

    ich habe einige Zeit nur mit Wasser und nu:ju-Reinigungstüchern gearbeitet, was tatsächlich sogar zum Abschminken des Augenmakeups funktioniert hat. Habe aber gemerkt, dass das nur bei ziemlich weichem Wasser gut klappt, deutlich weniger auf Reisen (wofür sie ja eigentlich ideal wären) und bei etwas härterem Wasser. Und außerdem, dass auf Dauer die (zwangsläufige) minimale mechanische Reizung durch das – wenn auch sanfte – Abreiben meine Haut scheinbar empfindlicher macht.

    Ich bin daher wieder bei meinem jahrzehntelangen Liebling Vichy Purete Thermale 3 in 1 Reinigungsmilch gelandet. Geht super auch bei empfindlichen Augen (null Rötungen) und ist weder zu leicht noch zu reichhaltig für mich (feuchtigkeitsarme Mischhaut). Wenn’s sehr schnell gehen soll, nehme ich Bioderma Sensibio oder Sensibio AR Mizellenwasser.

    Liebe Grüße, Ursula

  • Gabriele Panning
    März 26, 2018

    Liebe Anja,

    Dein Bericht irritiert mich gerade ein wenig!Ich habe sehr empfindliche Haut&neige zu Rötungen.(leichte Rosazea)und in der Kinnpartie gerne zu Pickeln.Letzte Woche war ich bei meiner Hautärztin&Sie riet mir zu einer Reinigungsmilch.Da ich absoluter Clinique Fan bin,habe ich mir sofort die Reinigungsmilch „Take the day off“gekauft!!!!(sonst benutze ich die Serie Redness Solution von Clinique)Zum Abschminken habe ich vorher immer Abschminktücher benutzt.
    Ich mag Sie grundsätzlich ganz gern-bin mir aber nicht sicher,ob Sie tatsächlich für meine Haut geeignet ist.
    Denn der erste Pickel hat dadurch nicht lange auf sich warten lassen.
    Wenn ich jetzt abends die Milch benutze,welche Reinigung kannst Du mir dann für morgens empfehlen?!?
    Und wäre der Balm für mich nicht besser geeignet als die Milch?!?
    Vielen lieben Dank für Deinen tollen Bericht
    liebe Grüsse,
    Gabi

    • schminktante
      März 27, 2018

      Die Milch ist für normale bis trockene Haut geeignet. Wenn Du bisher ausschließlich mit Tüchern abgereinigt hast, ist sie Deiner Haut evtl. too much? Ich spüle meine Reinigungsprodukte auch nie nur mit Wasser ab, sondern immer mit einem Waschlappen oder Mikrofasertuch. So bin ich sicher, dass sowohl Schmutz, als auch alles an Reinigungsmittel abgewaschen und die Haut für nachfolgende Pflege bereit ist.
      LG
      Anja

  • Gabi
    März 26, 2018

    Liebe Anja,

    vielen lieben Dank für Deinen Bericht.Ich habe sehr empfindliche Haut(Rosazea)&neige im Kinnbereich zu Pickeln.Ich liebe von Clinique die Serie „Redness Solution“.Allerdings empfiehl mir meine Hautärztin letzte Woche zu einer Reinigungsmilch.Sofort habe ich mir von Clinique „Take the day off“gekauft.Allerdings frage ich mich nachdem ich Deinen Bericht gelesen habe,ob es überhaupt die richtige Pflege für mich ist?!?Der erste Pickel am Kinn lies nämlich nicht lange auf sich warten.
    Sollte ich lieber den Balm benutzen?!? Und was benutze ich dann morgens zur Reinigung?!?
    Viele Grüsse,
    Gabi