Gewinnt ein gepflegtes Lächeln mit Sensodyne®

*Sponsored Post zum gepflegten Lächeln

Zahncreme, Zahnpflege, Zahnpasta, Zahnhälse, empfindliche Zähne, Sensodyne

Wenn das hier so weitergeht werde ich noch Zahnarztfrau. :-)
Ich war jahrelang treue Benutzerin zweier Zahncremes, die mir einst mein Zahnarzt ans Herz legte. Dann kam die Anfrage eine andere Zahncreme für den Blog und seine Leser auszuprobieren. Kurz drauf las ich einen Artikel zum Thema „Hollywoodlächeln“ auf dem Red Carpet (und was Stars und Sternchen vorher alles so machen, um perfekt auszusehen…), der mich neugierig machte wie ein Zahnbleaching wohl ablaufen würde. Ich rief einen alten Jugendfreund an, der mittlerweile Zahnarzt ist und löcherte ihn mit 1.738 Fragen, deren Antworten ich in diesem schönen Artikel bereits an euch weitergegeben habe.

Zahnpflege gehört für mich genauso zu Schönheit und Beauty, wie Hautcreme, Körperpeeling, Make up und Haarspray.

Nämlich!

Weshalb Zahnpflege auch in diesen Blog gehört…und ich bald Zahnarztfrau bin…

DENN…

…die Zahnarztfrauanwärterin durfte in den vergangenen Wochen schon wieder eine neue Zahncreme für euch (und natürlich für meine Beißerchen) ausprobieren. Ich finde es mega-spannend, die Unterschiede zwischen Zahncreme und Zahncreme herauszufinden. Und glaubt mir: ich hätte niemals auch nur im Ansatz geglaubt, dass sie so groß sein können. Und ich meine damit nicht nur den Geschmack…

Zahncreme, Zahnpflege, Zahnpasta, Zahnhälse, empfindliche Zähne, Sensodyne

Foto: Guido Werner

Ich gehöre nicht zu den Menschen, deren Zahnhälse frei liegen oder deren Zähne extrem empfindlich sind. Aber ich fühle mit allen Zahnsensibelchen, die ein echt schweres Los mit ihrer Kauleiste zu tragen haben. Nicht nur, dass sie nicht einfach heiß, kalt, süß oder sauer essen bzw. trinken können…oft tun denen auch bei kaltem Wetter die Zahnhälse weh. Oder wenn sie eine Erkältung bekommen. Oder, oder… Und wie ist es, wenn etwas wehtut? Man vermeidet den Kontakt mit der Schmerzstelle. Zahnpflegetechnisch läuft man also Gefahr, dass man möglicherweise nicht richtig oder zu wenig putzt, weil man Schmerzen vermeiden will. Dann widerum haben Bakterien freie Bahn. Ein ganz blöder Teufelskreis.

Einmal ganz davon abgesehen, dass Menschen mit sensiblen Zähnen nicht mal im Ansatz an ein Zahnbleaching denken würden. Ja nicht einmal an eine Zahn aufhellende Zahnpasta.

Wäre es da nicht toll, wenn es ein Produkt gäbe, das die Zähne gründlich säubert…

und schützt…

und pflegt…

und die Zähne weniger schmerzempfindlich macht…

und eventuell ein bisschen aufhellt…

???

Zahncreme, Zahnpflege, Zahnpasta, Zahnhälse, empfindliche Zähne, Sensodyne

Sensodyne® Complete Protection – Rundumschutz mit 7 Vorteilen

Diese Zahncreme soll all das können. Aber sanft zu schmerzempfindlichen Zähnen und hart gegen Plaque und Verfärbungen zugleich? Der Hersteller sagt dazu:

„Menschen mit schmerzempfindlichen Zähnen müssen sich jetzt nicht mehr zwischen einem Rundumschutz und einer Zahncreme gegen Schmerzempfindlichkeit entscheiden.
Das Geheimnis der Sensodyne Complete Protection® ist die klinisch getestete Zinnfluorid-Technologie. Sie reduziert die Schmerzempfindlichkeit mit jedem Putzen und schützt gleichzeitig vor Karies und entzündungsauslösenden Bakterien. Wie klinische Studien zeigen, kann Sensodyne Complete Protection® helfen, die Schmerzempfindlichkeit binnen acht Wochen um bis zu 66 Prozent zu reduzieren.
Und auch in Sachen Plaquebildung und Zahnfleischbluten zeigt das Putzen mit der zinnfluoridhaltigen Zahnpasta positive Effekte: 20 Prozent weniger Plaque, um bis zu 29 Prozent reduzierte Entzündungsanzeichen und 63 Prozent weniger Zahnfleischbluten konnten nachgewiesen werden. (GSK Data on File Clinical Study RH01685, 2013)
Durch die schonende Whitening-Formel hilft Sensodyne Complete Protection® darüber hinaus, Verfärbungen zu entfernen und ihrer Neuentstehung vorzubeugen. So wird das natürliche Weiß der Zähne langfristig erhalten. (GSK Data on File Clinical Study RH01515, 2014)“

Zahncreme, Zahnpflege, Zahnpasta, Zahnhälse, empfindliche Zähne, Sensodyne

Der Test

Wer diesen Blog regelmäßig liest weiß, dass ich hier kein Produkt so ausgiebig bespreche, das ich nicht auch selbst getestet habe. Ich putze seit 4 Wochen ganz fleißig mit der Sensodyne® Complete Protection. Und nicht  nur das….

Eines Morgens im Badezimmer

Ich zum Mann: „Das ist ja ganz schöner Nepp mit dieser Zahnpasta. Ich benutze die jetzt seit gerade mal einer Woche und jetzt guck Dir doch einmal an, wie schnell die sich leert…“

Mann: „…???…“

Ich (empört): „Na jetzt guck doch mal. Also für 4,99 € verbraucht die sich aber ganz schön rasant.“

Mann grinst. Aber wie… (nur gut, dass er Ohren hat, sonst wäre es ein Rundumgrinsen): „Also ich finde, die schmeckt total gut und außerdem macht sie die Zähne total sauber. Die fühlen sich auch am Abend noch glatt an.“

Aha!!!
Hat er doch einfach mitgeputzt, der Schlingel. Das halte ich für ein extrem gutes Zeichen. Zwar hat auch er keine Probleme mit der Schmerzempfindlichkeit seiner Zähne und probiert meine Testprodukte in der Regel nicht aus. Aber hier war die Versuchung wohl zu groß…. Ich persönlich kann mich seiner Meinung nur anschließen! Ich mag die Frische und den Geschmack. Aufgehellt haben sich meine Zähne nicht. Aber laut Herstellerangaben macht sie das ja auch nicht, sondern erhält das Zahnweiß, das mir Mutter Natur mitgegeben hat.

Für ganz große Sensibelchen gibt es übrigens zur Zahncreme auch gleich noch eine ganz speziell dafür entwickelte Zahnbürste. Sie verfügt über eingedrehte Borstenbündeln in der Mitte des Bürstenkopfs und weiche Außenborsten, die für ein Maximum an Sanftheit, aber dennoch eine gründliche Reinigung sorgen soll (sofern man die Zahnbürste auch an jedes Beißerchen bringt!).

Und jetzt kommt IHR ins Spiel!

Gewinnt mit Sensodyne® Complete Protection

Gemeinsam mit Sensodyne® darf ich drei Sets Zahncreme plus Zahnbürste an meine lieben Leser verlosen. Schreibt mir in die Kommentare, ob ihr Sensodyne schonmal ausprobiert habt oder ob ihr so sensible Zähnchen habt, dass ihr diese Zahnpasta unbedingt braucht. Frau Doktor Oberschlau wird am Sonntag, den 17.4.2016 höchstpersönlich alle Lose ziehen und euch im Gewinnfall benachrichtigen.

Und jetzt nicht wie ran an die Tasten! Die Teilnahmebedinungen findet ihr unten angehängt!

Kooperationsbutton

Um diesen Blog für euch schreiben zu können, bekomme ich Produktmuster
zur Verfügung gestellt oder werde für Beiträge bezahlt. Meine Meinung ist jedoch immer
ehrlich und bleibt von jeglicher Entlohnung unberührt.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN:

  • Teilnehmen kann jeder über 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.
  • Es werden nur Einträge/Kommentare berücksichtigt, die vor dem Teilnahmeschluss abgegeben werden.
  • Ich übernehmekeine Verantwortung für irgendwas (wie z. B. verspätete, an falscher Stelle oder irrtümlich abgegebene Einträge).
  • Der Kommentar wird nur dann berücksichtigt, wenn er von einem registrierten User mit gültiger E-Mail-Adresse, die natürlich anzugeben ist – abgegeben wurde.
  • Mehrfachkommentare erhöhen nicht die Gewinnchancen.
  • Nach Beendigung des Gewinnspiels (17.04.2016, 23.59 Uhr) wird die Gewinnerin/der Gewinner nach dem Zufallsprinzip ermittelt.
  • Den Gewinner/die Gewinner werde ich und unter der angegebenen E-Mail-Adresse benachrichtigen. Nach dieser Benachrichtigung hat der Gewinner/die Gewinner 2 Tage Zeit, um sich zu melden und mir seine/ihre Postadresse zur Verfügung zu stellen. Sollte sich der Gewinner/die Gewinnerin nicht innerhalb dieser Frist mit einer gültigen Postadresse melden, verfällt der Gewinnanspruch und der Gewinn wird neu ausgelost.
  • Die angegebene Postadresse wird zum Zweck des Gewinnversandes an die Edelman ergo GmbH weitergegeben und von dort vertraulich behandelt.
  • Für den Transport übernehme ich keinerlei Haftung. Es gibt keinen Ersatz für Beschädigungen oder Verlust auf dem Postweg. Der Preis wird unentgeltlich zur Verfügung gestellt und kann nicht in bar ausgezahlt werden.
  • Der Gewinn ist nicht übertragbar.
  • Ich behalte mir das Recht vor, sollte es notwendig sein, das Gewinnspiel zu ändern, anzupassen oder gegebenenfalls auch abzubrechen.
  • Durch die Teilnahme an diesem Gewinnspiel akzeptiert jeder Teilnehmer diese Teilnahmebedingungen ohne Einschränkungen.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
1732 Total Views 6 Views Today
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestShare on StumbleUponShare on Google+Share on RedditEmail this to someoneShare on Tumblr

8 comments

  • Moin :-)
    Ich oute mich hier mal als ganz grosses Sensibelchen! Zahnreinigung ist für mich ein Graus…da laufen mir die Tränen:-(
    Zur Zeit nutze ich die grüne Elmex sensitive , Mundspülung und einmal die Woche Elmex Gelee.
    Eine Verbesserung verspüre ich allerdings nicht…Die neue Zahncreme würde ich also gern einmal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Claudia

    Reply
  • Hallo,
    meinen Zahnarzt kenne ich auch schon lange, wir haben zusammen Abitur gemacht. Und er bestätigt mir immer, dass ich ein Sensibelchen bin: „Du hast da nichts, es ist alles ok, Deine Zähne/Zahnhälse sind lediglich empfindlich.“ Hm, einerseits beruhigend, andererseits trotzdem doof. Im Moment habe ich auch wieder zwei Stellen, bei denen ich am liebsten das Putzen einstellen würde, weil es so unangenehm ist. Also, ich würde sehr gerne die Zahncreme und die Bürste testen.
    Liebe Grüße
    Petra

    Reply
  • Also nach deinem Bericht bin ich jetzt ganz gespannt auf die neue Zahnpasta. Ich habe eine Zeit lang von Sensodyne die Pro Schmelz verwendet. Den Geschmack fand ich nicht so prickelnd, aber meine Zähne waren mit der Zahnpasta nicht mehr so empfindlich. Würde mich also sehr freuen, die neue mal zu testen.

    Reply
  • Hallo,
    ich benutze gerade eine Zahncrem von Sensodyne (irgendwas mit repair oder so?) und bin echt froh, dass ich die so gut vertrage. Davor hatte ich eine Zahncreme einer anderen Marke von der ich superempfindliche Zähne bekommen habe. Das ist jetzt wieder etwas besser geworden. Aber Sensibelchen sind meine Zähne auf jeden Fall.
    Viele Grüße, die Alex

    Reply
  • Meine Zähne – und die meines Mannes – sind sehr schmerzempfindlich. Wir benutzen Elmex sensitive, ich glaube aber, das geht noch besser. Sensodyne kenne ich noch nicht, würde aber sehr gern probieren, ob sich die Schmerzempfindlichkeit weiter reduzieren lässt.

    Reply
  • Hola,
    meine empfindlichen Zähne haben schon Elmex sensitive und Lavera Basis sensitiv kennengelernt. Sie würden sich für einen Test mit der neuen Sensodyne gerne zur Verfügung stellen, um zu „Fühlen“ ob es
    mit uns passt 😉
    LG Smila

    Reply
  • Hallo Anja,
    leider teilte mir die nette Propylaxehelferin bei der letzten Zahnreinigung mit, dass die Zahnhälse freiliegen…Geht das wieder weg?
    Das würde ich gern mit der von dir vorgestellten Zahncreme testen!
    Liebe Grüße von Tanja

    Reply
    • Liebe Tanja,
      ich glaube, dass sich das zurückgegangene Zahnfleisch nur mit einer speziellen Behandlung wieder aufbauen bzw. ersetzen lässt. Ansosnten schützen wahrscheinlich Produkte wie die Zahncreme von Sensodyne…
      Ich werfe Dich mit ins Lostöpfchen und drücke die Daumen!

      Liebe Grüße
      Anja

      Reply

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *