Augenbrauen – eine haarige Angelegenheit

Wenn die Saison beginnt, sehe ich sie wieder: die Augenbrauen meiner Kundinnen.

Augenbrauen sind der Rahmen fürs Gesicht - die Schminktante erklärt, wie man sie pflegt und stylt.

Obwohl ich immer davon ausgehe, dass alle wissen müssten wie wichtig schöne und gepflegte Augenbrauen sind, muss ich leider auch immer wieder feststellen, wie groß der Informationsbedarf bei genau diesem Thema ist.

Augenbrauen spielen bei der Vervollständigung des Make ups aus meiner Sicht schon immer eine ganz essentielle Rolle!
Und zwar nicht erst, seit natürlich gewachsene und volle Augenbrauen im Trend liegen. Die haarige Linie über unseren Augen könnte man auch als Bilderrahmen fürs Gesicht bezeichnen. Ohne sie wirkt ein Make up oft unfertig und unvollständig. Mit der falschen Betonung verändert die Braue gern mal den kompletten Gesichtsausdruck.

Wie überall in der Mode gilt: Schön ist, was gefällt. Ich möchte euch heute ein paar ganz persönliche Tipps für schöne Augenbrauen mit auf den Weg geben, die ihr ganz nach Belieben ausprobieren könnt.

Die perfekte Braue

Ich würde gern mit dem Mythos der absolut perfekten Augenbraue aufräumen. Die gibt es nämlich gar nicht. Augenbrauen wachsen, wie die Natur das vorgesehen hat. Es ist an uns, sie in eine gewünschte Form zu bringen. Aber auch das geht nur bis zu einem gewünschten Grad. Der natürliche Bogen ist von Mutter Natur vorbestimmt. Manche Brauen sind eher gerade, andere ganz rund. Manche Brauen haben viel und manche wenig Haar. In den 30er und 40er Jahren rasierten sich Millionen Frauen ihre Brauen ab und malten einen Strich an die Stelle, an der sie einmal natürlich gewachsen war. Mit Audrey Hepburn kehrten die buschigen Brauen zurück. Jede Zeit hat also auch ihren Brauentrend.

Unabhängig von Länge, Breite oder Form ist für meine persönlich perfekte Augenbraue IMMER, dass sie gepflegt ist. Dass der „Wildwuchs“ ordentlich und regelmäßig gezupft wird und sie ihre gleichmäßige Form behält. Verliere ich die mal, weil ich mich „verzupft“ habe, muss ab und an meine Kosmetikerin wieder eine ordentliche Form hineinbringen, so dass ich später wieder alleine nachhelfen kann.

.

Das richtige Maß

Aktuell empfindet man eine Braue als schön oder modern, wenn sie von der Nasenwurzel beginnend 2/3 aufsteigend und 1/3 abfallend verläuft. Dabei darf sie am Anfang etwas breiter sein und zu ihrem Ende hin schmaler werden.
Back to nature heißt es bei vielen Modeproduktionen. Dort beobachte ich eher gerade Brauen, die natürlich gewachsen sind und gebürstet werden, was das Zeug hält.

.

Länge und Form

Je nach Gesichts- und Augenform geben uns Augenbrauen ganz unterschiedliche Gesichtsausdrücke. Nicht umsonst wird an Theatermasken ganz oft auch mit Brauen gespielt, um einen mürrischen, naiven oder erstaunten Ausdruck in das jeweilige Gesicht zu bringen. Für den Alltag gibt es ein paar gute Tipps herauszufinden, ob die eigene Augenbraue die richtige Länge hat.
Wer gleich mittesten möchte, legt sich am besten einen langen, schmalen Gegenstand bereit. Ich benutze ein Holzstäbchen für Grillspieße. Wer später testen möchte, kann sich am eingefügten Foto gut orientieren.
Kann es losgehen??

A) Die innere Begrenzung:
Das Stäbchen wird am Nasenflügel und über den Augeninnenwinkel angelegt. Was innen übersteht ist zu viel und darf gern ausgezupft werden. Was hinter dem Stäbchen an Haar fehlt, sollte aufgefüllt werden.

B) Die äußere Begrenzung:
Das Stäbchen wird wieder am Nasenflügel angelegt und dieses Mal über den äußeren Augenwinkel geführt. Wieder gilt: was übersteht ist zu viel, was fehlt, kann aufgefüllt werden.

C) Der höchste Punkt:
Richtet man sich formmäßig nach der zwei Drittel-zu-ein Drittel-Variante, dann sollte der höchste Punkt der Augenbraue genau dort liegen oder geschminkt werden, wo das Stäbchen verläuft, wenn man es wieder an den Nasenflügel anlegt und über die Pupille nach oben zur Braue führt.

Dieses Bild zeigt, wie man die optimale Augenbrauenform ermittelt.

.

 

Eine schöne Kontur

In Form gebrachte Augenbrauen sind für einen gepflegt wirkenden Gesichtsausdruck unglaublich wichtig. Sie öffnen den Blick und komplettieren euer Augen-Make up. Gut getuschte Wimpern sind mit ungeformten Wildwuchs-Brauen nur halb so schön. Das Gleiche gilt natürlich erst recht für aufwändige Augen Make ups. Viele meiner Kundinnen schauen immer ganz erstaunt, welchen tollen Effekt alleine eine ordentlich gebürstete Braue hat. Wenn man dann noch überstehende Härchen korrigierend entfernt und dem Brauenbogen eine schöne Form gibt, kann man umwerfend tolle Effekte erzielen. Mit ganz wenig Mitteln sozusagen. Da braucht es oft nichtmal viel Farbe. Probiert es aus, ihr werdet staunen!

.

Entdecke die Möglichkeiten

Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, wie ihr eure Augenbrauen in Form bringen könnt. Je nachdem, wie viel oder wenig Härchen gewachsen sind, könnt ihr bürsten, stricheln, auffüllen oder fixieren.

Augenbrauenbürstchen
Damit kämmt ihr Puderreste aus den Härchen oder bringt Eure Augenbrauen einfach erstmal in Form. Ich bürste immer erst alle nach oben und drücke die am oberen Rand abstehenden Härchen soft und vorsichtig in die Form zurück. So entsteht ein guter Brauenbogen und ich sehe genau, wo Lücken oder Unebenmäßigkeiten sind.

Augenbrauengel
Eignet sich hervorragend zur Fixierung der Augenbrauen. Ideal auch für dichte und füllige Brauen bzw. borstige und widerspenstige Haare. Am besten transparent – für Fans auch in farbig erhältlich. Wer kein Brauengel benutzen mag, behilft sich mit einer Zahnbürste, auf die er (nicht zu klebriges) Haarspray sprüht.

Puder oder Kajal?
Je nach gewünschtem Ergebnis könnt ihr mit Brauenpuder, gut haftendem Lidschatten oder Augenbrauenstiften arbeiten. Achtet beim Auftrag mit Stiften darauf, dass ihr die Härchen auf- oder zwischen die Brauen strichelt, also Härchen mittels Strichlein imitiert. Aufgemalte Linien wirken oft sehr künstlich und eben aufgemalt, einen natürlichwirkenden Bogen gibts so nie.

Pinsel
Für klare Konturen eignen sich spezielle Augenbrauenpinsel, die fest gebunden und abgeschrägt sind. Mein Liebling ist z.B. der Pinsel Nr. 322 von Zoeva. Zum Auffüllen von Augenbrauen mag ich kurze, rund gebundene Pinsel, die ebenfalls über einen gewissen Grad an Stabilität verfügen. Damit bringe ich Brauenpuder genau dorthin, wo im Brauenbogen eine kleine Lücke ist oder gebe bereits fülligen Brauen noch ein bisschen mehr Intensität.

.

Klare Kontur oder natürlicher Bogen?

Immer wieder finde ich Tutorials im Netz, bei denen sich mir persönlich die Nackenhaare aufstellen. Ich mag eben keine aufgemalten Balken. Die sind mir immer zu künstlich. Eben weil sie immer aufgemalt aussehen. Erst recht, wenn die innere Begrenzung der Braue einem schwarzen Schuhkarton gleicht. Andere finden das schön und Schönheit liegt ja bekanntlich immer im Auge des Betrachters.
Ich plädiere an dieser Stelle für eine saubere Kontur mit natürlichem Übergang. Jetzt seid ihr verwirrt, stimmts? Ich kläre auf: mit sauberer Kontur ist eine sanfte Linie gemeint, die ihr in der oberen Härchenlinie der Braue ziehen könnt oder aber direkt an der unteren Begrenzung auftragt. Die innere Begrenzung der Braue mag ich persönlich immer weich gestrichelt (wenn keine oder wenig Haare vorhanden sind) oder aufgefüllt (bei ausreichend Haarwuchs). Wichtig immer: schön nachbürsten und die Farbe etwas verteilen.

.

Microblading: Permanent Make up für die Brauen

Jetzt gibt es ja auch Frauen, bei denen an Augenbraue wenig bis gar nichts wächst und die auf diesen Part sicher schon gewartet haben. Oder Frauen, denen es deutlich zu aufwändig ist, täglich Augenbrauen aufzumalen oder Lücken zu füllen: MICROBLADING.

Ursprünglich stammt der Trend aus Asien und im Gegensatz zum Tätowieren entfällt die virbrierende Nadel. Das Pigmentieren erfolgt mit einem speziellen manuellen Stift, der mit sterilen und feinsten Einwegnadeln (Blades) ausgestattet ist. Die Farbpigmente werden in Form von feinen Strichen in die Haut gebracht. So können Härchen modelliert werden, die man von echten Augenbrauen-Haaren kaum unterscheiden kann.
Eine durchschnittliche Behandlung dauert etwa 2 Stunden und soll -abhängig von dem Fettgehalt der Haut und ihrer Regenerationsgeschwindigkeit- ungefähr 1,5 bis 2 Jahre halten, bevor aufgefrischt werden muss. Die Kosten liegen für eine vernünftige Erstbehandlung (incl. Korrekturbesuchen) ab 500 €, die Auffrischung nach 1,5-2 Jahren bei ungefähr der Hälfte.

Kleiner Tipp: Auf der Seite von FaceCouture Berlin fand ich ganz viele hilfreiche Tipps zum Thema. Dort findet ihr auch ein umfangreiches F&A-Special, bei dem bestimmt keine Frage offen bleibt.

Na???

Alle Unklarheiten beseitigt? Bevor sich hier wieder jemand aufregt, weil er sich bevormundet fühlt: jeder darf seine Augenbrauen tragen, wachsen lassen, ausreißen, anmalen oder was weiß ich auch immer, wie er gern mag. Dieser Beitrag richtet sich an all Diejenigen, die Beratungsbedarf haben und gern annehmen möchten. Die verteilten Tipps sind gut gemeinte Ratschläge, die man gern annehmen darf, aber keinesfalls muss.

2062 Total Views 18 Views Today
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestShare on StumbleUponShare on Google+Share on RedditEmail this to someoneShare on Tumblr

9 comments

  • Guten Morgen,
    Danke für den ausführlichen Bericht. Ich hadere ja seit Jahren mit meinen – zu dünn( in den 80gern gnadenlos ausgerissen), ungleich , eine Narbe und seit den Wechseljahren auch noch widerspenstig und borstig!
    Was sagst Du zu dem gehypten “ wonderbrow“?
    Liebe Grüße aus Hamburg
    Sabine

    Reply
    • Liebe Sabine,
      diese Wonderbrows habe ichmir gerade erstmal angesehen. Ich kannte dieses System bisher nicht. Es ist aber letztlich auch nichts anderes, als ein extrem haltbarer Augenbrauenstift bzw. -puder. Das Produkt wird halt nur als Mega-Neuheit verkauft. Wenn es Dich reizt probier es aus und lass uns an Deinen Erfahrungen gern teilhaben. 😉
      Alles Liebe
      Anja

      Reply
  • … und die Brauen verändern sich im Laufe des Lebens. So habe ich das bei mir festgestellt. Früher: Dichte, braune Augenbrauen mit Hang zu Büscheln an der Nasenwurzel. Heute mit 53: Aschblonde Augenbrauen und die Büschel an der Nasenwurzel ziehen sich immer mehr zurück. Da brauche ich wenigstens nicht mehr zu zupfen. Jedoch muß ich mittlerweile mit Farbe nachhelfen, damit man die Brauen überhaupt noch wahrnimmt und sich mein Gesicht öffnet.

    Reply
  • Hallo Anja
    Das habe ich heute Morgen gerade gebraucht … Immer wieder stehe ich vor dem Spiegel und weiss nicht, wie ich meinen hellblonden und nicht gerade üppigen Augenbrauen mehr Gestalt geben soll. Danke für den post und alles Gute für die neue „Heimat“.
    Liebe Grüsse aus Zürich

    Reply
  • Pingback: Schminktipps: Alles über Augenbrauen | Lady.Bloggers

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *