Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Reise: Das Baumhotel in Südtirol

Werbung (unbezahlt) – Unseren Urlaub im Baumhaushotel My Arbor in Südtirol haben wir komplett selbst bezahlt. Ihr lest Werbung aus Begeisterung!
+ + +

In diesem Jahr haben mein Mann und ich so viel gearbeitet, dass wir fast vergessen hätten, Urlaub zu machen. Eine große Reise auf einen anderen Kontinent ist leider geplatzt und so haben wir einfach weitergemacht bis wir merkten…. hoppla, wir brauchen Urlaub.
Das mag dem Ein oder Anderen von euch vielleicht merkwürdig vorkommen. Für uns gehört unsere Arbeit einfach zum Leben dazu. Wir arbeiten gern und wir lieben, was wir tun. Ich gehöre nicht zu den Menschen, die am Anfang des Jahres schon wissen, wann sie wo und wie lange für welches Budget Urlaub machen. Die Freiheit der Selbstständigkeit. Kein Chef schreibt mir vor, wann ich Urlaub nehmen muss und wann der Betrieb Urlaubssperre hat. Da spielt auch mit hinein, dass wir uns nicht nach Schulferien richten müssen. Und wenn ein Termin den Anderen jagt, dann kann es passieren, dass mein Mann und ich an unserer Dünnhäutigkeit im Miteinander feststellen, dass wir Urlaub brauchen. Oft suchen wir dann Ewigkeiten im Netz herum und können uns auf keine Destination festlegen bis ich dann meist recht genervt das Reisebüro unseres Vertrauens anrufe und Carmen genau DIE Sachen abfragt, die sie wissen muss, um perfekte Urlaubsziele für uns zu finden.

.

My Arbor, Brixen, Südtirol, Italien, Berge, Plose, Wandern, Baumhotel, Luxushotel, Schminktante, Aus-Zeit, Erwachsenenhotel, Anja Frankenhäuser, Reiseblog, Reisebericht, Reisen, Travel, Wellness, Spa, Dolomiten

.

In diesem Jahr hat sie sich ein bisschen selbst übertroffen… obwohl: das Six Senses Hotel im Duoro Valley war ja auch schon eine traumhafte Kulisse zum Urlaub machen. Dieses Jahr hatten wir die Wahl zwischen Spätsommer auf Mykonos, Chalkidiki, Ibiza oder Wandern in Montenegro bzw. Südtirol. Die Entscheidung fiel schnell. Denn bei den maximal 10 gemeinsamen Tagen Urlaub, die drin waren bevor für uns beide wieder Termine angesagt waren, lag Südtirol einfach am nächsten. Wir kennen und lieben die südtiroler Küche, die Weine der Region, die Landschaft. Außerdem gefiel uns die Aussicht auf Aktivurlaub. Und wir waren neugierig auf das „My Arbor“ – ein Baumhotel auf 1.000m Höhe.
Auf Instgram erwähnte ich es: natürlich kann ich täglich bräsig auf einer Sonnenliege liegen und auf irgendein Meer starren, schwimmen gehen, durch Fischerörtchen bummeln, lesen, schlafen und essen… Allerdings komme ich nirgends so schnell runter als beim Wandern. Wandern ist -und das habe ich in diesem Urlaub wieder sehr deutlich gemerkt- ein bisschen wie Yoga. Du lässt Dich auf die Natur ein und auf anspruchsvollen Wanderungen musst Du Dich manchmal so auf den Weg konzentrieren, bei Stiegen so Eins sein mit Deinem Körper, dass da einfach überhaupt kein Platz bleibt für irgendwelche anderen Gedanken an irgendwelche Deadlines, irgendwelche Kundentermine, irgendwelche Aufträge, irgendwelche Erledigungen. Bewegung und Konzentration erden und erschöpfen Dich gleichermaßen. Wie beim Skifahren, kehrst Du mit Bärenhunger ein und fällst weit vor Deiner üblichen Zeit ins Bett. Dass du schläfst wie ein Baby muss ich nicht zusätzlich erwähnen, oder?

Umso wichtiger (zumindest für meinen Mann und mich), dass man in eine Herberge eincheckt, in der man sich sofort Willkommen, umsorgt und natürlich wohlfühlt.

.

My Arbor, Brixen, Südtirol, Italien, Berge, Plose, Wandern, Baumhotel, Luxushotel, Schminktante, Aus-Zeit, Erwachsenenhotel, Anja Frankenhäuser, Reiseblog, Reisebericht, Reisen, Travel

.

My Arbor – Das Baumhotel

.

Als das Wort Baumhotel fiel, dachte ich an Holzfällercharme und rustikale Stuben mit niedrigen Decken und karierter Bettwäsche. Denn Arbor bedeutet soviel wie Laube. Nachdem ich vom Eröffnungsdatum Mai 2018 las, relativierte sich das in meiner Vorstellung gleich etwas und als ich die Bilder sah, war ich überzeugt:

Da will ich Urlaub machen!

Ein paar Wochen und eine etwa 5 Stunden andauernde Autofahrt später rollt unsere „Miss Sophie“ die frisch geteerte Straße hinauf zur Hoteleinfahrt. Die Sonne geht unter, im Baumhotel brennen die ersten Lichter und ich bin schon bei diesem Anblick ein bisschen sprachlos. Wer mich kennt, weiß was das heißt. 🙂
Wir kommen in ein Baumhaus, das nichts von dem hat, das ich mir anfangs vorstellte. Ein Haus auf hohen Stelzen. Auf Baumhöhe korresponiert Holz zu Holz und fügt sich in einer Kombination aus grauen Metallsäulen, naturfarbenem Stein und warmem Holz in Natur und Landschaft sehr harmonisch ein. Eben doch kein rustikales Baumhaus, sondern ein tolles Design – Baumhotel.

.

My Arbor, Brixen, Südtirol, Italien, Berge, Plose, Wandern, Baumhotel, Luxushotel, Schminktante, Aus-Zeit, Erwachsenenhotel, Anja Frankenhäuser, Reiseblog, Reisebericht, Reisen, Travel
My Arbor, Brixen, Südtirol, Italien, Berge, Plose, Wandern, Baumhotel, Luxushotel, Schminktante, Aus-Zeit, Erwachsenenhotel, Anja Frankenhäuser, Reiseblog, Reisebericht, Reisen, Travel

.

Der Empfang ist herzlich und familiär. Das Auto wird sofort „verparkt“ (ich liebe die „putzigen“ Bezeichnungen hier wirklich sehr!) und während wir in die moderne aber urgemütliche Bar entführt und mit einem Willkommensaperol abgefüllt werden, bringt ein unsichtbarer Geist unser Gepäck aufs Zimmer.


Gebucht haben wir eine sogenannte Hangout-Suite. Ein Wohn- und ein Schlafraum. Dazu Badezimmer mit Wanne und Dusche, die Toilette in einem extra Raum. Besonderer Coup: das Daybed. Eine große Matratze mit dicken Kissen ist in einem Glaserker eingelassen und bietet bei schlechtem Wetter einen großartigen Blick auf die Berge.

.

My Arbor, Brixen, Südtirol, Italien, Berge, Plose, Wandern, Baumhotel, Luxushotel, Schminktante, Aus-Zeit, Erwachsenenhotel, Anja Frankenhäuser, Reiseblog, Reisebericht, Reisen, Travel
My Arbor, Brixen, Südtirol, Italien, Berge, Plose, Wandern, Baumhotel, Luxushotel, Schminktante, Aus-Zeit, Erwachsenenhotel, Anja Frankenhäuser, Reiseblog, Reisebericht, Reisen, Travel
My Arbor, Brixen, Südtirol, Italien, Berge, Plose, Wandern, Baumhotel, Luxushotel, Schminktante, Aus-Zeit, Erwachsenenhotel, Anja Frankenhäuser, Reiseblog, Reisebericht, Reisen, Travel
My Arbor, Brixen, Südtirol, Italien, Berge, Plose, Wandern, Baumhotel, Luxushotel, Schminktante, Aus-Zeit, Erwachsenenhotel, Anja Frankenhäuser, Reiseblog, Reisebericht, Reisen, Travel
My Arbor, Brixen, Südtirol, Italien, Berge, Plose, Wandern, Baumhotel, Luxushotel, Schminktante, Aus-Zeit, Erwachsenenhotel, Anja Frankenhäuser, Reiseblog, Reisebericht, Reisen, Travel

.

Wir befinden uns übrigens auf der Plose. Brixen liegt gleich im Tal. Also haben wir hier alle Möglichkeiten. Ganz so, wie es auf der Hotelwebsite beschrieben steht:

.

Ganz spontan entscheiden. Viel zu selten habe ich die Gelegenheit dazu. Dabei würde es meiner Seele so gut tun. Ebenso wie das Eintauchen in die Natur. Wonach ist mir jetzt gerade? Ich habe Lust auf einen Urlaub ohne Zwänge. Tun und lassen, was ich will. Einfach in den Tag hineinleben. Morgens aufstehen oder schlafen solange ich will. Frühstücken oder gleich hinaus in die Natur. Essen und genießen, was und wann ich mag. Schwimmen nach Sonnenuntergang. Sauna am Morgen. Yoga oder Wandern. Massage oder Skifahren. Ich darf einfach ich sein.

My Arbor, Familie Huber

.

Frühstück gibts bis 11, für Langschläfer auch noch a la carte bis 12. Wir müssen also keinen Wecker stellen, um am Frühstückstisch zu sitzen, bevor die Kellner das Buffet abräumen.


Weil das Wetter in den Bergen schnell umschlägt und es jetzt Ende September keine 100%ige Garantie mehr auf Hochsommer gibt, können wir jederzeit den 2500qm großen Spabereich in unserem Baumhotel entern.
Ein kleiner Fitnessraum. Täglich wechselnde sportliche Angebote von Waldbaden über Yoga, Qi Gong, Pilates oder Bauch-Beine-Po (der Mann verkrümelt sich aufs Laufband). Schwimmen im Pool mit kleinem Außenbecken (Kinners: schwimmen mit so einem Panorama ist herrlich!), mehrere Saunen, Ruheräume die Wohlfühloasen gleichen und ein sorgsam zusammengestelltes Angebot an verschiedenen Treatments.

Am Nachmittag nach einem ausgedehnten Schläfchen eventuell leckeren Kuchen oder etwas später den Appetitiv an der bar, bevor es zum Essen geht. Jeden Tag wechselt das Menü und wären da nicht noch die Wandertouren, die glücklicherweise viele Kalorien schlucken: ich käme in einer neuen Konfektionsgröße zurück, glaubt mir…. 🙂

.

My Arbor, Brixen, Südtirol, Italien, Berge, Plose, Wandern, Baumhotel, Luxushotel, Schminktante, Aus-Zeit, Erwachsenenhotel, Anja Frankenhäuser, Reiseblog, Reisebericht, Reisen, Travel

.

Einfach ins Auto steigen und nach Brixen, Bozen oder Meran fahren und mediterranes Flair genießen.

Einfach die Seele baumeln lassen. Die Nase in ein Buch stecken, träumen, genießen. Den Blick in die Berge schweifen lassen und zuschauen, wie sich das Panorama quasi stündlich verändert. Mal ist die Welt inmitten von Wolken verschwunden, dann wieder treiben kleine Wattebällchen durchs Tal oder am azurblauen Himmel entlang. Wenn sich die Berge in Wolken hüllen und tausend verschiedene Nuancen von Grau zeigen, bekommt der Begriff „Erhabenheit“ eine neue Bedeutung.
Und wenn die Sonne ins Tal scheint… na da brauche ich doch nicht viel mehr zu schreiben…

.

My Arbor, Brixen, Südtirol, Italien, Berge, Plose, Wandern, Baumhotel, Luxushotel, Schminktante, Aus-Zeit, Erwachsenenhotel, Anja Frankenhäuser, Reiseblog, Reisebericht, Reisen, Travel, Wellness, Spa

.

Wellness im My Arbor

Selbstredend ist das Wellnesshotel My Arbor nicht nur Baumhotel mit erlesenem Design, hochwertigster Ausstattung und besten kulinarischen Highlights, sondern auch ein richtig gutes Wellnesshotel.
Die Saunalandschaft ist großzügig angelegt. Es fehlt an nichts. Nichtmal an einer Aufgussperformance, die Seinesgleichen sucht! Der Gatte war begeistert vom „Highway-to-hell“-Aufguss, die eigentlich auf die Bühne gehört hätte, wie er sagte…die aber auch fachlich allererste Sahne gewesen sein muss. Ich hatte mich zur gleichen Zeit mit einem Buch in einen der vielen Ruheräume zurückgezogen. Mit einem heißen Zirbentee und ein paar Naschereien (Nüsse, Trockenfrüchte und frisches Obst stehen im Spa des Baumhotel selbstredend jederzeit bereit).

Nach unseren ausgedehnten Bergtouren haben wir es uns natürlich nicht nehmen lassen, auch eine Massage zu genießen. Es gibt hier verschiedenste Angebote, die nicht einfach nur Ganzkörper-, Fußreflexzonen- oder Nackenmassage heißen, sondern ganz besonderen Ritualen folgen. Sie heißen „Ruhen.“, „Loslassen.“, „Aufrichten.“, „Auftanken.“, „Erden.“, oder „Aufblühen.“ und beinhalten genau das, was der gestresste Erholungssuchende braucht. Unsere Massage „Aufrichten“ bescherte uns 50 Minuten kraftvolle Ganzkörpermassage mit beherzten, spannungslösenden griffen und wich war erstaunt, wie schnell 50 Minuten vergehen können.

.

Wellness, Spa, My Arbor, Brixen, Südtirol, Italien, Berge, Plose, Wandern, Baumhotel, Luxushotel, Schminktante, Aus-Zeit, Erwachsenenhotel, Anja Frankenhäuser, Reiseblog, Reisebericht, Reisen, Travel

.
Ähnlich schöne Rituale gibt es auch bei kosmetischen Behandlungen und ich wäre nicht Beautybloggerin geworden, wenn ich nicht auch einen Blick auf die verwendeten Produkte geworfen hätte. So traf ich begeistert auf eine Marke, die ich während meiner Juryarbeit zum TINA-Anti-Aging-Beauty-Award kennenlernen durfte: Kosho aus der Schweiz. Das Facespray ist inzwischen fester Bestandteil meines Equipments, die Gesichtspflege war mir dann aber doch etwas sehr intensiv beduftet und ich muss mal schauen, ob ich davon weitere Produkte testen mag.
Die Marke Team Dr.Joseph kommt aus Südtirol und ich durfte einige Produkte schon während meines Besuches auf der BEAUTY in Düsseldorf dieses Jahr ausprobieren. Mit VITALIS fanden wir die Körperlinie der Naturkosmetikmarke in original Größen an Shampoo, Duschgel, Handseife und Bodylotion auf dem Zimmer, so dass wir reichlich ausprobieren durften. Besonders begeistert hat mich die Hyaluronic Body Lotion und mein Mann mochte die Handcreme extrem gern.
Fürs Gesicht hätte ich aus einem vielfältigen Angebot wählen können. Da muss ich mich aber nochmal durch das gesamte Angebot lesen und würde gern wissen, ob euch diese Marke interessiert und ob ihr dazu gern etwas auf dem Blog lesen würdet. Also gern einen kleinen Kommentar hinterlassen bitte.

.

My Arbor, Brixen, Südtirol, Italien, Berge, Plose, Wandern, Baumhotel, Luxushotel, Schminktante, Aus-Zeit, Erwachsenenhotel, Anja Frankenhäuser, Reiseblog, Reisebericht, Reisen, Travel, Dolomiten

.

Wandern in Südtirol

Apropos Berge und Wald und Wandern… da habe ich einen kleinen Tipp für all Diejenigen unter euch, die eventuell erwägen, so einen Wanderurlaub zu buchen. Die Touren in Südtirol sind vielfältig und weitestgehend wunderschön. Was wir hier gelernt haben: Bergwandern unterscheidet sich hier deutlich von gemächlichen Waldwandertouren an anderen Orten. Wenn zusätzlich zu „Trittsicherheit“, Geröll- und Schuttfelder auf der Route erwähnt werden… wenn im Nebensatz „nur bei gutem Wetter“ steht…. wenn bei einer Steigung „Seile und Halterungen“ aufgeführt sind, dann solltet ihr euch im Netz quasi Zweitmeinungen einholen, was die ausgesuchte Route aus dem Wanderführer betrifft. Am ersten Tag hatten wir mit der „Kleinen Rosengartentour“ eine vermeintlich leichtere Tour ausgesucht, die sich für uns als extrem anspruchsvoll erwiesen hat und alles von uns abverlangte, so dass ich mit hängenden „Lefzen“ den allerletzten Sessellift zurück ins Tal erwischt und vor lauter Erschöpfung erstmal ne Runde geheult habe. Natürlich überwog am nächsten Tag der Stolz. Allerdings war diese Tour im Rückblick nicht ohne und wenn ich mir vorstelle, dass Menschen da hinaufgehen, die weniger sportlich sind als mein Mann und ich (wir so quasi im gut trainierten Mittelfeld), dann wird es mir ganz anders… und wer jetzt denkt: ‚Na dann wären sie halt zurückgegangen‘. Der erste Anstieg war so steil, dass ich keinesfalls unverletzt da wieder runtergekommen wäre. Also blieb nur der Weg nach vorn…

.

My Arbor, Brixen, Südtirol, Italien, Berge, Plose, Wandern, Baumhotel, Luxushotel, Schminktante, Aus-Zeit, Erwachsenenhotel, Anja Frankenhäuser, Reiseblog, Reisebericht, Reisen, Travel

.

Also schön aufpassen gell?

Schönes Extra unseres Aufenthaltes: Bianca vom Blog Stilfrage hatte sich von uns inspirieren lassen und kam mit ihrem Mann ein paar Tage ins Baumhotel „My Arbor“. Ebenfalls auf Empfehlung haben gleich ein paar weitere meiner Insta-Follower in diesem Hotel gebucht und mir mittlerweile ein Dankeschön für ebenjene Empfehlung geschickt. Darüber freue ich mich total, wenn ich euch eine so schöne Inspiration weitergeben kann, dass ihr eure eigene Erfahrung an so einem schönen Ort machen möchtet!
Ihr seht: es gibt von mir 2 ganz begeisterte Daumen nach oben für diese Gegend, für diesen Urlaub, für dieses zauberhaft schöne Hotel, in dem man sich die Gästewünsche zu Herzen nimmt und sich wirklich wie zuhause fühlen kann.

Danke My Arbor! Wir kommen garantiert wieder!

Alles Liebe, Eure
signature

Share this article

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Comment
  • Barbilu
    Oktober 30, 2019

    Schöner Blog. Bitte mehr davon 😉