Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Beautyvorsätze 2015

Beautyvorsätze 2015

Huhu, Ihr Lieben….seid Ihr unfallfrei, gesund und munter im neuen Jahr angekommen? Alles Gute Euch allen! Auf ein erfülltes 2015!!!

Ich habe die Zeit zwischen den Feiertagen ein bisschen entspannt. Montag zeige ich Euch eine kleine Bilderschau der vergangenen Tage, bevor das neue Jahr wieder so richtig loslegt. Vorher beschäftige ich mich mit dem, was immer zu Beginn eines neuen Jahres steht: die Vorsätze. 🙂 Aufhören zu rauchen, abnehmen, mehr bewegen, gelassener werden, gesünder essen, mehr Zeit für die Familie, weniger Fernsehen… die Liste könnte ich jetzt endlos weiterführen.

Ich habe heute ein paar kleine, aber feine Tipps für Euch, wie Ihr Eurer Haut Gutes tut, damit sie strahlend schön durchs neue Jahr kommt. Sicherlich habt Ihr all das irgendwo in ähnlicher Form schon einmal gehört oder gelesen. Es sind die immer gleichen Tipps. Allerdings sorgen sie, wenn Ihr Euch dran haltet, auch immer für eine schöne und gesunde Haut.

Abschminken
Und zwar immer. Egal, wie spät es wird und wie müde Ihr auch seid. Abschminken muss sein. Denn die Haut regeneriert im Schlaf und benötigt dafür freie Porenöffnungen, damit sie Schmutz, Gifte und Schlackestoffe abtransporieren kann. Habt Ihr noch eine Schicht Schminke im Gesicht, bleibt der Dreck in der Haut und macht hässliche Pickel.

Pflegen
Unterstützt die natürlichen Hautfunktionen mit der passenden Pflege für Euren Hauttyp. Viel Feuchtigkeit geht immer. Als kleines Extra freut sich Eure Haut einmal wöchentlich über ein Peeling. Das entfernt abgestorbene Hautschüppchen und sorgt für einen frisch wirkenden Teint. Die anschließende Gesichtsmaske versorgt sie zusätzlich mit Pflege.

Trinken
2,5 Liter Flüssigkeit täglich helfen der Haut, Schlacken abzutransportieren bzw. knackig und prall auszusehen. Wer zu wenig trinkt, riskiert ein fahles Hautbild mit Unreinheiten und bietet frühzeitiger Hautalterung eine ordentliche Angriffsfläche. Wer also Fältchen den Kampf ansagt, ist mit ausreichender Trinkmenge schon ganz ordentlich dabei. Empfohlen sind stilles Mineralwasser, grüner bzw. weißer oder Kräutertee ohne Zucker. Kaffee, Alkohol und Säfte zählen nicht (Oder nur bedingt,denn wenn schon Gutes tun, dann richtig!).

Ernährung
Auch mit dem richtigen Essen könnt Ihr eine ganze Menge für schöne Haut tun. Der Zuckerkonsum zum Beispiel kann sich direkt auf den Zustand unserer Haut auswirken. Zu viel Zuckerzeug sorgt für Unreinheiten und Pickel. Zudem hängen sich Zuckerendprodukte, die der Körper nicht verstoffwechseln kann, an die Fasern der Haut – diese verhärtet, ist weniger elastisch und bildet schneller Falten. Diesen Prozess nennt man Glykation.
Vitamine sind wichtige Lebensmittel für schöne Haut. Vitamin A sorgt für ein intaktes Immunsystem, gesunde Augen und geschmeidige Haut. Ein Mangel an Vitamin A kann sich beispielsweise durch trockene und schuppige Haut äußern.
Vitamin E schützt nicht nur unsere Zellwände. Es fängt freie Radikale im Körper, die für die Hautalterung verantwortlich sind. Damit wird es auch als Anti-Aging-Vitamin der Beautywelt bezeichnet.
Vitamin C ist ein wirksames Antioxidans. Es strafft das Bindegewebe strafft und schützt unsere Haut vor freien Radikalen. Eines der wertvollsten Vitamine für die Haut!

Verwöhnkur
Einer meiner Beautyvorsätze für 2015: ab sofort werde ich einen monatlichen Besuch bei der Kosmetikerin meines Vertrauens vornehmen. Sie erkennt meinen Hautzustand und kann sofort eingreifen, wenn etwas im Argen liegt. Sie reinigt meine Haut gründlich, beruhigt sie, wenn ich mal wieder zu viel ausprobiert habe, löst Lymphstaus, damit die Schlacken noch besser raus können oder entspannt meine Haut durch eine tolle Massage. Ich war im Dezember seit Ewigkeiten mal wieder da und trotz ordentlicher Hauspflege, konnte Doreen noch Einiges rausholen.
Für alle, die wenig Zeit fürs eigene Treatment haben, wäre die Kosmetik also wirklich das Nonplusultra für die Haut.

Na?
War was Neues dabei? Oder sitzt Ihr gähnend vor dem Bildschirm, weil Ihr all das schon kennt und sowieso schon eeeeewig beherzigt?
Ich muss mich immer wieder an den Hammelbeinen ziehen, damit ich nicht immer nur draufschmiere, sondern auch mal was von Innen mache. Deshalb dachte ich, Euch gehts vielleicht genauso. Und dafür dieser Beitrag!

Alles Liebe, Eure Anja

Share this article

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

6 Comments
  • Christina Dingens
    Januar 2 2015

    Wissen und beherzigen sind dann doch zwei Paar Schuhe 😉 Das mit der Kosmetikern wäre aber wirklich mal an der Zeit. Gerade ich mit meiner Rosacea, hätte so gerne eine kompetente. Das ist hier auf dem Land aber gar nicht mal so einfach. Die letzte hatte mir wärmstens zu einer Dermabrasion geraten. Aha…..seit dem gehe ich nicht mehr hin.

    • schminktante
      Januar 2 2015

      Auweia. Da ist es ja gut, dass Du Dich mit Beautydingen beschäftigst, sonst hätte das echt ins Auge gehen können.

  • Valérie von Life 40up!
    Januar 2 2015

    Mehr trinken *seufz* Das steht schon ewig auf dem Zettel mit den guten Vorsätzen. Das mit der Kosmetikerin 1x im Monat ist eine gute Idee, die ich auch in Betracht ziehen werde.

    Hast du vielleicht noch einen Pflegetipp für die kalte Jahreszeit? Wenn Schnee liegt und ich mit meiner normalen Tagescreme das Haus verlasse, habe ich immer das Gefühl, mir friert die Haut ein. Ich suche schon ewig eine Creme, die pflegt, und die ich auch bei Kälte anwenden kann. Von reinen Kältecremes bekomme ich immer Ausschlag…

    Liebste Grüße – und ich freue mich auf ein Jahr voller Tipps in Deinem Blog!
    Valérie

    • schminktante
      Januar 3 2015

      Liebe Valérie,
      das Problem hatte ich genauso auch immer im Winter. Ich habe mit Seren herumhantiert und dann das BI-Serum von Clarins für mich entdeckt. Mittlerweile benutze ich im Winter reichhaltigere Seren unter der Tagespflege. Z.B. das von Eucerin, das ich neulich im Review hatte und eines von Biodroga, das ich demnächst auf dem Blog zeige. Alternativ sind auch Hautöle am Abend schön. Sie versorgen die Haut ganz intensiv, so dass das auch tagsüber spürbar sein müsste. Hab ich aber noch nicht probiert. Ich schiebe im Winter extra Feuchtigkeitsmasken ins Pflegeprogramm ein.
      Liebe Grüße
      Anja

  • Andreea
    Januar 3 2015

    Liebe Valérie, versuch doch mal eine richtig fette Creme von Martina Gbehardt, die enthalten sehr viel Lanolin (echtes). Da es sich dabei um Naturkosmetik handelt, wäre die Frage ob du Allergien hast, dann eher nicht; ansonsten ein lautes JA. Ob in der Version Sheabutter oder Happy Aging, genial!

    Zu den Vorsätzen 2015: Kosmetikerin wäre cool. Samstags hätte ich Zeit, aber bei 70-80 Euro muss ich sagen, puh! Doch nur alle sechs bis acht Wochen?

  • Roma M.
    Januar 3 2015

    Frohes neues Jahr!

    Die Vorsätze sind gut. Wenn auch bekannt – beherzige ich sie doch nicht immer alle 😉 Für die monatliche Kosmetikerin fehlt die Zeit. Ich bin ja selbst eine – aber das Entspannen geht natürlich nur so mäßig, wenn ich meine Gesichtsmassage selbst mache.

    Bin gespannt auf die neuen Blogthemen und wünsche noch ein schönes Wochenende!

    Herzliche Grüße,
    Roma