Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Clarins Beautysommer (2)

Werbung – Die Lippenprodukte von Clarins wurden mir kostenfrei als Pressemuster zur Verfügung gestellt.
+ + +

Versprochen ist versprochen und deshalb mache ich heute mit den längst überfälligen News aus dem Hause Clarins weiter. Heute kümmern wir uns mal um die Lippen.

Viel zu wenige Frauen trauen sich an richtig Farbe für die Lippen. Im besten Fall wählen sie einen schönen, neutralen Rosenholzton. Im schlimmsten einen Braunton, den sie für dezent halten. Sicher ist auch ein Braunton für Lippen immer Ansichtssache. Ich persönlich rate den meisten Kundinnen von Schokotönen eher ab. Nude und Karamell okay, aber dunkler sieht halt oft auch strenger aus und macht die Gesichtszüge gern mal härter als beabsichtigt.

Gerade erst bat mich die Zeitschrift LISA um ein Statement, wie frau die richtige Lippenfarbe findet (die Ausgabe erscheint Anfang September). Es scheint also durchaus Beratungsbedarf zu geben.
Was ich ganz oft feststelle, wenn ich in Beautycoachings nach geeigneten Farben für meine Kundin suche: oftmals ist eine Farbe richtig toll, aber die Textur gefällt der Kundin nicht: sie ist zu matt, zu glänzend, zu deckend oder zu transparent. Und mir selbst geht es ja auch ganz oft so und ich muss kreativ werden und mir meinen Lieblingston transparente, glossiger oder matter mixen. Als Profi habe ich ja da alle Trümpfe in der Hand.

.

Clarins, Lippen, Lippenfarbe, Lippenstift, Make up, Make up Artist, Pink Cranberry, Schminktante, matte, Anja Frankenhäuser, Beautyblog, Tob-Blog, Top-Beautyblog

.

Lip Love by Clarins

Nein, nein…kein neues Produkt, zumindest in diesem Abschnitt noch nicht. Clarins hat sich die gleichen Gedanken gemacht wie ich und schon vor einer ganzen Weile das Lippensortiment umgestellt. Das Tolle: ihr habt jetzt erstmal nur die Wahl, welches eure Lieblingsfarbe/n ist/sind. Habt ihr die gefunden, geht es um die Textur: transparent und shiny, klassisch-cremig mit guter Deckkraft, matt oder hochglänzend? Ihr müsst euch ab sofort nie wieder entscheiden! Eure Lieblingsfarbe ist bei Clarins nämlich in (fast) allen Texturen zu haben. Je nach Textur wirkt die Farbe dann zwar auch immer ein bisschen anders, aber ihr habt für jede Gelegenheit und zu jedem Outfit euren Lieblingston in verschiedenen Finishes zur Hand.

Ist das toll???

Also ich finde das jedenfalls MEGA! Vielleicht habe ich den Trend auch verschlafen und alle anderen Marken machen das auch schon so – aufgefallen ist es mir jedenfalls noch nicht.

Beispiel gefällig? Sehr gern!

Eine meiner liebsten Sommernuancen ist in diesem Jahr ein warmes, fröhliches Pink. Und auch euch scheint es zu gefallen, denn immer wieder fragt ihr mich (zumindest auf Instagram) nach dem Lippenstift, wenn ich ihn trage. Es handelt sich um den Farbton „Pink Cranberry“ – Farbnummer 261 in der Clarins Farbrange. Und das Beste: ich kann ihn in 4 verschiedenen Varianten tragen: er heißt immer Pink Cranberry mit der Nummer 261, bekommt aber je nach Textur einen Buchstaben angehängt, damit es nicht zu Verwechslungen kommt.

.

Hier kommt Pink Cranberry Nr. 760. Das „S“ steht für z.B. für Shine oder Schimmer. Das Finish ist glänzend und transparent:

Clarins, Lippen, Lippenfarbe, Lippenstift, Make up, Make up Artist, Pink Cranberry, Schminktante, Anja Frankenhäuser, Beautyblog, Tob-Blog, Top-Beautyblog

.

Pink Cranberry Nr. 760 ist der ganz klassiche Lippenstift Joli Rouge. Pflegend und cremig mit guter Deckkraft:

Clarins, Lippen, Lippenfarbe, Lippenstift, Make up, Make up Artist, Pink Cranberry, Schminktante, Anja Frankenhäuser, Beautyblog, Tob-Blog, Top-Beautyblog, Joli Rouge

.

