Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Die 6 besten Tipps zur Hautpflege auf Reisen

Weil es aktuell so gut zu meiner momentanen Lage passt, will ich ein heute ein bisschen über Hautpflege plaudern… insbesondere darüber, was ich so mit meiner Haut anstelle, wenn ich unterwegs bin.

Insbesondere auf langen Flügen.

Denn ich hasse nichts mehr, als aus dem Flieger zu steigen und auszusehen, als hätte ich zwei Wochen Folterkammer hinter mir! Das kennt ihr doch sicherlich auch, oder? Die Haut spannt, juckt und man selbst sieht mindestens um 10 Jahre älter aus als wäre man völlig am Ende.

Will das einer sehen??

Nein, das will keiner!!

Also packt euch ab sofort ein paar kleine Utensilien mit ins Handgepäck und stört euch keinesfalls an den merkwürdigen Blicken eurer Mitreisenden. Die werdet ihr nämlich ernten.

Sobald also die Sicherheitsanweisungen durch sind und sich der Flieger in luftige Höhen erhoben hat, geht es los.

Die 6 besten Tipps für die langstreckentaugliche Hautpflege

1. Befeuchten

Im Flugzeug ist die Luftfeuchtigkeit auf rund 10 Prozent der normalen Luftfeuchtigkeit reduziert – ein Fünftel von dem, was wir normalerweise zum Wohlfühlen benötigen. Wenn die Stewardessen also Getränke austeilen, bittet am besten gleich um drei(!) Becher stilles Wasser. Das versorgt den Körper auch von innen schon einmal mit Feuchtigkeit. Verzichtet nach Möglichkeit auf Alkohol, Kaffee und zuckerhaltige Getränke. Die bringen das Gesicht in dieser Höhe unschön zum Aufquellen und bis es wieder auf das Normalmaß abschwillt, kann es dauern…

Nach der Mahlzeit startet am besten direkt mit eurer Toilette:

unterwegs, Reisepflege, Hautpflege
Die wichtigsten Hautpflege-Utensilien für den Langstreckenflug

2. Abschminken

Und zwar nicht nur mit irgendeinem Pseudohandtaschenfeuchtie. Wattepad raus, Mizellenlotion darauf und runter mit dem Make up. Ich mache das unterwegs immer zuerst mit der Sensibio Mizellenlotion von Bioderma und reinige hinterher nochmal mit der Hydrabio Reinigungsmilch nach. Also nichts anderes, als ich zuhause sowieso schon mache, nur eben in Reisegröße passend abgefüllt.

Wenn die Haut dann quietschsauber ist, geht’s weiter:

3. Flugpflege

Intensiv feuchtigkeitspendende Pflege ist ein MUSS. Versorgt die Haut ordentlich dick mit einer reichhaltigen Feuchtigkeitsmaske und extra Augenpads. Meine Lieblinge sind die Feuchtigkeitsmaske von Cicé oder die Skin Hydration Mask von Dermalogica. Die sind beide recht transparent, man erregt also kein allzu großes Aufsehen damit.

sleeping - Hautpflege wie im Schlaf
Gesunder Schlaf – das A und O für die Hautpflege

4. Schönheitsschlaf

Auch wenn es im Flieger weit weniger bequem ist als im heimischen Bett: Schlafen muss sein! Ich habe zu diesem Zweck auch im Flieger stets eine Schlafbrille parat, einen Kuschelschal und irgendein Kleidungsstück mit Kapuze. Die kann man sich nämlich prima über die Ohren ziehen und dämpft damit die Außengeräusche. Im Yoga habe ich gelernt, zu meditieren oder mich auf meine Atmung zu konzentrieren. Selbst wenn ich nicht schlafen kann, fahre ich auf diese Weise in einen angenehmen Entspannt-Modus und gebe meinem Körper die Möglichkeit auszuruhen.

eisbergewassersplash, hautpflege
Unsere Haut braucht Feuchtigkeit!

5. Wasserzufuhr

Wann immer zwischendurch eine Stewardess mit einem Tablett durch die Reihen schwebt: wenn ihr nicht gerade schlaft, winkt euch wenigstens gleich zwei Becher Wasser heran!

6. Rekonstruktion

Vor der Landung nehmt ihr die Reste der eingezogenen Maske mit einem Wattepad und einer Mizellenlotion ab. Danach pflegt ihr am besten mit Feuchtigkeitsserum und Feuchtigkeitscreme (ihr werdet merken, dass die Haut sehr dankbar alles aufsaugt). Make up lasse ich weg, maximal eine leicht getönte Pflege, Mascara und ein Hauch Rouge für die Frische.

Kleiner Tipp: Thermalwasser oder andere Feuchtigkeitssprays bringen der Haut im Flugzeug recht wenig. Zumindest habe ich immer dieses Gefühl. Je mehr man sprüht, um so trockener fühlt sich die Haut nach einigen Minuten an. Also lieber ein bisschen mehr Aufwand betreiben, die Haut dankt es!

Ihr entsteigt dem Flugzeug nach so einem langen Flug vielleicht auch nicht taufrisch und möglicherweise fühlt ihr euch wie fast alle Passagiere der Maschine: wie nach einer zweiwöchigen Folter.

Aber wisst ihr was?

EUCH sieht man es nicht an!   😀 😀 😀

Alles Liebe, Eure Anja

Share this article

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

10 Comments
  • Valérie von Life 40up!
    September 30 2015

    Hmhmhm… Angeblich machen die Hollywood Stars und Sternchen das ja genau so. Verwunderlich nur, dass davon nicht mehr Paparazzifotos existieren ;-).

    Aber im Ernst: Ich würde das nie tun! Ich tupfe höchstens mal Augencreme nach, und das wars. Wenn ich angekommen bin und noch Zeit im Hotel habe, dann schminke ich mich ab, benutze reichlich Serum und lege Make-up neu auf. Alles andere wäre mir im Flieger zu, ähm, peinlich und aufwendig. Und wahrscheinlich würde mir dann auch noch die Maske auf die Bluse tropfen und ich müsste mich umziehen… och nö. Und unter uns: Fliegen stresst mich sowieso IMMER. Ich sehe danach also nie erholt aus und dann kommts aufs Knittern auch nicht mehr an 😉

    Liebste Grüße,
    Valérie

  • Conny
    September 30 2015

    Liebe Anja, ich bin tatsächlich noch nie Langstrecke geflogen… Kann also gar nicht mitreden. Bei meine kurzen Flügen habe ich bisher vorher darauf geachtet, dass die Feuchtigkeitspflege stimmt… 🙂 Und Wasser ist für mich eh ein Muss. Es ist mir ein Rätsel, warum manche Leute im Flieger so wenig trinken. Ist ja auch wg. der Thrombosegefahr wichtig… gerade auf langen Flügen… Wobei ich den Besuch der Bordtoilette immer zu vermeiden versuche… 😉
    Ich wünsche Euch noch einen wundervollen Urlaub, lieber Gruß – Conny

  • Cla von Glam up your Lifestyle
    September 30 2015

    Ah tolle Tipps liebe Anja. Ich hasse auch die Strapazen für die Haut auf einem Flug. Besonders auf dem Rückflug. Da hat man 2 Wochen Erholung hinter sich und schaut dann fix und fertig aus.

    Auf Alkohol und salziges verzichte ich auch auf Flügen. Nur mit dem Schlafen klappt das bei mir nicht. Bei Pflegeprodukten bevorzuge ich ebenfalls auf Reisen Miniaturen. Notfalls fülle ich auch mal ab.
    Ich wünsch dir noch einen schönen Urlaub.
    Gruß Cla

  • Nadine
    September 30 2015

    Toller Beitrag!
    Nur: warum schminken, wenn man sich sowieso im Flieger abschminkt? Oder warum nicht bereits auf dem Flughafen abschminken, sondern erst im Flieger?
    Noch ein Tipp: Ich schwöre (nicht nur im Flieger auf der Langstrecke ) auf Noise-Reduction-Kopfhörer , zB von Bose…

    • schminktante
      September 30 2015

      Nunja, so ganz ungeschminkt mag auch ich nicht die Strecke von Zuhause in den Flieger absolvieren. Was man dann dort so auf seinem Plätzchen macht ist mir dann weniger wichtig und nach Maske, Schlaf und leichtem Touch up gehts ja dann auch wieder. Mag niemals ohne Mascara unter Leute.
      LG
      Anja

  • Bärbel
    September 30 2015

    ich fliege am liebsten gleich ungeschminkt und da ich es nicht weit nach TXL habe, schmiere ich die dicke extraportion feuchtigkeit schon vor dem abflug rauf. ich habe auch nie gleich nach der landung einen termin und sollte es doch mal so sein, lasse ich eben eine schminktante mitfliegen. das habe ich bei anderen schon mehrfach erlebt 🙂 liebe grüße, bärbel ☼

    • schminktante
      September 30 2015

      Deal! 🙂
      LG
      Anja

  • Sunny's side of life
    September 30 2015

    Öh… ja. Mein Mann ist in 2014 noch an 280 von 265 ins Ausland (Südamerika, Australien, Asien, Orient, USa ….) geflogen. Er hat NIE geklagt, dass da was mit seiner Haut passiert sei. Und er wurde letztes Jahr 50.
    Und ich habe beim Fliegen auch noch nie was festgestellt. Allerdings komme ich kaum weiter als bis Kreta 😉
    VG Sunny

    • schminktante
      Oktober 1 2015

      Kreta ist ja auch nur 3 Flugstunden weg, was für mich nicht unbedingt zur Langstrecke zählt. Und Männer sind mit Hautpflege eh anders unterwegs. Manche benutzen ja nichtmal eine Feuchtigkeitscreme.
      Aber das kann natürlich jeder halten, wie er das am allerliebsten mag. Der Text gibt wieder, wie ich es auf langen Flügen handhabe. Er dient als Anregung, ist aber nicht als Anweisung zu verstehen.
      In diesem Sinne:
      Guten Flug – mit oder ohne Pflegeprogramm.
      LG
      Anja

  • Sunny's side of life
    September 30 2015

    Nachtrag… ich habe zum Flug schon Mascara getragen…. oder auch nicht. Mein Makeup wird von Lebensjahr zu Lebensjahr sparsamer und seltener.
    Unter 20 war ich nur in voller Maske unterwegs… 🙂