Badezimmer – News

Kinder, wir müssen mal wieder über Beautynews aus dem Badezimmer sprechen!

Am Sonntag habe ich es ja bereits angekündigt und jetzt kommt ihr endlich in den Genuss eines seeeehr langen Beautybeitrages.

In den letzten Monaten sind nämlich hier so viele neue Sachen angekommen, dass ich mir wünsche, ich hätte 3 Köpfe (mindestens), um alles gleichzeitig auszuprobieren.
Ihr wisst ja, ich bevorzuge einen längeren Testzeitraum. Ein paar Tage genügen für einen ersten Eindruck. Um einen repräsentativen Gesamteindruck von einer Pflege zu bekommen sollten es für mich schon wenigstens 2 Wochen sein, am liebsten aber 4. Weil ich aktuell überhaupt nicht mehr nachkomme bzw. ihr nix über neue Beautyprodukte mehr zu lesen bekommt, wenn ich jedes einzelne Produkte 4 Wochen lang ausprobiere, habe ich mich entschlossen euch mal einen aktuellen Überblick über meine ganzen Pflegegoodies plus Ersteindruck zu geben, mit denen ich aktuell meine Haut verwöhne.

Die Schminktante entdeckt mit der Makre Nuori Frischekosmetik aus Dänemark.

Nuori „Supreme-C-Serum Treatment“ & „Lip Treat“

Erinnert ihr euch noch an das Beautyinterview mit Pianistin Cora Irsen? Cora ist bekennender Beautyjunkie und bringt von all ihren Konzertreisen, die sie um die ganze Welt führen, immer irgendein hübsches Beautyprodukt mit. Die Feuchtigkeitsmaske vom dänischen Label Nuori hatte sie mir bereits wärmstens ans Herz gelegt. Kurz drauf schrieb Nuori mich an und lud mich zu einem Entspannungstreatment nach Berlin ein. Das Blöde: ich war gerade nach Karlsruhe umgezogen. Also vereinbarten die nette PR-Frau und ich, dass ich ein Schnupperpäckchen zum Selbsttest bekommen würde. In den Instastories hatte ich davon berichtet.
Sensationell schönes, schlichtes Packaging in wertigen Kartons. Alles war so hübsch und liebevoll verpackt, dass ich schon vor dem Ausprobieren ganz verliebt war. Verpackungsopfer halt. Man möge mir verzeihen! Mein Testpaket einthielt ein Vitamin-C-Serum und eine Lippenpflege. Diese Produkte probiere jetzt schon länger und kann deshalb (oh Freude) intensivere Eindrücke wiedergeben.

Nuroi ist ein ganz junges Label in Dänemark mit einer kleinen aber sehr feinen Produktpalette und einem ziemlich erfrischenden Konzept. Frischekkosmetik! Die Nuoris schreiben sich auf die Fahnen, die allerfrischsten Produkte auf dem gesamten Beautymarkt zu verkaufen. Alle 12 Wochen wird der Produktionsprozess für die kleine Produktpalette in Gang gesetzt und direkt in die Stores ausgeliefert. So bekommt jeder Käufer die Garantie auf ein superfrisches Produkt und keines, das möglicherweise schon länger im Regal steht.

Die Schminktante entdeckt mit der Makre Nuori Frischekosmetik aus Dänemark.

Das Vitamin C Serum ist als 20-Tage-Kur angelegt und soll durch freie Radikale entstandene Hautschäden reparieren helfen, für einen ebenmäßigeren und strahlenderen Teint. Die beiden kleinen Fläschchen werden durch kräftiges Schütteln aktiviert. Man entnimmt ein recht flüssiges Öl. Riecht nach nix und verteilt sich gut auf der Haut.
Leider mag mein Gesicht kein äußerlich aufgetragenes Vitamin C – ich kriege davon Pickel. Irit empfahl mir die Anwendung auf Hals und Dekolletee und siehe da: glatt und strahlend entsteige ich dem Bett. Also mit glattem Dekolletee und ohne Schildkrötenhals, denn ich benutze das Treatment am Abend.

Kostenpunkt (festhalten!) sind 110 €. Da ich nicht weiß, wie lange sich irgendwelche Onlineshops die Sachen ins Lager stellen, würde ich bei dieser Frischekosmetik immer direkt beim Hersteller selbst ordern.

Die INCI’s:
Glycerin (plant origin), Water/Aqua, Vitamin C/Ascorbic Acid, Damask Rose/Rosa Damascena Flower Water, Pentylene Glycol (plant origin), Arginine, Gluconolactone, Hyaluronic Acid/Sodium Hyaluronate, Ferulic Acid, Citronellol, Sodium Gluconate, Fragrance/Parfum (aus 100% natürlichem Damaskus Rosenwasser), 92.5% der Inhaltsstoffe aus natürlichem Ursprung, 7.5% der Inhaltsstoffe naturidentisch

Die Schminktante entdeckt mit der Makre Nuori Frischekosmetik aus Dänemark.

Das Lip Treat ist eine echte Alternative zu meinem vielseits angepriesenen Lip Conditioner von MAC. Es hat eine sehr geschmeidige Konsistenz, bitzelt ein bisschen auf den Lippen und duftet angenehm frisch. Die Pflegewirkung hält lange an und geht gut und gern auch als Lipgloss durch. Mag ich!!
Preislich ist die Lippenpflege nicht wirklich eine Alternative, weil ganze 8 € teurer. Kostet nämlich stolze 25 €. Ich bin nicht sicher, ob ich es für diesen Preis nachkaufen würde auch wenn es super pflegt, NICHT süchtig macht (also zumindest die Lippen nicht austrocknet wie andere Lippenpflegen, die dann die Lippen von sich abhängig machen) und ich wahrscheinlich noch bis Weihnachten etwas davon habe.

Die INCI’s:
Olus Oil (plant origin), Shea/Butyrospermum Parkii Butter, Beeswax/Cera Alba, Sweet Almond/Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Apricot/Prunus Armeniaca Kernel Oil, Avocado Butter/Hydrogenated Avocado Oil, Japanese Fruit Wax/Rhus Verniciflua Peel Cera, Canola Oil, Cocoa/Theobroma Cacao Seed Butter, Vitamin E/Tocopheryl Acetate, Vitamin E/Tocopherol, Vanilla/Vanillin, Peppermint/Mentha Piperita Oil, Limonene*, Citric Acid, Fragrance/Parfum (aus 100% natürlichen, ätherischen Ölen), 98.95% der Inhaltsstoffe aus natürlichem Ursprung, 1.05% der Inhaltsstoffe naturidentisch

Auch wenn die Serie richtig teuer ist: das Konzept überzeugt mich und die Wirkung ist umwerfend. Ich bin gespannt auf weitere Produkte, von denen ich euch ganz sicher erzählen werde. In diesem Jahr für mich eine DER Neuentdeckungen!!!

***

Das Maria Galland "340 - Sérum Lumin' Éclat" soll für strahlend frische Haut sorgen, im Test der Schminktante.

Maria Galland „340 – Sérum Lumin‘ Éclat“

Letztes Jahr hatte ich ja schon diese tolle Sonnenmaske von Maria Galland zum Testen hier und war enorm angetan.
Jetzt hat die Marke hat mit seiner neuen Pflegelinie LUMIN’ÉCLAT ein ganzheitliches Pflegekonzept entwickelt, das fahler Haut neue Ausstrahlung gibt und eine entspannte Auszeit vom Alltag schenkt. Boosting Wirkstoffe wie ein innovativer Phyto-Wirkstoffcocktail (Canola) und 4-Blüten-Komplex sollen gegen die Erscheinungen von Schlafmangel helfen und feine Fältchen glätten. Den versprochenen Sofort-Effekt für sichtbar strahlende Haut wollte ich natürlich auch haben und probiere schon ein paar Tage damit herum.
Als die Hitze Anfang letzter Woche so schlimm war und ich einfach kaum schlafen konnte, musste das Fläschchen zeigen, was der Inhalt so drauf hat. Und ich muss sagen: die 2 Nächte mit jeweils nur 3 Stunden Schlaf hat man mir kaum angesehen. Das Serum durchtränkt die Haut sehr angenehm mit Feuchtigkeit. Stört auch die empfindliche Augenpartie nicht. Ich hätte das Serum gern in Kombination mit der dazugehörigen Pflegecreme benutzt, die war aber im Musterpäckchen nicht enthalten. Nunja. Es ging auch so ganz schön prima und wenn ich das tolle RHA Serum von Teoxane mit dem „Lumin’Eclat“-Serum dazu kombinierte funktionierte das bei dieser Affenhitze hier im Badischen ganz hervorragend. Meine Haut jedenfalls mag den extra Booster-Kick, auch wenn ich vor ganzen 36 (!) Inhaltsstoffen auf der INCI-Liste recht skeptisch war.

