Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Zuhause! – 1 Jahr in Karlsruhe

Vor ziemlich genau einem Jahr bin ich mit meinem Mann nach Karlsruhe umgezogen.

.

Kleiner Blick zurück

Ich erinnere mich sehr gut an das Chaos. An die Neverending Story mit der anthrazitfarbenen Wand, die mit Ökofarbe gestrichen werden musste und einfach nicht streifenfrei decken wollte. An wenig Schlaf, Möbelwagen- und Möbeltetris, zerschrammte Möbel, nicht enden wollende Kistenkolonnen. An den mitleidigen Blick des jungen Baristas nebenan im Kaffeeladen, der uns irgendwann wünschte, wir hätten es bald geschafft.
Und ich erinnere mich trotz all dieser Anstrengungen an die unbändige Vorfreude auf die neue Umgebung und auf alles, was uns dort erwarten würde. 

Nachtrag: Übrigens habe ich meine Erfahrungen mit dem Berliner Umzugsunternehmen via Google geteilt. 9 Monate später bekomme ich einen Anruf und werde gebeten, den Text doch bitte wieder zu löschen. Man würde sich dafür auch mit einem 100€-Gutschein für einen namhaften Onlineshop bedanken. Ist DAS zu fassen? Wenn ich nur daran denke, könnte ich schon wieder aus der Haut fahren…

.

Wie Firmen versuchen, schlechte Google-Bewertungen löschen zu lassen.

.

1 Jahr in Karlsruhe

Nun ist ein ganzes Jahr vergangen und ich habe weder einen Haken gefunden, noch hat mich das tief empfundene Glück  verlassen. Dieses warme und angenehme Gefühl, das mich immer wieder zum Lächeln bringt, wenn ich den Blick durch unsere Wohnung schweifen lasse. Morgens das Fenster öffne und den Turmberg sehe. Wenn ich durch viele große und kleine Sichtachsen der Fächerstadt immer wieder einen Blick auf das Schloss erhaschen kann.
Ganz besonders geht mir das Herz auf, wenn ich in die freundlichen Gesichter schaue, die um mich herum sind. Junge wie alte. Egal wie groß die Sorgen sind: die Badener haben ein wirklich sonniges Gemüt. In ihrem eigentümlichen Dialekt (an den ich mich immernoch nicht gewöhnt habe), haben sie für alles und jeden immer ein freundliches Wort übrig. Man kommt hier einfach leicht miteinander ins Gespräch. So lernt man spannende Menschen kennen und kehrt erfüllt und beglückt von vielen kleinen Dingen nach Hause zurück. 
Ich kann sagen: die Badener liegen mir. Die Gegend ist wunderschön. Die Atmosphäre passt zu uns. Sie ist so, wie wir sie uns auch in Potsdam gewünscht hatten. Dort hat sich dieses wohlige Gefühl auch in fast 10 Jahren leider nie so richtig einstellen wollen. Niemandem möchte ich daran irgendeine Schuld geben. Vielleicht haben wir einfach nicht zusammengepasst – dieses Brandenburg und wir. 

Wenn ich das so schreibe, komme ich mir ein winziges bisschen wie eine Verräterin vor. Immerhin haben wir eine gute Handvoll wirklich lieber Menschen zurückgelassen, die wir ins Herz geschlossen haben. Und es gibt außerordentlich viele Menschen, die Potsdam sehr lieben. 

Im Vergleich mit meinem Bauchgefühl hier und dort haben wir einfach alles richtig gemacht. Es fühlt sich gut an. Richtig nach ZUHAUSE!

.

Aus der anfänglichen Begeisterung für die neue Umgebung in und um Karlsruhe ist ein wunderbares Zuhause geworden - Die Schminktante feiert 1 Jahr in Karlsruhe.

.

Zuhause angekommen!

Wie das so ist in einem richtigen Zuhause, haben auch wir hier unsere kleinen Rituale entwickelt. 

Die Joggingstrecken sind entdeckt und werden regelmäßig frequentiert. In diesem Jahr kommen die vielen Seen an die Reihe. Hier gibt es tolle, klare Kiesgruben, die zu Naherholungszentren ausgebaut wurden. Dass wir die noch entdecken wollen, ist klar!

