Beautyinterview: Im Bad mit Pianistin Cora Irsen

Wir haben schon wieder Mitte des Monats – es wird also höchste Zeit für das monatliche Beautyinterview.

Cora Irsen by Guido Werner.

Foto: Guido Werner

Heute wird es ein bisschen klassisch.
Ich habe nämlich eine Konzertpianistin zu Gast. Cora Irsen lernte ich nämlich auf einem Fotoshooting für Coras Pressefotos kennen und lauschte ganz fasziniert dem Spiel dieser energiegeladenen Frau. Damals war es Franz Liszt. Heute hat sie sich einer ebenso tollen Frau verschrieben: Marie Jaëll war eine Freundin Liszt’s und hat gemeinsam mit ihrem Man eine furiose Karriere hingelegt. Wer also an faszinierenden Frauenpersönlichkeiten interessiert ist, der ist heute genau richtig. Denn Cora hat kürzlich das gesamte Werk Marie Jaëll’s auf 4 CD’s eingespielt und eine Biografie über diese leidenschaftliche Frau geschrieben, die bereits 1860 ihren ganz eigenen Weg ging.

Cora Irsen auf ihrem Lieblingsflügel.

Ihre zweite ganz große Leidenschaft gehört allem, was nur im Entfernten mit Beauty zu tun hat, weshalb Cora heute hier einfach total goldrichtig ist:

Stellst Du Dich bitte kurz vor? Was sollen/dürfen die Leser*innen über Dich erfahren?

Seit meinem 4. Lebensjahr gehe ich meiner Leidenschaft nach, dem Klavierspiel und lebe als freie Pianistin. Kosmetik hat mich bereits als kleines Kind fasziniert. Das größte Geschenk war für mich mit 9 Jahren eine Schminkpuppe…Ich denke, das sagt alles!

.

Verrätst Du Dein Alter?

Ich bin stolze 42:)

.

Welche Einstellung hast Du zum Thema Beauty? Bist Du eher ein Beautyjunkie oder hältst Du es im Badezimmer eher pragmatisch?

Ich liebe Kosmetik, ich liebe es, meine Haut zu reinigen, befeuchten und einzucremen. Mindestens jeden 2.Tag benutze ich morgens eine Gesichtsmaske, mal eine Collagen Maske (The Organic Pharmacy) und das nächste Mal eine köstliche Feuchtigkeitsmaske (Nuori), die sich so unglaublich zart und sahnig anfühlt, dass die Haut vor Freude ganz samtig wird. Früher hatte ich oftmals eine komplette Produktserie, aber heute liebe ich es immer mehr, verschiedene Produkte kennenzulernen und damit zu experimentieren. So stehen in meinem Bad doch viele Döschen, Tiegel und Schachteln herum… zum Verdruß meines Mannes (der sagt: „ Frauen sind wie die Wüste Sahara…“)
Wenn ich mich erholen möchte, dann gehe ich in eine Parfümerie……

.

Wie definierst Du für Dich den Begriff Schönheit? Was empfindest Du als schön?

Dazu kann ich keine Definition für mich abgeben. Ich sehe einen Menschen und finde ihn einfach schön. Manchmal ist es das Äußere und dann wieder das innere Strahlen. Auch eine Gutmütigkeit verleiht Schönheit. Außerdem finde ich, dass an jedem Menschen etwas schönes zu sehen ist.

Beautyprodukte von Cora Irsen, die bei der Schminktante im Beautyinterview zu Gast ist.

Beautyprodukte von Cora Irsen, die bei der Schminktante im Beautyinterview zu Gast ist.

Beschreibe die für Dich perfekte Hautpflege?

Die perfekte Hautpflege wäre eine Creme, die sofort alle Falten glättet (die ich allerdings noch nicht gefunden habe und die es wohl so auch nicht gibt- zumindest nicht ohne furchtbar ungesunde Zusätze). Ich versuche immer mehr Pflegeprodukte zu finden, die mit natürlichen Inhaltsstoffen auskommt. Das gelingt mir nicht bei allen Produkten, da der Kraft der Natur natürlich Grenzen gesetzt sind. Der Duft ist für mich nicht ausschlaggebend, aber natürlich erfreue ich mich an einem zarten Duft, der sofort meine Sinne berührt.

.

Thema Make up: Welche Utensilien dürfen in Deiner täglichen Make up Routine nicht fehlen?

Meine tägliche Routine ist mir heilig und für mich eine Art Meditation. Morgens wasche ich mein Gesicht mit Dr.Hauschka Reinigungsmilch und erfreue mich jedes Mal an diesem zarten Rosenduft. Anschließend lege ich wie gesagt gerne eine Maske auf. Beim Yoga stört sie überhaupt nicht und kann prima einziehen. Anschließend benutze ich, wenn ich keine Maske drauf hatte, ein Serum wie z.B. von Reviderm oder das goldene Gesichtsöl von Caudalie. Sobald der Winter vorbei ist benutze ich eine Gesichtscreme mit Lichtschutzfaktor (Paula’s Choice Redness Relief, da ich leider ab und zu unter Couperose leide). Oben drauf gönne ich mir das Lifting Serum von „ The Organic Pharmacy“ (leider sehr kostenintensiv), aber seine Wirkung finde ich wirklich umwerfend.
Wenn ich das Haus nicht verlasse, dann verzichte ich gerne mal auf Make Up und Wimperntusche, um meine Haut zu schonen. Ansonsten gehe ich nicht ohne Wimperntusche und Lippenstift aus dem Haus. Im Moment liebe ich die Leichtigkeit von „Lancome – Teint Miracle“ und die lange Haftung der „Armani“ Lippenstifte. Als Pflege für die Lippen genieße ich zur Zeit die Lipbutter von Korres.
Ein paar mal in der Woche verwandle ich abends mein Bad in ein gemütliches und entspannendes SPA. Dann reinige ich mein Gesicht intensiv mit dem Cleansing Balm von EVE LOM (hinterlässt ein sehr sauberes Gefühl) oder benutze das „Daily Microfoliant“ von Dermalogica. Manchmal verwende ich auch die kleine rosa Massagequalle Foreo Luna 2.

