Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Leserwunsch: Wie machst Du Deine Maniküre ??

Ganz viele Leser hier auf dem Blog und auch immer wieder auf Instagram fragen mich nach meiner Maniküre.

Ob ich meine Nägel machen lasse oder selbst Hand anlege? 

Ob ich Shellack trage?

Ob ich künstliche Nägel habe?

Welche Nagellacke ich so benutze?

Heute kläre ich all eure Fragen zum Thema Maniküre! Zunächst: ich mache alles selbst! Kein Nagelstudio, kein Acryl, kein Shellack. Am liebsten habe ich es natürlich und seit ich fleißig Vitamin B als Nahrungsergänzung futtere (Bio-Fanelan Synergie von La Biosthetique – hat mir mein Friseur empfohlen und klappt super – auch mein ständiger Haarausfall ist deutlich besser geworden) und mit dem tollen Lack von Herôme meine Fingernägel wieder in den griff bekommen habe, funktioniert das alles auch ganz prima zuhause.
Ich bin ja ein sehr ungeduldiger Mensch. Okay, ab und an gönne ich mir eine entspannende Pediküre. Aber auch da werde ich unruhig, wenn mir das zu lange dauert. Also gilt mein Motto: selbst ist die Frau! So kann ich entscheiden, wann, wie und wo ich meine Maniküre machen möchte. Meine Utensilien sind Nagelschere, Nagelfeile, Häutchenschere, Handcreme, Unterlack, Nagellack, Schnelltrockner. Thats it!

Wie genau ich das alles mache, habe ich euch hier einmal Step by Step in Bildern mit Erklärungen zusammengefasst. 

.

Auf vielfachen Leserwunsch zeigt Schminktante Anja Frankenhäuser Step by Step ihr Ritual zur Maniküre. Schöne und gepflegte Hände und Fingernägel.

.

Das Maniküre – Tutorial

Ich mag am allerliebsten richtig kurze Fingernägel. Da ich recht lange Nagelbetten zu feingliedrigen Fingern habe, passt das gut zu mir. Darüber bin ich extrem froh, denn ich kann es gar nicht ausstehen, wenn meine Fingernägel auch nur einen Millimeter zu lang sind.

.

Auf vielfachen Leserwunsch zeigt Schminktante Anja Frankenhäuser Step by Step ihr Ritual zur Maniküre. Schöne und gepflegte Hände und Fingernägel.

Die Ausgangsbasis: frisch geduscht, Fingernägel ausreichend weich.

.

Auf vielfachen Leserwunsch zeigt Schminktante Anja Frankenhäuser Step by Step ihr Ritual zur Maniküre. Schöne und gepflegte Hände und Fingernägel.

Ich beginne mit der Nagelschere. Ja, ich weiß: man soll die Nägel eigentlich feilen. Aber dafür bin ich zu ungeduldig. So geht es einfach schneller und ich habe bisher keine Nachteile zu dieser Methode feststellen können.

.

Auf vielfachen Leserwunsch zeigt Schminktante Anja Frankenhäuser Step by Step ihr Ritual zur Maniküre. Schöne und gepflegte Hände und Fingernägel.

Nach dem Nägel schneiden feile ich alle Ecken und Kanten noch mit einer Sandfeile glatt und sauber. Damit alles schön einheitlich aussieht.

.

Auf vielfachen Leserwunsch zeigt Schminktante Anja Frankenhäuser Step by Step ihr Ritual zur Maniküre. Schöne und gepflegte Hände und Fingernägel.

Im nächsten Schritt schiebe ich entweder die Nagelhäutchen einfach nur zurück oder löse sie vorsichtig mit einem Hufstäbchen vom Nagel. Das aber auch nur, wenn sie wirklich zu lang geworden ist. Das ist ungefähr jeden 2. Monat der Fall.

.

Auf vielfachen Leserwunsch zeigt Schminktante Anja Frankenhäuser Step by Step ihr Ritual zur Maniküre. Schöne und gepflegte Hände und Fingernägel.

Mit einer speziellen Häutchenschere entferne ich überschüssige und zu viel Nagelhaut. Auch hier sagen die Profis, dass man das lieber mit einer Häutchenzange machen soll. Dafür bin ich aber offenbar zu blöd, weil ich mich mit der Zange deutlich öfter verletze, als mit der Häutchenschere.

.

Auf vielfachen Leserwunsch zeigt Schminktante Anja Frankenhäuser Step by Step ihr Ritual zur Maniküre. Schöne und gepflegte Hände und Fingernägel.

