Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Wechseljahre – HILFÄÄÄÄÄ?… Antwort auf einen tollen Beitrag! (1)

Nicht, dass ich hier jemanden diskriminieren möchte. Ich hab Euch Leser/Innen alle lieb und freue mich jedesmal wie ein Schnitzel, dass Ihr so fleißig vorbeischaut. Aber alle, die unter 40 sind, dürfen heute getrost weiterklicken. Ich möchte Euch nämlich nicht mit gehässigen Phrasen um ärgern, wie „Da kommt ihr auch noch alle hin.“ Kommt Ihr zwar, aber für Euch hat dieser Beitrag noch Zeit. Lest ihn in ein paar Jahren, Ihr Süßen! Montag habe ich wieder wunderbaren Beautykram für Euch, aber heute müssen die Ladies Ü40 mal unter sich sein.

Und ACHTUNG! Es wird textlastig!!!

Es geht um die Wechseljahre. Ich las heute einen tollen Artikel von Susanne aka Texterella. Ein kleiner Auszug:

„Die Wechseljahre also. Ab 40 hängt das Thema schon ein bisschen wie das Damoklesschwert über uns. Noch aber haben wir ein paar Jahre – bis alles aus ist. Ende 40, da geht dann es bergab: mit den Hormonen, mit der Fruchtbarkeit sowieso, mit Schönheit, mit der Figur. Mit dem Begehrt werden. Dann sind wir wirklich alte Frauen, ausgetrocknet, faltig, grau. Unsichtbar. Bald werden wir beige Jacken tragen und zu Seniorennachmittagen gehen.“

Weil das Thema viele von uns angeht, antworte ich auf diesen Beitrag heute ganz öffentlich:

Liebe Susanne und alle, die sich angesprochen fühlen,

ein toller Beitrag! Vielen Dank, dass Du das Thema so offen ansprichst. Es liest sich bei Dir viel angenehmer, als in einer Apothekenzeitung oder einem gynäkologischen Ratgeber. Das Damoklesschwert schwebt auch über mir. Ich lasse es schweben und befestige es gut, damit es nicht irgendwann auf mich hernieder saust und zu einem Wechseljahreshäufchen zermalmt.

Ich bin 43.

Aber ist deshalb bald alles vorbei?

Die Fruchtbarkeit

Okay. Aber ich bin eigentlich ganz froh, wenn meine Menstruation irgendwann endlich ausbleibt. Und der Eisprung. Beides monatlich recht schmerzhafte Momente in meinem Leben – vom Moment ihres Eintreffens an. Mal ehrlich…wer freut sich denn auf seine Tage? Doch nur dann, wenn man in grauer Urzeit bibberte, möglicherweise ungewollt schwanger geworden zu sein. Und selbst dann war es doch eher Erleichterung als Freude, oder? Siehs mal von der anderen Seite: Möchtest Du denn unbedingt mit Anfang 60 noch Mutter werden? Oma sein ist dann doch viel toller. Du verwöhnst das Enkelkind und stopfst es mit all Deiner Liebe voll, mit Deinem Wissen und verwöhnst es mit all Deiner Gelassenheit. Mit der Schokolade aus dem Süßigkeitenschrank sowieso. Und wenn es müde und quengelig wird, bringst Du es den Eltern zurück, schenkst Dir ein Glas Rotwein ein und während die Eltern noch in Kinderzimmer und Küche werkeln, hast Du bereits die Füße oben und lässt den schönen Oma-Enkel-Tag Revue passieren. Würde ich jedenfalls so machen. 😉

Der Hormonhaushalt beruhigt sich auch wieder. Es ist eine Phase, die vorbeigeht. Weinkrämpfe hab ich auch während ich schon seit Jahren allmonatlich mit dem bescheuerten PMS kämpfe. Also nix Neues. Haben aber auch nicht alle Frauen. Genauso wird das im Klimakterium bei jedem anders sein. Vielleicht fühlst Du Dich ja ganz toll??

Die Schönheit

Ja. Schönheit ist vergänglich, sagt ein Sprichwort. Ein anderes: Jede Jahreszeit hat ihre Schönheit. Stimmt auffallend! Ich treffe derzeit so viele tolle Frauen jenseits der 40. Sicher, glatte Pfirsichhaut hat von denen keine mehr. Aber ist das wichtig? Man kann sich doch heute so kleiden und stylen, dass man auch mit über 40 noch super ausschaut. Birgit Schrowange z.B. ist 56. Ich durfte sie kennenlernen. Eine wahnsinnig schöne, reife und anziehende Frau. JoannaCla. Irit. Annette. Chrissie. DoroConny. Alles anziehende, attraktive, schöne Frauen. Jenseits der Falten entwickelt sich auch in der Reife Schönheit. Finde ich jedenfalls.
Ich stehe morgens im Bad und jammere, dass meine Lidfalte auch nicht mehr das ist, was sie mal war. Dabei ziehe ich die Augenbrauen hoch. Das öffnet meine Augen super, wären da dann nicht die Stirnfalten. Oder ärgere mich über mein fahles Antlitz, das ausschaut, wie ein 500 Jahre alter Scheuerlappen. Oder zupfe murrend meine Hexenhaare am Kinn aus (die ich übrigens schon mit Anfang 30 bekam).

Nach dem Duschen und Haarewaschen packe ich dann meine tollen Anti Aging Produkte aus, die es auch im Make up gibt. Da geht noch Einiges. Im Zweifel retten es immer rote Lippen! Und wenn das irgendwann mal auch nicht mehr gehen sollte, darf das Skalpell ran. Ja, was guckt Ihr denn alle? Natüüürlich!! Solange ich damit 10 Jahre raushole und noch aussehe wie ichselbst, nur 10 Jahre jünger…ich wäre doch schön blöd! Also spare ich fleißig für diesen Moment, in dem ich die Kröten zu einem vertrauenswürdigen Schönheitschirurgen tragen werde.

Damit das hier nicht in einen Roman ausartet, gebe ich Euch an dieser Stelle ein bisschen Zeit, um meine Worte sacken zu lassen. Morgen gehts weiter, liebe Susanne und alle, die weiterlesen mögen…[hier geht’s weiter]

Alles Liebe von Eurer Schminktante
Anja

Alles Liebe, Eure Anja

Share this article

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

19 Comments
  • Christina. Dingens
    November 21 2014

    Ich gehöre zwar zu der Zielgruppe die du zum weiterklicken aufgefordert hast, habe aber dennoch weiter gelesen. Ich mache selten Dinge zu denen man mir wohlwollend rät. 😉 Ich bin dir sehr dankbar für den Post. Eigentlich habe ich immer von mir behauptet, mit dem Altern kein Problem zu haben. Jetzt wo ich auf die 40 zu gehe, ändert sich meine Einstellung. Wenn ich aber so Beiträge wie deine lese, dann ist es mit dem Altern wie mit vielen anderen Dingen. Ich habe die Wahl, ich kann ihnen mit Humor begegnen, die positiven Seiten in den Vordergrund rücken und lernen mich selber nicht all zu Ernst zu nehmen. Gelingt es mir dann noch, mir selber mit Achtsamkeit zu begegnen und mich selber zu lieben, kann ich ein tief empfundenes Selbstwertgefühl aufbauen. Das lässt Frau strahlen und schön wirken.In jedem Alter! Dieses strahlen schafft keine noch so gute Creme und kein noch so perfektes Make up. Ich habe im Bezug auf Selbstliebe noch viel zu lernen. Aber mit dem Alter kommt die Weisheit. Durch aus etwas das ich sehr zu schätzen weis.

  • heidi
    November 21 2014

    Alt werden , Wechseljahre ,Falten …alles Dinge die kommen . Die bleiben …und man muss sich damit arrangieren . Ich denke mit ler Weile das man das ganz gelassen und entspannt sehen und Leben muss. Lachen ist eine von den Dingen die man immer kann egal wie alt man ist . Dana von den ü30 Bloggern hatte dazu letztens einen tollen Buch-Tipp . Den kann ich jetzt mal genau so weiter geben .
    Gold Schnitte …für alle Frauen die sich mit 40 plus noch nicht erschießen wollen :))*gg von Sabine Wachtel , erschienen im Diana Verlag

    LG Heidi

  • Valérie von Life 40up!
    November 21 2014

    Schön geschrieben, liebe Anja! Ich freue mich schon auf Teil 2. Aber ein klitzekleines Bisschen bin ich ja schon enttäuscht, dass ich nicht in deiner Liste der „wahnsinnig schönen, reifen und anziehenden Frauen“ vorkomme *trägt schnell das 7-Minute-Lift auf* ;-).

    Ich finde Du hast Recht: Es nützt ja nichts, dass man sich jetzt hängen lässt und in tiefe Trauer versinkt ob der nachlassenden Fruchtbarkeit, Schönheit etc. Schönheit in Falten gemessen ist sowieso Quatsch. Ich kenne so viele Frauen Ü40, die die meisten 25-Jährigen locker an Ausstrahlung toppen. Und DAS ist auch Attraktivität.

    Liebste Grüße,
    Valérie

    • schminktante
      November 21 2014

      Liebe Valérie,
      auweia. Ein ganz großes Versehen! Wirklich!!! Ich schreibe Dich natürlich sofortement mit in den Beitrag. Du bist nämlich auch ne tolle Ü40erin!!!
      Sorry, dass ich Dich vergessen hab!!!
      Alles Liebe
      Anja

      • Valérie von Life 40up!
        November 21 2014

        <3 Ach, Du bist ein Schätzchen! :-*

        • Susi
          November 21 2014

          Pah. Ich komm in der Liste auch nicht vor. Pah pah pah! :-))))

          • schminktante
            November 21 2014

            Doch liebe Susanne,
            ganz oben. 2x. Sogar!
            Und in der Liste stehst Du nicht, weil ich Dich doch noch nie im wirklichen Leben getroffen habe. Wie die anderen Damen. Sonst wärst Du garantiert dabei. ICH SCHWÖRE!!! :-)))

          • schminktante
            November 21 2014

            Im Übrigen ist ja eigentlich der ganze Beitrag für Dich! 😉

  • Sabine Gimm
    November 21 2014

    Oh ja, die Wechseljahre. Darüber habe ich in meinem Blog auch schon berichtet. Ich bin einigermaßen gut durchgekommen und froh dass ich sie hinter mir habe.

    LG Sabine

    http://www.blingblingover50.de

  • Conny von A Hemad und a Hos
    November 21 2014

    Toller post liebe Anja… ich bin ja gerade erst 40 geworden und finde das im Moment noch ganz toll… Hormonschwankungen kenne ich noch gut aus den Zeiten der Schwangerschaften, und dass sich körperlich danach ziemlich viel verändert hat, daran kann ich mich noch lebhaft erinnern. Veränderungen versuche ich eigentlich immer positiv gegenüberzustehen… und so hoffe ich, dass ich mit dieser Einstellung auch den Wechseljahren entgegensehen kann. Aber wie heißt es so schön, alt werden ist nichts für Feiglinge … und ich denke nicht, dass damit die Angst vor dem Schönheitschirurgen gemeint ist…
    Bin gespannt auf Deinen 2. Teil – lieber Gruß – Conny

    A Hemad und a Hos

  • Konsumkaiser
    November 21 2014

    Darf ich als Mann auch was dazu sagen? 😉
    Wirklich eine kluge und schöne Antwort. Ich finde schon, dass diese blöden Veränderungen zur Lebensmitte hin einem ganz schön Angst einjagen können und Verunsicherungen sähen. Aber wir sind doch vernunftbegabte Wesen und können uns aus diesem dunklen Tal selbst befreien, wie du das eben auch schilderst. Das Beste draus machen und sich arrangieren. Und wo noch was geht…pah, dann wird da auch mal ein bisschen geschnippelt! Es wird ja niemand gezwungen!
    Männer knispeln an diesem Thema übrigens genauso rum! Nur mal so nebenbei. Nur trauen sich heute viel mehr von uns das auch zuzugeben, mit Hormonen zu arbeiten oder auch die Anti-Aging Creme selbst zu kaufen, und nicht der Freundin im Bad zu klauen!
    Es war schon toll mit 20…irgendwie…aber es ist auch toll mit 45!
    Viele Grüße! KK

  • Doreen
    November 22 2014

    Liebe Anja, ich habe ja meinen Namen gelesen! Und fühle mich auch prompt angesprochen! Danke erst mal für die Blumen! Das Kompliment gebe ich sehr gerne zurück! Und gerade jetzt, wo ich meine super 3-Minuten Straffungsmaske aufgelegt habe, fühle ich mich doppelt glatt und super frisch. Ich nehme diese komischen Erscheinungen mit Humor, manchmal wird mir so warm, da wird mir ganz komisch und im Sommer trage ich in den Bergen einen Sonnenhut. Natürlich auch zum Schutz vor Hautalterung und gegen diese fiesen Augenfalten. Aber eigentlich blendet die Sonne im Alter so doll in den Augen und meine Rosacea-Nase braucht immer mehr Schutz. Meine Gynäkologin sagt neuerdings dauern „völlig normal in ihrem Alter“ und ich geh beim Arztbesuch nicht mehr auf die Waage, weil ich auch so eine doofe Rolle habe. Sehr anhänglich! Aber sonst alles toll! Ich mag mich immer mehr und habe einen tollen Ehemann, der mich als Frau so sehr liebt und mich das auch wissen lässt. Das kann ich so genießen! Ich habe in meinem Job mit so vielen Frauen zu tun, die in unserer Lebenshilfe sind und die meisten haben für sich einen sehr positiven Weg gefunden durch diese Veränderungen zu gehen. Und es ist doch lustig, zusammen zu lachen und zu heulen.

  • Haha, GANZ GENAU DAS MIT DER LIDFALTE ist zur Zeit auch eins meiner Hauptprobleme diesbezüglich, hihi. Wenn die Haut dann nach dem Augenbrauenhochziehen mal so bleiben würde. 😉
    Und noch einen tollen Satz hast Du zu Susis Text ergänzt: „Möchtest du denn unbedingt mit Anfang 60 noch Mutter werden?“ – So hab‘ ich das noch gar nicht gesehen, nur gejammert, dass meine Kinder schon erwachsen und nicht mehr bei mir sind. Aber Du hast vollkommen Recht! Nein, das möchte ich tatsächlich nicht.
    Schöner Post!
    Lieben Gruß
    Gunda
    Hauptsache warme Füße!

  • Susi
    November 26 2014

    Danke übrigens für deinen Beitrag! Ich finde wirklich, dass das Thema gerade in Ü40-Blogs häufiger vorkommen sollte … Auch deshalb habe ich meinen Beitrag geschrieben!

    Liebe Grüße,

    Susi.

    PS: Du bist 43??? Kann ich gar nicht glauben! 🙂

    • schminktante
      November 26 2014

      Liebe Susi,
      doch, bin ich! Nächstes Frühjahr 44… Du hast einen guten Anstoß zum Thema gegeben, den glücklicherweise viele Blogger zu einem eigenen Beitrag inspiriert haben. Die Leserinnen und Leser kommentieren überall fleißig. Also danke auch Dir! 🙂
      Alles Liebe
      Anja