Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Kleines Foundation – ABC mit Malu Wilz

Wenn ich Beautycoachings gebe, wissen meine Kundinnen oft schon ganz genau, wie das Ergebnis aussehen soll – scheitern aber mindestens genauso sicher an der Wahl der richtigen Produkte, zum Beispiel an Foundation. Im großen Dschungel der unterschiedlichsten Marken, verschiedensten Produkte und den vielfältigen Namen und Finishes kann einem da schonmal der Überblick verloren gehen.
.
Alle Fragen rund um das Thema Foundation beantwortet die Schminktante in Zusammenarbeit mit der Beautymarke Malu Wilz.
.
Zum Glück habt ihr ja eure Schminktante. 😉 Und die Schminktante hatte die exclusive Einladung für diesen Beitrag mit der Marke Malu Wilz zusammenzuarbeiten. 
Die Marke Malu Wilz kenne ich seit vielen Jahren. Wer von euch regelmäßig ins Kosmetikstudio geht, der hat eventuell schon einmal Kosmetik von Malu Wilz dort stehen sehen, wurde vielleicht damit behandelt oder sogar schon gekauft.
.
Alle Fragen rund um das Thema Foundation beantwortet die Schminktante in Zusammenarbeit mit der Beautymarke Malu Wilz.
.

Markt der Foundations

Schwierig – ich gestehe es! Für jemanden, der sich nicht auskennt und einfach nur ein passendes Produkt für seine Bedürfnisse haben möchte eine kleine Odyssee, wenn gute Beratung fehlt. Ich möchte euch heute ein paar handfeste Tipps mit auf den nächsten Einkauf geben. Damit ihr nie wieder zu verkehrten Farbe oder Textur greifen müsst. 
.

Der richtige Farbton

Foundation soll den Teint gleichmäßiger und ebener wirken lassen. Das klappt nur, wenn die Farbe ziemlich genau euren Hautton ergänzt. Ein brauner Rand am Kinn oder ein zu helles Gespenstergesicht ist nicht wirklich zielführend, wenn das Make up gut aussehen soll. Genausowenig hübsch wird das Ergebnis, wenn der Unterton der Foundation nicht stimmt. Dann wirkt der Teint schnell grau oder krank.
Foundations unterscheiden sich in ihrer Nuancierung für die unterschiedlichen Farbtypen „warm“, „kühl“ oder „neutral“. Ein prüfender Blick in den Spiegel (möglichst bei Tageslicht) zeigt euch, ob ihr eher einen gelblichen, einen olivfarbenen, einen roséstichigen oder bläulichen Ton in der Haut erkennen könnt. Wer unsicher ist, prüft an den Innenseiten der Handgelenke und schaut, ob die Äderchen bläulich, grünlich oder in beiden Farben durch die Haut scheinen.
Warme Typen haben einen eher gelblichen Unterton in der Haut, die Äderchen am Handgelenk schimmern grünlich. Wählt Foundations mit Apricotfarbenem oder gelblichem Unterton. Oft werden sie mit „Sand“, „Gold“, „Honig“ oder „Amber“-irgendwas bezeichnet.
Kühle Typen haben meist helles Haar und auch eine helle Haut, die eher roséstichig wirkt. Die Äderchen am Handgelenk schimmern bläulich bis violett durch die Haut. Eure Farben sind eher rosig und fast ein bisschen gräulich. Achtet auf Bezeichnungen, wie „Rose“, „Beige“, „Cool“, etc.
Die neutralen Typen haben etwas von allem – kühl und warm.Die Handgelenke zeigen Äderchen in petrol oder grünlich-blau. Diese Typen stehen oft vor der schwierigsten Wahl: ihnen stehen Nuancen aus beiden Lagern. Aber Achtung-eine Tendenz zu mehr kühl oder mehr warm gibt es auch bei neutralen Farbtypen und dieser Richtung solltet ihr nachgeben.
Ob ihr die richtige Farbe gefunden habt, erkennt ihr an einem einfachen Test: Foundation auf die seitliche Kinnlinie auftragen und zum Hals hin verstreichen. Ist kein Übergang und kein Unterschied zum eigenen Hautton mehr sichtbar: BINGO!
.
Alle Fragen rund um das Thema Foundation beantwortet die Schminktante in Zusammenarbeit mit der Beautymarke Malu Wilz.
.

Welche Foundation und welches Finish für welche Haut?

Das ist eine gute Frage. Ich versuche mal, euch mit den passenden Produkten von Malu Wilz aufzuklären.
BB- und CC-Creams sind mit getönten Tagescremes und wasserbasierten Foundations Diejenigen, die die leichteste Deckkraft haben. Sie gleichen den Teint aus, ohne dass man irgendetwas von Textur auf der Haut sieht. Sie lassen den Teint durchscheinen und das Ergebnis ist ein frischer und nicht geschminkt wirkender Teint. Oft geben sie Pflegestoffe an die Haut ab, so dass trockene oder feuchtigkeitsarme Haut dankbar für das Pflege-Plus darin ist.
.
Alle Fragen rund um das Thema Foundation beantwortet die Schminktante in Zusammenarbeit mit der Beautymarke Malu Wilz.
.
Die MALU WILZ ABSOLUTE RESIST FOUNDATION ist die Leichteste in der Make up Kollektion der Marke. Sie ist ölfrei und mit Hyaluron angereichert, weshalb sie für jeden Hauttyp geeignet ist. Sie liegt sehr leicht auf der Haut, ist kaum spürbar und kann je nach gewünschtem Ergebnis sehr natürlich und nach ein bisschen mehr aussehen. Man kann sie perfekt übereinander schichten. D.h. wenn euch das Ergebnis noch nicht intensiv genug ist, kommt einfach noch eine Schicht darüber. Keine Flecken, keine Streifen. Das Finish ist frisch und strahlt. Mein erklärtes Lieblingsprodukt dieser Linie für meine eigenen Bedürfnisse.
.
Alle Fragen rund um das Thema Foundation beantwortet die Schminktante in Zusammenarbeit mit der Beautymarke Malu Wilz.
.
Wem das jetzt schon zu viel klingt oder wer einfach keine Foundation mag, oder unter unreiner Haut leidet, sich aber trotzdem einen gepflegten und ebenmäßigen Teint wünscht, der sollte sich mal mit dem Thema Mineralfoundation beschäftigen.
Die MALU WILZ JUST MINERALS POWDER FOUNDATION wäre hier ein guter Rat.
Sie ist die beste Grundlage zur Bekämpfung einer Reihe von Hautproblemen. Nicht nur sanft zu empfindlicher Haut, sondern auch nicht komedogen. Das bedeutet, dass der Puder die Poren nicht verstopft und zu Unreinheiten führt. Zudem wird auch überschüssiges Öl absorbiert. Unreine Haut wird beruhigt und kann ihr Erscheinungsbild in Kombination mit richtiger Pflege deutlich verbessern. Keine irritierenden Zusatzstoffe, kein Allergie auslösender Inhalt bei einem absolut natürlich wirkenden Ergebnis. Auftragen solltet ihr eine Mineralfoundation in Puderform mit einem dicken, fester gebundenen Pinsel (Kabuki). Damit arbeitet ihr den Puder gut und gleichmäßig in die Haut ein, was bei Mineralfoundation dringend erforderlich ist.
.
Alle Fragen rund um das Thema Foundation beantwortet die Schminktante in Zusammenarbeit mit der Beautymarke Malu Wilz.
.
Wer über den „Ungeschminkt-Look“ hinaus etwas mehr Deckkraft verträgt oder trockene Haut hat und trotz allem noch ein natürliches Finish wünscht, für den ist eventuell die MALU WILZ VELVET TOUCH FOUNDATION eine Option.
Das flüssig-cremige Produkt entnimmt man einem Pumpspender. Es legt sich wie ein sanfter Schutzfilm auf die Hautoberfläche und gibt dem Teint sofort etwas Gleichmäßiges. Bei großen Poren empfiehlt sich eventuell vorab der Face Primer als Basis. Was man sofort spürt: die Velvet Foundation ist ein Produkt für anspruchsvolle Haut. Es ist angenehm reichhaltig, also nix für ölige Haut, die zu starkem Glanz neigt. Dafür ist sie ein perfekter Filter, denn dank lichtreflektierender Pigmente wirkt der Teint weniger müde und kleine Linien werden schlicht weggemogelt. 
.
Alle Fragen rund um das Thema Foundation beantwortet die Schminktante in Zusammenarbeit mit der Beautymarke Malu Wilz.
.
Haut, die über eine gute Talgproduktion verfügt, sondert reichlich davon ab. Der Effekt: der Teint glänzt. Eine reichhaltige Foundation sorgt hier weder für Wohlbefinden noch für ein langhaltend schönes Finish. Deshalb mein Tipp: pudrige Konsistenzen, die einen mattierten Teint versprechen. Der Puder darin saugt nämlich überschüssiges Hautfett auf. Ideal für Misch- oder eben ölige Haut oder für alle, die sich einen matten Teint wünschen.
Die MALU WILZ PERFECT FINISH FOUNDATION ist ein cremiges Kompakt-Make up, das sich gleich nach dem Auftragen auf die Haut zu einem samtigen Puder verwandelt und ebenjenen matten Teint kreiert, von dem ich oben sprach. Die praktische Dose mit dem integrierten Schwämmchen ist ideal für unterwegs. Denn sollte der Teint nach ein paar Stunden doch mal glänzen, ist damit easy und schnell korrigiert, ohne dass das Ergebnis fleckig wird.
.
Alle Fragen rund um das Thema Foundation beantwortet die Schminktante in Zusammenarbeit mit der Beautymarke Malu Wilz.
.
Feuermale, Aknenarben, starke Pigmentverschiebungen oder eine ausgeprägte Gefässlabilität (Cuperose) sind oft der Grund dafür, dass sich Frauen nicht wohl, sicher oder schön fühlen. Akzeptanz hin oder her. Auch sie wollen einen ebenmäßigen Teint haben. Leider ist es da mit leicht deckenden Texturen nicht getan – etwas stärkeres muss ran.
Die MALU WILZ HIGH COVER FOUNDATION schafft quasi eine frische Leinwand auf all den Unebenheiten, auf die man dann ein Gesicht aufmalen kann. Das klingt erstmal krass, ist aber eine Tatsache. Eine intensiv deckende Foundation schafft eine ebenmäßige Grundlage. Oder auch für all Diejenigen eine Empfehlung, die es einfach intensiver haben mögen und sich nur dann wohlfühlen, wenn der eigene Teint zuverlässig von einer Foundation „gecovert“ wird, wie ein Schutzschild.
Persönlich würde ich diese Foundation bei intensiven Farbverschiebungen benutzen, zum Abdecken von Flecken und Äderchen (geht auch an den Beinen…Besenreiser, etc.) oder unter intensivem Bühnenlicht. Die enthaltene Hyaluronsäure sorgt bei dieser stark deckenden Base übrigens für ein angenehmes Tragegefühl.
.
Alle Fragen rund um das Thema Foundation beantwortet die Schminktante in Zusammenarbeit mit der Beautymarke Malu Wilz.
.
Alle Produkte könnt ihr zusätzlich mit dem Fixing Powder mattieren. Aber Achtung: eine kleine Menge reicht völlig, der mattiert richtig ordentlich! Als fixierender Frischekick dient euch das Fix ’n Fresh Spray, als hautvorbereitende Base der Liquid Face Primer für optimale Ergebnisse. Diese 3 Produkte ergänzen die Foundation-Range bei Malu Wilz.
Erzählt ihr mir, welcher Foundation-Typ ihr seid? Eher ganz natürlich oder etwas intensiver? Matt oder Glow? Ich bin gespannt auf eure Kommentare!
Alles Liebe, Eure
signature

Share this article

7 Comments
  • Jasmin
    Mai 16, 2018

    Liebe Anja,

    auf so einen Beitrag habe ich gewartet! Ich hab auch schon bei Irit gefragt, was sie momentan benutzt, da ich gerade auf Foundationsuche bin.
    Mein größtes Problem ist die Farbauswahl hier in Deutschland. Ich hab „gelbe“ Asiatenhaut, die besonders im Sommer ins olive geht. Aber ich hab ganz klar einen kühlen Hautunterton! Die klassischen europäischen gelb-warmen Foundations stehen mir überhaupt nicht und lassen mich kränklich aussehen. Dazu kommt eine sehr ölige Haut. Ich mag Foundations. Mineral Puder ist mir zu wenig. Ich decke auch ungern mit versch. Concealer untersch. Probleme ab. Lieber eine gut deckende Foundation, etwas Concealer unters Auge, T-Zone abpudern, fertig (+ Mascara, Rouge und Augenbrauen). Die klassisch stark deckenden, pudrigen Foundations – nehmen wir mal den Klassiker Dermablend – sind mir zu viel/zu schwer und mMn auch nicht optimal für „ältere“ Haut geeignet, da sich solche Konsistenzen gern nach einer Weile unschön absetzen. Also, so alt bin ich jetzt auch nicht, aber mit 39 funktioniert eben auch nicht mehr das gleiche wie mit 19. Mein Wunsch ist etwas leichtes, das gut abdeckt und mattiert und sich nicht absetzt. Das Ganze soll dann trotzdem natürlich aussehen. Und lange haltbar sollte die Foundation auch sein. Ich hätte also gern einmal die eierlegende Wollmilchsau 😀
    Mir hat übrigens dein Bericht über das Weimarer Land sehr gut gefallen. Ich muss zugeben, dass der „Osten“ mich bisher nie so wirklich interessiert hat, aber deine Eindrücke von dort haben mich neugierig gemacht!
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag!

    Viele Grüße,

    Jasmin

  • Anja Popp
    Mai 16, 2018

    Hallo liebe Anja ich bevorzuge cc Cremes mit lsf. Früher habe ich fast ausschließlich continuous coverage foundation von clinique getragen ja die Zeiten und die Haut ändert sich danke für deine produktempfehlung Malu wilz, LG Anja

  • Claudia Kurrat
    Mai 16, 2018

    Liebe Anja!

    Ich mag es am liebsten sehr leicht. Im Moment verwende ich die von dir empfohlene CC-Creme von Erborian und bin sehr zufrieden. Danke!

    Einen schönen Tag noch,
    Claudia

  • Anja Wagner
    Mai 16, 2018

    Liebe Anja,
    danke für deinen Überblick – eine passende Foundation zu finden (Farbe & Konsistenz) – scheint mir fast unmöglich zu sein… Couperose und Pigment verschiebungen hübsch abzudecken, ist nicht so leicht. Würdest du das Thema eventuell einmal aufgreifen?
    Danke für deine wunderschönen Beiträge, mit lieben Grüßen aus Österreich , awa

    • schminktante
      Mai 17, 2018

      Lieben Dank für Deine Anregung! Cuperose und Rosacea sind umfangreiche und sehr spezielle Themen. Aber wie man sie abdeckt, dazu kann ich mir gern etwas überlegen.
      Alles Liebe
      Anja

  • Ginger
    Mai 18, 2018

    Liebe Anja!
    Foundation- genau mein Thema! Ich hab gemerkt, dass ich im Laufe meines Lebens jetzt verstärkt von den Jahreszeiten abhängig unterschiedliche Foundations nutze. Im Winter eher festes Make Up und im Sommer reicht mir MF. Ich bin eh so der Puder Fan, weil ich eine ölige Haut habe und den „Glow“ den viele mögen, an mir überhaupt nicht ertragen kann, aber klar, wer viel Glanz hat, will es lieber pudrig….
    Zur Zeit liebe ich das getönte Fluid -Vinoperfect- von Caudalie. Das trage ich mit einem Flat Top Pinsel auf und es ist schon recht mattierend und durch das Gepinsele auf der Haut habe ich gleichzeitig den Pudereffekt. Das ist morgens für mich meine „Streicheleinheit“ 🙂
    Von Malu Wilz hatte ich mal eine Probe mit versch. camouflagetönen, damit konnte ich alte Aknenarben und Flecken abdecken, und da man sehr wenig davon braucht, reicht die Probe ewig!
    LG Ginger

  • Kathrin
    Mai 19, 2018

    Liebe Anja,
    Auch ich wäre für Couperose Tipps bzgl. Foundation dankbar. Mein Problem: Hals ist leicht gebräunt und gelbstichig, Gesichtshaut ist durch Rosazea aber blass und rosa. Sie sollte gut decken, nicht Maskenhaft wirken und nicht austrocknen und natürlich den ganzen Tag durchhalten. Produkte wie Dermablend trocknen wirklich zu stark au….
    Liebe Grüße,
    Kathrin

    What do you think?

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.