Mittwochs und samstags gehts zum Markt. Dort bekommen wir die Sachen, die wir am liebsten mögen. Wir schwatzen mit der Käsefrau und haben bald alle Sorten durchprobiert. Wurst und Fleisch aus artgerechter, regionaler Tierhaltung ist auch da. Herrliches Gebäck aus dem Schwarzwald. Und für die Dampfnudeln möchte ich am liebsten sterben. 
2 fröhliche Kilos schmiegen sich um meine Hüften und wollen nicht mehr weichen. Eben weil die Küche hier sehr reichhaltig und sehr schmackhaft ist. Wenn man die liebste italienische Eisfrau aller Zeiten direkt vor der Tür hat, hilft leider auch die beste Disziplin nix mehr … :-))). 

Baden ist Weingegend. Klar haben wir die Pfalz und das Elsass direkt vor der Tür. Aber wir haben uns erst einmal hier umgeschaut. Und ein tolles Weingut mit Hotelanschluss und Vinothek gefunden. Im Sommer darf ich im Weingut Heitlinger immer wieder Bräute auf ihren „großen Moment“ vorbereiten und wenn die Hochsaison vorbei ist, lohnt ein Besuch des Restaurants und der Vinothek, von wo wir immer mit einem vollgepackten Kofferraum Weinvorrat nach Hause kommen. 

Ich habe einen TCM Arzt gefunden. Er ist Chinese und hat im vergangenen Winter ein kleines Wunder bewirkt. 15 Sitzungen mit Akupunktur und ganz ohne chinesische Kräuter später bin ich voller Energie und Kraft, wie ich sie lange nicht mehr kannte. Ich sprudele vor Ideen und bedaure es oft, dass der Tag nicht noch ein paar Stündchen mehr hat. 

Sogar ein Theater-Abo haben wir uns wieder zugelegt. Es gibt hier ein ziemlich großes kulturelles Angebot und neben dem Staatstheater viele kleine Bühnen, deren Besuch unbedingt lohnt! Das Ensemble des Staatstheaters ist in jeder Hinsicht großartig und wir genießen jeden Besuch dort.

Ein sehr geliebter Ort von mir ist das Gelände vom Alten Schlachthof. Hier blüht Innovation. Hier trifft sich alt und jung, hier ist immer etwas los. Eine besondere Atmosphäre, die ich sehr mag.

Das einzig kleine Ding, das wirklich etwas gewöhnungsbedürftig aber auch irgendwie beruhigend auf mich wirkt ist die Arschruhe, die die Badener zum Teil weg haben. Bestes Beispiel ist das uns versprochene Gästezimmer. Bereits im Dezember 2016(!) haben uns unsere Vermieter in schillernden Farben beschrieben, dass es einen Durchbruch ins Nachbarhaus geben soll. Dort würde ein sehr geräumiges Zimmer entstehen. Mit extra Duschbad, wenn wir das wollten. Auch 2018 warten wir noch immer auf das versprochene Zimmer. Immerhin haben wir mittlerweile die Zusage, dass das Denkmalamt sehr wahrscheinlich dem Bauantrag zustimmen wird. Drückt mal die Daumen, dass die Damen und Herren auf’m Amt da bald ihren Segen geben und die Bauarbeiten beginnen können. Ich will mein Gästezimmer!!!!!!!!

Das ist aber nun wirklich der einzige kleine Manko an der ganzen Umzugsgeschichte. Ansonsten habe ich hier wirklich keinen Grund zum Klagen. Nach wie vor strahle ich wie ein Glückskeks und bin voller Freude, dass wir hier so ein schönes Zuhause gefunden haben!

 

Alles Liebe, Eure
signature

Share this article

12 Comments
  • petra
    März 25, 2018

    Liebe Anja,
    das hört sich wirklich rundum zufrieden an. Wie schön.
    Nachdem ich nun tatsächlich mal Euren letzten Podcast angehört habe – ich gehöre ja eher zu den Lesern 😉 und Du erwähnt hast, dass man sich auf der „anderen Seite “ manchmal unsicher fühlt, wenn so gar keine Kommentare kommen, schreib ich Dir mal schnell.
    Irit hat ja ein „Daumen-hoch“ Icon, das finde ich tatsächlich ganz praktisch, vielleicht wäre das was für Dich?
    Wünsche Dir noch einen schönen Sonntag im heimeligen Karlsruhe
    LG petra

  • Jasmin
    März 25, 2018

    Als waschechte Badnerin kann ich Dir nur in allen Punkten zustimmen. Ich bin nahe Karlsruhe groß geworden und bin immer noch oft dort, meine beste Freundin lebt in Durlach.
    Der schönste Baggersee der Umgebung ist übrigens in Weingarten (jetzt darfst du 3x raten, wo genau ich groß geworden bin).
    Ein kleiner Tipp: mich hat es vor 7 Jahren noch weiter in den Süden verschlagen. Ich bin wahrlich kein Naturfreak, aber hier ist es fast noch schöner! Wenn man mal einen Wochenendausflug machen will: Freiburg, Colmar, Mulhouse, Europapark (nicht nur für Jugendliche interessant), Elsass, Kaiserstuhl,… wunderschön! Und noch weiter in den Südschwarzwald rein: Wutachschlucht, Titisee, Schluchsee, die Therme in Titisee (fantastischer Sauna/Spa Bereich und mega cooler Rutschenbereich) und die Rothaus Brauerei (tolle Führung). Gleich neben der Brauerei ist das Schwarzwald Hüsli. Ich verrate nur so viel: es sieht noch genau so aus, wie man es aus der Serie von damals kennt!

    • schminktante
      März 25, 2018

      Oh, vielen Dank für diese tollen Tipps! Die werden alle gleich mal mit auf die Ausflugsliste gesetzt!
      LG
      Anja

  • Martina
    März 25, 2018

    Na dann herzlich willkommen in meiner schönen Heimat

  • Claudia
    März 25, 2018

    Liebe Anja,
    Das ist soooo schön zu lesen, wie begeistert und rundum zufrieden du jetzt bist! 🙂
    Ich wünsche dir weiterhin viel Zufriedenheit und Glück in Deinem „neuen“ Leben!
    Einen schönen Sonntag
    Claudia

  • Brgit
    März 25, 2018

    Liebe Anja,

    es freut mich so sehr, dass du dich in deiner neuen Heimat wohl fühlst.
    Ich komme aus dem angrenzenden Württemberg und in knapp einer
    Stunde bin ich im schönen Karlsruhe. Noch mehr freut es mich, dass
    du mit den Menschen hier gut klar kommst. Ich finde auch, dass wir
    in einer „besonderen“ Gegend leben und die Freundlichkeit der Menschen
    wurde mir auch schon oft bestätigt.
    Alles Gute weiterhin für dich und deinen Mann!

    Liebe Grüße
    Birgit

  • Birgit
    März 25, 2018

    Liebe Anja,

    welch schöner Artikel – eine Liebeserklärung! 🙂

    Ich habe gerne davon gelesen. Es ist wunderbar, dass Du eine Heimat gefunden hast. Und es wird Dich hoffentlich niemand wegen Potsdam angehen – wir passen nun einmal nicht überall hin.

    Ich glaube, ich muss das mit denn Beauty-Coaching bald mal wahr machen und Karlsruhe besuchen. Ich war bisher überwiegend geschäftlich dort, und das hat einen nicht so guten Geschmack hinterlassen.

    Hab weiter viel Freude!

    Liebe Grüße Birgit

  • Caro
    März 25, 2018

    Welch Hommage an Karlsruhe hast du geschrieben, liebe Anja. Ich habe deinen Artikel mit großem Genuss gelesen.
    Liebe Grüße, Caro
    Wegen des Gästezimmers: „Numme net huddle“ wie die Karlsruher das sagen oder in der Ruhe liegt die Kraft 😉

  • Anke
    März 27, 2018

    Liebe Anja,
    schön dass Du dich so Zuhause fühlst!
    Würdest Du mir Deinen TCM Arzt verraten ?
    Viele liebe Grüße aus der Pfalz
    Anke

  • Kerstin
    April 22, 2018

    Ach wie schön, da bist du ja nur eine Stunde von mir entfernt. Der Süden füllt sich mit tollen ü40 Bloggern. Ich lese immer davon, was du alles so Tolles auf die Beine stellst.

    Irgendwie hab ich immer das Gefühl, hier unten im Süden ist tote Hose mit Blogs in unserem Alter.

    Vielleicht klappt’s und man läuft sich mal bei einem Event über den Weg. Würde mich sehr freuen…

    Liebe Grüße von Kerstin von Tagaustagein aus Stuttgart

    • schminktante
      April 22, 2018

      Aber gar nicht!! Es gibt tolle Blogger hier. Und das Netzwerk toller Ü40-Bloggerinnen ist deutschlandweit sehr fest. 😉
      LG
      Anja

    What do you think?

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.