Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Mode: Die Mustermix-Challenge mit der Modeflüsterin

(INFORMATION! Möglicherweise enthält der Beitrag zur Mustermix – Challenge Werbung. Ich verlinke im Verlauf auf Bloggerkolleginnen und empfehle euch den Modeflüsterin-Club via Affiliate-Link.)

.

Dass ich Mode sehr mag, wissen alle, die nicht nur hier die Modebeiträge lesen, sondern auch auf meinem Instagram-Kanal vorbeischauen.

War ich früher eher ein Paradiesvogel, der keinen Trend ausließ, lehrten mich die Jahre und in meinen Kleiderschrank kehrte etwas Ruhe ein. Heute  habe ich zu mir und damit zu meinem Stil gefunden. Ich weiß, dass ich der sportliche Typ bin, der schlichte Outfits gut mit einer leisen Portion Eleganz kombinieren kann. Der besser auf allzu romantische, verspielte und laute Akzente verzichtet und auch in seinen Outfits lieber ein prägnantes, klares Statement setzt als sich in vielen kleinen Inkonsequenzen zu verlieren!

Manchmal greife ich auch heute noch daneben – das merke ich daran, dass ich ein Teil unbedingt haben musste und beim Tragen bemerke, dass irgendetwas nicht stimmt. Erinnert ihr euch an die Bluse mit den Rüschenärmeln? Oder an die Streifenbluse mit dem tiefen Ausschnitt und den Keulenärmeln? Denke mir dann aber mit einem Schmunzeln: was solls – irren ist menschlich!

Allerdings scheue ich keine Herausforderung und als mich Stephanie aka Die Modeflüsterin zu Mustermix-Challenge einlud, sagte ich sofort zu. Bevor wir uns mal anschauen, wie ich diese Musterchallenge gemeistert habe, muss ich erstmal ein kleines bisschen ausholen:

.

Die Mustermix-Challenge mit der Modeflüsterin. Eine Blogger-Gemeinschaftsaktion mit einem Modekurs des Modeflüsterin-Club.

Endlich schick - ganz ohne Schlankheitswahn!

.

Der Modeflüsterinnen – Cub

Stephanie Grupe ist PR-Expertin.

Sie malt leidenschaftlich gern und wenn etwas Zeit bleibt, näht sie. Seit vielen Jahren beschäftigt sie sich mit Kunst, und verschiedenen Stilen der Form- und Farbgebung –  Mode spielt dabei schon immer eine ganz zentrale Rolle. Weil Stephanie nicht irgendein beliebiger weiterer Modeblog sein will, schuf sie etwas Außergewöhnliches: auf ihrem Blog „Die Modeflüsterin – Stil für starke Frauen“ schreibt Stephanie sehr präzise über die Spielarten der Mode. Sie analysiert verschiedene Trends, schaut sich Formen und Farben an und wie sie wann und für wen wie miteinander harmonieren. Damit schafft sie es seit Jahren, Frauen zu ihrem ganz persönlichen Kleidungsstil zu verhelfen. Nicht wenige warten jeden Sonntag darauf, dass der aktuelle Blogpost der Modeflüsterin online geht und öffnen dann ihren Kleiderschrank, um mit den Anleitungen und Tipps von Stephanie neue Impulse zu bekommen, die sie für die Zusammenstellung ihrer täglichen Outfits nutzen. Jeder Blogbeitrag ist ein kleines Meisterwerk für sich: umfangreich, fundiert, kompetent und extrem hilfreich für alle, die an ihrem Stil feilen möchten oder manchmal eben einfach immernoch nicht genau wissen, was ihnen gut steht oder wie sie welches Teil kombinieren sollen.

Im April 2018 öffnete sich mit dem MODEFLÜSTERIN – CLUB ein neues und ganz exclusives Kapitel: Ein Fashionclub, in dem man Mitglied werden kann und damit einen sehr ecxclusiven Zugang zu einer ganz besonderen Modewelt bekommt:

Im Modeflüsterin-Club Premium finden erwachsene Frauen ohne Idealfigur über 1.000 der besten Fashion-Tipps, Checklisten und Illustrationen im deutschen Web. Dazu gibt es eine Community zum Austausch mit gleichgesinnten starken Frauen und wechselnde Mode-Challenges.
Der Modeflüsterin-Club ist so strukturiert, dass Sie Ihre modischen Ziele Schritt für Schritt erreichen. Sie können sich entweder nach Themen-Modulen durch die Fülle an Informationen arbeiten, nach bestimmten Stichworten suchen oder sich von den aktuellen Blog-Beiträgen inspirieren lassen – ganz wie Sie wollen.

Innerhalb des Clubs gibt es eine Facebookgruppe, die fashion-affine Frauen zusammenbringt. Eine Community, die sich auf dem Weg zum eigenen Modestil gegenseitig unterstützt und austauscht. Zusätzliche Bloginhalte gibt es natürlich weiterhin frei verfügbar für alle. Ich habe euch den Zugang zum Club hier oben verlinkt. Wer mag, der kommt per Klick zur Anmeldung.

.

Die Mustermix-Challenge

Da wären wir jetzt also wieder beim Mustermix.
Ich hatte mir nicht wirklich Gedanken darum gemacht, was so eine Mustermix-Challenge bedeutet. Mir hat diese gemeinschaftliche Aktion einfach total gefallen. Erst in der näheren Auseinandersetzung mit dem Thema Muster habe ich mir überlegt, dass ich ja eigentlich doch der schlichte, einfache, klare Type bin. Ich und Mustermix? Auweia…..

Auf dem Beautypress-Event neulich in Köln, traf ich Frau Mone endlich persönlich. Die stand in einem 1A-Mustermix vor mir, der ihr so gut stand. Schaut mal:

.

Die Mustermix-Challenge mit der Modeflüsterin. Eine Blogger-Gemeinschaftsaktion mit einem Modekurs des Modeflüsterin-Club.

.

Dachte ich bei mir: sie sieht so irre toll aus in dieser Kombi – hätte ich das an, wäre es eine absolute Lachnummer geworden. Und überlegte weiter – sah mich in wilden Kombis vor der Kamera stehen und in mir hat sich echt einiges gesträubt. Hat sich doch der recht gehässige Kommentar einer Followerin in meinem Kopf manifesiert: „Streifen sind doch nix Neues bei Dir – das ist doch eher Dein Standartlook.“

Öhm…..

Okay. Ich bin also das Streifenhörnchen. Macht ja nix. Sind ja auch Muster… und weil es diesen klugen Spruch gibt: „Kannste alt sein wie ne Kuh und lernst immernoch dazu!“, habe ich mich jetzt auch mal an das Kapitel mit den Mustern gewagt.

.

Die Mustermix-Challenge mit der Modeflüsterin. Eine Blogger-Gemeinschaftsaktion mit einem Modekurs des Modeflüsterin-Club.

Streifenhörnchen aus Begeisterung für alle Ringel dieser Welt… 🙂

.

Die Mustermix-Challenge ist der erste abgeschlossene Modekurs im Modeflüsterin Club, dem weitere folgen sollen. Er besteht aus insgesamt 5 Modulen mit dazugehörigen Arbeitsblättern und Aufgaben. In jedem Modul wird ein Aspekt innerhalb der Thematik beleuchtet und sehr genau erklärt. Dazu kommen kleine Aufgaben mit der eigenen Garderobe und Arbeitsblätter, die bei der Analyse verschiedener Punkte helfen.
Je mehr ich mich ins Thema Muster vertiefte, umso spannender wurde das Ganze. Ich habe Muster bisher eher als Ganzes betrachtet: Streifen, Punkte, Karo, Blümchen. Okay, Paisley & Co. sind mir jetzt schon auch Begriffe… und dass nicht jedem jedes Muster steht. Aber mehr dann auch nicht.

Geht es euch ähnlich?

Habt ihr euch schonmal Gedanken darüber gemacht, wie welche Muster wirken? Wusstet ihr, dass Muster das Auge lenken können? Oder dass man mit Mustern figürliche Proportionen steuern und verändern kann?

Seht ihr?

Mit den tollen Erklärungen, Analysen und Zeichnungen innerhalb der Module konnte ich prima arbeiten. Bei den Arbeitsblättern wurde es schon etwas schwieriger. Denn ich stand echt ratlos vor meinem dann doch recht ungemusterten Kleiderschrank und wurde das ein oder andere Mal ein bisschen bockig, weil mich die Aufgaben wirklich gefordert haben. Aber ich lasse mich doch von Arbeitsblättern nicht unterkriegen, nicht wahr? 😉

Die Analyse meiner Kleidung ergab:

  • sehr (sehr, sehr, sehr) viele Streifen
  • sehr viel Unifarbenes
  • wenig Muster (5-6x Punkte, 1x Blümchen, 1x Schriftmuster, das wie gestreift wirkt)
  • noch weniger in sich Gemustertes
  • eher klare Farben, die immer wieder gute Kombimöglichkeiten ergeben

Aber letztlich nicht wirklich so ganz viel Auswahl für ein wahres Feuerwerk an Mustermix.

Challenge verloren?

…fragt ihr euch bestimmt jetzt. Ach Kinder, ganz und gar nicht! Ich arbeite lösungsorientiert. Irgendwas fällt mir immer ein. Also nicht irgendetwas nur damit es erledigt ist, sondern etwas mit dem das gegenüber auch was anfangen kann.

Ich bin also das Streifenhörnchen, das es klar und schlicht mag. Manchmal mit einer Priese Statement, aber auf gar keinen Fall zu kribbelig, zu bunt oder zu unruhig. Auf alle Fälle lässig, gern ab und an mit einer Spur Eleganz und Weiblichkeit. Klare und körpernahe Schnitte und Farben.

Und mir klang der für mich sympatischste Satz der ganzen Challenge in den Ohren:

Mustermixregel Nr. 5:
„Streifen passen zu fast allen anderen Mustern!“

HA!

Da hatte ich doch neulich dieses tolle, riesige Tuch von Patricia aus Bremen bekommen und zum Ringelshirt kombiniert. Darunter eine schmale Hose, die man auf den Bildern nicht ganz so gut sieht. Perfekt! Mein Mustermix!

.

Die Mustermix-Challenge mit der Modeflüsterin. Eine Blogger-Gemeinschaftsaktion mit einem Modekurs des Modeflüsterin-Club.

Klare Farben. Die Streifenmuster kehren abstrakt aber deutlich wieder und passen damit ganz hervorragend zum klassischen Ringelshirt…

.
Klare Farben – nicht zu wildes Durcheinander. In Tuch und Shirt finden sich gleiche Farben. Die Hose fängt alles ganz ruhig auf. So mag ich Mustermix. Und ohne mich zu sehr selbst loben zu wollen, finde ich, dass dieser Look einfach großartig zu mir passt. Weder zu viel noch zu wenig. 

.

Die Mustermix-Challenge mit der Modeflüsterin. Eine Blogger-Gemeinschaftsaktion mit einem Modekurs des Modeflüsterin-Club.

…Damit wirkt der Look insgesamt frisch und modern, aber trotzdem homogen… und alles andere als langweilig, wie ich finde.

Die Mustermix-Challenge mit der Modeflüsterin. Eine Blogger-Gemeinschaftsaktion mit einem Modekurs des Modeflüsterin-Club.

.

Was sagt ihr?? Mögt ihr Muster? Tragt ihr Muster? Kombiniert ihr verschiedene Muster miteinander?

Ich bin übrigens nicht die einzige Teilnehmerin an der Mustermix-Challenge. Wer jetzt neugierig geworden ist, dem empfehle ich ganz dringend, auch bei meinen Bloggerkollegen vorbeizuschauen, die mit am Start sind:

Annette (Lady of Style)

Cla (Glam Up Your Lifestyle)

Conny (Conny Doll Lifestyle)

Sabina (Oceanblue Style)

Sabine (Sabine Gimm – Lifestyle Ü50)

Susi (Texterella)

Alles Liebe, Eure
signature

Share this article

5 Comments
  • Natascha
    Juli 1, 2018

    Das ist eine ganz tolle Serie. Denn Mustermix ist so gar nicht mein Ding. Ich komme mir schnell vor wie ein Clown 🙂 Aber dein Streifenshirt mit dem Tuch sehen cool aus. Da fühle ich mich doch glatt inspiriert…
    LG Natascha

  • Claudia
    Juli 1, 2018

    Hallo Anja!

    Auch ich lieeebe Streifen: als Shirt, auf dem Rock, der Hose, der Bluse, dem Blazer, egal. Sonst ist auch bei mir das meiste uni, nur wenige andere Muster, wie Paisley, Karo und weniges zurückhaltend Geblümtes. Das liegt daran, dass ich ein eher mädchenhafter Typ bin, was man, wie ich glaube, Ü 50 nur in Prisen ausleben sollte. Meine Kleidung ist daher auch eher sportlich, weswegen ich deinen Style in den meisten Fällen für mich übernehmen würde.

    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!
    Claudia

  • Simone Adams
    Juli 1, 2018

    Liebe Anja,
    vorab vielen Dank, dass ich hier als Mustermix-Beispiel dienen durfte. Streifen mag ich übrigens auch sehr gerne und Du hast sie toll mit dem Tuch kombiniert.
    Lg & Schönen Sonntag
    Simone

  • Liebe Anja, also dann sind wir ja schon 2, weil mein allerliebster Mustermix immer noch einer mit Streifen ist 🙂 Außer heute vielleicht. Ist doch auch ganz normal, zu etwas zu greifen, was einem vertraut ist und dann neue Wege zu gehen. Was heißt, dass ich deinen Look auch so tragen würde. Deine Hose gefällt mir auch sehr gut. Muss gleich mal gucken, woher die ist ….

    Herzliche Grüße
    Sabina

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.