Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Einfach weggecremt: Clarins „Masvelt“

Masvelt, Körpercreme, Bodylotion, Fettreduktion, Fettpolster, Gewichtsabnahme, Clarins

Wäre es nicht einfach zu schön, wenn man seine ungeliebten Pölsterchen einfach wegcremen könnte? Das haben sich sicher schon viele von euch gefragt.

Und soll ich euch mal was sagen?
Bereits seit 1974 gibt es eine Creme, die im Hause Clarins entwickelt wurde.
„Aufgabe dieser Schönheitspflege ist das Erscheinungsbild von Pölsterchen zu mildern, die sich an Hüft- und Bauchpartie, Taille, Armen und Knien festsetzen, um das empfindliche Gleichgewicht einer harmonischen Silhouette wieder herzustellen.“

Jetzt fragt ihr euch sicher, warum ich euch mit so ollen Kamellen komme.

Ganz einfach.

Masvelt gibt es jetzt in NEU!

„Ab sofort nutzt Clarins die neuesten Erkenntnisse über die Entstehung hartnäckiger Pölsterchen. Mit einer neuen Formel auf Basis eines pflanzlichen Aktivstoffs mit außergewöhnlicher Wirkung zur Verfeinerung der Silhouette: der Mohnblume.“

Wie funktioniert Masvelt?

„Hartnäckige Pölsterchen treten an den Hüften, Armen oder Knien auf, doch an Bauch und Taille breiten sie sich am leichtesten aus. Unabhängig von der Ursache – ungesunde Ernährung, Bewegungsmangel oder nach einer Schwangerschaft – ist diese Körperregion aufgrund der Beschaffenheit des Fettgewebes entlang der Bauchmuskulatur besonders anfällig: Es besteht aus zwei Schichten, die Fett einlagern, und die Haut ist von Natur aus dehnbarer und unförmiger. Diese Voraussetzungen begünstigen die Ansammlung von Lipiden und die Bildung übermäßiger Fettdepots am Bauch.
Mohnblumen-Extrakt wird erstmals in einer schlankheitsfördernden Schönheitspflege von Clarins eingesetzt. In vitro Studien der Laboratoires Clarins konnten nachweisen, dass der Extrakt die Ansammlung von Fetten hemmt und gleichzeitig den Abbau von vorhandenen Depots stimuliert. Dieser zweifache Ansatz ist eine zuverlässige Methode, um das Volumen der Adipozyten auszugleichen und auf einem ausgewogenen Niveau zu stabilisieren.“

Zugegeben – ich bin schlank.
Allerdings habe ich mir in den letzten Jahren auch hier und da mit viel Hingabe ein paar kleine Pölsterchen herangezüchtet, die mir so gar nicht gefallen. Die gehen nämlich auch gar nicht mehr so ganz von allein weg, weshalb mir natürlich jedes Mittel recht ist, das mir verspricht, diese hartnäckigen kleinen Polster zu beseitigen.

Masvelt, Körpercreme, Bodylotion, Fettreduktion, Fettpolster, Gewichtsabnahme, Clarins

Der Praxistest

Eine Zeitlang stand er jetzt in meinem Badezimmer, dieser riesige Cremepott. Darin eine duftig leichte Creme, die auf der Haut immer einen angenehm kühlenden Effekt hatte. Allerdings ist es mit einfachem Eincremen nicht getan. Wie gesagt – es ist eine Massagecreme und selbst bei so einem Wundermittel heißt es: von nüscht kommt nüscht. Und so bekommt man mit dem Luxuscremebottich auch gleich noch eine ausgefeilte Massageanleitung geliefert. Eine Kombination aus stimulierenden und streichenden Bewegungen soll eine Drainage-Wirkung entfalten und dabei helfen, den Speckpölsterchen den gar auszumachen und die Silhouette neu zu definieren.

Nach mehrmonatigem Cremen das Resultat:

Mein Speck ist hartnäckig.  Sehr hartnäckig.

Oder wie es eine Freundin sagte: „Du hast einfach an der Stelle zu viel Haut.“.

Na danke auch.

Es ist, wie es ist:
Eine angefressene Speckrolle verschwindet nicht mit ein paar Massagegriffen von den Hüften. Wir reden bei der Wirkung von Masvelt aber auch nicht vom 3 Metern Schwabbelmasse, die verschwinden sollen, sondern lediglich von wenigen Zentimetern.
Wie auch immer – dem Speckröllchen an den Hüften bin ich Herr geworden. Mit Ausdauersport und einfachem Weglassen der allabendlichen Nascherei.

Masvelt, Körpercreme, Bodylotion, Fettreduktion, Fettpolster, Gewichtsabnahme, Clarins

Masvelt hat trotzdem funktioniert!

Mit Disziplin, Sport und täglicher Masvelt-Massage geht mein Körper durchaus als schwimmbadtauglich durch. Ich bin noch immer nicht Anja „The Body“ McPhrankenhäuser, aber ich bin zufrieden. Und das Allerschönste: die kleinen Speckwülste unter den Achseln, von mir auch liebevoll „Ratten“ genannt, haben sich hübsch verdünnisiert, so dass es nicht mehr komisch aussieht, wenn ich ein Bandeaukleid trage.

Fazit:

Mit Masvelt muss man genauso diszipliniert sein, wie mit allen anderen Methoden, die eine Körperfettabnahme versprechen. Wer fleißig massiert, wird nicht nur mit weicher, spürbar strafferer Haut belohnt, sondern auch mit einem wunderbaren Duft, der einen den ganzen Tag sehr angenehm um die Nase weht. Und wer sich zusätzlich mit einem Maßband bewaffnet und nachmisst, kann vielleicht doch auch einen Schmelzeffekt von Speck & Co. bemerken. Immerhin sind wir ja alle verschieden.
Ich mochte Masvelt sehr! Allerdings bin ich nicht sicher, ob ich so einen Pott nachkaufen würde. 53 € für 200 ml Inhalt sind nicht gerade ein Schnäppchen.
Für alle Neugierigen: Ausprobieren!

* PR – Sample *

Alles Liebe, Eure Anja

Share this article

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

1 Comment
  • Romy Matthias
    August 7 2015

    Der Preis ist heftig. Allein mit Sport und weglassen der Süßigkeiten kann man abnehmen. Die Creme ist ein kleiner Zuschuss zum Formen des Körpers. LG Romy