Cora Irsen beim Make up für einen Konzertauftritt.

Erzählst Du uns eine Anekdote aus Deiner Jugend? Wann und wie bist Du mit Make up in Berührung gekommen?

Ich habe mich schon sehr früh heimlich geschminkt und bin bereits mit 8 Jahren an die Lidschattendöschen meiner Mutter gegangen. Mit etwa 12 Jahren habe ich heimlich Wimperntusche in der Schule benutzt und als meine Freundin fragte, ob meine Wimpern geschminkt seien, log ich gnadenlos… Dabei entdeckte sie die vielen, aus versehen mitgeschminkten, Haare an meinem Kopf. Das hat mich dann wohl verraten…

.

Wie hat sich Deine Einstellung zu Hautpflege und Make up über die Jahre verändert?

Ich habe immer schon verschiedene Phasen durchgemacht. Mit etwa 30 hatte ich z.B. den Tick, nur noch morgens eine gesunde Creme aus reinen Naturstoffen zu verwenden und abends kein Produkt an meine Haut zu lassen. Das war die Philosophie von dieser Firma. Ich habe tapfer ein ganzes Jahr durchgehalten ( ein echter Albtraum für einen Beautyjunkie).
Wie das heute aussieht, habe ich ja oben ausführlich beschrieben :-).

.

Thema Anti Aging: Wie gehst Du damit um, dass sich auch Deine Haut mit zunehmendem Alter verändert?

Die Hautveränderung fällt mir nicht leicht- gebe ich offen zu. Warum müssen unsere Poren denn auch immer größer werden? Aber ich creme und reinige und pflege und massiere, was das Zeug hält, um den sichtbaren Alterungsprozess zu verlangsamen.

Pianistin Cora Irsen mit ihrem Ehemann Jörg Brückner bei einer Preisverleihung.

Wie stehst Du zum Thema Schönheits-OP oder –eingriffe?

Dieses Thema beschäftigt mich seit etwa einem Jahr intensiv. Ein schwieriges Thema, denn man sollte das älter werden willkommen heißen und nicht bekämpfen. Aber auch ich ertappe mich bei dem Wunsch, mir hier und da (wo die Haut leider etwas energielos nach unten hängt) einen Filler spritzen zu lassen, um diese Partien aufzupolstern. Im Fernsehen sehen einen ja fast nur noch bearbeitete Gesichter an und dadurch wird der Wunsch nach einem strafferen Gesicht natürlich immer größer. Wenn ich mich auf der Bühne beim Klavierspielen sehe, bin ich manchmal erschrocken, wo die Haut an meinem Kinn hängt. Daher habe ich Ende März einen Termin bei Dermatologin Frau Dr. Krakor in Leipzig, um mir ihre Vorschläge einmal anzuhören.

.

Hast Du ein Schönheitsideal? Jemand, von dem Du sagen kannst, dass er Dich beautytechnisch inspiriert?

Als Teenager haben mich die Models Linda Evangelista, Christina Patitz und Christy Turlington sehr inspiriert und waren mein Schönheitsideal! Ihr kennt sie bestimmt alle aus dem George Michael Video „ Freedom“. Ein tolles Video!

.

Hast Du ein Beautygeheimnis, das Du verraten möchtest?

Ich trinke fast 4 Liter Wasser am Tag und bin davon überzeugt, dass diese Menge an Flüssigkeit meiner Haut sehr gut tut. Oft ist es warmes Wasser oder Wasser mit einem Spritzer Zitronensaft. Ansonsten versuche ich natürlich viel Obst und Gemüse zu essen und wenig Süßigkeiten zu mir zu nehmen…

Foto: Guido Werner

Foto: Guido Werner

Also liebe Cora, ich habe jetzt eine Einkaufsliste zusammengestellt, die ich unbedingt abarbeiten muss….Nouri und Eve Lom muss ich echt ausprobieren. Danke für diese tollen Einblicke in Dein virtuelles Badezimmer! :-)

*

Und für alle, die jetzt ganz neugierig sind und Cora einmal live erleben wollen

Seit 2010 hat Cora Irsen in Weimar eine eigene Konzert­reihe „Konzerte in Wort & Musik“. Dabei spielt sie nicht nur die Stücke der großen Kompo­nisten, sondern führt ihre Zuhörer mit ausge­wählten Werken, Anek­doten und Brief­aus­zügen durch das Leben und die Musik von Franz Liszt, Richard Wagner, Robert und Clara Schu­mann und Johannes Brahms sowie Frédéric Chopin und die Pianis­tin Alice Herz-Sommer. Sie ent­wirft eine ein­malige Ver­bin­dung zwischen Leben und Werk der Kompo­nisten und Musiker, die sie lebhaft durch ihr emotio­nales Klavier­spiel und ihre natürliche Art ver­mit­telt. Schaut immer mal auf Ihrer Website vorbei. Dort findet ihr die aktuellen Termine!

1701 Total Views 1 Views Today
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestShare on StumbleUponShare on Google+Share on RedditEmail this to someoneShare on Tumblr

1 comment

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *