Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Monatsrückblick: Beautylieblinge im September

Werbung für Beautylieblinge: einige Produkte wurden mir kostenfrei und bedingungslos als Pressemuster zur Verfügung gestellt.

+ + +

Am Ende jedes Monats wundere ich mich darüber, wie schnell die Zeit vergeht. Es war doch gerade erst Mai…? Letzte Woche noch tanzte ich barfuss am Strand und feierte auf einer Hochzeit von lieben Freunden. Heute habe ich die Kuschelstrickjacke an und beobachte die Natur, die sich gerade so schön bunt färbt. Und wie immer, wenn ein Monat seine letzten Tage zählt, ist es Zeit für einen Monatsrückblick und damit für meine persönlichen Beautylieblinge.

Ich mag mich heute nich lange mit der Vorrede aufhalten, es gibt einiges zu berichten:

.

Dr. Jetske Ultee “Cleanser” & “Toner” & “Moisturizer”

.

Die Beautylieblinge im September 2018 haben fast alle einen kleinen inhaltlichen Wermuthstropfen. Aber es gibt wohltuende Ausnahmen. Diese Produkte hat die Schminktante im September ausprobiert:

.

Vor einiger Zeit fragte oben genannte Marke bei mir an, ob ich Lust hätte einige ihrer Produkte auszuprobieren. Die Kosmetik, die früher unter dem Namen Uncover lief, hatte ich schon auf dem Schirm gehabt, aber nie wirklich intensiv verfolgt. Deshalb habe ich mich über die Anfrage sehr gefreut und sagte zu. Das Sortiment ist auf den ersten Blick wohltuend überschaubar und klar strukturiert.
Ich habe mich zu Beginn für eine Reinigungsmilch, den passenden Toner und eine Feuchtigkeitscreme entschieden. Bereits nach den ersten 2,3 Anwendungen stellte sich ein sehr schönes Wohlgefühl auf der Haut ein. Die Reinigung mit dem anschließenden Toner machte sauber, neutralisierte und gab meiner Haut bereits einen ersten Feuchtigkeitskick. Und zwar so angenehm, dass ich an warmen Tagen nach dem Toner überhaupt keine Spannungsgefühle in der Haut verspürte. Und das mir… wo ich doch A) normalerweise alle Toner für überflüssig gehalten habe und B) meine Haut sofort nach der Reinigung normalerweise nach Serum verlangt. Seit ein paar Wochen wird morgens und abends nach dem Reinigen ordentlich gesprüht. Vielleicht auch deshalb. Ich benötige kein Wattepad und muss auf der Haut herumreiben, sondern sprühe den Toner auf die Haut auf und bin fertig.
Der Moisturizer genügte mir ohne Serum darunter. Bis jetzt zumindest. Ich ergänze noch um eine Augenpflege, aber auch hier erweist sich die Pflege als Allrounder. Das ist besonders auf Reisen praktisch, wenn man nicht zu viel zeug dabeihaben mag. Ob meine Haut sich so gut anfühlt alleine wegen der neuen Reinigungs-/Pflegeroutine (in der ich gehärtetes Paraffin gefunden habe, was ja einen Abdeckeffekt erzeugt, der am Ende dafür sorgt, dass die Feuchtigkeit in meiner Haut bleibt und nicht einfach so verdampft) oder ab es an meiner Oliveda-Beauty Fountain-Kur liegt, kann ich natürlich nicht genau sagen. 

Hier noch fix die INCI mit dem Hinweis, dass ich Mikroplastik und ein Erdölderivat (interessiert vielleicht alle, die keine Mineralöle in ihrer Kosmetik haben möchten) gefunden habe. Der Grund, warum sie in den Beautylieblingen des September gelandet sind: ich habe sie in den vergangenen Wochen trotz aller schrecklicher Inhaltsstoffe gern benutzt. Das ist leider die Krux…

Cleanser:
Aqua, Glycerin, Butyrospermum Parkii Butter, Hydrogenated Polydecene, Caprylic/Capric Triglyceride, Cetearyl Alcohol, Dicaprylyl Carbonate, Sucrose Polystearate, Caprylyl Glycol, Hydrogenated Vegetable Glycerides, Helianthus Annuus Seed Oil, Lecithin, Tocopherol, Ascorbyl Palmitate, Dimethicone, Sodium Polyacrylate, P-Anisic Acid, Hydrogenated Polyisobutene (gehärtetes Paraffin), Xanthan Gum, Sodium Stearoyl Glutamate, Phenethyl Alcohol, Citric Acid

Toner:
Aqua, Pentylene Glycol, Glycerin, Niacinamide, PEG-40 Hydrogenated Castor Oil, Methyl Gluceth-20, Allantoin, Sodium Carboxymethyl Betaglucan, PEG-10 Olive Glycerides, Ethylhexylglycerin, PEG-75 Shea Butter Glycerides, Tetrasodium EDTA (Konservierungsmittel), Citric Acid.

Moisturizer:
Aqua, Cyclopentasiloxane (Silikonöl), Ascorbyl Tetraisopalmitate, Niacinamide, Ethylhexyl Stearate, Glycerin, Cetyl Alcohol, Glyceryl Stearate, Hydrogenated Polydecene (gehärtetes Paraffin), Sodium PCA, Cetearyl Alcohol, Peg-75 Stearate (PPG/PEG Derivat), Caprylyl Glycol, Tocopherol, Sodium Hyaluronate, Sodium Carboxymethyl Betaglucan, Ergothioneine, Ceteth-20 (PPG/PEG Derivat), Steareth-20 (PPG/PEG Derivat), P-Anisic Acid, Hydroxyethyl Acrylate/Sodium Acryloyldimethyl Taurate Copolymer (Kunststoff-Mikroplastik), Squalane, Xanthan Gum, Sorbitan Isostearate, Polysorbate 60

Natürlich habe ich direkt nachgefragt, warum dort Silikon, Mineralöl und Kunststoff verarbeitet ist. Ich bin mir noch nicht sicher, ob sie mich zufriedenstellt, so möchte ich euch die Antwort hier nicht vorenthalten und bin gespannt, was ihr dazu für eine Meinung habt:

To answer your remarks on silicones and mineral oils I would like to address you to two blogs of Dr. Jetske Ultee. In those she explains her opinion on these ingredients, and why you can find them in some of our products.
Zum Artikel über Mineralöl in Kosmetik
Zum Artikel über Silikone in Kosmetik

And even though the contribution of cosmetics to the ‘plastic soup’ is less than 0.3%, this problem is taken very seriously by the cosmetics industry and as a result plastic microbeads are phased out by the European cosmetics industry. And as you will notice when you use the products: there are no solid plastic particles in them.
Every plastic is a polymer but not every polymer is a plastic. In popular speech, polymer and plastic are often seen as the same but chemically this is not correct. In general plastics are very long polymers that are difficult to biodegrade or not biodegradable and therefore the micro plastics are under discussion. However, in cosmetics substances can be used that are polymers but not plastics. These polymers are much shorter and generally biodegradable. For example, PEG-40 Hyd: PEG-40 Hydrogenated Castor Oil (contained in the Cleanser normal to dry skin) is an emulsifier and a polymer but not a plastic. (PEG-40 = Poly Ethylene Glycol-40 = 40 ethylene glycol molecules together). There are many other substances that are polymer but not plastic and that can unfortunately lead to confusion.

.

it cosmetics “Brow Powder” & “Bye Bye Under Eyer – Concealer”

.

Die Beautylieblinge im September 2018 haben fast alle einen kleinen inhaltlichen Wermuthstropfen. Aber es gibt wohltuende Ausnahmen. Diese Produkte hat die Schminktante im September ausprobiert:

.

Heißer Scheiß!
Sorry, aber anders kann ich es leider nicht ausdrücken. Alle Produkte, die ich bisher von it cosmetics kennenlernen dufte, funktionieren einfach FA-BEL-HAFT! Weil Augenbrauenstifte nicht so meins sind, durfte ich den Brauenpuder testen und bin einfach nur begeistert. Er passt sich den verschiedensten Haarfarben an (das konnte ich zunächst mal so gar nicht glauben) und schenkt meinen Brauen ein gut geformtes, natürliches Finish. 

Besonders überrascht hat mich der “Bye Bye Under Eye”-Concealer. Ihr habt es ja wahrscheinlich schon in meinem Bericht vom Presseevent in Berlin gelesen: anfangs war ich dieser festen, dicken Textur gegenüber mehr als skeptisch. Nie im Leben hätte ich diesen Concealer gekauft oder irgendeiner Frau jenseits der 30 weiterempfohlen. Dicke Texturen galten für mich bislang als Garant für noch mehr Falten unter den Augen und für ein wenig natürliches Finish. Was soll ich sagen: der Bye Bye Under Eye-Concealer ist da komplett anders! Seit dem Presseevent nutze ich ihn fast täglich und konnte auch die Besucherinnen unseres kleinen Get together während der Beautycoachingwoche auf der Vogelsburg davon begeistern. Er deckt absolut zuverlässig und rutscht in keinem Moment des Tages in die Falten (es sei denn, man pudert zu extrem ab) und beseitigt Schatten mit einer winzig kleinen Menge, dank seiner hervorragenden Pigmentation.

Leider, leider enthalten CC-Cream wie auch oben genannter Concealer Mikroplastik. Es sind die ersten Produkte, die ich trotz dieses Inhaltsstoffs einfach total gern weiterbenutzen und auch empfehlen möchte und sitze hier ganz schön in der Zwickmühle! Obwohl es keine optimale Lösung ist, schminke ich diese Produkte im ersten Schritt mit einem AMU-Entferner auf ein Wattepad ab und die CC-Cream mit einem Reinigungsöl in ein Kosmetiktuch. Beide wandern in den Plastikmüll. Immernoch besser als ins Grundwasser. 
Ich würde mir so sehr wünschen, dass die Hersteller endlich mitdenken und kunststoff-freie Alternativen auf den Markt bringen. Es würde uns allen nutzen!

.

Barnägen “Caring Duschcreme”

.

Die Beautylieblinge im September 2018 haben fast alle einen kleinen inhaltlichen Wermuthstropfen. Aber es gibt wohltuende Ausnahmen. Diese Produkte hat die Schminktante im September ausprobiert:

.

Als mit Bettina und Uta im August in Karlsruhe besucht haben, um unsere grandiose Reise für Euer persönliches Syltglück fertig zu schnüren, umgab Uta ständig dieser frische und angenehme Duft. Irgendwann fragte ich sie, welches Parfum sie trüge und bekam zur Antwort, das der Duft von ihrem Duschgel stamme. Und dass dieses Duschgel von der Marke Barnägen Stockholm stamme. 
Natürlich bin ich sofort losgeschossen, um mir (trotz extrem gut gefülltem Badezimmerschrank) so ein Duschgel zu kaufen. Am Regal meines bevorzugten Supermarktes konnte ich mich dann nicht entscheiden und griff statt zum Modsummer Duft, zur Caring Duschcreme, die mindestens genauso gut riecht, aber viel zarter. Macht sauber und pflegt gleich ein bisschen. Mag ich!

Wermuthstropfen (ihr ahnt es) –> Mikroplastik in it. 🙁

INCI:
Aqua, Sodium Laureth Sulfate, Cocamidopropyl Betaine, Acrylates Copolymer, Glycerin, PEG-120 Methyl Glucose Dioleate, Helianthus Annuus Seed Oil, Butyrospermum Parkii Butter Extract, Chamomilla Recutita Flower Extract, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Vaccinium Marcocarpon Seed Oil, Avena Sativa Kernel Extract, Polyquaternium-10, Sorbitol, Allantoin, Ricinus Communis Seed Oil, Xanthan Gum, PEG-7 Glyceryl Cocoate, PEG-40 Hydrogenated Castor Oil, Parfum, Styrene / Acrylates Copolymer, Sodium Chloride, Sodium Hydroxide, Citric Acid, Hexyl Cinnamal, Geraniol, Citronellol, Benzyl Alcohol, Limonene, Benzyl Salicylate, Alpha-Isomethyl Ionone, Linalool, Sodium Benzoate, Sodium Salicylate

.

Beyer & Söhne “Bodylotion+” und ein neues geheimes Produkt

.

Die Beautylieblinge im September 2018 haben fast alle einen kleinen inhaltlichen Wermuthstropfen. Aber es gibt wohltuende Ausnahmen. Diese Produkte hat die Schminktante im September ausprobiert:

.

Mit den gesunkenen Temperaturen steht sie wieder im Regal: meine geliebte Bodylotion+ von den Beyerjungs. Ein ausführliches Review zum Produkt habe ich gleich hier nochmal verlinkt, so dass ihr alles nachlesen könnt. Endlich ein Produkt, in dem nicht die Spur von irgendeinem bedenklichen Inhaltsstoff drin ist. Nix, nix, nix! Guckt:

INCI:
Aqua, Caprylic/Capric Triglyceride, Glyceryl Stearate SE, Pentylene Glycol, Glycerin, Butyrospermum Parkii Butter, Squalane, Isoamyl Laurate, Urea, Cetyl Alcohol, Sucrose Stearate, Hydrogenated Phosphatidylcholine, Panthenol, Pichia/Resveratrol Ferment Extract, Sodium Hyaluronate, Tocopherol, Ubiquinone, Biotin, Ectoin, Hydroxyectoin, Magnesium Ascorbyl Phosphate, Folic Acid, Retinyl Palmitate, Ceramide NP, Helianthus Annuus Seed Oil, Xanthan Gum, Sodium Citrate, Citric Acid

Das “geheime Produkt”, das ich in der Überschrift ankündigte, durfte ich als Prototypen testen. Ich sag euch: da kommt demnächst was ganz Tolles von den Beyerjungs! Pur oder mit Squalan angereichert. Gern auch mit Dayshade oder zur Bodylotion+. Ich liebe es jetzt schon!!! Ende Oktober wird das neue Baby das Licht der Welt erblicken, aber ich mache euch jetzt schon soooooo gern den Mund wässerig. Weil dieses Zeug nämlich nach dem Dayshade in diesem Jahr der zweite große Coup der Beyer-Brüder ist, der mir mal so richtig gut gefällt!!

.

Oliveda “Beauty Fountain”

.

Die Beautylieblinge im September 2018 haben fast alle einen kleinen inhaltlichen Wermuthstropfen. Aber es gibt wohltuende Ausnahmen. Diese Produkte hat die Schminktante im September ausprobiert:

.

Tja. Sieht so aus, als ob Oliveda mich gekriegt hat, was? 

Ich als vehementer Verweigerer von irgendwelchen innerlichen Beautyanwendungen trinke seit Wochen täglich ganz artig meine 17,5 ml Schönheitstrunk. Dabei bilde ich mir ein, dass meine Haut tatsächlich viel weniger nach Pflege schreit als üblich. Dass sich frischer und praller wirkt. Nicht nur im Gesicht, sondern am gesamten Körper. Weshalb ich den Gatten ab sofort damit ebenfalls versorgen werde und mir deshalb gleich am Freitag einen neuen Schwung Beautyfountain geordert habe. Mit einigen anderen tollen Produkten, auf die ich mich jetzt schon total freue!
DENN falls ihr es noch nicht gelesen habt: es ist Shoppingweekend bei Oliveda. Mit dem Code SCHMINKTANTEWEEK spart ihr 20% auf euren gesamten Einkauf. Und das noch bis zum kommenden Samstag (06.10.2018). Also nix wie los und eindecken mit wirksamer und sauberer Naturkosmetik oder mit dem Schönheitstrunk. 😉

Soviel also zu den Beautylieblingen im Monat September. Ich bin in den kommenden 2 Wochen jetzt erstmal raus. Endlich ist Urlaub. Während ihr das hier lest, befinde ich mich mit einigen neuen Produkten auf dem Weg in den Schwarzwald zum Wandern, bevor es übernächste Woche nach Sizilien geht. Natürlich habe ich fleißig vorgebloggt. Es erwarten euch die Modetrends für Herbst und Winter, Neues von Clarins, ein kleiner Rückblick von der Coachingwoche auf der Vogelsburg und meiner kleinen Dienstreise nach Griechenland und das nächste Beautyinterview ist auch schon fertig.

 

Alles Liebe, Eure
signature

Share this article

1 Comment
  • Nadine
    September 30, 2018

    Hallo liebe Schminktante,
    ich finde es super, dass Du in den Reviews das Thema Mikroplastik berücksichtigt! Für mich ist das sehr wichtig bei der Auswahl eines Produkts!

    Viele liebe Grüße
    Nadine

    What do you think?

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.