Wenn die Nägel en nature bleiben, kommt nach Schneiden, Feilen und Häutchen entfernen direkt die Pflege. Meine allerliebste Handcreme ist die mit 20% Karitébutter von L’Occitane!! Ich creme Hände und Nägel damit ein und massiere die Pflege sehr ordentlich in Nägel und Häutchen ein. Kommt Nagellack auf die Nägel, kommt die Handcreme mit der Häutchenmassage im allerletzten Step, wenn der Lack getrocknet ist. 

.

Auf vielfachen Leserwunsch zeigt Schminktante Anja Frankenhäuser Step by Step ihr Ritual zur Maniküre. Schöne und gepflegte Hände und Fingernägel.

Das Ergebnis nach dem Kürzen, Feilen und mit ordentlichen Nagelhäutchen. Hier auf dem Foto auch schon eingecremt. TIPP! Solltet Ihr die Hände als Zwischenschritt zur Maniküre pflegen wollen, dann könnt Ihr das gern machen. Lasst die Pflege ein bisschen einziehen. Beachtet aber bitte, dass auf zu fettigen Nägeln der Nagellack sofort wieder abplatzt. Also bitte vor dem Lackieren nochmal ordentlich mit Seife waschen und die Nägel nicht vergessen, mit einzuseifen. 😉

.

Auf vielfachen Leserwunsch zeigt Schminktante Anja Frankenhäuser Step by Step ihr Ritual zur Maniküre. Schöne und gepflegte Hände und Fingernägel.

Wenn ich die Nägel lackieren möchte, creme ich also nicht gleich ein, sondern schließe direkt ans Häutchen schneiden den Unterlack an. Er schützt meine Nägel vor Schaden und Verfärbungen. Hier der Diamond Strength von Sally Hansen.

.

Auf vielfachen Leserwunsch zeigt Schminktante Anja Frankenhäuser Step by Step ihr Ritual zur Maniküre. Schöne und gepflegte Hände und Fingernägel.

Dann wähle ich eine Lackfarbe aus. Aktuell meine liebsten Lacke: die ICONails von Catrice. Die sind unschlagbar im Preis, trocknen zügig an und halten auf meinen Nägeln die kleine Ewigkeit von 5-6 Tagen. Meine Sammlung von links nach rechts: 10-Rosywood Hills, 41-Take a brick!,33-Pink outside the box, 06-Nails on fire, 05-It’s all about that red, 03-Caught on the red carpet, 04-Midnight Mystery. Ich lackiere in kurzem Abstand hintereinander meist zwei Schichten. Der Catrice Lack deckt aber auch oft schon mit einer Schicht sehr gut.

.

Auf vielfachen Leserwunsch zeigt Schminktante Anja Frankenhäuser Step by Step ihr Ritual zur Maniküre. Schöne und gepflegte Hände und Fingernägel.

Nach 2 Minuten Trockenzeit des Farblackes, kommt Schnelltrockner obendrauf. Der härtet den Lack deutlich schneller aus und sorgt dafür, dass ich nirgends farbige Streifen hinterlasse, wenn ich irgendwo anstoße. Am liebsten benutze ich den Insta-Dri (ja mit „i“) von Sally Hansen. Die Speed Dry Drops von Catrice sind auch nicht zu verachten. Allerdings mag ich das Finish eines Überlacks lieber.

.

Auf vielfachen Leserwunsch zeigt Schminktante Anja Frankenhäuser Step by Step ihr Ritual zur Maniküre. Schöne und gepflegte Hände und Fingernägel.

.

Ta-Daaaaa!

Und damit sind wir schon durch! Fertig. Ich muss meine Fingernägel jede Woche kürzen und feilen. Die Nagelhäutchen, wie oben schon erwähnt, müssen nur alle 2 Monate runter, ansonsten schiebe ich sie nur vorsichtig zurück. Insgesamt dauert dieses Prozedere 15-20 Minuten. 

Wie macht ihr eure Maniküre? Gönnt ihr euch einen Profi oder macht ihr auch alles selbst? Verratet es mir doch gern in den Kommentaren!

 

 

 

Alles Liebe, Eure
signature

Share this article

12 Comments
  • S.
    Juni 22, 2018

    Liebe Schminktante, liebe Leserinnen,
    nach langem interessiertem stillem Mitlesen hätte ich heute auch mal einen Tipp zur Nagelpflege. Ich creme mit am Abend die Nagelhäutchen mit der Fußwohl Fußcreme mit 25 % Urea und Glycerin von Rossmann ein. Die sind für die Füßlein super und die Nagelhäutchen sind am nächsten Morgen so weich, dass man sie bequem und leicht mit dem Handtuch zurückschieben kann.
    Schönes Wochen und viele Grüße S.

    • schminktante
      Juni 22, 2018

      Ein super Tipp, danke liebe Sylke!
      LG
      Anja

  • Ina
    Juni 22, 2018

    Liebe Anja,
    das ist eine tolle Leserfrage: Deine Nägel sehen immer so perfekt aus.
    Mein größtes Problem, und vielleicht auch das vieler anderer, ist der richtige Auftrag des Lacks.
    Entweder nehme ich zuviel Lack oder zuwenig – auch die Strichtechnik finde ich problematisch.
    Gibt es da einen Tipp? Höchstwahrscheinlich ist das alles Übung…
    Ich mag es auch am liebsten natürlich, wage mich aber aus den oben genannten Gründen nicht an farbigen Lack und bleibe lieber bei Nude-Tönen. Da sieht man die Fehler nicht ganz so deutlich.

    Ein schönes Wochenende, herzliche Grüße,

    Ina

    • schminktante
      Juni 22, 2018

      Liebe Ina,
      ich achte zumindest auf gute Pinsel. Catrice hat schöne Pinsel, Sally Hansen auch. Und Dior. Und dann muss schon ein bisschen Lack auf den Pinsel, damit man beim ersten Auftrag nicht gleich loskleckert. Vielleicht mache ich da nochmal einen zweiten Tutorial-Teil. Mit Fotos könnte ich es besser erklären.
      LG
      Anja

  • Peppermint
    Juni 22, 2018

    Da bin ich ja echt beruhigt, dass Du auch zur Nagelschere greifst. Mache ich auch immer, weil ich für alles andere viel zu ungeduldig bin und auch hier sind keine negativen Folgen feststellbar. Dann noch ein bisschen in Form feilen – fertig.

    Ich schwöre auch auf Insta-Dri von Sally Hansen. Kein Muster von der Bettwäsche mehr am nächstens Morgen, wenn man mal abends lackiert hat und die Haltbarkeit ist insbesondere auf den Fußnägeln unglaublich. An Farblacken mag ich Essie wegen der tollen Pinsel und der Haltbarkeit am liebsten. Catrice muss ich mir unbedingt mal ansehen.

    Ina, mein Trick bei farbigem Lack ist es, den Pinsel mit nicht zuviel Lack in der Mitte des Nagels aufzusetzen und dann vorsichtig in Richtung Nagelbett zu schieben.
    Dadurch gelingt mir meistens ein schöner gleichmäßiger Rand zum Nagelbett hin.

  • Claudia
    Juni 25, 2018

    Hallo Anja,
    Ich würde auch gerne meine Nägel lackieren, habe aber leider ziemlich tiefe Längsrillen. Mit den herkömmlichen Rillenfüllern lässt sich leider nicht arbeiten. Kennst Du vielleicht einen Rillenfüller der so dickflüssig ist das der Nagel ausgeglichen wird?
    Liebe Grüße, Claudia

  • Diana
    Juni 26, 2018

    Liebe Anja,

    ich gehe zwar regelmäßig zur Pediküre, aber die Maniküre mache ich auch immer selbst. Meine Schritte sind ähnlich wie deine – allerdings verwende ich unheimlich gerne das Handpeeling von l’Occitane (das ich für überflüssig gehalten habe, bis ich es im Laden ausprobiert habe!), 2-3 Mal pro Woche, die Ergebnisse sind toll! Und dann gehe ich direkt vor dem Lackieren immer nochmal mit Nagellackentferner über die Nägel, damit sie wirklich fettfrei sind. Eine Überlackempfehlung habe ich auch: Den „Better Than Gel Nails Top Sealer“ von Essence, supergünstig und trocknet schnell durch (auch hier keine Abdrücke von der Bettwäsche…ich lackiere nämlich immer abends….)

    Herzliche Grüße

    Diana

    • schminktante
      Juni 26, 2018

      Liebe Diana,
      das sind supertolle Tipps1 Ganz vielen Dank dafür!
      LG
      Anja

  • Ute
    Juni 29, 2018

    Liebe Anja, vielen Dank für deine tollen Tipps.
    Was ich so gerne noch einmal sehen würde, ist das Auftragen.
    Hört sich für dich als Profi blöd an, aber ich Pinsel so schnell über. Wo setzt du den Pinsel an? Am Nagelbett und in der Mitte des Nagels?
    Für einen Amateur wirklich wichtige Fragen
    Liebe Grüße
    Von Ute

    • schminktante
      Juni 29, 2018

      Das mach ich liebe Ute. Wird aber noch eine kleine Weile dauern, okay?
      LG
      Anja

  • Manuela
    Juni 29, 2018

    Liebe Anja, magst du mir verraten, welche Farbe von Catrice du den auf dem Foto trägst.?
    Danke und ganz lieben Gruß

    • schminktante
      Juni 29, 2018

      Liebe Manuela,
      die Farbe heißt „Its all about that red“.
      LG
      Anja

    What do you think?

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.