Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Unterwegs: Mode auf Reisen & meine persönlichen Handtaschen – Musthaves

(unbezahlte) Werbung & Affiliate-Link – der Beitrag rund ums Reisen war die gemeinsame Idee von 3 Bloggerinnen. Zwei davon werde ich hier verlinken, damit ihr sehen könnt, wie die beiden das Thema Reisebekleidung umsetzen. Ich mache das völlig freiwillig und wurde nicht bezahlt. Die unklare Gesetzeslage zwingt mich zur Kennzeichnung, auch wenn es sich hier um reine Herzenswerbung für das Miteinander unter Kollegen handelt. Über den Affiliate-Link kommt Ihr zu ähnlichen Kleidungsstücken wie die, die ich auf den Bildern trage. Wenn Ihr klickt und kauft, bekomme ich eine winzige Provision, von der ich mir demnächst eine Yacht kaufen werde (nicht).

+ + +

Diese Woche ist hier irgendwie Modewoche. Mittwoch gab es hier Seide und Kaschmir plus tolle Sommerfarben, heute kümmern wir uns mal um was ganz Praktisches. 🙂
Wir Blogger sind viel unterwegs. Damit wir die schönsten Locations, die besten Restaurants, die wirksamsten Treatments und neuesten Produkte kennenlernen und euch davon erzählen können. Wer viel unterwegs ist, legt sich über kurz oder lang eine kleine Reiseroutine zurecht. Erfahrungswerte zeigen langfristig, wie man am liebsten unterwegs ist. Ich sag euch: da klaffen die Meinungen total weit auseinander. Die Einen wollen es so praktisch wie es nur irgendwie geht. Die Anderen brauchen am liebsten so wenig Gepäck wie möglich. Die Nächsten gehen Null Kompromiss in Sachen Style ein. Oder so ähnlich. Fakt ist: jeder reist gern anders und setzt deshalb andere Prioritäten.

Das haben Cla, Conny und ich ich sehr schnell gemerkt, als wir uns neulich zum Kaffee verabredet hatten und nicht ganz unvorbereitet auf dieses Thema kamen. Conny kam quasi direkt vom Gardasee und wollte das Wochenende mit Cla verbringen. Ich wohne ja quasi ums Eck und Cla fragte, ob wir uns nicht alle mal wiedersehen wollten? Und ob! Das letzte Beisammensein ist schließlich schon wieder ein dreiviertel Jahr her (okay, mit Conny habe ich im März zur Verleihung der Goldenen Kamera die Nacht zum Tag gemacht, aber beide zusammen … soetwas muss man wirklich planen, sonst klappt das nicht).
Und weil wir alle gern das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden, dachten wir uns es sei auch für euch Leser ganz schön, wenn mal wieder gemeinsam ein Thema zusammen umsetzen. Jede auf ihre Art. Seit ich nicht mehr zum Team der Lady.Bloggers gehöre, sind die Gemeinschaftsaktionen ja doch etwas seltener geworden. Deshalb also jetzt endlich mal wieder und was wäre passender als ein Thema, das uns alle eint: REISEN. 🙂

.

Gibt es besondere Mode für die Reise? Wie ist man unterwegs schick und trotzdem praktisch und bequem gekleidet. Und fast noch wichtiger: was ist in der Handtasche dabei??

.

Praktisch oder schön? Das Outfit für Reisen

Wenn ich unterwegs bin, stelle ich mein Outfit so zusammen, dass ich (je nachdem, ob ich fliege oder Bahn fahre) bequem, chic und praktisch angezogen bin. In der Liga der “Hauptsache praktisch”-Reisenden spiele ich nicht mehr. Ein bisschen stylisch darf mein Reiseoutfit schon sein. Aber auf Bequemlichkeit verzichte ich ungern.

Zu enge, zu tief sitzende und zu kneifende Hosen wähle ich für eine Bahnfahrt definitiv ab. Das lange Sitzen klemmt mit immer irgendwann irgendwas ab. Deshalb mag ich am liebsten Hosen mit einer lockeren Passform unterwegs sehr gern. Mit meiner heißgeliebten Culotte bin ich immer perfekt unterwegs. Und auch immer mit Strümpfen darunter (wer sich im ICE wegen Unterkühlung schonmal ne Blasenentzündung geholt hat, weiß Bescheid) – Strumfhose klappt super, Kniestrümpfe sind perfekt, wenn es wärmer ist (die kann ich dann auch mal fix ausziehen, sollte die Klimaanlage in der Bahn mal wieder ausfallen). Bequeme und flache Schuhe sind ein MUSS. Darüber müssen wir ja nicht reden.
Neulich bewunderte ich eine Dame, die mit einem Bleistiftrock und den Mörderhacken schlechthin versuchte, die Stufen in einen Zug zu erklimmen… das sah sehr lustig aus, aber sie hatte meinen größten Respekt.

.

Gibt es besondere Mode für die Reise? Wie ist man unterwegs schick und trotzdem praktisch und bequem gekleidet. Und fast noch wichtiger: was ist in der Handtasche dabei??

.

Für die Situationen, in denen man nicht genau weiß: ist es jetzt a…kalt oder angenehm temperiert im Zug, wähle ich ganz oft Bluse plus Kaschmirpulli (alternativ Shirt plus Kaschmirstrickjacke). Kaschmir deshalb, weil es ein Garn ist, das leicht, weich und trotzdem wärmend ist. Ein Tuch oder Schal (ich hatte auch mal einen ganz leichten beigefarbenen Kaschmirschal von Muji – der ist mir im vergangenen Jahr irgendwo abhanden gekommen und ich trauere immernoch um ihn) sind IMMER mit dabei. Wenn es zieht, wenn ein Mitreisender müffelt, wenn man für einen kleinen Nap etwas unter den Kopf braucht… ein leichter Schal oder Tuch sind da einfach perfekte Begleiter!

.

Gibt es besondere Mode für die Reise? Wie ist man unterwegs schick und trotzdem praktisch und bequem gekleidet. Und fast noch wichtiger: was ist in der Handtasche dabei??

.

Für die letzte Kleidungsschicht obendrüber schaue ich in den Wetterbericht des Tages. Genügt eine Jeansjacke (über dieses Kleidungsstück als idealer Reisebegleiter schreibt Cla heute) oder ein Strechblazer? Ein leichter Trenchcoat? Oder doch lieber ein leichter Wollmantel? Am Tag unseres Shootings hätte ich nicht nur den leichten Mantel gebraucht (Herrgott, wo ist der Frühling mit seinen milden Temperaturen, wenn man ihn mal braucht?).

Weil alle Teile nicht aus irgendeiner nagelneuen Kollektion stammen, habe ich euch via Affiliate-Link mal eine kleine Collage mit ähnlichen Produkten zusammengestellt… nur falls irgendjemandem das Outfit gefallen sollte 😉

.

.

Die Handtasche – nicht zu unterschätzendes weibliches Reiseaccessoire

Über Frauen und ihre Handtaschen müssen wir nicht diskutieren. Im Zweifel bringt frau da den kompletten Haushalt unter, samt Benzinkanister, Kinderausstattung und Strandkorb für unterwegs. Oder passt in eure Handtasche etwa nicht all das hinein? 🙂

Egal ob ich unterwegs bin oder nur ne kleine Runde drehe: meine Handtasche braucht Fassungsvermögen!
Ich verstaue zwar nicht wirklich den halben Hausrat, aber ein paar Essentials sollten schon reinpassen. Und weil so eine Handtasche recht schwer werden kann (und ich Rucksäcke zwar ganz praktisch, aber andererseits modisch einfach nur unterirdisch finde), trage ich meine Modelle am liebsten crossbody. Auf Reisen ist mein Laptop mittlerweile im Koffer verstaut oder in einem extra Beutel, so dass in der Handtasche Platz für anderes bleibt.

.

Gibt es besondere Mode für die Reise? Wie ist man unterwegs schick und trotzdem praktisch und bequem gekleidet. Und fast noch wichtiger: was ist in der Handtasche dabei??

.

Meine wichtigsten Begleiter in der Handtasche wären die hier aufgezählten. Die dürfen keines falls fehlen!

Die Klassiker

Geldbörse, Papiere, Hausschlüssel, Handy, Ladekabel, Kopfhörer, Brille/Sonnenbrille, Taschentücher – man könnte sie auch als Essentials bezeichnen. Die hat sicher jeder dabei.

Die Specials

In meiner Handtasche finden sich dann noch ein paar kleine Extras, auf die ich einfach unterwegs nicht verzichten möchte:

Lippenpflege – Mein liebster Lip Conditioner von Mac wird gerade wohltuend ersetzt von der biologischen Superpflege von Hipi Faible. Vorgestellt habe ich das Brand in meinem Monatrückblick aus dem April. Ja, ein Lipgloss ist auch immer mit am Start. Manchmal werden es auch 4 oder 5, weil ich vergesse, dass noch einer in der Handtasche ist, aber vorsichtshalber noch einen in die Tasche werfe. Haha!

.

Gibt es besondere Mode für die Reise? Wie ist man unterwegs schick und trotzdem praktisch und bequem gekleidet. Und fast noch wichtiger: was ist in der Handtasche dabei??

.

Handcreme – Nie ohne. Man könnte mich auch als Handcremejunkie bezeichnen, weshalb auch unterwegs immer ein Exemplar dabei sein muss. Aktuell wechseln sich die Clarins Handcreme und die Citrus-Hand-und-Nagel-Creme von Weleda ab.

Hygiene – Für alle Fälle habe ich immer ne Slipeinlage und ein paar Tampons am Start. Ich komme jetzt in das Alter, in dem ich mit dem eigenen Zyklus ab und zu ins Straucheln komme. Da heißt es oft: Vorbereitung ist alles!
Aktuell reise ich ebenfalls gern mit feuchtem Toilettenpapier. Und wehe jetzt lacht einer! Nicht, dass ich mich zur Flatulenz bekennen müsste, so weit sind wir noch nicht! 😉 Ich finde feuchtes Klopapier für die verschiedensten kleinen Desaster gerade einfach fast noch besser als andere Feuchttücher.
Handhygiene mag ich nicht in der Handtasche, das Zeug klebt immer so und am Ende fühlen sich meine Hände damit schmutziger an als vorher.

.

 

 

.

Talisman – Normalerweise glaube ich nicht an solche Glücksbringer. Den bemalten Stein oben habe ich vor vielen Jahren von einer engen Freundin meiner Mama geschenkt bekommen. Es ist irgendwie eine Verbindung zu ihr. Und ich finde ihn wunderschön. Er wohnt in einer kitschigen Verpackung, damit er keinen Schaden nimmt.

Medikamente – Seit vielen Jahren ärgern mich gelegentlich rheumatoide Artrithis und Asthma. Vorsichtshalber sind deshalb immer Entzündungshemmer, Schmerzmittel und ein Asthmaspray am Start, wobei ich die Schmerzmittel meist weggebe, weil irgendwer anders Kopfweh hat.

.

Gibt es besondere Mode für die Reise? Wie ist man unterwegs schick und trotzdem praktisch und bequem gekleidet. Und fast noch wichtiger: was ist in der Handtasche dabei??

.

Jetzt seid ihr dran!
Welches sind eure liebsten Reiseoutfits? Und was mich vor allen Dingen interessiert: was müsst ihr unbedingt in der Handtasche dabei haben??

Wenn ihr neugierig seid, was Conny und Cla zum Thema Reiseoutfit/Reisebegleiter geschrieben haben, dann schaut hier gern auch mal zu den Artikeln der beiden:

Glam up your lifestyle – Die Jeansjacke – perfekter Reisebegleiter

Conny Doll Lifestyle: Ein Reiselook von The British Shop – Wochenendtrip nach “Mainhattan”

🙂

Alles Liebe, Eure
signature

Share this article

5 Comments
  • Anita
    Mai 12, 2019

    Ha, das ist genau mein Reise Outfit, das Du beschreibst! Im Ernst, genauso könnte ich am Bahnsteig stehen Komma nur statt Bluse ein Holly oder ein warm Shirt unterm Warmhalteteil. Manchmal ersetze ich die weite Hose aber auch durch einen längeren weiteren Rock oder n Hängerkleid mit Leggins drunter, ist bequem und schön, und da drin kann man sich gut bewegen und die Beine drin einwickeln, wenn es mal wieder zu kalt im Zug ist.:-) Schal oder Tuch ist bei mir seit ewigen Jahren Pflicht., Der vielseitigen Verwendung wegen, und weil es jedes langweilige Outfit aufpeppt.

    Ich bin leider der Typ, der immer sein halbes Leben in der Handtasche mit sich rum schleppt. Und das noch mehr auf Reisen, denn dort muss ich ja auch noch Proviant verstauen, denn ohne mache ich nicht mal eine kurze Reise – bei der Deutschen Bahn weiß man ja nie…

    Was in meiner Handtasche neben den von dir genannten essentials nicht fehlen darf, ist ein kleiner Handspiegel mit ausklappbarer Haarbürste vom Drogeriemarkt, ich neige irgendwie zum Verwurschteln…:-D
    Baby-Feuchttücher sind meine Allzweckwaffe, Hygienegel halte ich für schädlich und maßlos übertrieben.
    Und was bei mir nie fehlen darf, ist guter Lesestoff auf Reisen. Ich gucke auch gerne einfach aus dem Fenster und lass meine Gedanken schweifen, aber wenn ich ein Hörbuch dabei habe, kann ich zum einen unangenehme Geräuschkulissen wegblenden und zum anderen Gehirn und Seele mit gutem Wort -Futter versorgen. Reclam Heftchen sind ideal als analoger Lesestoff, und Klassiker gehen immer!

  • Conny Doll
    Mai 12, 2019

    Hihi… und seitdem haben wir sogar ein weiteres Treffen geschafft. Ich glaube, wir haben uns in diesem Jahr schon öfter gesehen, als in ganz 2018. Kann gerne so weitergehen. Dein Beitrag ist toll und ich bin bei dem Handtascheninhalt total bei Dir… Ich mag Handhygiene auch nur bedingt… Also das Gel weniger, aber es gibt so flüssige Handhygiene, die mag ich ganz gerne…. Manchmal würde ich am liebsten immer Handschuhe tragen… Ick glob ick werd seltsam…
    Toller Beitrag liebe Anja… Hab einen schönen Sonntag, lieber Gruß – Conny

  • Duinnoord
    Mai 12, 2019

    Ich reise am liebsten mit einer Freizeit Hose, auch gerne Jogginghose genannt.und ich habe noch mein Leben im Griff. Dazu tshirt und Kaschmir Jacke. Aber bei langen Autofahrten und bustouren , gibt es nichts besseres. Taschen mäßig, immer schön groß. Im Moment sind Henkel Taschen mein Ding, da ich eine schulterenzündung habe. Inhaltlich der Klassiker und dazu Hustenbonbons, feuchtes Toilettenpapier, eBook.

  • Cora
    Mai 14, 2019

    Ja hat denn die Schminktante kein wohlorganisiertes Schminktäschchen dabei? Da bin ich ständig am Überlegen, wie ich es minimalistisch gestalte, um dennoch für den Ernstfall gerüstet zu sein.

    Handhygiene geht übrigens gut mit den kleinen Desinfektionstüchern, die es für die Handtasche gibt.

    • schminktante
      Mai 14, 2019

      Liebe Cora,
      hat sie nicht. Denn ich muss weder nachpudern noch sonstwas nachschminken. Einzig die Lippen werden manchmal nachgeschminkt. Dafür brauche ich dann aber kein extra Täschchen. 😉
      LG
      Anja

    What do you think?

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.