Produkte von Maria Galland bekommt ihr im hauseigenen Onlineshop. Das Serum mit 30 ml kostet 69 €.

Die INCI’s sind leider im Internet nirgends in Gänze aufgeführt. Das finde ich jetzt ein bisschen nachteilig aber keinen Weltuntergang. Denn wofür habt ihr eure Schminktante?? Hier sind alle Inhaltsstoffe:

Water, Butylene Glycol, Pentylene Glycol, Cyclopentasiloxane, Glycerin, Cyclohexasiloxane
Ammonium Acryloyldimetyltaurate/VP Copolymer, Phenoxyethanol, Dimethicone Crosspolymer, Tocopheryl Acetate, Phytosteryl Canola Glycerides, Panthenol, Parfum, Lecithin, Dimethicone/Vinyl Dimethicone Crosspolymer, Alcohol, Sodium, Benzotriazolyl Butylphenol Sulfonate, Sodium Hyaluronate, Dimethiconol, Benzyl Salicylate, Sodium Citrate, Albizia Julibrissin, Flower Extract, Euphrasia Officinalis Extract, Primula Veris Extract, Viola Odorata Leaf Extract, Hexyl Cinnamal, Hydroxycitronellal, Limonene, Alpha-Isomethyl Ionone, Citronellol, CI 14700, CI 19140, Ascorbyl Palmitate, Sodium Chloride, Sodium Sulfate, Citric Acid

***

Sisley's BAUME-EN-EAU À LA ROSE NOIRE Tagespflege für einen geglätteten strahlenden Teint, vorgestellt von der Schminktante.

Sisley „Baume-en-Eau à la Rose noir“

Sisley steht für exclusive wie wirkungsvolle Kosmetik und hochwertige Make up Produkte. Ich liebe, liebe, liebe die Concealer von Sisley, auch wenn ich sie mir nicht immer leisten kann. Denn leider steht die Marke neben luxuriös auch für extrem hochpreisig. Aber ich wollte die Beautyneuheit hier nicht unterschlagen. Ich könnte sie ausprobieren, traue mich aber nicht. Ich wittere Suchtgefahr. Hat jemand Erfahrungen mit Sisley Hautpflege?

Die Facts:
Eine seidige Textur, die sich auf der Haut in Millionen winzigste Wassertröpfchen verwandeln soll, versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, wie mit Wasser durchtränkt. Damit soll sie aufgepolstert und geglättet wirken, erholt und strahlend. Mit dem Extrakt aus dem Kelch der Lampionblume für eine doppelt aufpolsternde Wirkung in Epidermis und Dermis in Kombination mit dem Extrakt aus der Trichteralge zur Stärkung des Feuchtigkeitpolsters der Dermis. Für Ausstrahlung und Leuchtkraft des Teints sorgt der feuchtigkeitsspendende Extrakt der Schwarzen Rose, der das Hautbild augenblicklich glätten soll. Hibiskusblüten-Extrakt, mit sanft exfolierenden Eigenschaften, soll die Leuchtkraft und Ausstrahlung der Haut verstärken. Extrakt der Alpen-Rose, der stark antioxidativ wirkt, soll hingegen das Ermatten des Teints bekämpfen.
Ich bin wirklich schwer versucht. Aber was, wenn mich Sisley mit dieser Creme anfixt? Dann muss ich Banken ausplündern, denn ein Luxustiegel davon kostet stolze 154€ *schluck*.

Da ich das Produkt nicht zum Testen hier habe, deshalb auch keinen Blick auf alle Inhaltsstoffe werfen kann und im Netz einfach keine ausführliche INCI-Listung zu finden ist, muss ich sie an dieser Stelle schuldig bleiben.

Was meint Ihr…. soll ich testen und euch davon berichten??

***

Von der Fette-Pharma-Gruppe kam noch vor dem Umzug ein riesiges Paket mit diversen Produkten bei mir an, eine sogenannte Bloggerbox. Eigentlich mag ich Überraschungen aber ungefragt zugeschickte Produktpakete ärgern mich zunehmend. Irgendwann mal kam erst die Absage für eine Kooperation und anschließend ein Mega-Paket mit Produkten und nichtmal einem Anschreiben…niente – da wirste echt sauer als Blogger.
Das war aber bei diesem Päckchen ganz anders. Das war liebevoll gepackt und natürlich lag ausreichend Informationsmaterial und selbstverständlich auch ein persönliches Anschreiben dabei. Da war ich dann erstmal nur noch halb so grummelig …

Ich weiß, dass jetzt sicher einige von euch mit den Augen rollen und sich denken „Soll se doch zufrieden sein, dass sie kostenlose Produkte zugeschickt bekommt.“ Isse normalerweise auch. Wenn man als Blogger arbeitet kommen halt ständig Produkte an und verstopfen Schränke und Regale. Oftmals brauche ich manche Sachen gar nicht, die Produkte passen nicht zu meiner Haut, sind nicht für meine Haare geeignet, kommen in der falschen Farbe oder ich will das ein oder andere Produkt einfach gar nicht ausprobieren. Da wäre es dann schön gewesen, es hätte eine vorherige Absprache gegeben.

Nun gut – genug geschimpft. Die Sachen aus dem unangemeldet-Fette-Pharma-Blogger-Paket landeten also erstmal in einer Umzugskiste und dann im Schrank im Badezimmer. Nach und nach habe ich mir einzelne Sachen angesehen und inzwischen auch ausprobiert:

Die Bodycreme von DermaSel soll die Haut mit Feuchtigkeit versorgen und die Silhouette straffen, getestet von der Schminktante.

DermaSel „Totes Meer Mineralien – Hydro Körpercreme“

Großer Topf mit sahniger und wohlduftender Bodycreme. Zieht flugs ein und spendet feine Feuchtigkeit. Ich wechsele mit meiner Lieblingsbodylotion von den Beyerjungs ab (damit die nicht so schnell leer ist).

„Pflanzliches Hyaluron, gewonnen aus asiatischem Tremella Fuciformis (Silberohr), bindet die Hautfeuchtigkeit anhaltend und schützt sie aktiv vor dem Austrocken. In einer Formel angereichert mit dem magnesiumreichen Totes Meer Mineralienkonzentrat DHB 400® und weiteren ausgesuchten Pflegekomponenten verbessert diese leichte, schnell einziehende Körpercreme die Hautdurchfeuchtung. Die Haut gewinnt spürbar an Festigkeit, wirkt ebenmäßig und glatt – bis zu 48 Stunden lang!“

Dass die Haut jetzt viel straffer ist, mag an der Kombi aus viel Sport plus viel guter Pflege liegen. Ob das allein von der DermaSel-Creme kommt, wage ich zu bezweifeln, aber die spürbare Hautdurchfeuchtung kann ich bestätigen! 200 ml kosten ca. 12€. Erhältlich in Apotheken.

Die INCI’s:
Aqua (Water), Ethylhexyl Stearate, Cetyl Alcohol, Glyceryl Stearate, Glycerin, Cetearyl Olivate, Sorbitan Olivate, Maris Sal (Dead Sea Salts), Tremella Fuciformis Sporocarp Polysaccharide, Helianthus Annuus (Sunfl ower) Seed Oil, Undecane, Tridecane, Tocopherol, Parfum (Fragrance), Benzyl Alcohol, Xanthan Gum, Phenoxyethanol, Ethylhexylglycerin

***

Die Schminktante testet das Hanf & Ginkgo Duschgel von Frühmessner.

Frühmesner „Vegane Kräuterdusche mit Hanf & Ginkgo“

Was soll ich sagen: macht sauber, schnuppert dezent und frisch…ein Duschgel halt. Dank seiner Bio-Tenside reinigt es besonders mild und schützt die Haut vor dem Austrocknen. Steht bei uns in der Dusche und wird vom Ehemann und mir gern leergeduscht. Solange Duschgels angenehm duften und mild zur Haut sind, haben solche Produkte bei uns immer einen Bonus. 200 ml kosten ca. 4€ und sind bei Rossman erhältlich.

Die INCI’S:
Aqua (Water), Sodium Coco-Sulfate, Lauryl Glucoside, Sodium Chloride, Glycerin, Maris Sal (Dead Sea Liquid Salt), Parfum (Fragrance), Ginkgo Biloba Leaf Extract, Cannabis Sativa Flower Extract, Crocus Sativus Flower Extract, Citric Acid, Potassium Sorbate, Sodium Benzoate, Limonene*, Linalool*, Citral*, Geraniol*, Citronellol*, Eugenol*, Lactic Acid.
* In natürlichen ätherischen Ölen enthalten.

***

Die Schminktante hat die 7-Tage-Vitalität-Kur mit Bachblüten von Murnauer ausprobiert.

Murnauers Bachblüten 7-Tage-Kur – Vitalität

7 kleine Fläschchen mit Nahrungsergänzungstrunk. Ich habe zu Nahrungsergänzungen ja ein eher gepaltenes Verhältnis. Während andere in höchsten Tönen schwärmen, spüre ich von irgendwelchen versprochenen Effekten immer einfach überhaupt nichts bis extrem wenig. Was daran liegen kann, dass ich eventuell einfach noch nicht „meine“ Nahrungsergänzung gefunden habe. Bei Bachblüten allerding werde ich hellhörig, denn seit vielen Jahren gehört ein Fläschchen Rescue-Tropfen zur Standart-Ausrüstung meine Handtasche.

In dieser 7-Tage-Kur wird die sanfte Kraft der Bachblüten mit vitalisierenden und energiespendenden Vitaminen und Mineralstoffen kombiniert. Vitamin E trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Magnesium trägt zu einem normalen Ernergiestoffwechsel bei. Niacin trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei.
Die Kur soll mich dabei unterstützen, neue Kraft und Energie für den Alltag zu tanken und ist mit 5 hochwertigen ORIGINAL Bachblüten aus England hergestellt.
Tatsächlich habe ich das Gefühl, dass diese kleinen Fläschchen meinen Turbo anschmeißen. Ich trinke nicht täglich eine Portion, weil ich es immer vergesse, aber wenn dann ist der Tag gerettet und ich schaffe richtig was. Das könnte man jetzt natürlich auf viele unterschiedliche Faktoren genauso zurückführen… ich bilde mir ein, dass das mit den Bachblüten super klappt und werde so eine Kur ganz sicher wiederholen.

Die Packung mit 7 Glasflakons (je 20ml Inhalt) gibt es in ausgewählten Apotheken zum Preis von ungefähr 18€.

Durchschnittliche Nährwerte pro 100ml: Energie 196,0 KJ (46,6 kcal), Fett 1,24 g: davon gesättigte Fettsäuren < 0,01g, Kohlenhydrate 6,88 g: davon Zucker 0 g, Ballaststoffe 2,75 g, Eiweiß 0,65 g, Salz 0,10 g

Die hübsche kleine Ananas-Tasche auf dem Foto gibt es übrigens aktuell von PARSA zu kaufen. Ich habe hier noch ein weiteres kleines Täschchen. Ganz zauberhaft in Roségold. Das zeige ich euch aber gemeinsam mit dem Look von Clarins, der schon ganz ungeduldig darauf wartet, von euch begutachtet zu werden…kommt aber später.

***

Und wieder lasen Sie einen Beitrag aus der Serie: „Wenn die Schminktante einmal anfängt, dann hört sie nicht so schnell wieder auf. Danke für eure nicht enden wollende Geduld mit meinen ellenlangen Beiträgen! :-*

Button zur Werbekennzeichnung der Schminktante.

1907 Total Views 2 Views Today
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestShare on StumbleUponShare on Google+Share on RedditEmail this to someoneShare on Tumblr

1 comment

  • Ich bin auch immer sehr skeptisch mit Nahrungsergänzung und teste die lieber nicht. Zuviele Sachen, siehe die Rauchervitamine der 80er, haben sich hinterher als schädlich herausgestellt.
    Und das mit den ungefragten Paketen kenne ich, wenn es auch bei mir sehr selten vorkommt. Klar sind viele Sachen eine tolle Überraschung, aber manchmal ist es dann doch zu viel Zeug und damit irgendwie auch Müll. Frech finde ich es, wenn ich nicht gefragt werde, ob ich testen mag, aber noch vor dem Paket eine Mail ankommt, in der man mir sagt, man würde sich ein Unboxing wünschen und zwar auf diesem und jenem Kanal. So läuft es nämlich eben nicht.

    Reply

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *