Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

How to: Der Trick mit dem Concealer

*Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links.

Beitragsbild_Concealer

Ohne Concealer geht bei mir in manchen Zeiten überhaupt nichts.

Kennt ihr das auch? Man hechtet von einem Termin zum anderen, arbeitet am Abend nach, fällt todmüde ins Bett, kommt nicht zur Ruhe, schläft irgendwann doch ein und der Wecker klingelt sowieso immer viel zu früh. Da steht man dann morgens vor dem Spiegel und denkt sich: „Ich kenn dich zwar nicht, aber ich wasch dich trotzdem.“ Da guckt einen ein unausgeschlafenes Knautschgesicht an und du fragst dich, wofür du viel Geld in eine Anti Aging-Pflege steckst, deren Nachtcreme dir verspricht, du würdest am Morgen mindestens 20 Jahre jünger aussehen.

Aber der Tag hat begonnen und, ob du willst oder nicht, du musst dein Gesicht samt angewachsenem Körper in das Abenteuer Alltag stürzen. Und weil du vor dem Spiegel so hart und vor allem so lange mit deinem Antlitz ins Gericht gegangen bist, fehlt jetzt einfach die Zeit für ein intensives Make up.

Wenn du das Knautschgesicht ein bisschen wacher haben magst, gibt es dafür einen ganz einfachen Trick:

Concealer!

  1. Wähle einen Farbton, der zu deinem Teint passt und der eine bis anderthalb Nuancen heller ist als die Schatten unter Deinen Augen. Ein Hauch von Apricot lässt den Teint schön frisch strahlen.
    Tipp für die Wahl der richtigen Textur: je fester der Concealer, umso schneller betont er Fältchen!
  2. Tupfe den Concealer vorsichtig in die Schatten. Das ist meist die Tränenrinne unter dem Auge, an den Nasenflügeln und an den Mundwinkeln.
  3. Zusätzlich noch 1-2 Tupfer Concealer unter die Braue (das hebt) und an den Augenaußenwinkel.
  4. Alles mit klopfenden und tupfenden Bewegungen verteilen und verblenden.

Fertig!

Und wer jetzt immer noch nicht ganz genau weiß, wie das mit dem Concealer geht, dem zeige ich es in diesem kleinen Minifilmchen. Er ist noch immer nicht ganz perfekt für meinen Geschmack, aber ich arbeite dran.

Wie man mit ordentlich Mascara die müden Augen ein bisschen wacher bekommt zeige ich euch in diesem Beitrag.

Alles Liebe, Eure Anja

Share this article

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

21 Comments
  • Milli
    Februar 5 2016

    ANJA ! Ein Video ! DANKE , es ist toll geworden ! Ich freu mich auf mehr ………liebe Grüße , Milli

    • schminktante
      Februar 5 2016

      Ach wie süß, dass Du Dich so über das neue Video freust. 🙂 Da freu ich mich gleich mit.
      Alles Liebe
      Anja

  • Annette
    Februar 5 2016

    Ich finde Deine Videos klasse, Anja, bitte mehr davon!
    Wunschthema: Schlupflider schminken 🙂

    LG
    Annette | http://www.ladyofstyle.com

    • schminktante
      Februar 5 2016

      Daaaaanke, liebe Annette! Für Schlupflider brauch ich ein Model *zwinker* 🙂 😉
      Alles Liebe
      Anja

  • Die Fischerin
    Februar 5 2016

    Super Tipp Vielen Dank. Eine Frage habe ich aber noch: concealer vor oder nach der Foundation oder geht es auch alleine, d.h. nur Creme und Concealer?
    LG, astrid

    • schminktante
      Februar 5 2016

      Liebe Astrid,
      den Concealer kannst Du jederzeit auch ohne Foundation benutzen. Dann musst Du ihn an den Rändern gut verblenden. Ich trage Concealer immer erst nach der Foundation auf. Aber das handhabt jeder Make up Artist anders und ich würde kein Dogma draus machen. Mach das so, wie es für Dich am besten passt. 😉
      Alles Liebe
      Anja

  • Uta
    Februar 7 2016

    Das Video ist sooo klasse…informativ und trotzdem witzig gemacht.Ich werde mir wohl jetzt mal einen
    Concealer mit apricotfarbenem Unterton zulegen (bisher waren sie mehr gelblich).
    Viele Grüße und noch einen schönen Sonntag
    Uta

    • schminktante
      Februar 7 2016

      Oh danke liebe Uta! 🙂
      Gelblicher Concealer klappt auch gut. Aber mit nem leicht apricotfarbenem Unterton hast Du auch gleich noch ein bisschen Frische. Nur rosé im Unterton ist manchmal etwas schwierig.
      Gutes Gelingen!
      Alles Liebe
      Anja

  • Claudia
    Februar 7 2016

    Du hast ja oben schon *Arbeitsmaterial* vorgestellt..welcher von denen hat denn einen apricotfarbenen Unterton??? Ich bitte um einen Tip, denn ich tu mich damit immer furchtbar schwer…:-(
    Liebe Grüße
    Claudia

    • schminktante
      Februar 7 2016

      Bei Bobbi Brown findest Du ganz viele Nuancen, die so einen Unterton haben. Alles, was im Namen irgendwas mit „Peach“ hat, ist passend und mit apricot im Unterton. Musst die Farbtiefe nur auf Deine Hautfarbe anpassen. 😉
      LG
      Anja

  • Beatrix
    Februar 10 2016

    Sehr hübsches Filmchen 🙂

    Ich bin zu kurzsichtig, um Deine Lieblingsprodukte zu finden? Wo sehe ich denn die Links?
    Vielleicht kannst Du mir kurz helfen? Danke 🙂

    • schminktante
      Februar 10 2016

      Liebe Beatrix,
      kurz über dem Filmchen findest Du im Beitrag eine Leiste mit Affiliate-Links. Das sind meine liebsten Concealer.
      Alles Liebe
      Anja

      • Beatrix
        Februar 10 2016

        Danke! Es lag an meinem Browser. Mit Chrome sehe ich keine Leiste, mit Firefox jedoch schon. Jetzt bin ich schlauer 🙂

  • Bluebella
    Februar 16 2016

    Concealer können aber noch viel mehr….das Gesicht zB schmaler machen – oder wie du es schon zeigst – diese dunklen Partien im Gesicht strahlen lassen – gleichmässiger aussehen lassen. Und ich nehme einen Concealer mit ganz wenig Glanzpartikeln bzw. Partikel die das Licht zurückwerfen, dh. meine Mundwinkel sind länger und dunkel (jetzt nicht so wie bei Frau M. 🙂 aber dafür ist es ganz gut. Es nimmt etwas die Tiefe aus den Falten. Es funktioniert super – auch auf Fotos kann man das sehr schön sehen, dass diese dunklen Schatten an den Mundwinkeln egalisiert werden. Concealer ist für mich – Mitte 50 – ein Muss! 🙂 Und das mit dem „Peach-Ton“ stimmt genau. Es lässt die Haut wirklich strahlen – und so fühlt man sich dann auch!

    • schminktante
      Februar 16 2016

      Naja, das mit dem Concealer und dem Gesicht schmaler….darüber kann man sich streiten. Grundsätzlich stimmt das zwar, ich benutze in diesem Fall für hervorzuhebende Gesichtspartien immer lieber eine hellere Nuance Foundation.
      Vielen Dank für Deine ergänzenden Tipps.
      LG
      Anja

  • Ursula
    Mai 5 2017

    Liebe Anja,

    bisher stille Mitleserin (über Irit Eser hier gelandet) frage ich Dich als Profi, ob Du mir vielleicht weiterhelfen kannst: Vor vielen Jahren gab es YSL’s Touche Eclat nur in einer einzigen (genialen) Farbe, die ich irgendwie „hell-gelblich-und-trotzdem-auch-rosé-stichig“ (ich weiß, das klingt blöd) in Erinnerung habe, die aber „immer“ passte, egal, ob gerade blass oder gebräunt, bei Augenschatten oder für die Nasolabialfalte, unter die Brauen, im Augenwinkel, an Nase oder Mundwinkel .. egal, wo und wie – man sah damit einfach besser/frischer/jünger aus!

    Unsere „übersichtlich“ sortierten Land-Parfümerien führen ihn leider nicht, und für eine Online-„Lotterie“-Farbwahl ist er mir zu teuer, daher meine kurze Frage nach dem langen Einleitungsgeschwafel :-): weißt Du, ob eine der neuen Farben der ursprünglich einzigen Farbe von damals entspricht?

    Dass mir Dein Blog sehr gefällt und regelmäßig von mir „besucht“ wird, muss ich nicht extra sagen … dass ich schon von dem einen oder anderen Tipp sehr profitiert habe, wohl auch nicht – also ganz einfach: vielen Dank für die Mühe und tolle Arbeit :-)!!

    Ursula

    • schminktante
      Mai 6 2017

      Liebe Ursula,
      probier die 2.Die kommt der Uralt-Variante am nächsten, meine ich…gebe aber keine 100%ige Garantie, weil ich seit Ewigkeiten schon nicht mehr mit dem Touche Eclat arbeite.
      LG
      Anja

      • Ursula
        Mai 7 2017

        Liebe Anja,

        vielen Dank für Deine Einschätzung – ich werd’s damit versuchen!

        Ganz herzlichen Dank und noch einen schönen Sonntag 🙂

        Ursula

  • Alexa
    Januar 3 2019

    Auch ich bin über Irit schon eine ganze Weile hier bei dir unterwegs. Heute früh hatte ich eben jenes Knautschgesicht Erlebnis, das auch noch von einer fiesen Erkältung unterstützt wird. Da Schminken wegen ständig Nase schnauben gerade absolut sinnfrei ist lasse ich es. Ich fühle mich „nackig“ und mag so noch nicht mal zum Müll gehen. Daher habe ich die Varianten PUR also nur Concealer getestet und es funktioniert! Sehe gleich frischer aus! Mein Concealer ist zwar gelstichig aber trotzdem geht es. Und obwohl ich eigentlich weiß wie es geht habe ich mir das Mini Video angesehen und zumindest festgestellt dass ich alles genauso und richtig mache. Ich arbeite den Concealer allerdings mit einem Concealer-Ei ein das funktioniert bei mir besser als die Finger.