Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

FabForties Podcast #12: Koreanische Kosmetik die Zweite

Im aktuellen Podcast bleiben wir noch ein bisschen beim Thema koreanische Kosmetik. Ich stelle mich freiwillig als virtuelles Versuchskaninchen zur Verfügung und lasse mir von Irit die Seven Skin Method demonstrieren. 

Außerdem begutachten wir ihren großen Vorrat an koreanischen Hautpflegesachen, den sie euch akustisch vorstellen wird. Ich kann meinerseits mal wieder kaum mitreden, denn wie auch vor 14 Tagen hat sich mein Wissen um koreanische Kosmetik nur durch unseren Podcast erweitert.

Ich muss allerdings gestehen, dass es so ein paar wenige Sachen gibt, die Irit mir abgefüllt und zum Testen mitgebracht hat. Das ist deutlich länger als 14 Tage her, weshalb ich euch hier kurz mal die Sachen zeige, die ich an asiatischer Pflege schon in der Mache hatte bzw. habe.

COSRX – Low pH Good Morning Gel Cleanser

Das milde Reinigungsgel, das sich bei Benutzung in einen weichen Schaum verwandelt, arbeitet in einem niedrigen pH-Bereich. Bedeutet also, es trocknet die Haut nicht aus und ist sehr sanft zu ihr. Teebaumöl und BHA klären das Hautbild. Für alle Hauttypen geeignet.

.

Wattepads

Nein, sie spinnt nicht! Und ihr habt euch auch nicht verlesen. Ich schrieb: WATTEPADS. Koreanische Wattepads! Hört ruhig mal in den Podcast rein. Irit kauft nur noch koreanische Wattepads. Ich hatte natürlich auch einen Schwung zum Probieren abbekommen und war ehrlich angetan. Normalerweise habe ich ja für solchen Schnickschnack eher ein mildes Lächeln übrig. Wenn ich mich dann doch manchmal ans Probieren wage, bin ich manchmal doch überrascht. Wie im Fall der Wattepads. Die waren irgendwie anders als unsere hier. Das Produkt, das sie aufnhahmen, gaben sie zuverlässig auch wieder ab. Ob ich jetzt auch regelmäßig koreanische Wattepads brauche, weiß ich ehrlich gesagt nicht, aber ein schöne Erfahrung wars in jedem Fall.

.

The Saem Urban Eco Harakeke Sleeping Pack

Dieses glibschige Zeug packt man sich am Abend nach Reinigung und Pflege auf die Haut. Speichert die Feuchtigkeit in der Haut und sorgt für ein erfrischtes, pralles Hautbild am Morgen. Den kompletten Artikel aus der Serie könnt ihr bei Irit nachlesen. Sie ist begeistert, meine Erfahrungen damit waren eher…. mäßig. Wahrscheinlich habe ich einfach deutlich zu viel genommen. Oder zu viel darunter. Jedenfalls gab es auch nach dem vierten Versuch blöde Pickel und ich habe es gelassen. 

Wahrscheinlich müsste ich mal komplett auf koreanische Kosmetik umsteigen und dieser Sven Skin Method etwas länger und intensiver eine Chance geben. Immerhin sollen die meisten Produkte ja tatsächlich richtig was für die Feuchtigkeit in der Haut tun. Hm… ich überlege noch.

Wer neugierig geworden ist, der sollte allerspätestens jetzt unbedingt mal in unseren Podcast reinhören. Viel Vergnügen dabei!
 

Über diesen Link gelangst du zum Podcast auf SoundCloud.com

Alles Liebe, Eure
signature

Share this article

5 Comments
  • Dora
    April 19, 2018

    Liebe Anja,

    ich höre euch beiden immer gerne zu und das Thema dieser und der letzten Folge finde ich sehr spannend!
    Vielen Dank also und ich freue mich schon auf den nächsten Podcast!

    Sonnige Grüße
    Dora

  • Ava
    April 22, 2018

    Liebe Anja,
    ich bin durch dich eine regelmäßige Anwenderin der cice-Hydromaske geworden (siehe deine Empfehlung beim Podcast)- und bin immer noch begeistert. Sie bewirkt bei meiner Haut zuverlässig ein tolles Hautgefühl und -aussehen. cice Produkte mag ich überhaupt sehr, sehr gerne. Und die Hydromaske habe ich immer im Schrank. Danke für den tollen Tipp,
    Schönen Sonntag!
    Ava

    • schminktante
      April 22, 2018

      Ich liebe sie auch und werde nicht müde, sie bei entsprechender Gelegenheit zu empfehlen. Im winter in Kombination mit der Nachtpflege ein kleines Hautwunder!
      LG
      Anja

      • Ava
        April 24, 2018

        Ich folge hier ganz deiner deiner Empfehlung und bin seitdem gut durch den Herbst und Winter gekommen. Eine tolle Kombi! Nochmals „Danke“- auch für die vielen schönen Artikel und Interviews.
        Liebe Grüße
        Ava, sehr zufrieden

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.