Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Make up & Wirkung: Die BASIS

 

Ihr werdet euch freuen, denn diese Woche es geht endlich mal wieder richtig intensiv um Make up! 🙂

In meiner Make up Tasche sieht es aus wie bei vielen von euch auch: geliebte Standards, die ich immer wieder nachkaufe, weil ich von ihnen einfach nicht lassen möchte. Dazu immer mal wieder ein Spezialprodukt. Natürlich könnte ich jederzeit an mein Profi-Equipment gehen, wenn ich etwas außergewöhnliches schminken möchte. Aber das wäre nicht der Sinn der dieswöchigen Challenge, die ich mir gestellt habe.

Ich möchte euch zeigen, wie ihr mit euren alltäglichen Schminkutensilien und extrem wenig Ergänzung 3 unterschiedliche Looks zaubert. Ihr werdet staunen, wie unterschiedlich die eigentlich gleichen Make ups aussehen, wenn ihr einfach nur den Fokus verändert. Und ich verspreche, dass ihr dabei immer noch ganz ihr selbst bleiben werdet.

Utensilien für ein ganz natürliches Every Day Make up.

Wir starten heute mit dem Basis – Make up, das ich euch nochmal in aller Ausführlichkeit Step by Step erkläre. Dieses Make up bildet unsere Grundlage, auf die wir den Fokus jeweils einmal auf die Frische, auf die Augen und auf die Lippen lenken und so mindestens 4 verschiedene Looks kreieren können. Die Woche ist also vollgepackt mit Blogbeiträgen, deshalb lasst uns gleich anfangen:

Ich habe jeden Schritt für euch festgehalten. Zu jedem Step gibt auch noch ein kleines Basis Make Up Videotutorial, damit ihr alles ganz genau verfolgen könnt. Bitte habt dafür Verständnis, dass ich in dieser Woche nicht detailliert auf einzelne physiognomische Besonderheiten eingehen kann. Ich nutze mein eigenes Gesicht und verändere den Fokus des Make ups. Dazu benutze ich die Produkte, die zu meinem Lieblings-Standard-Equipment gehören.

Das Basis Make up

Fangen wir doch einfach mal mit der bitteren Wahrheit ohne Make up und einem 10-Minuten-Daily-Look an, oder kürzer: vorher-nachher.

 .

Foundation
Für das Basis Make Up benutze ich aktuell entweder meine heiß und innig geliebte CC-Cream von L’Occitane (medium) oder Produkte aus der Healthy Glow-Linie von L’Oreal. Die teste ich gerade ausführlich und stelle sie euch demnächst hier vor. Die flüssigen Produkte trage ich immer mit den Fingern auf (das geht einfach schneller), die Cushion Foundation mag ich gern mit einem Beautyblender auftragen (das ist weniger Schweinerei und gleichzeitig auch noch eine Mini-Massage fürs Gesicht).

Concealer
Lieblingsprodukt momentan der Instant Light Concealer von Clarins. Bei mir kommt er in die Tränenrinne unter den Augen, an den Augenaußenwinkel, minimal unter die äußere Braue und in die Schatten neben den Nasenflügeln. Tagesformabhängig derzeit auch manchmal in die Mundwinkel und die Nasolabialfalte (die senkt sich gerade ganz schön ab, weil ich durch den Umzug einige Kilos verloren habe und deshalb bald zum Auffüllen gehen werde).

Puder
Der Universal Powder von Laura Mercier begleitet mich zuverlässig seit einigen Monaten. Ich pudere mit einem dicken Puderpinsel alles ab, was glänzt. Meist nur die T-Zone. Puderreste (!) im Pinsel auch ganz vorsichtig unter den Augen und im Wangenbereich.

Augenbrauen
Lieblingslidschatten zweckentfremdet für die Brauen. Erstens werden wir den Lidschatten später beim Fokus AUGE noch benötigen und zweitens ist der Ombre Matte von Clarins in der Farbe “Earth” einfach ein Multitasker. Wie man Augenbrauen richtig schminkt habe ich Euch in diesem  Augenbrauenspecial erklärt.

Lidschatten
Beim Everyday-Make up passiert nicht viel mit Lidschatten. Ein Hautton in der Lidfalte gibt ein bisschen Tiefe. Favorit ist “Era” von MAC.

