Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Hautpflege Winter 2017/18

In diesem Beitrag werden Produkte zur Hautpflege gezeigt, die mir kostenfrei  als PR-Samples zur Verfügung gestellt wurden.

.

Ich habe ein paar Hautpflege – News für euch!

Wir haben hier schon eine Weile nicht mehr über Pflege gesprochen. Aber im Winter ist sie umso wichtiger und für mich einfach unverzichtbar. Werden die Tage kürzer und dunkler, beginnt für mich die Zeit der intensiven Treatments. Da liebe ich es, mich einzukuscheln und dick einzucremen. Oft lege ich am Sonntag dafür einen Pamperingtag ein. 

Nicht so richtig Wellness mit ewigen Badewannenarien und allem möglichen, aber schon so ein paar Wellness-Szenarien. Und zu unserem sonntäglichen Spätffrühstück (ein Widerspruch in sich, ist aber so: Sonntags frühstücken wir frühestens mittags) in Wohlfühloutfit und Kuschelsocken fühle ich mich dann rundherum gesalbt und weich und duftend. 

.

Die Haut im Winter und ein paar Pflegetipps für wintergestresste Haut.

.

Ein paar winterliche Hautpflegetipps

Vorab die alljährlichen Tipps für die winterliche Hautpflege:

Dass unsere Haut ganz schön was ab kann, wissen wir ja. Dass sie sich den Jahreszeiten anpassen kann, wissen wir auch. Und dass sie mit der Umstellung von Sommer auf Winter jedesmal ganz erheblich zu tun hat, ist uns auch nicht gänzlich neu. 

Aber vielleicht sind diese Facts neu für euch:

  • Bei einer Außentemperatur ab 8°C fährt die Haut die Talgproduktion einmal komplett zurück.
  • Die Oberhaut kriegt jetzt viel weniger Wasser ab als in Monaten mit deutlich höheren Temperaturen.
  • Das wirbelt unseren Fett- und Wasserhaushalt ordentlich durcheinander.
  • Addiert man Wind, Nässe, Kälte oder Heizungsluft dazu, trocknen allerspätestens jetzt alle Hautstellen aus, die nicht durch Kleidung geschützt werden.
  • Ergebnis: Die Haut wird trockener. Macht sich erst mit Spannungsgefühlen, später auch durch Jucken und eine schuppige Oberfläche bemerkbar.

Damit wir im Winter nicht zum Trockenobst werden, muss jetzt Pflege ran, die reich an Lipiden und rückfettenden Substanzen ist. Ich habe hier ein paar besonders schöne Sachen für euch zusammengestellt:

.

Die Haut im Winter und ein paar Pflegetipps für wintergestresste Haut.

.

Duschen, Baden, Cremen

Eigentlich soll man ja nicht zu heiß und nicht zu lange duschen. Das zerstört nämlich die natürliche Hautschutzbarriere. Weil wir es alle hin und wieder gern mal übertreiben mit dem Wasser und seiner Temperatur, sollten wir der Haut helfen die natürliche Schutzbarriere schneller wiederherzustellen.

.

Korres: Bodybutter & Körpermilch „Yogurt“

Die Haut im Winter und ein paar Pflegetipps für wintergestresste Haut.

.

Diese beiden Kandidaten hatte ich im Dezember schon als Geschenketipps verteilt. Ich hab sie mir selbst geschenkt. Denn ich mag den Duft und den Mix aus Weizenproteinen, Mandelöl, Active Aloe®, Provitamin B5 und Shea. Ergänzt wird die Serie durch ein Duschgel und auf dem Schreibtisch steht eine passende Handcreme. Die Milch ist reichhaltig, aber immernoch ein bisschen „leichter“ als die Bodybutter, die ein bisschen braucht bis sie einzieht. Da freue ich mich jetzt schon jedesmal beim Pflegen, wenn es im Juni wieder nach Kreta geht. Korres bekommt ihr online oder bei Müller.

.

Dalton – Marine Cosmetics „Bodycare Spa Deluxe – Körperbutter“

Die Haut im Winter und ein paar Pflegetipps für wintergestresste Haut.

.

Die Marke Dalton habe ich euch bisher unterschlagen, weil ich sie selbst noch gar nicht kannte. Und dann kam hier im November ein wunderhübsches und mit Liebe zusammengestelltes Überraschungspaket von Dalton an. Unter anderem mit einem riesigen Tiegel ‚Samtige Köperbutter‘. Pflegt ziemlich reichhaltig mit Kakao-, Shea- und Mangobutter und enthält u.a. Vitamin C. Es ist eine recht feste Creme, die im Kontakt mit Körperwärme schnell weich wird und einen sehr angenehmen und dezenten Duft verbreitet. Wie es Bodybutter so an sich hat, muss man ein kleines bisschen warten bis man sich anziehen kann, damit die Pflege zeit zum Einziehen in die Haut hat. 
Aktuell ist das mein liebstes Sonntagsritual: richtig dick mit der Dalton Körperbutter einbalsamieren (Füße auch) und dann ab in meinen weichen Samtjogger plus Kuschelsocken (für die auch die netten PR Mädels von Dalton gesorgt haben) plus Kaschmirpulli und einfach wohlfühlen. Bestellbar direkt im Dalton Onlineshop.

.

Bioderma Atoderm „Duschöl & Reichhaltige Körpercreme“

Die Haut im Winter und ein paar Pflegetipps für wintergestresste Haut.

.

Bioderma habe ich schon ab und an auf dem Blog vorgestellt. Perfekt für alle Ober-Hautsensibelchen mit gereizter und sehr trockener Haut. Die reichhaltige Bodycreme hatte ich euch schon in den Beautylieblingen vom November zusammen mit der Handcreme gezeigt. Im Winter finde ich sie ideal für die tägliche Anwendung, weil sie zwar reichhaltig ist und trotzdem schnell einzieht. Laut herstellerangaben ist sie auch für die Haut im Gesicht geeignet.
Wenn ich mal ganz megafaul bin, wird mit dem Duschöl geduscht. Nass machen, Wasser aus, Duschöl benutzen, abspülen, fertig. Das Eincremen spare ich mir dann, weil sich die Haut auch so schon schön weich und gepflegt anfühlt. Kann ich nicht jeden Tag machen, aber zwischendurch mag ich so ein Duschöl zur Hautpflege ganz gern. Darf übrigens auch auf Kinderhaut verwendet werden.
Bioderma bekommt ihr in vielen Apotheken und online.

.

L’Occitane – Doppelreinigung mit Immortelle Divine

Die Haut im Winter und ein paar Pflegetipps für wintergestresste Haut.

.

Zunächst mal noch ein schönes Duschöl. Mit 10% Karitéöl reinigt es sanft und pflegt ganz intensiv. Duftet ganz ‚warm‘. Ich habe es verschenkt und jemandem eine ganz große Freude gemacht, der wirklich sehr trockene Haut hat und so ein Duschöl gut brauchen kann.
Für alle freunde der intensiven Gesichtsreinigung mit 2 Phasen-System dürfte die beiden Immortelle Divine Produkte interessant sein. Hier besteht die Doppelreinigung aus einem Balsam und einem cremigen Reinigungsschaum. Sanft und reichhaltig pflegend, also ideal für die kalte Jahreszeit.

Der Reinigungsbalsam ist der erste Schritt des Divine Reinigungsrituals. Er entfernt sanft Make-Up und Unreinheiten, sogar Rückstände von Umweltverschmutzung. Beim Kontakt mit der Haut verwandelt sich die Balsamtextur in ein Öl, das mit der Haut verschmilzt und sofort für Wohlbefinden und Geschmeidigkeit sorgt.
Es enthält ätherisches Bio-Immortelleöl mit Anti-Aging-Wirkung und Vitamin E mit antioxidativer Wirkung. Nach der Anwendung ist die Haut gereinigt und geglättet.

Im zweiten Schritt folgt die Reinigung mit dem passenden Schaum:

Die reichhaltige Creme verwandelt sich bei Kontakt mit Wasser in einen dichten und geschmeidigen Schaum, der die Haut reinigt ohne sie auszutrocknen oder zu belasten. Er enthält ätherisches Bio-Immortelleöl mit Anti-Aging-Wirkung und Vitamin E mit antioxidativer Wirkung. Nach der Anwendung ist die Haut gereinigt und geglättet. 

Weil die Immortelle Linie nix für mein Näschen ist, habe ich die beiden Sachen an eine Freundin weitergegeben, die sie heiß und innig liebt.

 

 

 

 

Alles Liebe, Eure
signature

Share this article

2 Comments
  • Mrs Unicorn
    Januar 26, 2018

    So ein schöner Beitrag. Vielen Dank für deine Eindrücke und Tipps.

    Viele Grüße und eine fantastische Woche.
    Celine

  • Nancy
    Januar 27, 2018

    Hallo Schminktante,
    das Bioderma Duschöl liebe ich auch! Ich nehme es seit Dezember täglich zum Abschminken, es
    ist auch für das Gesichts geeignet, da es ein reizarmes Reinigungsöl ist.
    Liebe Grüße
    Nancy 🙂

    What do you think?

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.