Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

5 Hautpflege Musthaves für den Winter

Heute ist wieder ein bisschen Hautpflege angesagt. Noch sind die Wälder bunt und die Tage mild. Noch meine Lieben…… Wenn ich morgens zum Joggen starte, muss ich mich allerdings schon ganz schön einmummeln, was mir zeigt:

.

Winter is coming!

Allerhöchste Zeit, auch die Hautpflege umzustellen. Sicher habt ihr längst gemerkt, dass die haut jetzt einfach ein bisschen mehr Zuwendung braucht, als noch im Sommer. Trockene Räume drinnen, kalte Luft draußen – das setzt der Haut enorm zu. Damit sie auch im Winter gepflegt und schön aussieht, helfen diese 5 Musthaves jetzt vielleicht weiter:

Serum

Im Sommer genügt mir meine Tagespflege. Ich benutze die Tagescreme von Cicé, die meine Gesichtshaut ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt. Jetzt im Winter, brauche ich allerdings dann auch etwas mehr und entscheide mich für ein Serum, das bereits in der Tiefe ein Feuchtigkeitsdepot schafft und die Haut vor dem Austrocknen schützt.

 

Handpflege

Never ohne Handschuhe aus dem Haus. Und schon gar nicht ohne Handcreme. In der kalten Jahreszeit kann es nicht genug Hand- und Nagelpflege geben. Den heiligen Gral habe ich noch nicht gefunden. Jedesmal jammere ich spätestens mit Frühlingsanfang über gesplitterte Nägel. Ich habe eine kleine Batterie an verschiedenen Handcremes gehortet und vertraue aktuell auf ein tolles Nagelöl. Mal sehen, ob das was bringt. Ich werde berichten.

 

.

Hauterneuerung

Die dunklere Jahreszeit ist einfach perfekt für ein hauterneuerndes Intensivpflegeprogramm im Rahmen der Hautpflege. Im vergangenen Jahr lernte ich das Radiant Night Peel von Teoxane kennen, aktuell experimentiere ich mit dem Serum von Highdroxy. Hoch dosierte Glykol- oder Mandelsäure exfolieren die Haut sanft, aber effektiv und regen neues Zellwachstum an. Die Haut regeneriert, Poren verfeinern sich, Pigmentflecken werden gemildert. Im Fall von Teoxane ist das eine Kuranwendung, bei Highdroxy …. Meine Haut ist feiner, glatter und wirkt straffer, so dass ich vergangenes Jahr schweren Herzens nach 3 Wochen Anwendung aufgehört habe.

.

Teoxane Radiant Night Peel

.

Lippenpflege

Haut ist Haut. Auch die empfindliche Haut an den Lippen gehört dazu. Wer jetzt einen Pflegestift mit bekanntem Namen aus der Drogerie sein Eigen nennt, hat schon verloren. Bestimmte Lippenpflege hat die Eigenschaft, die schützende obere Lippenhaut aufzulösen. Fazit: Lippen fühlen sich trocken an – werden mit der Zunge befeuchtet-Feuchtigkeit dringt ein-Lippen reißen-fühlen sich noch trockener an. Dieser Effekt hat irgendwann zur Folge, dass man quasi süchtig nach diesen kleinen Lippenpflegestiften ist. Jetzt im bevorstehenden Winter erst recht.

Gönnt euch am besten von Anfang an eine richtig gute Lippenpflege! Mein One And Only ist nach wie vor und unerreicht der Lip Conditioner von MAC. Aber ich mag auch die Pflege von Burts Bees ganz gerne.

 

Fußpflege

Mit zunehmendem Alter bemerke ich, wie trocken meine Haut auch an den Füßen wird. Das Ergebnis: Hornhaut. Örks! Ich hasse nichts mehr, als den Anblick ungepflegter Hornhauthaxen in offenen Schuhen. Gut, offene Schuhe trage ich jetzt eher selten. Aber das Gefühl, wenn die trockenen Fersen in den Socken komische Geräusche machen, weil sie zu trocken und die Hornhautschicht an den Sockenfasern hängenbleibt, mag ich auch nicht. Lacht nicht – ist so! Deshalb gilt jetzt einmal mehr: schrubbeln und intensiv pflegen. Am liebsten vor dem zu Bett gehen. Mit dicken Socken und einer speziellen Fußpflegecreme, die viel Urea (=Harnstoff) beinhaltet. Das speichert Feuchtigkeit und macht die Füße schön weich.

 

Wie stellt ihr eure Pflege auf den Winter um? Verratet Ihr es mir in den Kommentaren?

 

Alles Liebe, Eure
signature

Share this article

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Comment
  • Alexa
    November 4, 2018

    Liebe Anja, wir kennen uns noch nicht, ich habe deinen Blog abonniert und lese regelmäßig, geschrieben habe ich allerdings noch nie. Das tue ich immer bei Irit über die ich auch auf deinen Blog gestoßen bin. Beim Training auf dem Laufband hörte ich alle eure Podcasts und jetzt ist es Zeit auch mal was beizutragen, zumal ich mir die Frage der Umstellung der Pflege aktuell stelle. Ich bin so der „Korea-Typ“ betreibe also- wie ich es bei Irit gelernt habe einen ziemlichen Aufwand und halte mich akribischst an die „Vorschriften“ . Ich ändere nicht allzu viel, derzeit mache ich die zitierte Radiant Night Kur und packe nach dem Auftrag noch PC Retinol drauf (ja, meine Haut kann das glücklicherweise ab) und dann noch das orangene Sleeping Pack von THE SAEM (ich musste lachen als ihr im Podcast über die richtige Aussprache gerätselt habt) . Selbstredend, dass meine Haut morgens gut aussieht. Tagsüber ändere ich nur die Essenz von THE SAEM von grün auf orange. Feuchtigkeit und Fettgehalt überprüfe ich regelmäßig mit dem Skin Analyzer da meine Haut vor allem unter Feuchtigkeitsmangel leidet. Aber dank der vielen Schichten- ich mische Teoxane, Highdrosky & Co mit Tropfen von TO und der THE SAEM Palette- habe ich nachmittags etwa 30% Fett und (leider nur) 35 % Feuchtigkeit und sprühe gelegentlich das Hydro Spray von Highdroxy nach. Aktuell suche ich einen Sonnenschutz für den Winter, meiner geht zur Neige. Da werde ich jetzt bei dir und Irit recherchieren ob ich einen finde. Schönen Sonntag und viele Grüße aus München, Alexa