Mascara
Kein Look ohne Mascara bei mir. Ich bin bekennende Wimperntuschenfetischistin! Für mich geht nichts über perfekt getuschte Wimpern. Das öffnet den Blick und lässt gleich das ganze Gesicht ein wenig frischer aussehen. Für dieses Tutorial verwende ich die Supra Volume von Clarins in schwarz.

Rouge/Contouring
Um dem Gesicht ein bisschen mehr Kontur zu geben (die ja ab 40 doch langsam etwas zu wünschen übrig lässt), benutze ich einen neutralen Rosenholzton. Mein unangefochtener Favorit immernoch der Blush Zea Mays Nr. 15Neutral” von Korres. Ich trage ihn knapp unter dem Jochbein und entlang der Kinnlinie auf.

Lippen
Kein Lippenstift. Und weil ich aktuell auch kein Gloss mit einem frischen Ton finde, der mir gefällt, kommt Lippenpflege zum Einsatz. Wie ihr sehen könnt, hat der Lip Conditioner von MAC harte Konkurrenz bekommen. Nuori ist ein junges dänisches Label, das ich euch an anderer Stelle noch genauer vorstellen werde.

Zusammengefasst findet Ihr alle Schritte nochmal in diesem kleinen Video:

Jetzt seid ihr an der Reihe. Ran an die Schminktaschen und Hand angelegt. Wenn ihr möchtet, verratet mir gern, wie es geklappt hat mit dem Basis Make Up und ob ihr mit meiner Anleitung gut zurecht gekommen seid. Übermorgen geht es schon weiter. Dann setzen wir die Frische des Looks in den Mittelpunkt.

Ich freu mich, wenn ihr wieder mit dabei seid! 😉

Alles Liebe, Eure
signature

Share this article

35 Comments
  • Yve
    Mai 22, 2017

    GUten Morgen… ohhh danke… zwar schon in den end-Dreissigern aber manchmal doch noch das Gefühl ich habe noch nich die Produkte gefunden , die für mich gut und sind .. Einige Sachen werden ich dann doch mal ausprobieren..
    Bei Puder ist das so immer das Problem, dass ich im Laden ( bei zu sehr hellem Licht ) mir den Farbton aussuche aber daheim ist es entweder zu hell oder zu dunkel…
    Hast Du da ein Tipp für mich ??
    Jaaaa und ohne Mascara geht es gar nicht, und gerne auch mal in anderen Farben..
    Danke für den tollen Beitrag…. ich stürze mich jetzt auch mal in die Arbeitswelt..
    Schönen Tag … 🙂

    • schminktante
      Mai 22, 2017

      Liebe Yve,
      mit transparentem Puder über einer Foundation bist Du immer auf der sicheren Seite. Er verfälscht den Farbton der Foundation nicht, weil er keine eigene Farbe hat und lediglich mattiert.

      LG
      Anja

      • Yve
        Mai 22, 2017

        DANKE dir
        Wie sieht es eigentlich mit Puder ohne Foundation aus ? So direkt auf die Gesichtscreme? Ist das keine gute Lösung ?

        • schminktante
          Mai 22, 2017

          Transparentpuder auf Gesichtscreme ist ein bisschen nutzlos. Es mattiert zwar, aber eine Foundation gleicht den Teint immer noch ein bisschen aus und macht ihn damit optisch ebenmäßiger. Wenn Du pudrige Foundation meinst, dann geht das natürlich auch anstelle einer flüssigen Textur.
          LG
          Anja

  • Inga
    Mai 22, 2017

    Liebe Anja,
    toll erklärt und so einfach! Ich freue mich über die Tipps. Besonders weil du unser Alter nicht versuchst zu “vertuschen”, was immer so maskenhaft aussieht.
    Vielen Dank!
    Inga

  • Mona Jung
    Mai 22, 2017

    Tolles Video. Super erklärt. Ich freue mich auf weitere. Danke und einen schönen Tag

  • LindaLibraLoca
    Mai 22, 2017

    Das ist eine tolle Serie. Die meisten von uns haben unendlich viele Produkte, aber so jeden Tag greift man dann ja doch immer wieder zu den gleichen Dinge.
    Der Basislook ist schon mal sehr gelungen, ich freue mich auf die Kommenden.

  • Petra
    Mai 22, 2017

    Toll und ein super Video, Danke schön

  • Doris
    Mai 22, 2017

    Toll gemaches Video ! Und leicht vor dem eigenen Spiegel zu machen !

  • Karin
    Mai 22, 2017

    Liebe Anja, das hast du so toll gezeigt und erklärt. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung. Liebe grüße aus Karlsruhe
    Karin

  • Renate
    Mai 22, 2017

    Hallo Anja von MAC gibt’s eine Neuauflage der Lippglosse und da sind schöne Farben dabei LG Renate

  • Stefanie Jordan
    Mai 22, 2017

    Hallo liebe Anja. Ein tolles Video. Da bekommt man Lust, es selber zu versuchen. Bei dir ist weniger mehr und das finde ich ab einem gewissen Alter seehr wichtig! Ich persönlich neige oft dazu, zuviel aufzutragen und ärgere mich dann. Und Concealer ist nicht wirklich mein Freund… Aber Übung macht den Meister heißt es doch so schön und mit deinen Videos macht es umso mehr Spaß. Ich freue mich schon auf den Rest der Woche. Liebe Grüße – Steffi

    • schminktante
      Mai 22, 2017

      Denk immer dran, dass Du gute Produkte layern kannst. Das heißt: fang zart und dünn an und gib bei Bedarf noch Produkt hinzu. So läufst Du nicht Gefahr zu viel aufzutragen. 😉
      LG
      Anja

  • Ulrike
    Mai 22, 2017

    Klasse!!!!! Und wieder was dazu gelernt!!!! In der Lidfalte nur 1,5 Nuancen dunkler als der Hautton. Doch – das reicht!!! Echt ich bin platt.
    Genau so ein genialer Tipp wie matter Lidschatten.
    Anja, du inspirierst mich total!!! Obwohl ich mich auch schon immer geschminkt habe.
    Ich freue mich gerade wie verrückt auf die Fortsetzungen.

    • schminktante
      Mai 22, 2017

      Liebe Ulrike,
      ich freue mich megamäßig, wenn ich die Beiträge und Videos für Euch Leserinnen so aufbereiten kann, dass Ihr etwas davon mitnehmen könnt. Da gebe ich mir für die weiteren Postings gleich noch viel mehr Mühe als eh schon! 😉
      LG
      Anja

  • Britta
    Mai 22, 2017

    Hach, bei dir sieht das immer so leicht aus, Anja …
    Tolles, interessantes Video – ich werde einige Tipps beherzigen.
    Und der Vorher-Nachher-Effekt bei dir ist beeindruckend 🙂

    • schminktante
      Mai 22, 2017

      Probiers aus! Ist wirklich kinderleicht. Und bei Fragen kannst Du immer gern im Blog stöbern. Da gibt es bereits viele hilfreiche Beiträge.
      Alles Liebe
      Anja

  • Christin Schröder
    Mai 23, 2017

    Hallo Anja,
    wie immer- klasse erklärt und nachvollziehbar! Die Info mit dem Lidschatten ist für mich auch neu, werde ich gleich ausprobieren, denn ich habe gerade am Wochenende festgestellt, dass ich meinen Lidschatten im Sommer oft zu dunkel finde. Doch ohne geht’s auch nicht richtig >Schlupflider .

    Und jetzt noch eine Frage- könntest Du mir sagen, was für einen Nagellack Du trägst, der sieht toll aus. Ich bin auf der Suche nach einem schönen Blau, bisher habe ich allerdings nur sehr dunkles oder “zu blaues” Blau gefunden.

    Danke Dir und lG
    Christin

    • schminktante
      Mai 23, 2017

      Liebe Christin,

      der Lack ist von Treat Collection und heißt Moonlight.

      LG
      Anja

  • Wiebke Schmitz
    Mai 23, 2017

    Liebe Anja,

    bei mir ist das mit dem schminken immer so phasenweise. Mit dem Basistutorial hab ich direkt Lust bekommen und fahre später los und suche nach dem Ton für die Lidfalte. Schlupflider lassen grüßen. ..auf jeden Fall freue auch ich mich auf die Fortsetzungen.
    LG Wiebke

  • Lois Mc Allen
    Mai 23, 2017

    Ein toller Beitrag, Anja! Das Make Up ist simpel und doch so effektiv. Ich tigere schon länger um die Cushion Foundation herum, die du hier verwendest, aber mir erschien der hellere Ton 02 im Tester recht dunkel. Täuscht das, weil sie sich gut anpasst und einarbeiten lässt? Was ich an der Foundation schön finde, ist der leichte Gelbton, der mir gut passen würde. Deckt sie auch ein wenig? Und wie verhält sie sich bei trockenen Stellen?
    Liebe Grüße und herzlichen Dank fürs Tippsgeben!
    Lois

    • schminktante
      Mai 23, 2017

      Wie bei allen Foundations sitzt auch diese am besten, wenn die Haut untendrunter toll vorbereitet ist, also mit einer guten Feuchtigkeitscreme durchtränkt ist. Dann ist das mit den trockenen Stellen auch kein größeres Problem. Bei mir sieht sie sehr lange sehr gut aus. Die hat eine leichte Deckkraft und gleicht trotzdem schön aus. Für ein Drogerieprodukt mit diesem Preis-Leistungs-Verhältnis ist sie wirklich toll gelungen. Und die 20 ist schon recht hell. Vielleicht hast Du die Möglichkeit, irgendwo an einem Tester genauer zu schauen??
      LG
      Anja

  • Ursula
    Juli 8, 2017

    Liebe Anja,

    wie ist Deine Meinung zu dem oft gelesenen/gehörten Tipp, dass in reiferem Alter schwarzbraune Mascara schmeichelnder sei als schwarze (“zu hart”)? Genauso viele behaupten jedoch genau umgekehrt, dass mit Schwarz (oder ebenfalls gelesen: dunkelblau) das Augenweiß mehr strahlt sowie das Auge deutlichere Konturen bekommt und man daher viel frischer = Jünger wirke …
    Ich bin von Natur aus dunkelblond, gewählte Haarfarbe ist jedoch seit Jahrzehnten je nach Laune hell- bis platinblond, Haare extrem kurz. Hauttyp hell, weder warm noch kalt (habe auf den Handrücken teils grünlich-, teils violettschimmernde Adern) und grüne Augen (1 x graugrün, 1 x “blattgrün mit goldgelben Einsprengseln”).

    Wozu würdest Du raten?

    Vielen Dank im voraus von einer meist zwar stillen, aber treuen Leserin 🙂 …

    Ursula

    • schminktante
      Juli 8, 2017

      Liebe Ursula,
      wenn Du nicht ganz blass bist, kannst Du natürlich weiter mit schwarzer Mascara arbeiten. Meinen Kundinnen empfehle ich im fortgeschrittenen Alter einfach den Wechsel von schwarzem Eyeliner oder Kajal zum weicheren Anthrazit, Braun, Blau oder Aubergine (abhängig von der Augenfarbe).Schwarz ist eine Farbe, die immer ein bisschen härter und leider auch älter macht. Aber man muss jenseits der 40 nicht komplett darauf verzichten, meine ich!
      Alles Liebe
      Anja

      • Ursula
        Juli 8, 2017

        Vielen Dank für Deinen Rat, ich werde dann wohl weiter nach Lust und Laune – oder Tagesverfassung ;-)? – wechseln. Kajal und Lidschatten sind “schon immer” fast nur taupe oder mauve, nur in jüngeren Jahren habe ich auch sehr gern violette oder auberginefarbene Augenmakeups samt ebensolcher Wimperntusche verwendet, wenn es ein bisschen mehr Drama sein durfte 🙂 – war toll zu den grünen Augen, jetzt schau’ ich damit leider eher “verheult” aus.

        Lieben Gruß und nochmals “Danke” :-)!

  • Anja Hochmuth
    Februar 14, 2018

    Hallo Anja,

    tolles Video… jetzt bin ich auf der Suche nach einigen Produkten. Die CC Cream kann ich allerdings nirgends finden ,nicht mal bei L`occitane direkt. Gibt es die nicht mehr?
    Hast du vielleicht einen Tipp wo ich die CC Cream und den Concealer online herbekomme?

    LG
    Anja

    • schminktante
      Februar 14, 2018

      Oh!
      Die CC Cream war vergangenes Jahr kurz aus dem Sortiment, soll aber wieder erhältlich sein. Ich habe sie hier im L’Occitaneshop neulich liegen sehen. Den Concealer von Bobbi gibt es tatsächlich nicht mehr. Ich weiche jetzt wieder auf MAC aus, und zwar auf den Select Moisturecover. Preiswerter teste ich gerade sehr erfolgreich mit dem Fit Me Concealer von Maybelline herum.
      Absoluter Luxusartikel wäre der Concealer von Sisley. Superteuer, aber der beste den ich kenne und superergiebig!
      Konnte ich helfen?
      LG
      Anja

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.