Pink Cranberry Nr. 760V, wie „Velvet“. Er ist die matte Version der Farbe und mein persönlicher Favorit. Macht die Lippen nicht trocken, trägt sich sehr leicht und hält ewig:

Clarins, Lippen, Lippenfarbe, Lippenstift, Make up, Make up Artist, Pink Cranberry, Schminktante, matte, Anja Frankenhäuser, Beautyblog, Tob-Blog, Top-Beautyblog

.

Neu im Sortiment: Clarins Joli Rouge Laquer

.

Und damit kommen wir zur vierten Textur und zu einem neuen Produkt im Clarins Sortiment:
Bei den Joli Rouge Lip Laquer handelt es sich um einen intensiv pflegenden Stift mit hochdosierten Farbpigmenten. Mit biologischem Queller-Extrakt und Ölen soll er die Lippen über 8 Stunden hinweg mit Feuchtigkeit versorgen, glätten und pflegen.

Dieser Lip Lacquer verschmilzt mit Ihren Lippen und verschönert sie mit einer intensiven Farbe. Seine Textur in Form eines unkomplizierten und geschmeidig aufzutragenden Stifts enthält einen Anteil von über 70% an Ölen*

Im Moment sind 8 Nuancen erhältlich und tragen hinter der Farbnummer ein „L“, wie Laquer. Ich gehe stark davon aus, dass Clarins über kurz oder lang vielleicht weitere Farbtöne mit dieser Textur auflegt und damit das Sortiment vervollständigt. Mein liebster Sommerton heißt dann also in dieser Textur Pink Cranberry – 760L und sieht so auf den Lippen aus:

Clarins, Lippen, Lippenfarbe, Lippenstift, Make up, Make up Artist, Pink Cranberry, Schminktante, Lip Laquer, Anja Frankenhäuser, Beautyblog, Tob-Blog, Top-Beautyblog

.

Die anderen 7 Nuancen sind diese:

Clarins, Lippen, Lippenfarbe, Lippenstift, Make up, Make up Artist, Pink Cranberry, Schminktante, Lip Laquer, Anja Frankenhäuser, Beautyblog, Tob-Blog, Top-Beautyblog

.

Ich habe 3 Lip Laquer als Pressemuster bekommen und für euch geswatched:

Clarins, Lippen, Lippenfarbe, Lippenstift, Make up, Make up Artist, Pink Cranberry, Schminktante, Lip Laquer, Anja Frankenhäuser, Beautyblog, Tob-Blog, Top-Beautyblog
Clarins, Lippen, Lippenfarbe, Lippenstift, Make up, Make up Artist, Pink Cranberry, Schminktante, Lip Laquer, Anja Frankenhäuser, Beautyblog, Tob-Blog, Top-Beautyblog

Wem Cranberry Pink etwas too much ist, dem epmpfehle ich die funkelnagelneue Nuance 762 „Pop Pink“ – ein farbiges, aber nicht zu auffälliges, eher gedecktes Fuchsia. Und natürlich sowohl in der klassischen Form, wie auch als S, V oder L zu haben. Ich zeige ihn euch hier in der klassischen Variante ohne Buchstabenzusatz hinter der Zahl:

.

Clarins, Lippen, Lippenfarbe, Lippenstift, Make up, Make up Artist, Pop Pink, 762, Schminktante, Joli Rouge, Anja Frankenhäuser, Beautyblog, Tob-Blog, Top-Beautyblog

.

Na und jetzt bin ich aber gespannt wie ein Flitzebogen:
Hab ich den Trend verschlafen und alle andere Marken bieten eh schon all ihre Farbtöne in allen möglichen Texturen an oder ist das wirklich mal eine sehr kundenfreundliche Maßnahme, bei dem ein Brand richtig mitgedacht hat?? Ich freu mich auf euren Input! 🙂

Alles Liebe, Eure
signature

Share this article

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 Comments
  • Peppermint
    Juli 19, 2019

    Das ist ja mal eine tolle Idee von Clarins! Für mich als Lippenstift-Fan einfach perfekt.

    Pink Cranberry ist so gut wie gekauft, fragt sich nur noch, in welcher Version ;0)

    Danke für den Tipp!

  • Anita
    Juli 19, 2019

    Ich finde das eine sehr gute Idee, denn genauso geht es mir oft, dass mir die Farbe gefällt, aber es dann zu glitzerig ist, oder zu matt im Moment, ich mag eher leicht schimmernd.
    Mein großes Problem ist, dass mir die konventionellen Lippenstifte oft nicht schmecken, die sind komisch parfümiert oder haben eine ölige Konsistenz (L’Oreal oft!) ,die ich unangenehm finde. Und ja, ich bin leider ein Typ, der irgendwie seinen Lippenstift aufisst, 😮 und daher fallen leider sehr viele Marken bei mir weg,da sie Inhaltsstoffe haben, die man notfalls noch auf einem kleinen Hautareal tragen kann, aber nicht verschlucken möchte..:-o
    bin jetzt bei lavéra fündig geworden, da gibt es zwar nicht so knallige Töne, aber einen helleren und dunkleren pink Ton habe ich da zum Glück auch gefunden, und der hat genau die richtige schimmernote.
    Clarins kenne ich allerdings im dekorativen Bereich 🙂 noch nicht. wie sieht es denn da mit Stoffen und Verträglichkeit aus, hast du gute Erfahrung gemacht?

    • schminktante
      Juli 19, 2019

      Naja sagen wir mal so: ich verwende sie oft und lebe noch… :-). Mit den Inhaltsstoffen habe ich mich nicht eingehend befasst.
      LG
      Anja

  • Gabi
    Juli 19, 2019

    Liebe Anja,

    danke für den tollen Review. Bisher kenne ich dieses “Gleiche Farbe in verschiedenen Texturen“-Konzept nur von Clarins und finde es grossartig. Ich bin kein Typ, der 2789 Farbtöne braucht, mich verwirrt das eher. Bisher habe ich zwei Texturen probiert, normal und Lacquer, beide sind wunderschön. Nach Deinem Beitrag liebäugele ich allerdings noch mit dem Pop Pink ;-)))

    Liebe Grüße

  • Steffi
    Juli 19, 2019

    Danke für diesen Beitrag.
    Ich bin ja schon gefühlt „immer“ auf der Suche nach DEM Lippenstift. Bzw. überhaupt mal einem tragbaren.
    Egal, welche Konsistenz, Marke, Farbe,… ich versucht habe – innerhalb kurzer Zeit klebte das Zeug an Gläsern oder sonstigen Gegenständen, ich sah irgendwie wie ein Clown aus und meine Lippen hingen spätestens am nächsten Tag in Fetzen.
    Ungeschminkt wirken meine Lippen aber blass.
    Was für ein Dilemma!
    Von den neuen Joli Lacquers habe ich mir direkt zwei Stück zugelegt. Soft Berry und Grenadine. Auf Bildern sehen die optimal aus, die Stifte unbenutzt fast identisch. Auf meinen Lippen bin ich mit beiden nicht ganz zufrieden. Der eine fast zu orange (!) (Soft Berry), der andere zu ich weiß auch nicht, irgendwas stört mich.
    Die große Frage ist eben: was passt zu grünen Augen mit dunklen aschigen Haaren und gerne mauvefarbenen Bäckchen?

    • schminktante
      Juli 21, 2019

      Liebe Steffi,
      ich habe schon so oft über die richtige Lippenstiftfarbe referiert…schade, dass Duauch hier auf dem Blog noch keine passenden Tipps finden konntest. Mit „Soft Berry“ hast Du Dir einen kühlen Ton zugelegt, mit „Grenadine“ (den ich als Lip Laquer hier gar nicht vorgestellt habe) eher einen warmen Ton. Solange Du nicht weißt, welche Konsistenz Du magst und welche Farben zu Dir passen, lass die Finger von Onlinekäufen, sondern probier vor Ort. Das bewahrt Dich davor Geld im Nirwana zu versenken und sich hinterher zu ärgern. Lippenfarbe muss man tragen lernen. Fang mit einem getönten Lipppenbalsam an und schau mal, ob Dir ein Lippenstift mit Rosenholzton und transparentem Finish gefällt. Wenn Du daran gewöhnt bist, fang in diesen soften Texturen mit Farbexperimenten an.
      Und kombinier das Ganze auch gern einmal mit einer ausgleichenden Foundation oder getönten Pföege, die auch die Wangen etwas abdeckt. Dadurch wirkt das Gesicht ebenmäßiger und die Lippenfarbe anders.
      LG
      Anja

  • Lina
    Juli 21, 2019

    Danke, Danke, Danke

    Ich finde es so gut wenn man über Produkte liest und dann aber auch gleich Anwendungsfotos hat. Sonst weiß man am Ende immer noch nicht wie das Produkt wirkt. Ist leider oft so bei vielen Beauty Bloggern.

    Ich persönlich finde Pink Cranberry Nr. 760V am schönsten. Ich werde es sicher mal testen.
    Einen schönen Blog hast du, mit süßem Namen 🙂

    Grüße
    Lina